ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. 2,6 v6 Fehlercode P0430

2,6 v6 Fehlercode P0430

Opel Vectra B
Themenstarteram 9. August 2014 um 16:12

Hallo! Hab mir gestern einen gepflegten Opel Vectra B CC 2,6 V6 Automatik Sport (scheinbar nur 29 Stück gebaut!) zugelegt. 125.000 Kilometer runter. Leider hat er, so wie viele 2,6-Motoren, den Fehlercode P0430 (Katalysatorsystem (Bank 2) Wirksamkeit unter Schwellwert). Hier in den Foren und im Internet gibt es zwar viele Artikel dazu, eine echt Abhilfe scheint aber keiner zu haben (oder ich habe sie noch nicht gefunden). Es ist die Rede von den Lambdasondern, deren Stecker, der Kat, Messfühler im Kat und so weiter. Doch nach den Reparaturen ist der Fehler meist noch da!

Übrigens hätte das Auto ohne den Fehler die AU bestanden! Werte sind also okay.

Glaubt hier im Forum jemand eine Lösung zu haben!? :-s Bevor man alles o.g. austauscht!

Über Hilfe würde ich mich freuen!

Gruß, Fabian

Ähnliche Themen
34 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von FabianHH

Hallo! Hab mir gestern einen gepflegten Opel Vectra B CC 2,6 V6 Automatik Sport (scheinbar nur 29 Stück gebaut!) zugelegt. 125.000 Kilometer runter. Leider hat er, so wie viele 2,6-Motoren, den Fehlercode P0430 (Katalysatorsystem (Bank 2) Wirksamkeit unter Schwellwert). Hier in den Foren und im Internet gibt es zwar viele Artikel dazu, eine echt Abhilfe scheint aber keiner zu haben (oder ich habe sie noch nicht gefunden). Es ist die Rede von den Lambdasondern, deren Stecker, der Kat, Messfühler im Kat und so weiter. Doch nach den Reparaturen ist der Fehler meist noch da!

Übrigens hätte das Auto ohne den Fehler die AU bestanden! Werte sind also okay.

Glaubt hier im Forum jemand eine Lösung zu haben!? :-s Bevor man alles o.g. austauscht!

Über Hilfe würde ich mich freuen!

Gruß, Fabian

hast "du" die sonden schon getauscht? ansonsten wenn n kat nich so teuer wär würd ich sagen tausch den mal aber.... naja..

Das Problem bekommt man auf Dauer auch mit dem Kat-Tausch nicht hin.

Beim Omega mit dem 2.6er und 3.2er kann man leicht 'ne Abhilfe schaffen, indem man die Monitorsonde hinter den Hauptkat verlegt. Nur hier ist es einfach, da man zwei Hauptkats hat.

Beim Vectra hat man aber nur einen. Man müsste also beide Monitorsonden hinter den Haupkat legen, was wohl nicht so praktikabel ist.

Eine andere Möglichkeit wäre, eine der Monitor-Sonden zu deaktivieren bzw. so einen Emulator anzuschließen, der dem Motor-STG einen intakten Kat vorgaukelt. Um im gesetzlichen Rahmen zu bleiben, legt man die zweite Monitorsonde hinter den Hauptkat. Die kontrolliert somit weiterhin die Abgaswerte aller Kats.

Eine Lambdasonde hinter dem Hauptkat fällt halt nicht so in's Auge wie zwei Sonden in einem Rohr.

Man bewegt sich hier aber im halblegalen Bereich. Das sollte einem dann klar sein. Die Vorkats sind ja dazu da, dass die Abgaswerte schneller erreicht werden. Für die AU ist allerdings nur der Gesamtwert interessant.

Man müsste mal schauen, wie das beim Vectra-C mit dem Z32SE gelöst wurde. Das ist ja der Y32SE nur auf Euro 4 gebracht. Und der Y32SE ist ja bis auf den Hubraum von der Elektronik her mit dem Y26SE gleich.

 

Gruß

Themenstarteram 10. August 2014 um 9:28

Meine Motorkontrollleucht bleibt übrigens aus. So wir mir scheint, handelt es sich um ein konstruktionsbedingtes Problem (Lage der hinteren Lambdas!?). Hab gestern in fast allen Foren nachgelesen. Die haben teilweise ALLES ausgetauscht und die Fehler Meldung bestand weiterhin! Keiner hat eine Lösung!? :-( Also vorm TÜV einfach Fehlerspeicher löschen und mit der Fehlermeldung leben??? Aber schadet das dem Motor auf Dauer? o.O

Frag ihn doch mal.

Themenstarteram 10. August 2014 um 9:37

Zitat:

Original geschrieben von rentner wagen

Frag ihn doch mal.

