ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 2,4L / ABS ESP Lampe leuchtet nach ca. 4 Minuten auf, Steuergerät defekt?

2,4L / ABS ESP Lampe leuchtet nach ca. 4 Minuten auf, Steuergerät defekt?

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 27. Januar 2013 um 18:41

Hallo,

bin schon öfters als Gast hier gewesen aber hab mich nun wegen einem brennenden Problem doch hier angemeldet und hoffe auf Eure Unterstützung.

Hier im Forum gibt es zwar viele Beiträge zu diesem Thema, aber nichts passendes, wenn es das Steuergerät evtl. nicht ist!

Zu meinem Problem:

Seit Frühjahr 2012 leuchtet bei meinem A6 Bj. 12/1999 2,4L Avant ab und zu bei fahrt (NICHT gleich nach dem Motorstart) die gelbe kleine ABS und das rote große Ausrufezeichen ESP Leuchte im Kombi auf, dies natürlich immer öfter wurde. Nach meiner Beobachtung taucht der Fehler erstens meist nach feuchten und kalten Nächten auf, also morgens zur Arbeit, mittags/abends nach Hause aber eher selten. In den Sommermonaten war der Fehler ganz weg, erst im Herbst wurde der Fehler wieder aktiv. Wenn der Motor/Fahrzeug warm war, kam der Fehler also auch selten!

 

Nun bin ich dann doch mal in die Vertrags-Werkstatt um nach dem Problem schauen zu lassen, dort hat man das Fzg. dann ausgelesen und ein Fehler mit "ABS Steuergerät defekt" und irgend was mit "Türe li hi" entdeckt. Die Fehler ließen sich zwar alle löschen, aber man meinte, dass der ABS-Fehler wieder komme und das ABS Steuergerät kaputt wäre und man tauschen müsse.

Nun mein Leidensweg in verkürzten Textform sonst wird es zu lange:

> Werkstatt meinte, günstiger wäre Steuergerät ausbauen und einschicken zur Reparatur.

> Auto in Werkstatt gebracht zum Steuergerät Ausbau.

> Hab mich dann aber um entschieden und eine gebrauchte/geprüfte ABS-Einheit 8E0614111T gleich von einem Händler gekauft, da dies schneller war, da er diese sofort versende!

> Werkstatt hat dann die gebrauchte ABS-Einheit bekommen und getauscht!

> Auto abgeholt und am nächsten Tag kam der selbe Fehler wieder und mit Bremsbelag-Fehler. Motorhaube auf und es lief auch Bremsflüssigkeit an den Bremsleitungsverschraubung am ABS-Block heraus. Nun viel mir auf, dass die ganze Einheit und nicht nur das Steuergerät getauscht wurde! Obwohl ausgemacht war, dass nur das Steuergerät zu tauschen war!

> Wieder in die Werkstatt und reklamiert. Die meinten, die gekaufte ABS-Einheit ist auch kaputt und mache die Fehler, zudem sei ein kleiner Riss oben im Block. Mann könne auch bei der 8E0 614 111 T ABS-Einheit das Steuergerät nicht trennen, dies viel denen auch erst beim tauschen ein!!!

> Zuletzt wurde im Kombi anscheinend eine Lötstelle repariert, die den Bremsbelagfehler angeblich auslöste und die alte ABS-Einheit wieder eingebaut. Da ich mir nicht vorstellen konnte, dass gerade zwei ABS-Einheiten den selben Fehler aufweisen. (Den Kostenstreit lasse ich hier mal weg)

> Händler hat die anscheinend defekte ABS-Eiinheit anstandslos zurückgenommen und vergewisserte mir, dass diese in Ordnung sei/war!

> 1 Woche kein Problem, dann kam der "ABS/ESP Leuchte brennt Fehler" wieder, und wieder.

Jetzt nch zwei Monaten kommt der Fehler nach jedem Motorstart nach ca. 4 Minuten! Motor aus, wieder starten, Fehler kommt wieder nach ca. 4 Minuten, usw.! Habe auch festgestellt, wenn nur die Zündung angemacht wird kommt der Fehler auch nach ca. 4 Minuten! ESP Schalter aus zu schalten nützt auch nichts!

