ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 3.0 ASN Ventildeckeldichtung wechseln?

3.0 ASN Ventildeckeldichtung wechseln?

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 12. Dezember 2012 um 11:48

Hallo Leute,

hab einen Audi A6 Bj. 2003 mit dem 3.0 ASN Motor und dort gehört die Ventildeckeldichtungen gewechselt.Hab beim Motor nachgeschaut, muss ich "nur" die Schrauben rausdrehn und die neue Dichtung reinmachen?Muss ich auf was genau achten,kann mir wer eine kleine Anleitung bzw. Tips geben?Werde die Zündkerzen gleich mit wechseln und zwa nehme ich die BERU Ultra würden die gehn?Bei den Zündkerzen brauche ich nur die roten Stecker raus "hebeln" oder?

Danke für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
21 Antworten

Wieso muss bei dir die Ventildeckeldichtung gewechselt werden?? Saut er wirklich daraus?? Ich hab noch die erste drin (knapp 290.000 km) und meiner ist knurpstrocken.

Wenn ja wo suppt er. Je nach Stelle kann das auch andere Ursachen haben.

Und die roten Stecker sind die Zündspulen. ;)

Themenstarteram 12. Dezember 2012 um 12:08

Ja auf der Fahrerseite ist es am "schlimmsten" also sagen wir mal so er schwitzt schon zu viel ;) . Hab auch die Zahnriemenabdeckung runter gemacht, und dort drückt es auch schon bisschen raus.Der Vorgänger des Autos hat die schon mit so einer kak Dichtpaste abdichten probiert aber das hält nicht wirklich.Hab auch bei der Wasserpumpe geschaut ob es dort wo undicht ist sehe aber nichts und es ist mit sicherheit Öl...Meiner hat ca 190t auch dem Rücken

Einfach mit Sinn und Verstand "hinarbeiten"

 

Hier: http://elsaweb.spaghetticoder.org/doc/A.de-DE.A02.5635.29/30117181/3 ist eine kleine Anleitung, sofern der Motor so aussieht. Sonst mal durchklicken auf der Seite http://elsaweb.spaghetticoder.org/

 

Ansonsten bei der neuen Dichtung in den Ecken noch etwas Dichtmittel dazu, dass hat sich in meinen Augen bewährt.

Themenstarteram 12. Dezember 2012 um 12:20

Super Danke genau sowas habe ich gesucht!

Ich hoffe nur wirklich das es die Ventildeckeldichtung ist,was könnte es noch sein?

Zitat:

Original geschrieben von VWstef

Super Danke genau sowas habe ich gesucht!

Ich hoffe nur wirklich das es die Ventildeckeldichtung ist,was könnte es noch sein?

Dichte KGE. Dadurch erhöhter Druck und deswegen drückt er dann ebenfalls. Das siehste aber wenn du die Ventildeckel runternimmst, da die an der Rückseite befestigt ist. Aber aufpassen beim abnehmen der Deckel. Die Schläuche des KGE sind nach vielen Jahren mit ständigem Temperaturwechsel ziemlich brüchig/porös.

Themenstarteram 12. Dezember 2012 um 15:30

Also ich war gerade beim :) und der meinte auch das es die Ventildeckeldichtung sei,nur das komische dabei ist ich müsste die kompletten Ventildeckeln kaufen da es keine Dichtung alleine zu kaufen gibt???Woher bekomme ich die Dichtungen das sind ja Metalldichtungen?Mir wurde gesagt das der Vorbesitzer vor ca 80t km die Nockenwellensteller gewechselt hat also denke ich auch die Dichtungen.Kann ich auch ohne das ich den Ventildeckel runter nehme die KGE reinigen oder habt ihr andere Ideen?

Die KGE kannst natürlich auch ohne Abbau der Ventildeckel abbauen. Die ist nur dran geklippt. Meistens geht die aber aufgrund der von mir genannten Gründe kaputt und du kannst gleich ne neue kaufen. 

Also das es die Ventildeckeldichtung nicht einzeln gibt, kann ich mir fast nicht vorstellen. Du kriegst fast jedes Teil einzeln.  

 

EDIT:

Laut Goog.. heißt das Ding Dichtung Zylinderkopfhaube, kostet 13-16€ und ist aus Gummi im Zubehör.

Themenstarteram 12. Dezember 2012 um 16:58

Ja bei ebay würde ich beide von Reinz um 40 euro bekommen,ja wo der Schlauch ist weiss ich schon aber viel kann ich mit dem nich anfangen? ich müsste das ganze ja reinigen...

Ich habe damals getauscht, weil diese gebrochen sind. Durch die Riffelung wird es schwierig das zu reinigen. Aber bis auf die 2 Schläuche die in eine weitere Verbindung übergehen und von dort zu einem (weiß den Begriff jetzt nicht genau) ,,Filter'' ist da auch nix mehr.

Themenstarteram 12. Dezember 2012 um 18:23

Ok danke, werde es trotzdem wechseln hoffe nur dass die deckln nicht komplett verklebt sind mit der pasta...bekommt man die leicht ab?

die ventildeckeldichtung gibts bei jedem audi-händler einzeln zu kaufen. sie ist aus gummi. kostet pro dichtung (also pro zylinderbank) original audi knapp 50 €. wenn dein eigener audi-händler behauptet, die sei aus metall und einzeln nicht erhältlich, würde ich mir an deiner stelle gut überlegen da nochmal hinzugehen... :cool:

Themenstarteram 12. Dezember 2012 um 22:14

Zitat:

Original geschrieben von raggamuffin

die ventildeckeldichtung gibts bei jedem audi-händler einzeln zu kaufen. sie ist aus gummi. kostet pro dichtung (also pro zylinderbank) original audi knapp 50 €. wenn dein eigener audi-händler behauptet, die sei aus metall und einzeln nicht erhältlich, würde ich mir an deiner stelle gut überlegen da nochmal hinzugehen... :cool:

Haha ja das schlimme dabei ist ja es war ein meister der sollte doch schon mehr erfahrung haben ;) welche zündkerzen könnt ihr empfehlen,ich hab bis jetzt die besten mit BERU gemacht

Themenstarteram 16. Dezember 2012 um 18:32

Also Leute hab heute alles runtergebaut und mir alles angesehn,bin mir sicher das es die Ventildeckeldichtung nicht ist!:cool: Ich hab alles abgewaschen und gereinigt,denke das "Fatjoe 1" recht hat und mit der KGE zu tun hat.Aber wo ist der schei** "Filter" was ich reinigen könnte hab nur so ein rundes Plastikding gefunden dort ist so eine Gummimembran drinnen mehr finde icht nicht!

Du musst den kompletten Schlauch ersetzen....

 

 

http://data.motor-talk.de/.../kge-asn-6847562952105842985.jpg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 3.0 ASN Ventildeckeldichtung wechseln?