ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. 30V 2.8 mit 330.000km mit 18J. übernehmen ?

30V 2.8 mit 330.000km mit 18J. übernehmen ?

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 15. Mai 2012 um 0:36

Hallo, ich bin 17 und werde im Juni 18 ich kenne mich recht gut aus was Autos an geht, und bin vom 30V 2,8er mehr als überzeugt. Wir fahren den Kollegen mit einer Jamko Autogas Anlage und haben ihn schon 130.000km geritten, bedeutet insgesammt hat der Gute nun 330.000km weg. Springt gut an und macht keine Probleme, bis auf die Tatsache, das der Rechte Kat schon das 3x Weg gebrannt ist und der Wagen lästig laut ist.

Nun ja kommen wir zum Wesentlichen.

Mein Aalter Herr will sich was neueres anschaffen und sagt, da er so oder so kaum Geld, dafür bekommt und der ja noch gut läuft, würde er mir den an bieten. Ich bin nun meine gesammte BF17 Zeit solche 200PS Kisten gewohnt und oft gefahren:

Audi A6 2.8 (C4)

Mercedes W123 280CE (177PS)

Also sollte das kein Problem darstellen, in Sachen zu jung für den Bums, und sonstige Moral Predigten die ich mir schon anhören musste. :)

Auch Wartung wie Öl - wechsel und Kleinigkeiten kann ich selber durch führen.

Bis auf Zahnriemen und größere Sachen die im zugebauten V6 schwer privat zu realisieren sind gibt es also keinen Grund zur Panik

Nun meine Frage: Lohnt es sich noch die Kiste bei 330.000km zu übernehmen ? Sind die Motoren robust ?

Strand der Technik:

Rechter Kat zum 3x Weg geblasen

Neue Kopf Pakungen

Neuer KuWe Simmerring Vorne (komplette Front raus gehabt)

Zahnriemen bei 300.000 Neu

LiMa original

Ölverbrauch normal

Motor läuft ruhig

Gas Anlage schaltet zu früh ein, Motor läuft unruhig da noch nicht ganz warm (ich will dazu keine Problem Lösung.. nur eine Aufzählung der Tatsachen) ! :)

Türgriffe innen beide ohne Funktion (muss ich mir mal an gucken)

 

Und eben die üblichen Gebrauchsspuren die ein Auto nach 330.000km hat !

Alles in allem sieht man ihm seine Vergangenheit natürlich an.. aber ich bin selber ein großer Fan von dem Kollegen!

Vielen Dank für eure Hilfe.

Edit:

Mein Leben besteht quasi aus Autos, ich höre lieber einen 6 Zylinder Röhren als eine Frau stöhnen ;D

Bin also nicht einer der Typen die den Wagen wollen weil er Prollig ist, und nicht wissen was Der Modulardruck im Getriebe (bei Automatik) ist oder wie Variable Nockenwellensteuerung funktioniert. Falls euch das vom beleidigen ab hält ! :)

Also vielen Dank!

Ähnliche Themen
33 Antworten

So lange die Nockenversteller und die Ketten in Ordnung sind spricht soweit nichts dagegen.

Auch wenn ich kein Fan der 30V Motoren bin.

Finde den verbrauch nicht Zeitgemäß und die 30V Technik überzeugt mich sowieso nicht.

Muss aber jeder selber wissen was er macht.

Wenn du Glücklich bist. Behalt ihn, wenn nich... dann weg damit.

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 10:30

Vielen Dank..

Nockenversteller... Haben die Motoren VCT ? wusste ich garnicht. :O

Nunja zum Verbrauch kann ich mich aufgrund der Jamko Anlage nicht beschweren.

und welche Ketten könnten denn hin sein ?

Nur eine Kleinigkeit noch, hast du oder hätte jemand eine Idee warum der Kat immer wieder Frei bläst ? klingt enorm scheiße weils scheppert.

wäre auch bereit auf beiden seiten den zu "pipen" muss man nur nen netten Menschen treffen, der mir die AU fälscht :D

Zitat:

Original geschrieben von unclewilly

Nockenversteller... Haben die Motoren VCT ? wusste ich garnicht. :O

Jup haben sie 5V (pro Zylinder) Motoren soweit ich weiß

Zitat:

Nunja zum Verbrauch kann ich mich aufgrund der Jamko Anlage nicht beschweren.

Sei froh ;)

Zitat:

und welche Ketten könnten denn hin sein ?

Die im Kopf innen drin. Die 2te Nockenwelle will ja auch angetrieben werden.

Zitat:

Nur eine Kleinigkeit noch, hast du oder hätte jemand eine Idee warum der Kat immer wieder Frei bläst ? klingt enorm scheiße weils scheppert.

ist bei den V6 Modellen fast standard. Da dort die Kats sehr tiefhängen und oft angehen bricht die Keramik.

am besten Metalkats einschweisen.