 

Was kann dass nun sein?

Ein Kollege meinte nämlich, wenn das ABS-Steuergerät wirklich kaputt wäre/ist, müsste der Fehler gleich nach dem Motor/Zündung starten kommen und nicht erst nach ca. 4 Minuten, stimmt dies?

Ein anderer meinte, es könnte auch der Neigungssensor sein oder nur eine Macke haben, könnte dies auch evtl. sein?

Und wie ist es bei warmen Wetter, warum kommt da der Fehler nicht?

 

Bin um jede wirklich hilfreiche Info froh, denn nun steht der TÜV an, die werden mir so keinen neuen TÜV geben, oder? Möchte nämlich nicht unsinnig eine neue ABS-Einheit für 1200,00€ + Einbau kaufen/tauschen und der Fehler kommt dann wieder, denn nach Aussage der Werkstatt, könne die eine eingebaute ABS-Einheit nicht wieder zurück nehmen!

 

Danke!

Gruß

Ähnliche Themen
45 Antworten

Hallo

Wan wurde zuletzt das STG ausgelesen?

Sollte dies länger als 2 Wochen her sein, nochmals auselsen lassen, Fehler notieren und löschen lassen. Dann einen Tag das KFZ normal nutzen und wieder auslesen lassen und Fehler hier posten inklusiver Fehler vom 1. mal auslesen lassen.

Sonst können wir erstmal nicht helfen.

Ansonsten gibt es die Reparatur was ca. 300 € kostet, musst halt einige Tage auf dein Auto verzichten. Denke deine Platine ist im ar...

Gruss

B

Das zwei Seuergeräte den selben Fehler ausweisst kann natürlich vorkommen, ist wohl aber eher unwahrscheinlich.

Ohne aktuelle Fehlerauslesung ist es (wie schon von Bobby erwähnt) zwar etwas unsicher, aber ich würde auf den "Umgebungen" (ABS-Sensoren, Bremslichtschalter, Kabelbaum/-Stecker) zeigen.

Wenn es um Reparatur geht könnte die dich vielleicht hier weiterhelfen:

http://www.bba-reman.com/de/index.aspx

Themenstarteram 27. Januar 2013 um 20:30

Hallo,

hoffe mal, dass ich dies schnell hin bekomme, denn selbst kann ich nciht auslesen (könnte also ein paar Tage in anspruch nehmen)!

Das Steuergerät zu reparieren ist evtl. nicht so einfach möglich!?

Denn da, wo auch ich erfahren habe, dass das ABS/ESP-Steuergerät nicht von der 8E0614111T ABS-Pumpe trennbar ist, hatte ich bei 2 Reparatur-Firmen angefragt und die meinten, das sie dieses nicht reparieren könnten/würden.

Auch bei dem erwähnten link, finde ich Index T bei Audi A4, A6, A8, VW Passat nicht!

ABS-Sensoren wurden angeblich von der Werkstatt kontrolliert und sind IO.

Aber was hat es mit dem Bremslichtschalter auf sich?

 

Gruß

Hier such dir jemand der dir helfen kann beim Auslesen; UND lass erstmal auslesen und dann sehen wir weiter. Kopf hoch, wird schon ;)

1.1. A6 4B Fahrer - Wir helfen uns gegenseitig

hier

damit alle zufrieden wieder der poster nach mir :):D

Nen Link hätte es auch getan.... roll eyes

ich muss weg

Themenstarteram 31. Januar 2013 um 7:47

Hallo,

habe nun durch einen netten Kollegen das Fahrzeug an 2 Tagen auslesen können und hoffe, dass die Daten weitere Info geben.

29.01.13 abens, Fahrzeug ausgelesen:

65535 - Steuergerät defekt 00-00 - -

Fehler konnte gelöscht werden, danach Zündung neu angemacht und der Fehler kam aber wieder, auch nachdem der Motor neu gestartete wurde kam der Fehler nach ca. 4-5 min (ca. 4km) wieder.

