ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. 220 CDI EVO, MKL B28/8 Differenzdrucksensor DPF

220 CDI EVO, MKL B28/8 Differenzdrucksensor DPF

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 2. Juli 2016 um 1:47

Hi Leute!

Ich muss morgen um 12:00 Uhr ca. 350km zum Auftritt fahren und am nächsten Tag zurück. In den letzten zwei Tagen ging jeweil die MKL an. Ich schreibe gleich die Details.

Frage:

1. Besteht ein erhöhtes Risiko, dass ich etwas am Auto schwer beschädige, wenn ich jetzt erstmal weitere 700km damit fahre und den Fehler immer wieder lösche, wenn er auf der Fahrt kommt?

2. Wie groß ist das Risiko, dass ich dadurch ganz liegen bleibe?

3. Was sind mögliche Ursachen und wie kann ich sie beheben (möglicherweise noch morgen vormittag)?

 

Beschreibung:

Vorgestern und heute ging jeweils bei einer ca. 30 minütigen Fahrt die MKL an und das Fahrzeug ging in den Notlauf. (Kein Drehen über ca. 2000 U/min)

Nach längerer Pause (beim ersten Mal) oder nach löschen des Fehlers durch mittels EasyDiag (beim zweiten Mal) konnte ich wieder ohne Probleme mit normaler Leistung fahren.

Ausgelesen wurde mit EasyDiag.

Als Fehler wurden von EasyDiag angezeigt:

Zitat:

=====2016-06-29 16:04:10=====

2222 Bauteil Dieselpartikelfilter prüfen. NICHT VERBAUT

2299 Füllungsgrad des Dieselpartikelfilsters

2221-000 Differenzdruck im Dieselpartikelfilter

221C-000 B28/8 (Differenzdrucksensor DPF)

Zitat:

=====2016-07-01 21:06:10=====

2221-000 Differenzdruck im Dieselpartikelfilter

221C-000 B28/8 (Differenzdrucksensor DPF)

Weitere Daten heute:

Zitat:

=====2016-07-01 21:09:50=====

Motordrehzahl 751.29 rpm

Einspritzmenge 7.44 mg/Hub

Luftmasse 558.14 Mg/Hub

Kühlmitteltemperatur 89.26 degree C

Kilometerstand bei letzter erfolgreicher Regeneration des Dieselpartikelfilters 160837 km

Kilometerstand bei letzter Partikelfilter-Regeneration 131070 km

Kilometerstand nach letzter Korrektur des Aschengehalts 131070 km

Aschengehalt des Dieselpartikelfilters 1.13 g

Rußgehalt des Dieselpartikelfilters 2.48 g

 

=====2016-07-01 21:07:41=====

Rußgehalt des Dieselpartikelfilters 90.85 %

Differenzdruck im Dieselpartikelfilter 0.02 bar

B19/11 (Temperatursensor vor Abgasturbolader) 253 degree C

B19/9 (Temperatursensor vor Dieselpartikelfilter) 243 degree C

Y27/9 (Abgasrückführsteller links) 4.95 %

Km-Stand jetzt ca. 161500 km

 

Gibt es einen Unterschied zwischen Partikelfilter-Regeneration und Regeneration des Dieselpartikelfilters? Oder ist das nur eine unterschiedliche Übersetzung?

Freue mich auch über weitere einsichten, wie man die Daten interpretieren kann.

Grüße!

 

 

Beste Antwort im Thema

Dann wird vermutlich der Differenzdruckgeber defekt sein, Anleitung zum Tausch hier.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Differenzdrucksensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig' überführt.]

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Hallo liebe Leute,

seit ich den W211 220CDI habe und nicht mehr den W202 220 CDI sind meine Probleme auch wesentlich weniger geworden.

Aber jetzt habe ich doch eine Frage.

OBD2 zeigt Fehler : P2454 an. Differenzdruck-Sensor- Partikelfilter: Stromkreis niedrig.

