Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. 207cc Meldung Öldruck - Werkstatt aufsuchen

207cc Meldung Öldruck - Werkstatt aufsuchen

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 23. März 2010 um 14:26

Hallo, ich bin Gabi,

ich habe einen schnuckeligen 207cc Platinum 120 VTi in metalic-schwarz, den ich auch sehr gerne fahre und genieße und jetzt mit gerade mal knapp 9000 km kam die Meldung "Öldruck - Werkstatt aufsuchen", was ich auch sofort gemacht habe. Im Frühjahr letzten Jahres musste ich bereits in die Werkstatt wegen "Abgasproblemen".

Heute nun erfahre ich, dass die Ölpumpe defekt ist und ich mit ca. 1000,00 € rechnen müsse. Ich habe jetzt das Forum durchgesucht, aber diesbzgl. nichts dergleichen gefunden. Bin ich ein Einzelfall? - kann mir jemand einen Tipp geben. Meine Garantie ist gerade abgelaufen. Mir wurde zwar eine Kulanz angeboten, aber auch da soll ich die Hälfte selbst zahlen. Zu sagen wäre noch, dass nie Öl gefehlt hatte und ich auch sonst nie eine Fehlermeldung erhalten habe. Darf so ein Schaden nach so kurzer Laufleistung auftreten?

Für eine nette Antwort wäre ich dankbar.

Ähnliche Themen
29 Antworten
am 23. März 2010 um 16:11

Eigentlich nicht, aber erstmal würde ich abwarten und schauen was der Händler herausfindet. Weil diese Warnung erhält man schon, wenn der Öldruckschalter defekt ist und der kostet 15,- EUR.

Bei solchen Reperaturen immer verlangen, das man das Altteil in den Kofferraum gelegt haben möchte. Dann überlegen die sich zweimal ob sie jemanden verar...

Wobei es wirklich sein kann, das die Ölpumpe mal kaputt geht. Eine Ölpumpe kostet aber 250,- EUR und 750,- EUR für die Arbeit ist etwas viel würde ich behaupten.

Vorsichtig sein!

Themenstarteram 23. März 2010 um 16:48

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe gerade mit dem Autohaus telefoniert. Dort hat man mir definitiv mitgeteilt, dass die Ölpumpe defekt ist und sie das Teil bestellt haben. D.h. der Wagen steht jetzt mindestens bis Freitag in der Werkstatt. Ich bekomme zwar eine Kulanz mit 50% auf das Material, die Arbeitszeit müsse ich aber voll bezahlen, es bleiben für mich ca. 790,00 € übrig.

Ich werde jetzt nochmals anrufen, und veranlassen, dass mir die defekte Ölpumpe übergeben wird.

Besten Dank.

am 23. März 2010 um 19:37

möchte da meinem Vorgänger auch Recht geben...

Sicher ist es höchst unwahrscheinlich, dass eine Ölpumpe nach 9.000 km aussetzt, aber unmöglich leider nicht...vielleicht ein Produktionsfehler? Würde mich mal arg interessieren, was konkret an der Pumpe defekt ist...

Der Preis ist wirklich sehr heftig, klar verlangt Peugeot ein zwei Euro mehr als eine freie Werkstatt - vielleicht sind darin noch andere Teile enthalten, die mit dem Pumpenwechsel in Verbindung stehen - manchmal muss man den Zahnriemen eben mitwechseln, da dieser runter muss zum Wechsel, allerdings muss das bei deinem Wagen ja nicht der Fall sein...hab an dem Fahrzeug noch nie eine Pumpe gewechselt...wirst du ja auf der Rechnung sehen, woher der Preis kommt - auch das wäre interessant

Hallo Gabi,

das ist aber heftig viel Geld für eine "Kulanzreparatur"! Die müsste ja länger als ein Tag dauern? Bevor du den Auftrag gibst, hol dir doch noch ein Angebot einer Freien Werkstatt ein, z.B. Bosch-Service, damit du einen Vergleich hast.

 

Wenn die Reparatur gemacht ist, und du die Rechnung hast, wirst du die dann wohl auch bezahlen müssen, egal ob es überteuert ist oder nicht.

 

Gruß re.be

am 23. März 2010 um 21:38

Habe nochmal geschaut und die teuerste Ölpumpe beim 207 kostet knapp 300,- EUR und die werden alle über Kette angetrieben.

Da muss einfach die Ölwanne ab, Pumpe raus, Pumpe rein fertig!

Die 790,- EUR sind Wucher. Ich würde damit zur Schiedsstelle gehen.

am 6. August 2010 um 21:38

Ich greif mal das Thema auf.

Mutter kam heut mit ihrem Peugeot zu mir in die Werke.

Meint se "Guck ma nach bzw. frag ma, da stand grad was wegen Öldruck"

Bei uns meinte dann de Mechaniker das es eventuell am Sensor liegen könnte.

So, das lustige, die Meldung müsste dann eigentlich die ganze zeit da sein oder ?