Dazwischen wurde das Fahrzeug ca. 35km bewegt.

30.01.13 abens, Fahrzeug ausgelesen:

65535 - Steuergerät defekt 00-00 - -

Fehler konnte wieder gelöscht werden, haben aber mal zusätzlich eine Stellglieddiagnose im Stand (keine Hebebühne) durchgeführt. Alle Ventile von der Pumpe wurden angesteuert und der Fehler kam bei der erneuten Fahrzeugauslese NICHTmehr. Danach Zündung im Stand neu angemacht und der Fehler kam NICHT wieder, haben nach ca. 10 min abgebrochen.

Beim erneuten Motorstart und Fahrt, kam der Fehler aber wie üblich dann nach ca. 4-5 min (ca. 4km)!

Dies sagt doch aber aus, dass der Fehler nur bei der Fahrt aufkommt und erst im Stand auftaucht, wenn der Fehler das erste mal eingetragen wurde, oder!?

Weiss ja nicht, ob dies evtl. hilfreich ist und es an den Sensoren evtl. liegen könnte (oder sonst wo), obwohl die nicht im Fehlerspeicher angezeigt werden.

Weiss auch nicht, ob die Werkstatt damals bei dem ABS-Einheitwechsel eine Stellglieddiagnose auf der Hebebühne durchgeführt haben, glaub aber nicht!

Fehlerspeicherauslese war damals auch : 65535 - Steuergerät defekt 00-00 - -

 

Gruß

 

Themenstarteram 2. Febuar 2013 um 18:36

Hallo,

kann da evtl. jemand weiterhelfen?

 

Gruß

Hallo,

warum die Werkstätten immer zuerst die Steuergeräte tauschen wollen, ist nur mit finanziellen Interessen zu begründen. Man beginnt doch zuerst mal damit, die Sensoren zu prüfen und arbeitet "von außen nach innen". Vielleicht ist auch nur ein ABS-Sensor im Eimer, ein Kabel am Stecker gebrochen, Wasser in einen Stecker gelangt und gefroren etc. pp. Das sind die schwächsten Stellen an dem System.

Nein, immer gleich Hauben auf und Steuergeräte raus. :mad: Nur gut dass es bei denen nicht zur Chirurgie gereicht hat...

Es kann nun durch die "Reparatur" auch noch einiges zu Bruch gegangen sein. So siehts ja fast aus...

Wurde, bevor der Fehler (also Kontrollleuchte an) zum ersten mal auftrat, mal was an den Rädern, Antrieben, Achsen, Radhäusern oder Bremsen gemacht?

Wäre ein Sensor defekt, oä. wird dieses als Fehler angezeigt.

Es kommen nur noch 3 Möglichkeiten in betracht: Stromversorgung ABS/ESP Block gestört, Steuergerät defekt, oder ein CAN Bus fehler.

Den CAN Bus Fehler kriegt man raus, wenn alle Steuergeräte einschließlich des Kombiinstrumentes ausgelesen werden!

Ich vermute aus Längjähriger erfahrung, das beide Steuergeräte einen Bondingfehler haben!

Das erklärt, dass der Fehler immer in ein paar Minuten kommt. Der Fehlercode sagt ja schon exakt was los ist.

Themenstarteram 12. Febuar 2013 um 11:00

Hallo,

sorry für die längere Pause, aber war da kurz verhindert, aber Danke für die Infos!

 

Zitat:

Original geschrieben von Saggee

Wurde, bevor der Fehler (also Kontrollleuchte an) zum ersten mal auftrat, mal was an den Rädern, Antrieben, Achsen, Radhäusern oder Bremsen gemacht?

Nein, nur die jährliche Inspektion, aber was die Werkstatt da tatsächlcih macht ...?

Zitat:

Original geschrieben von XMv6pallas

Den CAN Bus Fehler kriegt man raus, wenn alle Steuergeräte einschließlich des Kombiinstrumentes ausgelesen werden!