Hat jemand eine Idee dazu, oder diesen Fehler schon einmal gehabt.

Ich hoffe, jemand kann mir helfen und bedanke mich schon mal voraus.

Gruß Peiner

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Differenzdrucksensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig' überführt.]

Dann wird vermutlich der Differenzdruckgeber defekt sein, Anleitung zum Tausch hier.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Differenzdrucksensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig' überführt.]

Danke für die schnelle Antwort,

von einem Marder kann das nicht sein??? (wegen Stromkreis niedrig )

Bei uns werden viele Autos von Mardern beschädigt.

Gruß Peiner

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Differenzdrucksensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig' überführt.]

Wenn der Marder das Kabel zum Sensor angeknabberet hat, kann es natürlich auch daran liegen, daß der Differenzdruckgeber falsche Spannungswerte liefert.

Der Differenzdruckgeber kostet 58,20€ incl. bei Daimler oder ab 20€ von Bosch und ist schnell gewechselt. Und er geht gerne mal kaputt. Worauf ja auch die Fehlermeldung "P2454 a Differenzdruck-Sensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig" hindeutet.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Differenzdrucksensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig' überführt.]

Hallo, hier bin ich wieder.

Nachdem ich den Fehlerspeicher einige Male ausgelesen und gelöscht hatte und der Fehler immer wieder kam, fuhr ich bei einem Freund auf die Bühne, um mir den Sensor und besonder das elektrische Kabel anzusehen. Zu sehen war nichts, was auf einen Fehler hindeutete. Ziemlich frustriert ließ ich die Verkleidung ab, nahm den Wagen von der Bühne um mir erstmal zu überlegen was ich am besten tuen sollte. Lasse den Motor an, um nach Hause zu fahren und siehe da, der Fehler war weg. (Ich habe absolut nichts angefasst). Am nächsten Tag die Verkleidungen wieder angebaut. Kein Fehler mehr.... bis auf Gestern. Wieder der selbe Fehler und löschen hilft nichts. Ich bin zwischenzeitlich mindestens 800 Km gefahren.

Hat jemand irgend eine Ahnung was "Stromkreis niedrig" eigentlich heisst?

Gruß Peiner

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Differenzdrucksensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig' überführt.]

Hier sind übrigens die möglichen Fehlercodes des Diesel-Partilelfilters:

P242F-PCM / Behinderung Diesel-Partikelfilter-Ascheansammlung.

P244A-PCM / Stromkreis Differenzdrucksensor, Diesel- Partikelfilter- Tiefpegel.

P244B-PCM / Stromkreis Differenzdrucksensor,Diesel-Partikelfilter- Hochpegel.

P2454-PCM / Differenzdruck-Sensor- Partikelfilter: Stromkreis niedrig.

P2458-PCM / Diesel-Partilelfilter: Regenerationsdauer.

P2459-PCM / Diesel-Partikelfilter: Regenerationshäufigkeit.

P2463-PCM / Dieselpartikelfilter- Ansammlung von Rußpartikeln.

P2553-PCM / Stromkreis Differenzdrucksensor,Diesel-Partikelfilter-Bereich/Leistung.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Differenzdrucksensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig' überführt.]

Bestell doch einfach den Differenzdrucksensor und tausche ihn! Zu 95% ist es der Sensor. War bei mir auch schon kaputt.

Hatte einen neuen bei mbgtc für 35,00 EUR gekauft.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Differenzdrucksensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig' überführt.]

Kann krotzn nur beipflichten: Tausch den Differenzdruckgeber!

Du hast eine ausdrückliche Fehlermeldung zu dem Bauteil, es ist ein gängiger Fehler, weil die Dinger gerne mal kaputtgehen, es ist schnell gemacht und kostet nicht die Welt!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Differenzdrucksensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig' überführt.]

