ForumLeon
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. 3 verschiedene Werkstätten und Kühlmittelverlust ist immer noch nicht behoben

3 verschiedene Werkstätten und Kühlmittelverlust ist immer noch nicht behoben

Seat Leon 3 (5F)
Themenstarteram 23. April 2020 um 9:57

Guten Morgen Ihr Auto Experten,

Langsam werde ich ungeduldig da der Schaden immer noch nicht gefunden wurde und die Gebrauchtwagen Garantie im Juli vorbei ist. Wir haben den Leon im Juli 2019 bei Seat in Hannover gekauft, seit dem an zieht sich das schon...

Unser Leon 2.0TDI, 150PS, EZ 2013, km stand 143500 hat Kühlmittelverlust.

3 Werkstätten haben sich bereits an dem Wagen Versucht, ohne entwas fest zu stellen(seat und 2 Freie) als Antwort bekomme ich immer weiter fahren und beobachten. Seat hat auf Garantie den Kühlmittel Behälter Deckel getauscht von blau auf schwarz.

 

Der drückt das Kühlmittel aus dem Behälter raus(Überdruck ventil) nur wenn man längere Strecken auf der AB oder im Sommer sprich wenn der Motor relativ heiß ist. Im Winter haben wir lediglich 1 mal nachfüllen müssen und zwar nach einer 3 Stündigen Autobahnfahrt. Im Sommer muss ich ca alle 2 Wochen nach füllen.

Ich habe nie das Kühlmittel über max aufgefüllt und immer bei kalten Motor.

Ich hoffe das ich es so halbwegs vernünftig erklärt habe.

Vielen Dank für eure Hilfe

LG Florian

Ähnliche Themen
134 Antworten
am 23. April 2020 um 10:05

Hallo,

Hört sich nicht gut an.

Wenn die Zylinderkopfdichtung ausgeschlossen wurde, kann es im schlimmstenfall ein Haarriss am Motorblock sein das sollte aber auch feststellbar sein und vor erlöschen der Garantie gemacht werden ist logischerweise nicht billig. Alles andere wie undichte Schläuche sollten Werkstätten eigentlich schnell gefunden haben....

Hoffe das hilft erstmal weiter.

Grüße

am 23. April 2020 um 10:07

Weil bei einem haarriss am Motorblock findet man auch oft keine "pfützen/leckagen"

Themenstarteram 23. April 2020 um 10:16

Zitat:

@Nuklearerfeuersturm schrieb am 23. April 2020 um 10:05:51 Uhr:

Hallo,

Hört sich nicht gut an.

Wenn die Zylinderkopfdichtung ausgeschlossen wurde, kann es im schlimmstenfall ein Haarriss am Motorblock sein das sollte aber auch feststellbar sein und vor erlöschen der Garantie gemacht werden ist logischerweise nicht billig. Alles andere wie undichte Schläuche sollten Werkstätten eigentlich schnell gefunden haben....

Hoffe das hilft erstmal weiter.

Grüße

Habe das Auto gestern aus der Werkstatt geholt (Inspektion) und die sollten mir zusätzlich noch eine Diagnose für den Wasser Verlust geben...nichts gefunden....Wurde abgedrückt und so weiter. ZKD hat der Meister gesagt das würde man riechen beim Diesel...ob ich auf den Aussagen bauen kann ist fraglich da ich mich nur begrenzt Hobby mäßig damit beschäftige.

Ich habe auch schon an das Thermostat gedacht, das der den großen Wasser Kreislauf bei Hitze oä nicht öffnet und da durch das Wasser im Behälter usw nicht weg kann und letztendlich als Überdruck entweicht.

Themenstarteram 23. April 2020 um 10:20

Zitat:

@Nuklearerfeuersturm schrieb am 23. April 2020 um 10:07:41 Uhr:

Weil bei einem haarriss am Motorblock findet man auch oft keine "pfützen/leckagen"

Das Foto habe ich Samstag Nacht gemacht na dem ich 220kmh auf der freien AB ohne Verkehr gefahren bin. Man sieht zwar nicht viel da ich keine besseren Bilder machen konnte.

