ForumMk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. 225/55/16 Reifen für Mondeo Kombi

225/55/16 Reifen für Mondeo Kombi

Themenstarteram 6. April 2009 um 14:44

Hallo,

kennt sich einer mit Reifen aus der mir sagen könnte wieviel Luftdruck in 225/55/16 er Reifen reinkommt ?

Habe mir den Mondeo als Kombi gekauft und meiner Meinung nach müssten die Reifen etwas aufgepumpt werden, ich weiss aber nicht wieviel Luftdruck ich noch geben soll.

Beste Antwort im Thema

225/55/16 sindkeine zulässige Größe!

215/55/16 bei mittlerer Beladung (im Schnitt) vo 2,3 hinten 2,6

wenn die Kiste quasi immer leer rumfährt 2,1 und 2,3... und dann noch alle 10-20 TKm vfon vorne nacvh hinten durchwechseln, und eine lange Lebensdauer ist garantiert!

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

225/55/16 sindkeine zulässige Größe!

215/55/16 bei mittlerer Beladung (im Schnitt) vo 2,3 hinten 2,6

wenn die Kiste quasi immer leer rumfährt 2,1 und 2,3... und dann noch alle 10-20 TKm vfon vorne nacvh hinten durchwechseln, und eine lange Lebensdauer ist garantiert!

Zitat:

Original geschrieben von MORTHS

Hallo,

kennt sich einer mit Reifen aus der mir sagen könnte wieviel Luftdruck in 225/55/16 er Reifen reinkommt ?

Habe mir den Mondeo als Kombi gekauft und meiner Meinung nach müssten die Reifen etwas aufgepumpt werden, ich weiss aber nicht wieviel Luftdruck ich noch geben soll.

Am besten beim Reifenhersteller per e-mail erfragen. Da spielen die Achslasten auch eine wichtige Rolle.

lg, Alpi

Meines Wissens sind 2,2 bis 2,5 Vorgeschrieben kommt auf die beladung an.

LG Herbert

Ich liebe so Fragen ;)

Kannst auch 3bar rein machen, je nach Lust , Laune, Komfortgefühl, Beladung etc..........

Schonmal in die Bedienungsanleitung oder den Aufkleber am Fahrzeug geschaut wo die Reifendrücke drauf stehen ?

225/55 16 sind zwar grundsätzlich möglich da die Abweichung im Umfang zur Seriengrösse 215/55 R16 nur 1,7% beträgt, aber ich denke Du hast Dich einfach nur verschrieben.

Und für die Seriengrösse findest DU auf jeden Fall in der aktuellen BDA auf ca. Seite 225 - 230 die Werte.

Diese kannst Du aber auch auch die 225er anwenden ;)

 

am 10. August 2011 um 20:37

Hallo,

kurz vor dem Spiel gegen die Kicker vom Zuckerhut noch eine kurze Frage: unten an der B-Säule (auf der Fahrerseite) haben wir doch alle die Tabelle mit den Luftdruck-Angaben für die Reifen. Bin demnächst zwar nur mit 3 Personen, aber mit vollem Kofferraum über eine längere Strecke unterwegs. Für diese Fahrt würde ich gerne den angezeigten Luftdruck für die volle Beladung einstellen (2,5 vorne, 2,9 hinten), jedoch steht in der besagten Tabelle oben links der Hinweis, dass die angezeigte Werte für Geschwindigkeiten unter (oder höchstens) 160 kmh zu verstehen sind.

Da, wo es die Verkehrssituation zulassen wird, möchte ich gerne zügiger unterwegs sein, wenn es geht, auch z.B 200 kmh. Habe ich dann den falschen Luftdruck in den Reifen? Wie ist die Höchstangabe von 160 kmh zu verstehen?

Besten Dank für Eure Hinweise / Erfahrungswerte.

 

Schöne Grüße + auf einen Sieg gegen Brasil!

foreverb04

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Richtiger Luftdruck? (Reifen)' überführt.]

schau doch mal in die Bedienungsanleitung, da sind 2 Tabellen mit den optimalen Luftdrücken drin -

eine für bis 160km/h und eine für über 160km/h.