Habe gleiches Problem beim VW T5 gehabt, Differenzdrucksensor gewechselt und keine Veränderung, Fehler P2454 ließ sich nicht löschen. Es war ein Kabelproblem, der Differenzdrucksensor hat einen 3-Pin Stecker. Pin 1 sollte eine Spannungsversorgung zwischen 4,8 - 5,2 V haben, hatte 0,5V. Am dicken Kabelbaum gewackelt (vom MSG) und da kamen plötzlich die 5,0V. Nautürlich wurde das Problem durch das Wackeln des Kabelbaumes nicht behoben. Kabelbaum zerlegen und entsprechendes Kabel (bei mir gelb-schwarz) instandsetzen oder erneuern.

mfg

Michael

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Differenzdrucksensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig' überführt.]

Hallo leute bei mir war der Fehler P0471 daraufhin neue Drucksensor von Hella eingebaut,eingelernt mit Tester (vom alten Sensor hat Kondenswasser rausgetropft,wie ich die 2xSchläuche abgemacht hab)

Nun nach paar Km ist der Fehler wieder da, und Sensor wieder defekt und auch Nass..

Wie kommt das Zeug da rein? Vllt weil DPF voll ist ?

 

Oder kann der Sensor Wasser auftragen und der neue Sensor hatte einfach ne macke (unglück,pech)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Differenzdrucksensor Partikelfilter: Stromkreis niedrig' überführt.]

Hi,

also die beiden Zeilen

"Kilometerstand bei letzter Partikelfilter-Regeneration 131070 km und

Kilometerstand nach letzter Korrektur des Aschengehalts 131070 km "

sind wohl Quatsch. Bei meinem OM646 Evo steht da der gleiche Wert, und das bei 140000km Fahrleistung, wie auch jetzt bei 154000km...

Die angegebenen Füllmengen von Ruß und Asche glaube ich auch nicht wirklich. War denn der Motor am Laufen, während der Differenzdruck von 0,02 Bar gemessen wurde ? Dann ist wohl der Sensor hin. Wenn er bei laufendem Motor plausible, aber zu hohe Werte anzeigt, könntest Du mal den Sensor ausbauen, und die Leitungen zum DPF ausblasen. Es könnte ja was verstopft sein.

Um sicher zu gehen, würde ich mir jemanden mit SD suchen, und die tatsächlichen Werte ermitteln.

Gruß

Roland

Themenstarteram 2. Juli 2016 um 9:26

Guten Morgen Roland,

Ja, der Motor lief. Welche Werte für Differendruck, Rußgehalt und Aschegehalt sind denn normal?

Angenommen die Werte bestätigen sich mit der SD, was wäre der nächste Schritt?

Soll ich schonmal einen neuen Differenzdrucksensor bestellen?

Gruß

Abarus

Hallo nochmal,

also, bei mir steht der gleiche Müll drin. Der Differenzdruck geht bei erhöhen der Drehzahl im Leerlauf leicht hoch - während der Fahrt habe ich noch nicht geloggt.

Der einzige Wert, der mir realistisch erscheint ist der %Wert des Rußgehalt, und der km-Stand bei letzter erfolgreicher Regeneration. Da habe ich 59% bei 540km, und dein Benz kommt auf 90% bei 660km. Bist Du in den letzten Tagen evtl. nur Kurzstrecke gefahren ? Versucht er möglicherweise eine Regeneration und wird nicht fertig ?

Logg doch mal die Differenzdruckwerte bei der Fahrt - wenn der Druck unten bleibt, ist vielleicht wirklich was an den Sensorleitungen verstopft. Falls er extrem ansteigt ist der DPF dicht.

Ansonsten ist mir noch aufgefallen, dass die angezeigte Luftmasse im Leerlauf bei Dir wesentlich höher liegt - aber wo da ein Zusammenhang zu suchen ist - :confused:

Img-4862
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. 220 CDI EVO, MKL B28/8 Differenzdrucksensor DPF