Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. 2.2 TID - Fahrer: Eure Minimalverbräuche??

2.2 TID - Fahrer: Eure Minimalverbräuche??

Themenstarteram 27. Juni 2007 um 21:06

Hallo,

Ich hatte bisher bei meinem 2002er 9.3 Anni bisher einen Durchschnittsverbrauch lt SID von ~ 6,3 bis 6,6 L/100KM.

Neuerdings bin ich unter die Benzin- (resp. Diesel-) Sparer gegangen. Angefangen hat es mit dem kürzlich durchgeführten Wechsel des Turboladers. Nach dem Wechsel hat der Wagen auf einmal einige 1/10 L weniger konsumiert. Warum weiß ich nicht genau, aber ist definitiv so (hab auch das subjektive Gefühl, dass der Lader etwas früher und gleichmäßiger Druck aufbaut als der alte.)

Dann bin ich mal so aus Lust und Laune heraus bei frischer Morgenluft mit leicht geöffneten Fenstern und ausgeschalteter Klima in die Arbeit gefahren. Und war doch erstaunt, dass der BC bereits nach 50 KM 2/10 L weniger anzeigte.

Darauf hat mich dann der Ehrgeiz gepackt. Solange es angenehm ist, wird die Klima ausgeschaltet. Ich lasse den Wagen mehr rollen, gehe in Ortseingängen ein paar 100M früher als bisher vom Gas. Das Durchschnittstempo habe ich gedrosselt. Früher waren es (außerorts) immer genau 20KM/h über Limit jetzt sind es nur noch 10Km/h. Also immer noch keine Wanderdüne! Das mache ich nun seit ca. 3 Wochen so, das sind bei mir > 2000 Km.

Ergebnis: Das SID zeigt mir jetzt einen Durchschnittsverbrauch von 5,7 L / 100 KM an. Ich komme mit einer Tankfüllung (gut leergefahren wie immer) jetzt gut 1.100 Km weit und nicht mehr 1.000 wie bisher. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lt SID liegt bei 74 Km/h.

Dazu möchte ich noch anfügen, dass ich den Saab derzeit fast ausschließlich als Vehikel für den Weg zur Arbeit und zurück verwende. Das sind bei mir rund 70Km (einfach), ca. 1/3 Landstraße, 1/3 Schnellstraße ohne Speed-Limit (aber meistens viel Traffic und 1/3 Durchfahrt durch eine größere Stadt und einige kleinere Ortddurchfahrten (meist ohne Stau). Immer die gleiche Strecke, gleiche Zeiten, ähnliche Verkehrslage. Am Wochenende wird dann bei dem schönen Wette der restliche Furhpark bewegt.

Meine Frage:

Wie sind die Durchschnittsverbräuche und -Geschwindigkeiten der andern 2.2TID - Fahrer so? Gibt es Tipps wie man "schmerzfrei" im deutschen Normalverkehr unter die 5,5 L/100KM kommt?

Grüße

Marcus

Ähnliche Themen
23 Antworten

Auf meiner letzten Schwedentour hatte ich 5,4 l Verbrauch (Landstrasse, Stadt). Viel weniger wird man wohl nicht schmerzfrei hinbekommen.

Mein aktueller Verauch ist Landstrasse und Autobahn (120-140 km/h). Ab und an Einkaufstour und auchmal ein kleiner Spurt darf sein. Und da bin ich mit dem Verbrauch zufrieden.

In Deutschland liege ich in der Regel bei 6,5-6,7 (Autobahn 160-180 km/h). Bei Beladung oder schneller Fahrt sind es dann auch mal um die 7 Liter.

Guten Abend an euch

Corsa, Polo, oder Fiestaverbräuche werden wir mit unserem knapp 1,5 Tonnen Saab wohl kaum hinbekommen.

Auch ich fahre den größten Anteil der Laufleistung BAB, richtig sparsam (5-6l) wird´s da erst, wenn von hinten ständig mit 38-Tonnern gedroht wird.

Leider ist auch auf der BAB fast nie ein gleichmäßiges Einhalten einer Geschwindigkeit knapp über LKW-Niveau möglich, das wäre aber eine Grundvoraussetzung für mehr Effizienz beim Fahren.

Gruß aus dem Sauerland

Ich fahre eigentlich immer mit Verbräuchen zwischen 5.6 und 5.9 Litern. Mehr schaffe ich selten, allerdings fahre ich den Wagen zu ca. 85 % BAB mit Speedlimit. Dafür nutze ich Radio, Klima und alle anderen Verbraucher nicht eben sparsam, sondern so, wie mir der Sinn danach steht.

Wichtig : regelmäßige Pflege! (Luftdruck, Öl, Luftfilter usw.)

Gruß

Martin

jede Menge Verbrauchsvergleiche findest Du sicher unter:

www.spritmonitor.de

ist aber m.E. nicht unbedingt repräsentativ - die Plattform wird wohl hauptsächlich von Spritsparern genutzt.

 

Gruss

Martin

Am wenigsten habe ich auf einer Tour nach Frankreich gebraucht - da hat sich der Verbrauch auch bei ca. 5,6 Litern/100 km eingependelt. Eine Srecke waren ca. 1000 km; d.h. ich habe nur vor der Abfahrt in D und dann einmal in Frankreich getankt (und auf dem Rückweg nur einmal kurz in Paris fürs WC angehalten...). Der Wagen war mit meiner Freundin und mir und ziemlich viel Gepäck bepackt.

Während meines Studiums bin ich viel Fahrrad gefahren und habe den Saab hauptsächlich für lange, entspannte Strecken genutzt. Da wurde auf dem SID immer irgendwas zwischen 6,2 und 6,6 Litern angezeigt.

Derzeit läuft es nicht so sparsam: Morgens Stop and Go dank Rushhour, und wenns dann auf der Autobahn frei wird, fahre ich auch gerne mal 170-180 km/h. Wir haben eine Fahrgemeinschaft und sind immer zu dritt oder zu viert unterwegs. Deshalb verbrauche ich zur Zeit konsequent über sieben Liter - trotz penibler Pflege und häufigen Ölwechseln.

Grüße

Ben

Hi!

Dann oute ich mich mal als Umweltsau... :D

Einmalig schaffte ich einen Verbrauch/Tankfüllung von 5,9l/100km. Bei der Rückfahrt aus dem Urlaub in strömendem Regen vor zwei Jahren.

laut sid habe ich sonst immer so zwischen 7,0 und 7,8 l pro 100 km verbrutzelt, beim Tanken resette ich das Teil immer.

2/3 AB was geht, jedoch nicht länger als ein paar Minuten Vollgas am Stück, Rest Stadt und etwas Landstrasse fahr ich so.

Bin ja gespannt, wieviel es beim Neuen sein wird!

hirschle

Hallo

Brauche im Schnitt ca. 6,3 Liter bei ca. 90% CH- Autobahn

(Max. 120 km/h). Fahre zu 60% Alleine.

Fakten wie Alter (170000km) Reifen(205er Pirelli)

Zustand des LMM (vor 8000km ers. laut Tech Gerät i.O.)

aber auch Tageslicht (immer an) usw. tragen dazu bei.

Wünsche allen Fans noch viel, viel Freude am Sparen, Gruss

Noch ein Nachtrag zu meinem Verbrauch:

- immer Licht an

- ACC auf Auto

- gemischter Betrieb (alleine und Family)

- auf Strecke (immer voll beladen)

Und trotzdem habe ich einen humanen Verbrauch ;)

Hallo,

mein Teil ist ein 93 2,2 TiD Coupe, 125 Ps, BJ 12/2000, 84000km.

Mein Gesamtverbrauch über die Jahre pegelt sich bei

7,1l tr/100km ein.

Meine Fahrweise möchte ich als "eher flott" bezeichnen,auch wenn ich sehr früh hochschalte (Drehmoment macht Spass). Meine Fahrstrecken sind überwiegend Grossstadt-Kurzstrecken, öfters BAB bis zu 200km (sehr flott) und gelegentlich Landstrasse (Wochenendausflüge).

Da mir die Verbrauchsangaben des Herstellers für die Landstrasse zu rosarot erschien, ermittelte ich den Minimal-Verbrauch auf der Strecke Mannheim-Speyer,

einfache Stecke ca. 8 km Stadt und 30km autobahn-ähnlich Landsrasse ( 120 Km/h). Das SID errechnete ein Durchschnittsverbrauch von 5,6 ltr/100 km.

Dabei bin ich die jeweils zulässigen Höchstgeschwindigkeiten gefahren, wurde also nicht zum Verkehrshindernis.

Wesentlich für den niedrigen Verbrauch erscheint mir das frühest möglich hochschalten und langsames Beschleunigen.