Danke. Hab ihn mal angeschrieben.

Du sagst die Lampe bleibt aus?

Themenstarteram 10. August 2014 um 10:47

Zitat:

Original geschrieben von rentner wagen

Du sagst die Lampe bleibt aus?

Ja. Immerhin. Aber der Fehler kommt im System scheinbar immer wieder. Und so gibt es eigentlich keine AU.

Also mehr sporadisch.

Konnte leider bei mir auch nicht alle Fehler beheben. Habe das Problem noch auf Bank 1 also P0420. Wenn ich den Fehler lösche geht es 200 km gut dann ist der Fehler wieder da allerdings geht bei mir die Motorkontrollleuchte an. Habe mir jetzt vom Schrotti neun gebrauchten Kat bestellt. Kann leider auch nicht sagen ob der V6 das Problem als Neuwagen auch schon hatte wenn ja muss man damit wirklich leben. Wie du schon geschrieben hast vorm TÜV alles löschen und gut.

Themenstarteram 10. August 2014 um 11:02

Zitat:

Original geschrieben von rentner wagen

Also mehr sporadisch.

Als ich das Auto letzte Woche vorm Kauf checken lassen habe, hat der Mechaniker den Fehler wohl gelöscht. Als ich das Auto diese Woche Freitag abgeholt habe (so 300 km) und gestern bei der Dekra war, war der Fehler wieder im System.

Themenstarteram 10. August 2014 um 11:05

Zitat:

Original geschrieben von kuecki1

Konnte leider bei mir auch nicht alle Fehler beheben. Habe das Problem noch auf Bank 1 also P0420. Wenn ich den Fehler lösche geht es 200 km gut dann ist der Fehler wieder da allerdings geht bei mir die Motorkontrollleuchte an. Habe mir jetzt vom Schrotti neun gebrauchten Kat bestellt. Kann leider auch nicht sagen ob der V6 das Problem als Neuwagen auch schon hatte wenn ja muss man damit wirklich leben. Wie du schon geschrieben hast vorm TÜV alles löschen und gut.

Danke für die Antwort. Als Neuwagen wird das Problem sicher noch nicht dagewesen sein. Was hast du denn bisher alles am Auto machen lassen? Wäre nett wenn du berichtest, ob das Problem nach dem Einbau eines neuen Kats weg ist. Aber wie gesagt, im Netz hab ich noch keine Lösung gefunden. Auch bei Leuten die ALLES getauscht haben. Wie waren denn deine Werte bei der AU? Wärst du durchgekommen?

Ich weiss nicht ob du mein Artikel gelesen hast hatte ja ne ganze Reihe von Fehlern. Drei Stück sind alleine da durch behoben wurden das die Zündkerzen getauscht worden sind. Eigentlich habe ich nur ne große Inspektion machen lassen dort haben die schon gesehen das die Kerzen total runter waren eine sogar soweit das sie Zündaussetzer verursacht hat. Tja, und uebrig geblieben ist halt jetzt der eine Fehler.

Themenstarteram 10. August 2014 um 11:34

Zitat:

Original geschrieben von kuecki1

Ich weiss nicht ob du mein Artikel gelesen hast hatte ja ne ganze Reihe von Fehlern. Drei Stück sind alleine da durch behoben wurden das die Zündkerzen getauscht worden sind. Eigentlich habe ich nur ne große Inspektion machen lassen dort haben die schon gesehen das die Kerzen total runter waren eine sogar soweit das sie Zündaussetzer verursacht hat. Tja, und uebrig geblieben ist halt jetzt der eine Fehler.

Ja. Den hab ich ja auch. Und wie gesagt, für den hat irgendwie keiner eine Lösung.

Wobei Zündaussetzer (viel unverbranntes Gemisch) sehr zuverlässig nachfolgende Katalysatoren töten.

Wenn es dir nur darum geht über den TÜV nebst AU zu kommen: Tanke E25 Sprit, also etwa 30% E85. Das Zeugs verbrennt exzellent, wird dir aber den P0420/P0430 nicht beseitigen. Diese Fehler stammen aus dem Zeitverhalten der Monitorsonde und diese detektiert eine zu geringe Speicherfähigkeit des Katalysators für Sauerstoff. Die Lambdaregelung schwingt ständig zwischen etwas fett und mager, die Amplitude wird durch den Kat geglättet. Wenn diese Dämpfung wegfällt kommt der Fehler. Was in der Regel ein totgeglühtes System, Risse im Träger (Abgas pfeift durch große Kanäle einfach durch) und in einigen Fällen auch eine defekte Lambdasonde verursacht werden kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen