ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 318i oder 320i in reinem Stadt-Cabrio

318i oder 320i in reinem Stadt-Cabrio

BMW 3er E46
Themenstarteram 21. April 2014 um 17:55

Hallo liebe 3er Gemeinde,

Mein älterer Sohn spielt mit den Gedanken sich ein Cabrio zu kaufen. Nach langer Auswahl blieben nur 2 Kandidaten die ihm gefallen: MB CLK und BMW 3er. Da er noch am Studieren ist und nur ca 450-600€ monatlich zu Verfügung hat und das Auto vollständig inkl. Anschaffung selbst finanzieren will hat er sich für den BMW entschieden.

Ah ja und es soll wenn, dann auf jedem fall das Facelift-Model (!) des e46 mit ca.100-130k Kilometerstand werden.

 

Zum Fahrprofil:

Er fährt so gut wie immer Kurzstrecken mit 7-15 km pro Richtung.

Seine jährliche Laufleistung ist ca 6000-7000 pro Jahr.

Ca. 75% davon in der Stadt (jedoch kaum Staus),

20% Landstraße

und ganz selten Autobahn, vllt 5% und wenn dann meist im Stau mit 70km/h um Köln.

Sein Fahrstil ist eher durchschnittlich.

Und jetzt kommt das Problem, welcher Motor würde zu ihm besser passen?

Es kommen nur 318i (143ps) N42 B20

und 320i (170ps) M54 B22 in frage.

Weil er noch im Studium ist sprechen eig. die viele

pro Argumente eher für den 318i:

+das Auto kostet ca.1000-1.500 weniger in der Anschaffung

+Ist billiger im Steuer *lach*

+hat deutlich niedrigeren Verbrauch in der Stadt. Laut BMW 10,7l.

+die Reparaturkosten sind vermutlich niedriger weil es ein 4-Zylinder ist.

+minimal billiger in der Versicherung (Vermutung)

contra Argumente 318i

-oft Probleme mit der Steuer-Kette die zum Motorschaden führen.....

Pro Argumente für den 320i:

+Laufruhig

+Schöner Sound, macht sich vor allem beim offen fahren bemerkbar (Papa dürfte auch mal ran :D)

+Soll sehr (!) zuverlässig sein

+Hat glaube ich serienmäßig elektrische sitze (?)

Contra Argumente für den 320i:

-soll laut BMW 12,8l verbrauchen!

Laut dem Datenblatt soll in den beiden die gleiche Bremsanlage mit 300mm vorne und 294mm hinten verbaut sein, Auch die Reifen sind bei beiden gleich => keine Kostenunterschiede

Beim 318i kommen 4,25l öl rein beim 320i 6.5l (schon wie beim 330i)

Ich denke ihr merkt schon das wir eher zum 318i aus finanziellen Gründen und aus Vernunft tendieren, aber die Probleme mit der Steuer-Kette, die oft vorkommen sollen, schrecken uns ab. Ich könnte mit den Gedanken nicht mal einschlafen *Lach*.

Bei dem 320i schreckt der Verbrauch zu sehr(!) ab, denn selbst wenn man ihn streichelt und sich im Rahmen hält kriegt man den vermutlich nicht unter 11.5-12.5...

 

-Was würdet ihr empfehlen?

-Wenn wir den Spanner der Steuer-Kette nach dem Kauf sofort erneuern, sind wir dann auf der sicheren Seite?

-Kommt es oft vor das der abbricht?

-Sind die 318i eher Problemkinder oder zuverlässig?

-Welche Probleme treten sonst noch auf bei der Laufleistung 100k+ auf bei den Motoren?

-Was sind die schwächen des 320i?

-Ist der 318i in allem tatsächlich deutlich sparsamer als der 320i, oder liege ich falsch?

 

Huh, das war jetzt eine menge Text... :rolleyes:

Hoffen auf euren Rat!

Danke im voraus, Odenthaller.

P.S.:

Wo finde ich die HSN und TSN für den 318Ci Cabrio (143ps) Bj.2003-2007

und den 320Ci Cabrio (170ps) Bj 2003-2007?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Dann würde ich aus Vernunftdingens sagen, ihr schafft euch den 4 Zylinder an.

Den Kettentrieb nach dem Kauf erneuern und gut ists.

Wie viele Kilometer das dann ohne Probleme läuft, keine Ahnung.

Gibt aber bestimmt "erfahrene" Mitglieder hier.

Abgesehen davon, Kurzstrecke ist immer Kackes, egal für welchen Motor.

Es gibt natürlich viele schmerzfreie Autofahrer/innen die sich nix drum scheren

und bei den meisten geht es wahrscheinlich auch gut, aber wenn das Fzg auch im Winter in Betrieb

ist, sag ich nur Kurbelgehäuseentlüftung.

Gruß,

Speedy

Zitat:

Original geschrieben von Odenthaller

...

-Was würdet ihr empfehlen?

-Wenn wir den Spanner der Steuer-Kette nach dem Kauf sofort erneuern, sind wir dann auf der sicheren Seite?

-Kommt es oft vor das der abbricht?

-Sind die 318i eher Problemkinder oder zuverlässig?

-Welche Probleme treten sonst noch auf bei der Laufleistung 100k+ auf bei den Motoren?

-Was sind die schwächen des 320i?

-Ist der 318i in allem tatsächlich deutlich sparsamer als der 320i, oder liege ich falsch?

...

-Kann sein, muss aber nicht(!), das der Kettenspanner schon bei einer Inspektion bei BMW ersetzt wurde.

-Der Kettenspanner selbst bricht nicht, die Feder in der "alten" Version war einfach zu schwach ausgelegt.

*Sollte der Kettenspanner noch in der alten Version verbaut sein, haben bei ueber 100tkm u.U. die

+Kettenfuehrungsteile (eingelaufen/oder gar gebrochen) und evtl. auch die Steuerkette (durch die fehlende

+mech. Spannung verschliessen/gelaengt) selbst inzwischen gelitten.

+Kompletter Austausch von Spanner, Kette, Fuehrungs- und Spannschiene ca. 1.200EUR bei BMW

-Flansch der Vakuumpumpe hinten am Kopfgehaeuse undicht

-KGE verdreckt bzw. Membran gerissen, Oelruecklaufschlauch zugequollen oder verstopft

Beim 320i R6 faellt mir, von der KGE, die dort auch immer mal Probleme machen kann, jetzt spontan kein "typ. Serienfehler" ein.

Ob der 318i R4 im Kurzstreckenverkehr jetzt zwangslaeufig auch "weniger" verbrauchen muss, haengt wohl eher vom Gasfuss/Fahrweise des Fahrers, als vom Triebwerk selbst ab ...

Für dieses Fahrprofil ist der 318i wirtschaftlich die bessere Wahl. Fahre selbst den 320i (2,2 170ps) mit dem ich auch sehr zufrieden bin - Toller Motor :).

Allerdings fahre ich nur Langstrecke (min. 50 km täglich) mit einem D-Verbrauch von 7.5-8 Liter. Bei Kurzstreckenfahrten steigt der Verbrauch aber deutlich an.

Meine Meinung: Für den Geldbeutel 318i - fürs Herz 320i :D

Unabhängig vom Motor:

- Die elektrisch verstellbaren Sitze sind Serienausstattung beim E46 Cabrio seit Produktionsbeginn.

- Das vollelektrische Verdeck ist erst seit FL (2003) in der Serienausstattung enthalten.

Meine Erfahrung mit unserem 320i Cabrio 2004:

- Fast nur Kurzstrecke seit 3 Jahren (3km). Verbrauch über diese Distanz ca. 12 Liter im Sommer und 13 Liter im Winter. Keine Probleme bisher (auch nicht mit der Kurbelgehäuseentlüftung (KGE) im Winter).

Verbrauch über längere Strecken zwischen 7 und 8,5 Liter.

Ich würde auch wegen möglicher (recht teurer) Probleme mit der Valvetronic des 4-Zylinders den 6-Zylinder bevorzugen. Gruß

Da gerade im Stadtverkehr die meisten Benziner doch zum Saufen neigen, rate ich euch zu einem 320d Cabrio. Und zwar eines mit Handschaltung ab Produktionsdatum 04/2004. Das Fahrzeug erreicht Euro 4 ohne DPF und erhält somit eine grüne Plakette.

Die gut 100,- EUR die der Diesel mehr an KFZ Steuer kostet, sind nach 3x volltanken wieder reingeholt...

btw:

Die Schlüsselnummern der entsprechenden Fahrzeuge findest du häufig bei den Inseraten auf autoscout24. Hier besser mehrere identische Fahrzeuge vergleichen, um sicher zu gehen, dass die Angaben stimmen.

Hmmm,

ein Cabrio mit "Landmaschinen"-Triebwerk? :eek: - Und das auch noch im - hauptsaechlich - innerstaedtischen Betrieb ... :confused:

Fuer mich waere das ein absolutes "NoGo"! - Aber, jeder, wie er mag und meint :)

Der 320i ist sicher vom Genuss her eine andere Liga.

Ansonsten würde ich erst einmal schauen, was es denn in der gewünschten Preisklasse gibt.

Gefallen Farbe und Ausstattung?

Historie?

Rost?

Viel Spaß beim Suchen :)

Da bin ich echt recht einfach "gestrickt":

Solange die Aussen- und Innenfarbe vorwiegend schwarz ist, ist alles OK

An Ausstattung sind mir nur ZV mit FFB, ein ordendliches Radio (evtl. mit Soundsystem), eFH vorn, beh. Aussenspiegel, Sportsitze, Klima und AHK wirklich wichtig!

Der Rest (incl. evtl.er Lederausstattung) sind fuer mich Gimmiks, auf die man - zur Not - auch getrost verzichten kann ...

Themenstarteram 22. April 2014 um 13:06

Zitat:

Original geschrieben von hellakopf

Ich würde auch wegen möglicher (recht teurer) Probleme mit der Valvetronic des 4-Zylinders den 6-Zylinder bevorzugen. Gruß

Danke, das ist einer der Gründe warum ich den 320i i eig. so viel besser finde.

Uns ist halt lieber das Auto was einen Liter auf hundert mehr nimmt und problemlos läuft, als eins welches "sparsamer" ist, jedoch die meiste zeit in der Werkstadt verbringt. Ich würde lieber für ein wenig mehr Verbrauch als für die Reparaturen zahlen.

Aber auch der Verbrauch sollte sich im Rahmen halten.

Zitat:

Original geschrieben von only-automatic

Da gerade im Stadtverkehr die meisten Benziner doch zum Saufen neigen, rate ich euch zu einem 320d Cabrio. Und zwar eines mit Handschaltung ab Produktionsdatum 04/2004. Das Fahrzeug erreicht Euro 4 ohne DPF und erhält somit eine grüne Plakette.

Die gut 100,- EUR die der Diesel mehr an KFZ Steuer kostet, sind nach 3x volltanken wieder reingeholt..

Wir haben auch zuerst an Diesel gedacht. Es sind auch schon 2 Dieselfahrzeuge bereits im Haus, die fahren aber zwischen 25000-30000 tausend im Jahr. Den W204 fahre ich jeden Tag ca. 60 km nur auf der Autobahn und der e39 von meinem jungerem Sohn fährt jeden Tag ca. 40 km auf der Landstraße.

Aus dem Grund macht uns das "Saufen" eines Benziner in der Stadt solche sorgen, wir sind es gewohnt eine 7 oder schlimmstenfalls eine 8 vor dem Komma zu sehen *lach* und müssen dazu nie sparrend fahren. Aber Diesel mag Kurzstrecke noch weniger als Benziner. Der wird bei den Kurzstrecken vermutlich nicht mal richtig warm.

Die Steuer ist eh Kleingeld und da liegt nicht das Problem. Der wichtigste finanzielle Argument der gegen dem Diesel spricht ist sein Anschaffungspreis:

Ein 318Ci/320Ci aus 2003 mit 130Tkm ist für schon 6-8T€ realistisch zu kriegen.

Die 320d Preise mit 130Tkm fängen erst ab 11-12T€ an.

Selbst mit 200Tkm Laufleistung fangen die Priese für den Diesel ab fast 9T€....,

und das finden wir viel zu teuer für einen 10 Jährigen mit 200k Laufleistung.

Außerdem dauert es ewig bis man mit dem Verbrauchersersparnis den höheren Anschaffungspreis raus-fährt, bei jährlichen Laufleistung von 6-7Tkm.