Auch habe ich den Eindruck, das bei diesem Fahrzeug ab 130 km/h der Luftwiderstand spürbar den Verbrauch beeinflusst.

Gruss

hpv

Hab zwar keinen TID, aber wenn ich meinen 9000er frisch getankt auf die Spritsparstrecke schicke, dann steht am Ende im SID 7,4 - für einen Benziner aus 1996 nicht schlecht.

Die Strecke ist etwa 25 km Autobahn mit tw. 80,100 und 130, und danach 30km Landstrasse mit flüssigem Kolonnenverkehhr bei rund 80-110...

ich denke am wichtigsten beim Spritsparen ist vorausschauendes Fahren - den meisten Sprit verbraucht man beim Bremsen! Weiters sind die Kisten im Geschwindigkeits bereich 80-110 am effizientesten (also 5. Gang und rel. niedrige Drehzahl).

Bei meinem Rover Diesel (74 KW, 2 lt.) hab ich in den letzten 70.000 km einen Durchschnittsverbrauch von 6,4 lt.(gerechnet und nicht elektronisch ermittelt) wobei der etwas agiler bewegt wird als der Saab - Das Drehmont ist einfach geil, und er hat keine erzieherische Verbrauchsanzeige

Seufz

 

7,2 bis 8,5 , Bj 1999

:-((

Themenstarteram 11. Juli 2007 um 21:11

Hallo,

interessant, wie unterschiedlich die Verbräuche sind!

Kleines Update von mir:

mein Durchschnitt hat sich jetzt über mehrere 1000 KM bei 5,9 L / 100 KM stabilisiert. Die Tankfüllung reicht jetzt immer deutlich über 1.100 KM (vorher um die 1.000).

Da ich bei den bisherigen 165 TKM immer so zwischen 6,3 - 6,6 Liter verbraucht habe, hätte ich mir noch vor kurzem nicht vorstellen können, dass es auch mit rund 0.5 L weniger geht!

Und das bei fast immer gleichen Strecken und Nutzungsbedingungen.

Zu der Verbrauchsreduzierung haben nach meiner Meinung drei Faktoren beigetragen:

  • Der Turbolader-Tausch (der neue Lader ist beim "Spool-Up" weicher und kommt etwas früher als der alte (war defekt daher getauscht).
  • Die ACC wird jetzt anders benutzt (siehe unten).
  • Die Fahrweise ist geringfügig anders.

Die ACC hab ich inzwischen so umprogrammiert, dass sie beim Start auf "Econ" steht. Wenn´s warm wird, muss ich halt den "Econ" Betrieb jetzt manuell deaktivieren. Bei den eher niedrigen Temperaturen der letzten zwei Wochen bin ich aber überwiegend im "Econ" - Betrieb gefahren. Wenn ich das Benutzerhandbuch richtig verstanden habe, ist der Klimakompresser in der Standardeinstellung ab 0 Grad aktiv, alternativ lässt sich die ACC so einstellen, dass er ab 15 (?) Grad aktiv wird, oder man wählt eben so wie ich die "Econ" - Einstellung als Grundeinstellung.

Komforteinbußen habe ich nicht. Langsamer bin ich auch nicht. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lt. SID liegt immer noch um die 70 Km/h und auf dem Stück Schnellstraße ohne Speed-Limit, das ich täglich fahre gebe, ich immer noch Vollgas, wenn es der Verkehr zulässt.

Deutich unter die 5,9 kommt man nach meinen Eindruck nur wenn man sehr defensiv fährt und sich strikt an alle Geschwindigkeitsbegrenzungen und Richtgeschwindigkeiten hält.

Die 5,9 L/100 KM find ich für ein Auto von der Größe und mit den Fahrleistungen des 9,3 richtig gut. Auch im Vergleich mit aktuellen Autos. Der alte Direkteinspritzer scheint da gar nicht so schlecht zu sein. Commonrail-Mehrfacheinspritzungen und zusätzliche Kraftstoffeinspritzungen zur RPF - Reinigung führen wohl bei modernen Motoren zu mehr Komfort und saubrem Abgas, Kraftstoff spart man damit aber nicht.

Mein Anni macht mir jedenfalls derzeit mehr Spass denn je. Ich werde ihn wohl noch eine Weile behalten....

Grüße

Marcus

Na aber das hat noch keiner geschafft...

30082009806

Êigentlich machbar........SID reseten und den Berg hinunter fahren :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. 2.2 TID - Fahrer: Eure Minimalverbräuche??