ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. 2020 Honda Jazz Type R

2020 Honda Jazz Type R

Honda S 2000 AP1
Themenstarteram 30. Juni 2019 um 19:23

So wie es aussieht bekommt der Jazz jetzt auch eine Type R Version. Erste Bilder und Daten wurden geleakt. Das offizielle Debüt vom neuen Jazz soll wohl auf der Tokyo Motor Show sein. Die Type R Variante soll wohl einen 1.5L Motor mit 220 PS haben.

Hier ein paar Bilder und weitere Information in Englisch

https://www.carwale.com/.../

Ähnliche Themen
46 Antworten

Ist ja höchst interessant - bleibt aber abzuwarten, ob er auch in die EU kommt.

Niedlich. Aber irgendwie erschließt sich mir der Sinn nicht. Ein schicker Kleinwagen für die City. Aber was soll man da mit 220 PS, außer vielleicht an der Ampel schnell weg zu kommen? Eine Voll-E-Variante käme mir für den Einsatzbereich, für den er gedacht ist sinniger vor - und sähe auch besser aus, als die E-Kiste.

Themenstarteram 2. Juli 2019 um 12:32

Über Sinn und Unsinn kann man streiten. Viele würde sagen das sportliche Autos generell unsinnig auf öffentlichen Straßen sind und wenn dem so wäre dann wären wir alle ja jetzt nicht hier.

Honda hatte einfach bis jetzt nicht wirklich was zu bieten in der Liga von Polo GTI, Fiesta ST, Clio RS, Yaris GRMN, etc.

Warum denn nicht? Ein Jazz mit 220 PS ist nicht weniger sinnig als ein Civic mit 320. Zumal ein Jazz heute fast die gleichen Abmessungen hat wie mein EP3 und so munkelt man auch außerhalb der City gefahren werden kann.

Ich find den gut. Über Sinn oder Unsinn muss man da eigentlich nicht streiten - obs ein Schuss in den Ofen wird oder nicht, entscheiden am Ende einfach die Käufer.

Und da der CTR scheinbar ganz gut läuft, gibts mit Sicherheit auch genug Leute, die gern ein kleines Auto mit etwas mehr Fahrspass wollen ohne dafür richtig tief in die Tasche greifen zu müssen.

Liesse sich vermutlich sparsam bewegen, wenn man denn will, die Abmaße sind absolut stadttauglich. Sollte auch deutlich langstreckentauglicher als als die klitzekleinen Motorisierungen, weil bei 140 km/h noch keine 5000 U/min mit entsprechender Geräuschkulisse anstehen und bietet wohl ein strafferes Fahrverhalten, gepaart mit vernünftiger Ausstattung an Bremsen, Fahrwerk und (Fahr)sicherheit. Der Kofferraum bietet auch genug Platz. Also ein absolut vernünftiges Auto :D

Und füllt wie schon erwähnt eine Lücke im Modellangebot bei Honda. Bin gespannt, ob da noch mehr kommt. Vor allem in der EU.

Hätte nur nicht den Traditionsnamen "Type R" beim Jazz benutzt - hier wäre ein neu & frisch aufgelegtes Type S sign doch ok gewesen.

Siehe Focus RS & Fiesta ST; so in diesem Duktus. Ein Jazz muss kein Type R sein imho.

Was wohl NSX Type R Fahrer über den CTR denken...? :rolleyes: ;)

Sehe das Problem auch nicht - Type R bzw das rote Emblem bekommen die sportlichsten Modelle. Da der gezeigte Jazz mit 220 PS wohl der sportlichste in der Modellreihe ist, ist das ganz normal. "Type R" + rote Embleme sind nicht auf den Civic festgenagelt.

Ich fände es cool wenn der Baby Honda mit satten 220PS zu uns kommt, der vernascht dann mit superbem Type R Fahrwerk so Polo GTIs und RS Clios... So richtig schön unvernünftig und so richtig geil anti Öko Trend, wie unser FK8 und FK2r auch - herrlich... Freu mich schon an der roten Ampel oder an der Tanke mit so einer hübschen Sonnen(bank)gebräunten Fahrerin mich über die Reize eines Type Rs auszutauschen ;=)... Eben bin ich noch mit 180 auf der Bahn hinter so nem Up GTI hinterher gefahren, als das hübsche Mädel auf die rechte ging, lächelte man sich beim Überholen kurz nett an und dann freie Fahrt... Mag Frauen die gern zügig in sportlichen Autos unterwegs sind, jetzt nicht so Wasserstoff Blonde die im tiefergelegten 75Ps Golf des Prollgattens unterwegs sind, nein die mein ich ganz sicher nicht ;=)...

Zitat:

@faithboy schrieb am 2. Juli 2019 um 16:05:54 Uhr:

Hätte nur nicht den Traditionsnamen "Type R" beim Jazz benutzt - hier wäre ein neu & frisch aufgelegtes Type S sign doch ok gewesen.

Siehe Focus RS & Fiesta ST; so in diesem Duktus. Ein Jazz muss kein Type R sein imho.

Das ist auch mein Gedanke. Fahrspaß ist eine Sache, die kann man mit entsprechender Ausstattung und jedes Modell packen, keine Frage. Aber schließlich wird der Civic Type R als Quasi-Rennwagen aufgezogen, und grade der FK8 wird dem äußerlich auch gerecht (gestern hier noch die Limousine gesehen, die ist hier auch noch recht selten, sportlich elegant mit der leicht agressiven Front der Modellgeneration, aber dem fließend auslaufenden Heck, ein ganz anderes Erscheinungsbild, das ein ganz anderen Eindruck erzeugt). Ein Kleinwagen, der für den Stadtverkehr gemacht ist, ist aber nun mal nicht mal ein Quasi-Rennwagen. Das kommt mir vor wie Chihuahau zwischen Podencos.

Deinen letzten Satz verstehe ich nicht aber egal, und ihr habt schon recht, Type R würde ich auch nicht an das Heck des Baby Hondas hängen, aber auffallen sollte er schon, sowas wie Jazz Sport, Jazz powerline oder was auch immer... freu mich jedenfalls wenn der Powerzwerg zu uns kommt... Gern auch mit adaptivem Fahrwerk wo man schon mal R feeling bekommt...

doppelpost

Zitat:

@faithboy schrieb am 2. Juli 2019 um 19:02:13 Uhr:

Zitat:

@rallediebuerste schrieb am 2. Juli 2019 um 16:27:22 Uhr:

Was wohl NSX Type R Fahrer über den CTR denken...? :rolleyes: ;)

Story? Hat der NSX offiziell noch den Zusatz TypeR? Rote Logos wären mir neu usw.

NSX schwebt doch eh über allem.

 

Naja, Kleinwagen für die Stadt und kein Rennwagen... Ich deute mal z. B. dezent Richtung Lupo Cup :) Renntechnisch geht da schon einiges und warum nicht den Jazz auch entsprechend trimmen? Ich finde es schon ganz cool.

Deine Antwort
Ähnliche Themen