ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 320d Bremsen sprechen verzögert an !?

320d Bremsen sprechen verzögert an !?

BMW 3er E90
Themenstarteram 15. Januar 2016 um 12:41

Hallo zusammen

Ich fahre einen BMW 320d mit Jahrgang 2009, und hatte bis heute eigentlich nie Probleme :)

Nun habe ich folgendes, das passiert ausschliesslich auf der Autobahn und auch erst seit 1-2 Monaten! Wenn ich für einen gewisse Zeit fahre und Bremse passiert zuerst gar nichts nach 1-2 Sekunden fängt er erst an zu Bremsen ausser ich trete mit voller Kraft in die Bremsen dann kommt er schneller, und dann habe ich auch das Gefühl das er zuerst vorne rechts bremst weil das Fahrzeug zieht rüber und ich muss dagegenhalten.

Ich bin mir ziemlich sicher das es nur vorkommt wenn es regnet oder Schnee hat, daher war zuerst meine These das sich was auf den Bremsscheiben ablegt und zuerst durch die Klötze weg geschoben wird. Ich hatte dieses Problem letzten Winter noch nicht. Was mir noch aufgefallen ist das wenn ich erst kürzlich gebremst habe ich und dann in einer gewissen Zeit wieder bremse habe ich gleich von Anfang an 100% Bremsleistung. Also ist nicht verzögert. Nur wenn ich ca 10min mit Tempomat fahre und dann bremse passiert es.

Mein Vater meinte evt könnte Luft in den Bremsleitungen sein da diese sich ja komprimieren lässt was die Verzögerung verursacht.

mfg

dejan

Ähnliche Themen
38 Antworten
am 15. Januar 2016 um 21:37

Bekanntes Problem beim 3er. War schon beim E46. Tritt vorallem im Winter bei Salz und Regen auf der Straße auf. Abhilfe gibt ss keine soweit ich weiß, außer Abstand halten.

Geschlitzte Bremsscheiben helfen, denn dann ist beim Bremsen durch die Schlitze der Salzwasserfilm schnell verdrängt.

Image

Aufgrund der Witterungsbedingungen haben befindet sich Wasser mit ggf. Salzrückständen an Scheiben und Belägen.

Wie oben schon erwähnt, helfen natürlich geschlitzte (nicht gelochte) Scheiben.

Generelle Lösung ist allerdings die Trockenbremsfunktion, die es auch bei BMW gibt.

Ansonsten hilft ab und zu mal die Bremse leicht treten, damit alles wieder sauber wird.

Und: Abstand halten bei Schnee und Nässe.

Zitat:

@hansi2004 schrieb am 15. Januar 2016 um 23:49:09 Uhr:

Aufgrund der Witterungsbedingungen haben befindet sich Wasser mit ggf. Salzrückständen an Scheiben und Belägen.

Wie oben schon erwähnt, helfen natürlich geschlitzte (nicht gelochte) Scheiben.

Generelle Lösung ist allerdings die Trockenbremsfunktion, die es auch bei BMW gibt.

Ansonsten hilft ab und zu mal die Bremse leicht treten, damit alles wieder sauber wird.

Und: Abstand halten bei Schnee und Nässe.

Hi

Die Trockenbremsfunktion hatten glaube ich nur die 6ender.

 

Dirk

Hab mich auch vor paar tagen erschrocken!!! Bin etwas über die Ampel gerollt. Hab dann aber nochmal 1- 2 mal gebremst dann ging es wieder. Da kann man schon mal Angst bekommen :-)

Bei mir hat damals geholfen, die Bremsbeläge zu erneuern.

Hat zwar keinen Sinn ergeben aber hat funktioniert.

Jetzt beim F30 hab ich es auch wieder trotz Trockenbremsfunktion.

Hallo dejan,

wie schon hier mehrfach erwähnt, ist dein Problem nicht unbekannt. Manche Fahrzeuge haben eine Trockenbremsfunktion, die das Problem abmildern kann. Je nach Fahrzeug ist die Trockenbremsfunktion (wenn vorhanden) aktiv, wenn der Scheibenwischer ganz eingeschaltet ist oder bereits im Intervallbetrieb.

Abhilfe schafft auch, die Bremse von Zeit zu Zeit anzubremsen (steht auch in der Bedienungsanleitung, die man auch lesen sollte). Das Anbremsen kann man ja immer dann machen, wenn man damit rechnet, dass man Bremsen muss (z.B. wenn man links fährt und sich vor einem auf der rechten Spur mehrere Fahrzeuge zeigen, so dass eins vielleicht unachtsam die Spur wechselt).

