ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 18 Zoll Räder drauf, Auto springt fast ab 80 Lenkrad vibriert

18 Zoll Räder drauf, Auto springt fast ab 80 Lenkrad vibriert

Themenstarteram 22. März 2010 um 14:08

Hi, Leute, hab ein fettes Problem!

Hab Gestern Felgen von Privat gekauft und auch gleich montiert.

Sind DBV S-mauritius in 18 Zoll mit Vredestein Ultra Sessanta 225/40 R18 92Y Reifen.

Lief Gestern auch normal und heute fängt der an so zu Rattern, das Lenkrad vibriert und ab 80 ist die Kiste unfahrbar.

Ha dann gleich den verkäufer angerufen, der meinte es liege daran, dass die 18 Zoll Räder größer wären, weswegen Aufhängung Lager und Co. ned mehr passen, ich den Wagen also 3-4cm Tieferlegen müsste, damit das Problem weg ist.

Er selber ist die Felgen 600km gefahren auf einem um 4cm Tiefergelegten Jetta und meinte, dass die Felgen perfekt ausgewuchtet seien und es daran nicht liegen kann.

Ich mach jetzt erstma schnell die Winterreifen drauf.

Woran kann das liegen??

Ähnliche Themen
14 Antworten

so ein blödsinn hab ich ja noch nie gehört. Entweder ist eine Felge schrott oder sie sind schlichtweg nicht ausgewuchtet.

Hallo,

also wenn sie vorher auf einem anderen Auto drauf waren und gefahren wurden, würde ich sie auf jeden fall Auswuchten lassen. Nur weil er sagt das passt würde ich mich bei solchen Anzeichen wie du sie beschreiben hast nicht darauf verlassen.

Gruß

Nakaron

am 22. März 2010 um 14:36

Hi,

- kontrollier nochmal die Radschrauben (vielleicht ist ein Rad nicht richtig fest)

- wie bereits geschrieben: noch mal auswuchten lassen

- Luftdruck überprüfen/anpassen

Das mit der Tieferlegung halt ich auch für völligen Blödsinn!

Gruß

SYNAC

am 22. März 2010 um 14:48

Was mir grad noch einfällt:

Wie schauen die Zentrierringe aus?

Sind diese beschädigt/deformiert?

Radnaben beim montieren ggf entrosten/säubern.

Wie viele Ausgleichsgewichte sind an den Felgen (vielleicht hat eine Felge einen Schlag)?

Bzw: fehlen Gewichte (auf Kleberrückstände achten)?

Haben die Felgen irgend welche beschädigungen das man evtl. auf einen größeren Schaden schließen könnte?

 

Oder er wollte sie deshalb schon nach 600km los werden. ;)

Was ich auch schon gesehen hab: Auf wievielen Stellen kleben die Wucht-Gewichte? Ansich gibt es da nur 1 richtige Stelle dafür, man kann die Gewichte bloß so aufteilen, dass sie hinter den Speichen etwas versteckt sind. Wenn aber 3 oder mehr Stellen beklebt sind läuft was falsch!

Zitat:

Original geschrieben von psman

Was ich auch schon gesehen hab: Auf wievielen Stellen kleben die Wucht-Gewichte? Ansich gibt es da nur 1 richtige Stelle dafür, man kann die Gewichte bloß so aufteilen, dass sie hinter den Speichen etwas versteckt sind. Wenn aber 3 oder mehr Stellen beklebt sind läuft was falsch!

Ich dachte immer man klebt die gewichte dort an wo die unwucht ist?

am 22. März 2010 um 15:01

Ja, die Unwucht befindet sich meist an einer (max 2 Stellen) des Rades.

Wenn mehrere Stellen beklebt sind könnte was faul sein.

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

Zitat:

Original geschrieben von psman

Was ich auch schon gesehen hab: Auf wievielen Stellen kleben die Wucht-Gewichte? Ansich gibt es da nur 1 richtige Stelle dafür, man kann die Gewichte bloß so aufteilen, dass sie hinter den Speichen etwas versteckt sind. Wenn aber 3 oder mehr Stellen beklebt sind läuft was falsch!

Ich dachte immer man klebt die gewichte dort an wo die unwucht ist?

Nein, nicht unbedingt! Unsere Wuchtmaschine hat zB ein eigenes Programm, mit dem man sie anlernen kann, wo die Speichen sind, und natürlich wieviele Speichen die Felge hat, und dann errechnet sie nicht nur die Stelle für die Unwucht, sondern (wenn man diese Funktion aktiviert) auch, wo man die Gewichte (und wieviele davon) anbringen muss, damit man von der Außenseite aus nichts davon sieht!

