ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. 19"x8.5J felgen

19"x8.5J felgen

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 25. Juni 2013 um 21:39

Hallo habe gerade eben von nen Kollegen die felgen samt reifen von seinem Audi a4 b7 2.0 TDI bekommen

Felgen Daten

Marke: MAM

Typ: RS1-8519

19" x 8,5 J ET 30

Reifen

Reifendimension beträgt 235/35 R19

die frage ist ob sie bei meinem Passat 3c variant 1,9 TDI baujahr 2007 drauf passen würden

danke im voraus

Ähnliche Themen
23 Antworten
am 25. Juni 2013 um 21:55

ich hab zwar keinen b6 aber nen b7 und die sind ja sehr ähnlich.

zu den felgen kann ich dir nur sagen, dass du auf jeden fall die radkästen bearbeiten musst. bei mir passen die 8x19 et42 wirklich sehr sehr knapp ohne bearbeitung. und wenn ich das jetzt richtig gerechnet hab, dann stehen deine felgen ca 18mm weiter raus als meine

Die Reifendimension ist ok.

Du musst beachten das ab 18 Zoll nur in Verbindung mit einem Sportfahrwerk (15mm) in Ordnung ist und Sturzänderung an der Hinterachse auf minus 1°45' eingestellt werden sollte.

Dann sind noch Federwegsbegrenzer Teilenummer: 000 071 501 A, und ggf. Radabdeckungen am Kotflügel ("Flaps"), Teile-Nr. vorn: 3C0.807.823/824 9B9; hinten: 3C0.807.837/838 9B9 anzubringen.

Soweit sind das meine Infos dazu.

Ich habe auch vor mir 19 Zoll zuzulegen :D

am 25. Juni 2013 um 22:03

federwegsbegrenzer sind laut aussage mehrerer vw händler ersatzlos gestrichen worden und die sache mit den radhausabdeckungen ist immer ansichtssache vom jeweiligen prüfer und da gibt es geteilte meinungen.

das mit der sturzeinszellung auf -1,45 sollte kein problem sein, da ja serienmäßig schon auf -1,20 eingestellt ist

Themenstarteram 25. Juni 2013 um 22:04

also ich habe keine ahnung wie ich all das ganze am besten machen sollte bin leider kein mechanicker doch da ich die felgen gratis bekommen habe mit halbwegs gute reifen könnte ich zwar noch bishen geld dazu legen und all das fahrbereit machen doch ich wüsste nicht mal wo ich als erstens hin muss und was würde eigentlich so was kosten weil tüv müsste ich ja dann auch noch das kostet auch noch extra

und hier noch ein bild von den felgen

am 25. Juni 2013 um 22:08

gut, da du ja selbst sagst, dass du keine ahnung hast, rate ich dir zu dem reifenhändler oder der werkstatt deines vertrauens zu gehen, ihnen die felgen zeigen (am besten noch das teilegutachten ausm netz ausdrucken und mitnehmen) und sagen was du vor hast. die werden dir dann schon sagen ob es möglich ist und was zu tun ist. wenn du das möchtest kümmern die sich auch um alles, auch um die tüv abnahme.

Themenstarteram 25. Juni 2013 um 22:14

Zitat:

Original geschrieben von a-nebel

gut, da du ja selbst sagst, dass du keine ahnung hast, rate ich dir zu dem reifenhändler oder der werkstatt deines vertrauens zu gehen, ihnen die felgen zeigen (am besten noch das teilegutachten ausm netz ausdrucken und mitnehmen) und sagen was du vor hast. die werden dir dann schon sagen was zu tun ist und wenn du das möchtest kümmern die sich auch um alles, auch um die tüv abnahme.

ja aber was kostet den so was ca. ich meine die könnten mir ja auch einfach eine fette rechnung rein drücken wen sie sehen das ich keine ahnung davon habe

ich meine den ganzen umbau und teilgutachten wo finde ich das und auf was muss ich da genau schauen weil mein kolleg sagte mir das er sich wundern würde wen das mit der ET 30 passen würde er sagte irgendwas von reifen zu weit raus oder sonnst was aber er wusste es auch nicht genau

am 25. Juni 2013 um 22:29

tüv sollte ca 50€ kosten.

dein kollege hat vollkommen recht damit, dass die reifen zu weit raus stehen und auf eine andere reifenbreite tauschen brauchst du in dem fall garnicht denken. so einfach ist das nicht. es müssen auf jeden fall die innenkotflügel nachgearbeitet werden. wenn du glück hast dann brauchen deine radkästen nicht gezogen werden. die kosten hängen vom aufwand ab. das sieht man aber erst wenn man die reifen mal in der werkstatt drauf steckt und schaut was nun letztendlich alles gemacht werden muss. wenn du dem urteil der werkstatt nicht vertraust, dann hol dir doch mehrere angebote ein.