Wesentlich besser wird es, wenn man geschlitzte oder gelochte Bremsscheiben verwendet.

BMW bietet eventuell auch Abhilfemaßnahmen an (umcodieren der Nassbremsfunktion (falls vorhanden), zusätzliche Belüftungskanäle für die Bremsen usw.). Bei meinem BMW hat es das Nassbremsproblem nicht ganz beseitigen können.

Dass das Problem erst dieses Jahr auftritt, kann damit zusammenhängen, dass gebrauchsbedingt in den Bremsscheiben leichte Rillen eingelaufen sind, in die sich jetzt mehr Wasser absetzten kann.

 

@ ronmann

Zitat:

@ronmann schrieb am 15. Januar 2016 um 23:33:45 Uhr:

Geschlitzte Bremsscheiben helfen, denn dann ist beim Bremsen durch die Schlitze der Salzwasserfilm schnell verdrängt.

Welche geschlitzten Bremsscheiben kannst du empfehlen? Ich bin auch am überlegen, ob ich mein BMW (Typ siehe mein Profil) mit geschlitzten Scheiben ausrüste.

 

@sharock22

Zitat:

@sharock22 schrieb am 16. Januar 2016 um 08:17:48 Uhr:

Hab mich auch vor paar tagen erschrocken!!! Bin etwas über die Ampel gerollt. Hab dann aber nochmal 1- 2 mal gebremst dann ging es wieder. Da kann man schon mal Angst bekommen :-)

Das darf eigentlich nur dann auftreten, wenn man gerade erst losgefahren ist und man das erste oder zweite Mal bremst. Daher empfiehlt es sich im Winter direkt nach dem Losfahren die Bremswirkung einmal zu prüfen.

 

Gruß

Uwe

 

Das ist richtig, war das erste Bremsen am Tag. Das Auto war auch 2 Tage gestanden übers Wochenende.

Danach hab wie gesagt, 1 - 2 mal gebremst und alles war gut. Seitdem Bremse ich kurz wenn ich los fahre am Parkplatz :D

Beim E46 hatte ich das gleiche Problem. Nach Tausch auf ATE Powerdisc Scheiben war das Problem dann fast ganz weg. Ursache ist ein Wasserfilm, der sich bei Nässe auf die Scheiben legt. Beim Bremsen muss dieser Film erst verdampfen und bildet ein Dampfpolster, was nicht sofort entweichen kann. Hat man jetzt Nuten, Schlitze oder Löcher, dann kann der Dampf leichter entweichen und man baut schneller wieder Bremsdruck auf.

Mein Foto zeigt die sehr guten Tarox F2000, leider nicht ganz billig. Günstiger die ATE Powerdisc.

Habe vor 2 Jahren neue Scheiben und Beläge von Zimmermann montiert auf meinem E90, seitdem her ist das Problem nie wieder aufgetreten bei mir. Wer weiß.

Zitat:

@Franky 1986 schrieb am 16. Januar 2016 um 07:10:24 Uhr:

Zitat:

@hansi2004 schrieb am 15. Januar 2016 um 23:49:09 Uhr:

Aufgrund der Witterungsbedingungen haben befindet sich Wasser mit ggf. Salzrückständen an Scheiben und Belägen.

Wie oben schon erwähnt, helfen natürlich geschlitzte (nicht gelochte) Scheiben.

Generelle Lösung ist allerdings die Trockenbremsfunktion, die es auch bei BMW gibt.

Ansonsten hilft ab und zu mal die Bremse leicht treten, damit alles wieder sauber wird.

Und: Abstand halten bei Schnee und Nässe.

Hi

Die Trockenbremsfunktion hatten glaube ich nur die 6ender.

Dirk

Sorry. Die Diskussion gibt´s hier ständig.

Nein. Eindeutig nein. Gibt´s auch bei manchen 4Zylindern.

Bei mir hat er es.

Die R6 haben es serienmäßig. Bei den R4 ist es wohl Bestandteil irgendeines Ausstattungspaketes?

Die Xdrive 3er und 5er bis ca 2008 haben einen Softwarefehler. Die Trockenbremsung geht nur wenn der Scheibenwischer manuell betätigt ist, nicht aber wenn sie über den Regensensor laufen.

Ich hatte deswegen schon einen Beinaheunfall. Mein Auto hatte sich entschieden von alleine die Spur zu wechseln. Und das Ganze in Sekundenbruchteilen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 320d Bremsen sprechen verzögert an !?