Zitat:

Original geschrieben von psman

 

Nein, nicht unbedingt! Unsere Wuchtmaschine hat zB ein eigenes Programm, mit dem man sie anlernen kann, wo die Speichen sind, und natürlich wieviele Speichen die Felge hat, und dann errechnet sie nicht nur die Stelle für die Unwucht, sondern (wenn man diese Funktion aktiviert) auch, wo man die Gewichte (und wieviele davon) anbringen muss, damit man von der Außenseite aus nichts davon sieht!

ah, achso, na das kenne ich nicht, habs bisher nur so gekannt, das man auf die stelle auf der die unwucht ist das gewicht hinklebt.

Kenn ich auch so, das lässt sich berechnen, damit es weniger auffällig ist.

Die Ausrede vom Verkäufer ist ja der Hammer schlechthin... :D Würde auch mal ganz stark auf Unwucht tippen. Oder schlimmeres. Darum schnellstmöglich wuchten lassen und dann testen...

am 22. März 2010 um 16:00

Also neugewuchtete Felgen muss nicht gleich heißen, dass das auch wirklich so ist :)

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass da auch mal was schief laufen kann.

Hatte mir bei meinem vorherigen Wagen mal 17" Alus nachgekauft. Diese waren Nagelneu und frisch gewuchtet.

Ich stolz wie Harry am ersten Tag rumgefahren und nichts gemerkt, da nur Stadtfahrten.

Am nächsten Tag zum ersten Mal auf die Autobahn und bei ca. 90km/h dachte ich mir fliegt die Kiste auseinander. Lenkrad hat vibriert als gäbe es kein Morgen.

Ich also gleich wieder zum Händler und Problem geschildert. Er meinte natürlich auch erstmal "Ist doch alles frisch gewuchtet...", ich aber nur "Naja sie können gerne mit auf die Autobahn, dann sehen sie es selbst"

Er hat mir die Räder aber dann so nochmal kostenlos komplett neugewuchtet und siehe da keine Vibrationen mehr.

Lange rede kurzer Sinn: Auch bei frisch gewuchteten kann mal was schief gelaufen sein und ist kein Garant dafür, dass ein Rad sehr gut ausgewuchtet ist.

Themenstarteram 22. März 2010 um 18:09

Leute, vielen Dank für die Antworten

Ich bin heute nur knapp dem Tod entgangen Oo

Das wurd von km zu km schlimmer, ich also nach hause gefahren, gedacht sch*** auf die Sommerfelgen und wollt die Winterreifen wechseln. Als ich vorne links angekommen bin und den Wagen angehoben hatte merkte ich das das Rad komplett lose dran war. 2 Schrauben sind komplett rausgeflogen (sind wech) und die anderen 3 waren auch schon mer als die Hälfte draußen.

Ich also eine Schraube von hinten links nach vorne rechts geschraubt (damit beide wenigstens vier ham) ab zur Werkstatt und zwei neue Radschrauben geben lassen. Der hat dann auch gleich alle Schrauben mitm Drehmomentschlüssel nachgezogen. Werd mir jetzt auch auf jeden Fall so ein Teil kaufen.

Aber vielen Dank für die schnellen Antworten.

am 22. März 2010 um 18:18

Da hast ja nochmal Glück gehabt.

Aber ich konnts mir fast schon denken.

Ist mir letztes Jahr auch passiert als ich auf die Winterreifen gewechselt hab.

Hab beim rechten Vorderrad vergessen mit dem Drehmo nach zu ziehen.

Waren also auch nur "Handfest".

Bei mir waren die Vibrationen/geräusche auch erst am nächsten Tag zu spüren/hören.

So ein Drehmomentschlüssel kostet ja auch nicht viel.

Meiner ist von AT* und kam 15€ .

Langt meiner Meinung nach auch für die 2 mal die ich ihn im Jahr brauch. ;)

Gruß

SYNAC

am 22. März 2010 um 22:10

So was macht man glaube ich nur ein mal im Leben. Ist mir leider auch schon passiert. Dacht der Kollege hätte den Wage nicht nur runtergelassen, sondern auch die Schrauben ordentlich fest gezogen.

Aber so "krass" wie bei dir war es zum Glück nicht... Wie dem auch sei, gut dass das so ausgegangen ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 18 Zoll Räder drauf, Auto springt fast ab 80 Lenkrad vibriert