Die Tabelle für > 160km/h anbei als Screenshot.

Meine Erfahrung dabei übrigens: wenn man (auf langen AB-Fahrten) guten Komfort haben will, dürfen die Reifen nicht zu hart sein.

Ich fahre auch gern mal länger 180km/h, die elektronische Dämpfer-Regelung scheint auf die in der Tabelle angegebenen (relativ niedrigen) Luftdrücke optimiert zu sein. Mit einem Luftdruck von ~2.2-2.5 bar (2.2 kalt, nach einigen km 2.4-2.5) ist der Komfort optimal.

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Richtiger Luftdruck? (Reifen)' überführt.]

Reifen-Luftdruck ueber 160km/h
am 10. August 2011 um 21:03

Danke gobang! War eigentlich der Meinung, dass ich das Betriebshandbuch "von A bis Z" kenne, so sehr habe ich mich damit auseinander gesetzt (einfach aus Spass und Interesse). Man lernt eben nie aus...:)

Habe soeben in mein Buch reingeschaut. Drin steht bei 1,6L Ecoboost unter "Dauergeschwindigkeit über 160 km/h" bei voller Last 2,6 vorne und 3 hinten. Da ich annehme, dass ich nicht dauerhaft über 160 km/h fahren werde, werde ich mit 2,5 und 2,9 gut fahren können (wie eingangs geschrieben), denke ich.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Richtiger Luftdruck? (Reifen)' überführt.]

am 10. August 2011 um 21:57

Hallo foreverb04. 

Ich weiss nicht, was du für Reifendimensionen hast. Für deinen EcoBoost-SCTi mit EZ 02.2011 schau in dein Handbuch Seiten 255 bis 258. Nimm getrost diese Werte als Mindestgrössen und je nach Empfinden vorne und hinten noch 0.2 bis 0.3 bar dazu. Es wird gut sein. Merke, es kommt nicht auf die durchschnittliche Belastung an, sondern eher auf deine Maximalwerte während einiger Zeit bezüglich Gewicht und Geschwindigkeiten - für deine Sicherheit und dein Wohlbefinden.

 

@ gobang: Sorry, dein Screenshot ist noch aus dem Handbuch 06/2008 für VorFL. Der TE hat einen FL. Dazu gibt es in einem neuen Handbuch eine andere Tabelle für die Reifendrücke.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Richtiger Luftdruck? (Reifen)' überführt.]

am 22. Januar 2014 um 16:02

Zitat:

Original geschrieben von Norbert-TDCi

 

225/55 16 sind zwar grundsätzlich möglich da die Abweichung im Umfang zur Seriengrösse 215/55 R16 nur 1,7% beträgt, aber ich denke Du hast Dich einfach nur verschrieben.

Und für die Seriengrösse findest DU auf jeden Fall in der aktuellen BDA auf ca. Seite 225 - 230 die Werte.

Diese kannst Du aber auch auch die 225er anwenden ;)

Hallo Norbert,

wir hatten letzte Woche den Termin zur HU beim Ingenieurbüro Borst und Fink in Dinkelscherben und du wirst es kaum glauben... er sagt die Reifen 225 55 16 sind auf einem Mondeo MK4 nicht zulässig! Durchgefallen! Wir haben die Reifengröße von Anfang an (seit 7 Jahren!) drauf und es gab bei den letzten HUs der Werkstatt auch nie Probleme. Aber jetzt wollten wir einem örtlichen Prüfer quasi zur Unterstützung der örtlichen Wirtschaft die HU machen lassen. Zukünftig lassen wir es wohl wieder die Werkstatt machen, denn da scheint man flexibler zu sein.

Da ich nicht unbedingt Lust habe jetzt kurz wegen der HU auf Sommerreifen zu wechseln, hätte ich gerne von dir oder der Community eine kleine Argumentationshilfe gegen den kleinlichen Prüfer.

PS.

Wir haben die Reifen mit Absicht aufgezogen, um die Tieferlegung des ST wieder auszugleichen. Bei unseren Straßen und Parkplätzen ist das besser so. Und wesentlich billiger sind sie auch noch als die 225 50 16.

Mondeo ST ist ein Mondeo MK3, hier ist MK4 ( ab Mitte 2007 ) Bereich.

Stelle die Frage mal dort im Forenbereich.

Die zugelassenen Grössen vom Mondeo ST habe ich im Moment nicht zur Hand.

am 23. Januar 2014 um 6:05

Zitat:

Original geschrieben von Norbert-TDCi

Mondeo ST ist ein Mondeo MK3, hier ist MK4 ( ab Mitte 2007 ) Bereich.

Stelle die Frage mal dort im Forenbereich.

Die zugelassenen Grössen vom Mondeo ST habe ich im Moment nicht zur Hand.

Danke für die Info.

Konkret handelt es sich bei mir um einen der ersten Mondeo MK4, 2.5T, Turnier, Baujahr Ende 2007.

Aber auch beim MK3 fahren wir genau die gleichen Reifengrößen, eben grad wegen der serienmäßigen Tieferlegung.

Hallo

So einfach ist es nicht. Wenn man mit nicht zulässigen Reifen rumfährt, verliert man die Betriebserlaubnis. Im Falle eines Unfalls kann das recht weitreichende Konsequenzen haben!

Bei kleineren Veränderungen der Reifendimension könnte eine Reifenherstellerbescheinigung ausreichend sein. Die erhält man über deren homepage (Michelin, Goodyear,...). Aber in Kombination mit Tieferlegung, Spurverbreiterung, Zubehörfelgen,... machen die das nicht mehr.

Um das zu legailsieren kommst Du um eine Einzelabnahme beim TÜV/Dekra nach §19/§21 nicht herum. Da nimmt Dich auch keine normale HU-Plakette aus der Verantwortung.

Das Thema kannts Du auch in Reifen&Felgen Forum diskutieren. Da kennen Sich die Leute besser aus.

VG

 

Peter

Zitat:

Original geschrieben von MichaelvonWollbach

Zitat:

Original geschrieben von Norbert-TDCi

Mondeo ST ist ein Mondeo MK3, hier ist MK4 ( ab Mitte 2007 ) Bereich.

Stelle die Frage mal dort im Forenbereich.

Die zugelassenen Grössen vom Mondeo ST habe ich im Moment nicht zur Hand.

Danke für die Info.

Konkret handelt es sich bei mir um einen der ersten Mondeo MK4, 2.5T, Turnier, Baujahr Ende 2007.

Aber auch beim MK3 fahren wir genau die gleichen Reifengrößen, eben grad wegen der serienmäßigen Tieferlegung.

Es gibt -leider- keine "Argumentationshilfe".

225/55R16 ist weder beim MK3 noch beim MK4 von Ford zugelassen :(

( siehe in Deine "Papiere" inclusive EG-Übereinstimmungsbescheinigung Seite 4)

Der Reifenabrollumfang ist gegenüber der Serienbereifung 215/55R16

+ 1,9% > entsprechend läuft der Tacho nach.

Für eine Legalisierung auf Deinen Fahrzeugtypen ist

- mit dem Nachweis (z.B.von Bosch-Diensten), daß die Tachoabweichung noch in der Toleranz liegt -

> eine TÜV-Einzelabnahme erforderlich.

Der Abrollumfang darf um 4% von der Serie abweichen ohne dass man den Tacho angleichen muss.

http://www.felge.de/technik/infos/tuev-auflagen.php

Ansonsten muss man die Bereifung halt eintragen lassen wenn sie in den Fahrzeugpapieren nicht aufgeführt ist.

Ehrlich gesagt frage ich mich aber warum man sich ein Auto mit Tieferlegung kauft um diese dann mit höheren Rädern wieder auszugleichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. 225/55/16 Reifen für Mondeo Kombi