Aber man erkennt das er es aus dem Behälter drückt...

Seat Leon
am 23. April 2020 um 10:22

Eigentlich würde der Motor viel zu heiß werden wenn der Thermostat kaputt wäre und die heizung wird dann nicht richtig warm, aber das ist schonmal einge günstiger versuch.

Wie gesagt ein gaarriss ist tückisch da nur durch Abdrücke und nicht richtig schauen meistens nicht entdeckt wird

am 23. April 2020 um 10:24

Ich würde auch zuerst den Thermostat wechseln sollte eigentlich die Werkstatt prophylaktisch machen.

am 23. April 2020 um 10:24

Wenn du sagst das der net innerhalb von kurzer Zeit leer wird qualmt das verdampft Wasser auch nicht sichtlich da wäre der Thermostat echt die günstigste variante

Themenstarteram 23. April 2020 um 10:27

Zitat:

@Nuklearerfeuersturm schrieb am 23. April 2020 um 10:22:16 Uhr:

Eigentlich würde der Motor viel zu heiß werden wenn der Thermostat kaputt wäre und die heizung wird dann nicht richtig warm, aber das ist schonmal einge günstiger versuch.

Wie gesagt ein gaarriss ist tückisch da nur durch Abdrücke und nicht richtig schauen meistens nicht entdeckt wird

90°C wurde nie überschritten, und dei Heizung geht auch...

Daher bin ja so ratlos.

Habe bisher knapp 400€ für für die Diagnose weiter fahren und beobachten bezahlt...deswegen habe ich hier im Forum gefragt...

am 23. April 2020 um 10:30

Na dann ab Thermostat wechseln, der Kühlmittel Kreislauf ist ja nicht das komplizierteste und der Thermostat wenn er nicht mehr tut steht ja auch nicht im fehlerspeicher

Themenstarteram 23. April 2020 um 10:43

Also liege ich mit meiner Vermutung doch nicht so verkehrt?

Ist dann wenn der Motor warm ist ein hoher Druck im Kühlsystem so das man die Kühlschläuche nicht mehr zusammen drücken kann dann wird es wahrscheinlich das Thermostat sein.

am 23. April 2020 um 10:47

Nein liegst nicht sehr falsch und ein Thermostat kostet nicht viel. Das es an etwas anderem liegt ist eher unwahrscheinlich wenn der Wasserverlust am Ausgleichsbehälter festgestellt wird.

An sich sollte es mit der Garantie keine Probleme geben, weil das Problem bereits vor deren Ende aufgetreten ist, per Reparaturauftrag dokumentiert wurde und seitdem ja auch behandelt wird. Man könnte sicher argumentieren (denke ich als Laie), dass es sich seit der ersten, nicht erfolgreichen Reparatur um Nachbesserungen handelt.

Dass aber offenbar mehrere Werkstätten die Finger drin haben, ist sicher nicht hilfreich - da wird einer auf den anderen zeigen, wenn es hart auf hart kommt. Bei vorhandener RSV würde ich vorsichtshalber mal nen Anwalt konsultieren, um die o.g. Theorie abzusichern und eine Strategie abstimmen, für den Fall, dass sich das noch hinzieht.

So oder so: wünsche viel Erfolg!!

Themenstarteram 23. April 2020 um 10:50

Zitat:

@PhoenixGsx schrieb am 23. April 2020 um 10:44:57 Uhr:

Ist dann wenn der Motor warm ist ein hoher Druck im Kühlsystem so das man die Kühlschläuche nicht mehr zusammen drücken kann dann wird es wahrscheinlich das Thermostat sein.

Ob man die Kühlerschläuche noch zsm drücken kann das weiß ich leider nicht...ich weiß nur das er das oben raus drückt wenn die Thermischen Bedingungen erfüllt sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. 3 verschiedene Werkstätten und Kühlmittelverlust ist immer noch nicht behoben