Zitat:

wäre auch bereit auf beiden seiten den zu "pipen" muss man nur nen netten Menschen treffen, der mir die AU fälscht :D

Sowas tut man doch nicht... Wenn dann mit E85 im Tank zur AU dann klappts auch ohne :D:D

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 11:59

Ich freue mich über die positive Resonanz ! :)

Vielen Dank soweit..

 

Kette: Ich dachte immer beide Wellen werden vom Riemen getrieben.. wieder schlauer geworden :D

 

Also sind die Motoren Robust ? sollte ich mir keine größeren Gedanken machen ?

 

Noch eine Kleinigkeit:

Wir wollen in den Sommerferien nach Norwegen zu bekannten, von uns aus sind das 1800KM pro Strecke..

Mein Vater will sich vllt. nen Passat mieten oder seinen T4 65KW nehmen zugegeben, der ist nicht ganz so Spaßig auf den Landstrassen da 65KW und 1,8T Leermasse, + Dachdecker Equipment sind wir bestimmt bei 2-2,2T

Er meint, er traut dem Wagen insbesondere der LiMa nicht wirklich.. kann ich ihn beruhigen ? :D

Mit Metallkats meinst du was ? Leere Hüllen ? :D

 

Tante Edit wirft noch hinterher:

Und die 5V Technik soll was bringen ? :D

Wenn der so oder so säuft wie'n Loch und ein normaler 24V Motor ähnliche Leistung erbringt ? :D

 

Ich dachte du hast Ahnung?:rolleyes:

Mit Gas besteht man fast immer die AU.

Metallkats sind Kat´s aus Metall und nicht aus Keramik ;)---> google

Die 6 Ventile mehr bringen ja doch immerhin knapp 30PS...

Jeder Motor kann Robust sein, es kommt auf die Pflege drauf an.

Was heist denn "neue Kopfpackung bekommen" ?

Bei Gas gehen gern die Kopfdichtungen Kaputt, und halt so generlle C4 Krankheiten... suche...

 

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 14:21

Kopfpakungen = Kopfdichtungen ;)

30 PS dank 6V+ ? woher willst du das wissen ? es gibt keinen 24V ;D nur einen 12V soweit ich weiß oder ? da sinds tatsächlich 30PS mehr. ich frage mich eher, ob dieses eine zusätzliche Einlass Ventil (im vergleich zu herkömmlichen 4V Motoren) wirklich so der Bringer ist, ich meine bei Drehzahlen unter 7000 U/min ist Maßenträgheit doch eher ein untergeordnetes Tema. Aber ich will nicht Meckern.. wie sagen sie immer so nett im Tv "Vorsprung durch Technik)

Wieso gehen die Dichtungen gern übern Jordan bei Gas ? eine genaue Erklärung wäre hilfreich :)

Sorry aber bei google finde ich echt fast nix.. wenn ich nach "Audi C4 A6 2.8 Schwächen" oder ähnlichen Begriffen suche, schmeißt er nur angebote von Autoscout oder Egay raus -.-

Deswegen der Thread hier ;) weil sich nichts wirklich Konkret auf meine Fragen bezieht ! -.-

Um ehrlich zu sein, habe ich mich noch nie mit Kats beschäftigt .. daher habe ich da nicht viel Ahnung davon.

Aber gut zu wissen, ich erkundige mich mal nach Metall Kats

Nur mal so: gibt es auch Größere, bzw. Sportkat's mit weniger Lamellen ? wenn ich schon die Kat's machen müsste (schweine Teuer der Sch***) Sollte ja ein wenig mehr Dampf geben ?!

Vielen Dank für die Hilfe !!

 

Edit:

Wie genau wird die VCT gesteuert ? ich kenne es von V-Tec das ein Zentraler Nocken Pro Ein bzw. Auslasseite & Zylinder per Öldruck "zugeschaltet" wird, und die 0815 Nocken ohne Funktion mit drehen da dieser mehr Hub hat und länger öffnet.

Es gibt so viele Motorkennungen.. und scheinbar kennen alle Forum mitglieder die ?! wo kann ich die Finden ? gibt es so eine art "C4 Wiki" oder so ? ich würde gern mal nen fetten bericht oder Text über den 30V lesen.. nur leider findet sich sowas nicht.. wenn dan nur Private Test berichte.. nichts von Autobild und co.. schade !

 

 

 

War halt Früher so, 3 Einlassventile haben eben einen höhren Füllungsgrad als 2 Einlassventile.

Dazu kommen noch 2 Größere Auslassventile und das Drehmoment und die Leistung Steigt etwas...