Themenstarteram 25. Juni 2013 um 22:34

ok ich schaue jetzt mal morgen was die :D sagen

und danke

am 26. Juni 2013 um 1:37

Also ich habe etwas Erfahrung mit möglichst weit nach außen stehenden Felgen auf einem Passat B7.

Aktuell fahre ich 9 x 19 ET 40 mit 235 / 35 Reifen. Deine favorisierten Felgen sind zwar ein halbes Zoll (1,27 cm) schmaler, was nach außen 6,35 mm mehr Abstand zur Kotflügelkante ausmacht, durch die Einpresstiefe von 30 das ganze Rad aber wieder 10 mm näher zur Kante rückt, effektiv also 3,65 mm breiter ist als bei mir. Hinzu kommt, dass der 235er Reifen auf deiner 8,5 J Felge weniger gezogen wird als auf meiner 9 J, wodurch die Flanke bei dir etwas senkrechter steht und damit auch wieder eher an der Kante schleifen wird. Und bevor du jetzt sagst, was sind schon 5 mm - möchte ich noch anfügen, dass es bei mir vorn am Radkasten schleift wenn das Rad eingeschlagen und der Dämpfer komplett eingefedert ist. Der Prüfer hatte einen guten Tag und ich Riesen Glück.

Der hintere Radkasten lässt sich "leicht" bearbeiten, aber vorn, wo der Innenkotflügel aus Plastik ist, sieht die Sache schon anders aus. Ich weiß ja nicht, ob du deine Kotflügel für 400-500 € ziehen und nachlackieren willst damit alles TÜV konform ist, aber an deiner Stelle würde ich die Felgen verkaufen und mir schmalere raus suchen. Der Aufwand der Eintragung ist einfach zu groß für Otto Normal Fahrer. Es sei denn du kennst einen Prüfer beim TÜV / Dekra sehr gut oder bist mit ihm verwandt.

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 21:23

Zitat:

Original geschrieben von Halb-Marathon-Man

Also ich habe etwas Erfahrung mit möglichst weit nach außen stehenden Felgen auf einem Passat B7.

Aktuell fahre ich 9 x 19 ET 40 mit 235 / 35 Reifen. Deine favorisierten Felgen sind zwar ein halbes Zoll (1,27 cm) schmaler, was nach außen 6,35 mm mehr Abstand zur Kotflügelkante ausmacht, durch die Einpresstiefe von 30 das ganze Rad aber wieder 10 mm näher zur Kante rückt, effektiv also 3,65 mm breiter ist als bei mir. Hinzu kommt, dass der 235er Reifen auf deiner 8,5 J Felge weniger gezogen wird als auf meiner 9 J, wodurch die Flanke bei dir etwas senkrechter steht und damit auch wieder eher an der Kante schleifen wird. Und bevor du jetzt sagst, was sind schon 5 mm - möchte ich noch anfügen, dass es bei mir vorn am Radkasten schleift wenn das Rad eingeschlagen und der Dämpfer komplett eingefedert ist. Der Prüfer hatte einen guten Tag und ich Riesen Glück.