Gab es den Diesel im Cabrio nicht erst ab 2005?

 

Zitat:

Original geschrieben von only-automatic

Die Schlüsselnummern der entsprechenden Fahrzeuge findest du häufig bei den Inseraten auf autoscout24. Hier besser mehrere identische Fahrzeuge vergleichen, um sicher zu gehen, dass die Angaben stimmen.

Stimmt! Danke hat super geklappt! habe die Nummern herausgefunden.

Schlüsselnummern:

BMW 320 Ci Facelift 0005/701

BMW 318 Ci Facelift 0005/727

BMW 320 Cd Facelift 0005/815

Zitat:

Original geschrieben von wbf325i

ein Cabrio mit "Landmaschinen"-Triebwerk? :eek: - Und das auch noch im - hauptsaechlich - innerstaedtischen Betrieb ... :confused:

Viele könnten sich mit einem Diesel im Cabrio nicht anfreuen, für uns ist es aber eher kein Problem, wir sind Diesel gewohnt und die Leistungsentfaltung beim Diesel mag ich sogar mehr, der Verbrauch ist gut und laufruhig sind die mittlerweile auch. Der schöne Sound des R6 bleibt aber natürlich auf der Strecke

 

Zitat:

Original geschrieben von mbfanhh

Ansonsten würde ich erst einmal schauen, was es denn in der gewünschten Preisklasse gibt.

Gefallen Farbe und Ausstattung?

Historie?

Rost?

wir suchen kein Maxi-voll ausgestarteten, alle bis jetzt angeschauten Fahrzeuge hatten schon alles:

-Voll-elektrisches Verdeck

-ZV mit FFB

-Klimaautomatik

-Nach Möglichkeit CD-Radio, sonst kann man da was nachrüsten, habe auch bei unserem e39 vor kurzem gemacht.

-beheizte Außenspiegel und Heckscheibe sind glaube ich Serie

-Sitzheizung ist schön aber beim Benziner nicht zwingend

-wenn Leder drin ist, dann muss auch Sitzheizung da sein

Ein guter zustand ist uns lieber.

Amer mehr ist natürlich besser *lach*

 

Mfg Odenthaller

Somit hast Du dir deine eigene Frage eben beantwortet.

Viel Glück beim finden des begehrten Objektes :p

Gruß,

Speedy

Themenstarteram 22. April 2014 um 13:44

Zitat:

Original geschrieben von 66speedy

Somit hast Du dir deine eigene Frage eben beantwortet.

Viel Glück beim finden des begehrten Objektes :p

Meinst den 320i? :D

 

mfg Odenthaller

Jahaaaaa :D

Möchte hier ja keine miese Stimmung verbreiten, aber wenn man sich einen E46 finanzieren muss sollte man lieber gleich die Finger von lassen.

Wenn man so ein Auto nicht Bar zahlen kann, wird man damit nicht glücklich.

Desweiteren ist ein E46 Cabrio als fast reines Stadtauto sehr ungeeignet, alleine wegen dem recht hohen Benzinverbrauch innerorts, von Versicherung / Steuer ganz zu schweigen.

Dann kann bei so einem alten Auto auch recht schnell etwas kaputt gehen das sich ohne große Schwierigkeiten von den Kosten her im vierstelligen Bereich wiederfindet.

Bei einem Buget von 400 - 600 Euro monatlich, mit dem man auch noch das Auto abbezahlt, definitiv die falsche Anschaffung.

Gruß

Bei so einem "alten" Auto wird immer wieder eine kleine Reparatur anstehen. Mein E46 Cabrio ist 10 Jahre alt und das merkt man auch. Letztens war beispielsweise die Hydraulikeinheit vom Verdeck defekt. Hat inklusive Einbau knapp 1.200€ gekostet. Auch Fahrwerkskomponenten, Dichtungen etc. machen sich halt irgendwann bemerkbar.

Im Endeffekt aber auch Glücksache.

Bei entsprechend kleinem Budget macht so eine Kiste halt schnell mal keinen Spaß mehr, wenn immer wieder mal ne etwas teurere Reparatur ansteht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 318i oder 320i in reinem Stadt-Cabrio