Ich bin dann heim gefahren, Autobahn-Landstraße-Stadt mix, hohe & niedrige Drehzahlen & die scheiß meldung kam ned.

Kann sein das da en Wackelkontakt is oder so ?

Paar daten zum Auto.

Peugeot 207SW 120vti

120 PS BJ 2009

ca. ~21.000KM

MfG Andi

Hallo Soul_Survivor,

klar, so wie du das beschreibst, ist das ziemlich sicher ein Wackler.

Oder könnte es auch eine Meldung wegen dem Ölstand gewesen sein? Das würde sich durch ein ungünstiges Gefälle erklären lassen und ist dann nicht schlimm.

 

Am besten du überprüfst mal am Ölmessstab den Ölstand, und wenn der OK ist, ist soweit auch alles OK; wenn dann mal wieder so eine Meldung kommt, kannst du der Sache ja dann auf den Grund gehen.

 

Gruß re.be

am 7. August 2010 um 11:19

Zitat:

Original geschrieben von re-be

Hallo Soul_Survivor,

klar, so wie du das beschreibst, ist das ziemlich sicher ein Wackler.

Oder könnte es auch eine Meldung wegen dem Ölstand gewesen sein? Das würde sich durch ein ungünstiges Gefälle erklären lassen und ist dann nicht schlimm.

Am besten du überprüfst mal am Ölmessstab den Ölstand, und wenn der OK ist, ist soweit auch alles OK; wenn dann mal wieder so eine Meldung kommt, kannst du der Sache ja dann auf den Grund gehen.

Gruß re.be

Hallo re-be,

Ich hatte dann den Ölstand direkt kontrolliert, (motor war noch heiß), & da war genug drin.

Werde das mal im Auge behalten.

Weißt du was so ein Sensor kostet & wie schwer/leicht der Einbau ist ?

Mfg Andi & danke dir.

Peugeot muss doch AW-Werte für den Austausch der Pumpe vorgeben.

Kann mir diesen Preis beim besten Willen nicht vorstellen.

Sicher, da kommt noch Kleinmaterial wie Dichtung und evt. auch noch ein Ölwechsel mit Filterwechsel in Betracht, aber dieser Preis ist ein Mondpreis.

Gruß

WolfVo

mhm, da kommt jemand weibliches, mit einem recht neuen Auto ohne viel Ahnung davon.

Was mache ich dann als geschäftstüchtige Werkstatt?

;)

 

Aber wenn man sich dann nicht noch andere Kostenvorschläge einholt, ist man auch ein bisschen selber schuld, wenn man so einen Preis bezahlt.

Andere Frage, wie schätzt ihr denn die Zuverlässigkeit der elektronischen Ölstandskontrolle ein, die bei jedem Motorstart eingeblendet wird?

Stimmt die einigermaßen?

vg

 

Hallo driver.87

hab an meinem 206 keine Elektronische Ölstandsüberwachung und vermiss die auch nicht, jedoch beim dem 206er meiner Mutter (BJ 2003) ist das dabei.

 

Wenn das Auto über 10 Minuten gestanden halbwegs eben gestanden ist, passt es eigentlich immer; denke aber das es nicht wirklich was bringt, da eh niemand genau auf den angezeigten Ölstand achtet und sowieso erst reagiert wenn eine Fehlermeldung oder so auftaucht.

 

Vor regelmäßigem Ölmessstab ziehen schützt die Einrichtung auch nicht, da sich an der Elektronischen Anzeige nur der Ölstand ablesen lässt, der Ölzustand (Wasser Vermischungen, besonders Schwarz, Bläschen im Öl...) kann damit nicht erkannt werden.

 

Also klassische Antwort auf deine Frage: JA & Nein ;)

 

Gruß re.be

Nochmal zum Preis, @driver .87:

Mag schon sein, dass so eine Aktion mal gut geht von wegen der Geschäftstüchtigkeit, aber so etwas spricht sich doch rum, und dann wird es 'ne one-way-Werkstatt - einmal und nie wieder -

Gruß

WolfVo

am 7. Januar 2017 um 13:33

Hallo,

ich habe eine Peugeot 207 (HSN 3003 - TSN ACE), der stand jetzt bei den Temperaturen ca 2 Wochen ohne bewegt zu werden. Jetzt beim anlassen kommt die Meldung Öldruck zu niedrig. Woran kann das liegen bzw was kann ich jetzt machen? Darf ich das Auto noch bewegen? Bin jetzt auch kein Autoexperte.

Gruß

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '207 Öldruck zu niedrig' überführt.]

am 7. Januar 2017 um 14:38

Spannende Frage, Öl wohl zu dickflüssig oder zu wenig drin um eben das dickflüssige Öl in alle Bereiche des Motors zu bringen. Falsches Öl?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '207 Öldruck zu niedrig' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. 207cc Meldung Öldruck - Werkstatt aufsuchen