Der hintere Radkasten lässt sich "leicht" bearbeiten, aber vorn, wo der Innenkotflügel aus Plastik ist, sieht die Sache schon anders aus. Ich weiß ja nicht, ob du deine Kotflügel für 400-500 € ziehen und nachlackieren willst damit alles TÜV konform ist, aber an deiner Stelle würde ich die Felgen verkaufen und mir schmalere raus suchen. Der Aufwand der Eintragung ist einfach zu groß für Otto Normal Fahrer. Es sei denn du kennst einen Prüfer beim TÜV / Dekra sehr gut oder bist mit ihm verwandt.

also ich habe einen Spengler und Lackierer wo mir die Kotflügel um sonst raus zieht und er meinte wenn es zu lack rissen kommt muss mann dann alles nach lackieren usw.

doch die nächste frage ist wo könnte es sonnst noch schleifen außer am Kotflügel im Radkasten innen irgendwo vielleicht oder am Federbein die felge ist ja 8.5J und hat aber ET 20 somit ist sie wiederum weiter draußen und schmaler als die von dir dann müsste ich kein Problem haben wenn ich die reifen einschlage bzw. lenken würde am Federbein oder im Radkasten innen Motorseite oder wie mann es auch immer nennt

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 21:24

Zitat:

Original geschrieben von luan1

Zitat:

Original geschrieben von Halb-Marathon-Man

Also ich habe etwas Erfahrung mit möglichst weit nach außen stehenden Felgen auf einem Passat B7.

Aktuell fahre ich 9 x 19 ET 40 mit 235 / 35 Reifen. Deine favorisierten Felgen sind zwar ein halbes Zoll (1,27 cm) schmaler, was nach außen 6,35 mm mehr Abstand zur Kotflügelkante ausmacht, durch die Einpresstiefe von 30 das ganze Rad aber wieder 10 mm näher zur Kante rückt, effektiv also 3,65 mm breiter ist als bei mir. Hinzu kommt, dass der 235er Reifen auf deiner 8,5 J Felge weniger gezogen wird als auf meiner 9 J, wodurch die Flanke bei dir etwas senkrechter steht und damit auch wieder eher an der Kante schleifen wird. Und bevor du jetzt sagst, was sind schon 5 mm - möchte ich noch anfügen, dass es bei mir vorn am Radkasten schleift wenn das Rad eingeschlagen und der Dämpfer komplett eingefedert ist. Der Prüfer hatte einen guten Tag und ich Riesen Glück.

Der hintere Radkasten lässt sich "leicht" bearbeiten, aber vorn, wo der Innenkotflügel aus Plastik ist, sieht die Sache schon anders aus. Ich weiß ja nicht, ob du deine Kotflügel für 400-500 € ziehen und nachlackieren willst damit alles TÜV konform ist, aber an deiner Stelle würde ich die Felgen verkaufen und mir schmalere raus suchen. Der Aufwand der Eintragung ist einfach zu groß für Otto Normal Fahrer. Es sei denn du kennst einen Prüfer beim TÜV / Dekra sehr gut oder bist mit ihm verwandt.

also ich habe einen Spengler und Lackierer wo mir die Kotflügel um sonst raus zieht und er meinte wenn es zu lack rissen kommt muss mann dann alles nach lackieren usw.

doch die nächste frage ist wo könnte es sonnst noch schleifen außer am Kotflügel im Radkasten innen irgendwo vielleicht oder am Federbein die felge ist ja 8.5J und hat aber ET 20 somit ist sie wiederum weiter draußen und schmaler als die von dir dann müsste ich kein Problem haben wenn ich die reifen einschlage bzw. lenken würde am Federbein oder im Radkasten innen Motorseite oder wie mann es auch immer nennt

ET 30 meinte ich sorry

am 26. Juni 2013 um 21:31

Kurz und knapp: Innen wird es definitiv nicht schleifen, allein schon wegen ET 30. Es wird außen an der Kotflügelkante schleifen, vorn und hinten!!!

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 21:34

Zitat:

Original geschrieben von Halb-Marathon-Man

Kurz und knapp: Innen wird es definitiv nicht schleifen, allein schon wegen ET 30. Es wird außen an der Kotflügelkante schleifen, vorn und hinten!!!

was meinst du um wie viel müsste ich die Radläufe ziehen wie viel mm

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 21:35

Zitat:

Original geschrieben von luan1

Zitat:

Original geschrieben von Halb-Marathon-Man

Kurz und knapp: Innen wird es definitiv nicht schleifen, allein schon wegen ET 30. Es wird außen an der Kotflügelkante schleifen, vorn und hinten!!!

was meinst du um wie viel müsste ich die Radläufe ziehen wie viel mm

wie berechnet mann den überhaupt so was

Deine Antwort
Ähnliche Themen