Dies wurde ja ausgelesen und es wurde nichts angezeigt (ausser ABS/ESP Steuergerät defekt 65535), oder gibt es noch ein anderes Ausleseverfahren?

Zitat:

Original geschrieben von XMv6pallas

Ich vermute aus Längjähriger erfahrung, das beide Steuergeräte einen Bondingfehler haben!

Das erklärt, dass der Fehler immer in ein paar Minuten kommt. Der Fehlercode sagt ja schon exakt was los ist.

Bondingfehler, was ist das!? Nach Rechereche, könnte dies ein Verbindungsfehler sein, also evtl. Steckverbindungen oxidiert, ist dies damit gemeint? Welche Steckverbindungen gibt es da alles zu prüfen?

Zitat:

Original geschrieben von XMv6pallas

Stromversorgung ABS/ESP Block gestört, ...

Auch der Bondingfehler?

 

Hmm, das schaut ja nicht gut mit meinem Fahrzeug aus, ist wohl doch eine größere Fehlersuche die ins Geld gehen kann!

Den regen Geld-Auftrag wollte meine Werkstatt ja damals schon durchführen, aber die meinte im gleichen Atemzug: Mann könne da etwas finden oder auch nicht ... und dies sind keine tolle Aussichten! Vor allem, wenn die Werkstatt selbst nicht weiss, wo sie anfangen sollen und dadurch evtl. noch weitere Schäden verursachen, usw. ... !

Zumindest müsste ich in eine andere Werkstatt, da diese ja sowieso alles auswechseln würde, weiss nur nicht wo hin ... bin da nun etwas Ratlos!

 

Gruß

Der Kontaktfehler (Bonding/ Lötstelle, Leiterbahnbruch) ist ein Serienfehler.

Man kann ihn auch bei A4, passat, Golf etc. oft finden.

Insofern ist es WAHRSCHEINLICH, dass auch das als "OK" angebotene Stg einen Fehler hatte.

Reparieren lassen und gut. Der Fehler kann die interessantesten Auswirkungen haben. Bei mir war zB in der Diagnose:

Verbindung Stg - Schalttafeleinsatz - Signal zu klein

Getriebe in Notlauf

Ölstand/ Öldruckwarnung

Immer bei Kälte nach 3-4min Fahrt. Erst selten, dann öfter.

Falls Du es nicht glaubst: Wenn der Fehler kommt, Stg mit Kältespray kühlen, Neustarten und Fehler wird wieder für ein paar Minuten verschwinden...

Themenstarteram 12. Febuar 2013 um 20:38

Hallo,

Zitat:

Original geschrieben von Megaquack

Der Kontaktfehler (Bonding/ Lötstelle, Leiterbahnbruch) ist ein Serienfehler.

Ein Bondingfehler ist also so ne art klassische "kalte Lötstelle", Danke.

 

  • Hmm ... ... krübel krübel!

Aus den Beiträgen lesse ich irgendwie heraus, dass die Mehrheit für einen weiteren ABS-Einheit tausch ist?!

Evtl. werde ich dann aber nochmals eine gebrauchte ordern, der Kostenunterschied zur neuen ist da einfach zu enorm!

Danke allen für die Hilfe!

 

Gruß

Dieses Problem mit dem ABS - Steuergerät habe ich seit kurzem auch. Zündung einschalten, dann macht es 3x Piep und ABS - Kontrollleuchte ist an.

Die Fehlerauslese hat ergeben: " Kommunikation mit Steuergerät nicht möglich".

Entweder kalte Lötstelle im STG oder irgendwo ein Kabelbruch. AT Steuergeräte kosten ab 139€ nach oben selbstverständlich keine Grenzen gesetzt.

Wenn es "nur" die kalte Lötstelle ist, werde ich wohl erstmal lernen müßen, vernünftig mit dem Lötkolben umzugehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 2,4L / ABS ESP Lampe leuchtet nach ca. 4 Minuten auf, Steuergerät defekt?