 

Warum die Dichtungen schneller Kaputt gehen bei Gas?

Weil man im Gasbetrieb eine Höhre Verbrennungs und Abgastemp. und das macht die Dichtung nicht so lange mit, eben so die Keramik Kats, die vertagen nicht soviel Hitze.

 

Metallkat´s Bau ich dir um wenn du das willst. Sind dann 200 Zellen Metallkat´s und Kostet pro Seite 150-200€ je nach dem was ich für Kat´s bekomme.

Mehr über PN.

 

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 15:25

Klingt sehr interessant ! mit den Kats !

Gibt es da so was in der Art wie "Heavy Duty" Dichtungen ? oder muss ich mich damit zu frieden geben ?

den wenn ein Wechsel an fällt, kann man ja gleich was besseres ein bauen !

Welche Motor Kennung hat der 30V ?

Also vielen dank schonmal ! ich bin nun um einiges Schlauer !

 

Ich werde dich mal wegen den Kats anschreiben!

Ich denke aber weniger das mein Vater Leuten im Internet vertraut.. er hat sogar angst in Google zu gehen, weil die im TV mal gesagt haben, das die da Daten Speichern.

jedem das seine.. zu Facebook muss ich mich da wohl gar nicht erst äußern :D

http://de.wikipedia.org/wiki/Audi_A6_C4

da sind die motoren mitsamt kennungen aufgelistet

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 21:09

Gibt es da so was in der Art wie "Heavy Duty" Dichtungen ? oder muss ich mich damit zu frieden geben ?

den wenn ein Wechsel an fällt, kann man ja gleich was besseres ein bauen !

Zitat:

Original geschrieben von unclewilly

Klingt sehr interessant ! mit den Kats !

Gibt es da so was in der Art wie "Heavy Duty" Dichtungen ? oder muss ich mich damit zu frieden geben ?

den wenn ein Wechsel an fällt, kann man ja gleich was besseres ein bauen !

Welche Motor Kennung hat der 30V ?

Also vielen dank schonmal ! ich bin nun um einiges Schlauer !

 

Ich werde dich mal wegen den Kats anschreiben!

Ich denke aber weniger das mein Vater Leuten im Internet vertraut.. er hat sogar angst in Google zu gehen, weil die im TV mal gesagt haben, das die da Daten Speichern.

jedem das seine.. zu Facebook muss ich mich da wohl gar nicht erst äußern :D

Ich habe auch Metallkats von Seubert drin, die habe ich beide vor 4 Wochen erneuern lassen. Viele andere fahren die auch. Das sind aber 400er Zelldichte. Ich habe die Kats Montags hingeschickt und Donnerstag waren sie zurück. Kostenpunkt 700 Schleifen + Aus und Einbau. Bei einem Kat wären es 350 Euro.

Du hast wahrscheinlich immer bei Audi die Kats machen lassen und Originale einsetzen lassen. Die sind aus Keramik und wenig haltbar. Mit den Metallkats sollte man dauerhaft Ruhe haben.

Ansonsten spricht m. E. nichts dagegen den 2.8 zu übernehmen. Hört sich alles gut an. Besser bekannt als fremd kaufen. Und wenn du ihn noch umsonst bekommst, was überlegst du noch groß?

Ach, und aus welchen Gründen du V6 fährst ist ja deine Sache, das steht niemandem an das zu bewerten.

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 22:26

Danke dir, das sind ja warhaft goldene Tipps hier, da wird sogar mein Vater Strahlen !

Wie war das noch:

"Wenn du einen V6 Hast, Hast du einen V6" war doch so oder ? :D :D

Vielen Dank an alle !!!

Edit:

Die Kat's waren bis her immer gebraucht von irgendwelchen Audi Sammlern oder Schrottplätzen für c.a. 500€das Stück oder so !

Ich fahre auch schon viele Jahre die von Seubert, kannst nat. auch zu denen sagen die sollen aus Tuninggründen die 200-Zeller verbauen.

 

Weniger würde ich auch aus Tuninggründen nich machen od. gar Kats ganz raus, der ACK (ist der Motorkennbuchstabe für den 30-Ventiler) braucht bissl Gegendruck, Ventilüberschneidung usw.

 

Ich fahre seit Ende der 90er Jahre den 5-Ventiler V6 im C4.

 

 

Du hast doch gesagt das Die Zylinderköpfe erst neu gedichtet worden?!

Ich sage mal so als BSP: Ne Kopfdichtung halt ohne Gas, 200tkm und mit Gas von mir aus nur 150Tkm.

Bei nem Freund hat sie im A4 B5 12V 240.000km gehalten und davon 70.000 mit Gas.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. 30V 2.8 mit 330.000km mit 18J. übernehmen ?