ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 15 Jahre Saab - ein persönliches Jubiläum ?

15 Jahre Saab - ein persönliches Jubiläum ?

Themenstarteram 16. Juli 2007 um 11:26

Hallo Zusammen,

es ist wirklich wahr, 15 Jahre Saabfahrer. Zeit für einen Rückblick und einen Abschied.

Meinen ersten Saab habe ich 92 vom Freundliche geholt. Ein 900S, schwarz, Aiflow Kit, Buffalo Leder, Klima, Schiebedach, Walnussholz, CD Wechsler und Telefon.

Ein Traum von einem Wagen. Ein wunderschöner Sound, wie er da aus dem Showroom rollte wusste ich: Das ist es ! :D

Es folgten viele schöne Kilometer und die unterscheidlichsten Reaktionen meiner Mitmenschen auf dieses ungewöhnliche schwedische Auto. Fremde, die an der Tanke auf eine zukamen und ihre Begeisterung äusserten und Ignoranten die nicht verstehen wollten wie man so viel Geld für so etwas ausgeben kann, wo es es doch dafür eine BMW gäbe.

Egal, ich liebte diesen Wagen. Meine Kunden auch. Ich fuhr damals noch als Kundenbetreuer duch die Lande und durch den riesengroße Kofferraum wurde der Saab dann eben als Kleintransporter genutzt.

Zuverlässig war er immer und in den Jahren und den vielen Tausend Kilometern musste er nur ein einziges Mal außerplamäßig in die Werkstatt.

Irgendwann wurde er dann verkauft, mein Saab Händler ging in Insolvenz und beruflich wurden andere Fabrikate genutzt.

Der Saab Virus war aber immer aktiv, so dass zwei weitere Klassische 900er im privaten Fuhrpark folgten.

Irgendwann im Jahr 2004 kam mir dann die Idee einen 9-3 zu kaufen, nicht ahnend dass da wo heute Saab drauf steht nicht mehr unbedingt auch Saab drin ist.

Es wurde also ein 9-3 Aero Cabrio, was bei meiner Umwelt diemal ganz andere Reaktionen hervorbrachte. Von "Wundeschönes Auto" bis "Das ist ein Saab - ist das nicht ein Opel ?" war alles drin.

Für die Optik dab es das Hirsch Innenraumpaket, für den Spaß Step 1. :D

Der Turbo gab denn auch viel Spaß, aber....

...was kam war eine Folge von Elektronidefekten, Fensterheber, DVD Lesegerät Navigation, Anzeige im SID innerhalb der ersten 5 Monate. Radlager defekt nach 11 Monaten, beim 900er nach 15 Jahren (!). Antriebswelle (heist das so ?) nach 23 Monaten defekt. Das nur so als Auszug, also unvollständig.

 

Dazu musste jeder Werkstattermin doppelt wahrgenommen werden da Ersatzteile immer Lieferzeit hatten, bei 70 Kilometer Anfahrt ein eher eingeschränktes Vergnügen. :(

Es kam wie es kommen musste. Das Vertrauen war weg. Der Saab wurde immer weniger benutzt, stand sich die Räder in den Bauch.

Ein Umstieg auf einen 9-5 wurde erfolgreich vehindert.

Also steht jetzt ein Benz vor der Tür. Schwarz, so wie mein mittlerweile dritter 900er von 1992 der daneben steht.

Ein Auto mit aktiven Kopfstützen die es auch aus dem Schwabenland gibt.

Dazu Pre-Safe, Adaptives Bremslicht, Abbiegelicht, Intelligent Light, was es von GM/SAAB nicht gibt. :(

Ein Auto, das das Leben seines Fahrers schützt so gut es möglich ist. So wie es früher die Kompetenz von Saab war.

Und diesmal, denke ich ein Abschied für immer. Vielleicht bekommt mein 900er irgendwann mal Gesellschaft von einem Saab 96 oder 99. Ein GM/SAAB wird es wohl nicht mehr.

Kann und will mir einfach nicht vorstellen dass aus Rüsselsheim in Zukunft echte Saabs kommen. Die Beziehung Saab/Opel - da kommt zusammen was nicht zusammen ghört.

Und wenn Herr Forster meint dem Kunden sei es egal wo ein Saab gebaut wird, so irrt er eben.

So, das waren meine 15 Saab Jahre.

Wenn Ihr einen schwarzen 900er mit Nordbayerischem Kennzeichen und eindeutigem Nummernschild seht dürft ihr winken. ;)

Gute Fahrt

gripen

Ähnliche Themen
50 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Gripen65

Ob man in 3 oder 4 Jahren zurückkommt wird von der dann grundlegend neuen Modellpalette abhängen.

Genau. In ein paar Jahren stehe ich auch wieder davor. Für mich hatte die Modell"palette" im Jahre 2006 leider nichts brauchbares im Angebot, was meine Hauptkriterien erfüllte. Wenn es in ein paar Jahren einen 9-5 Kombi mit brauchbarem Dieselmotor und erträglicher Optik geben sollte, wäre ich sicher nicht abgeneigt, mir wieder einen Saab als Hauptauto in die Garage zu stellen. Momentan ist allerdings der Vectra für mich die eindeutig bessere Wahl, da er meine Kriterien im Vergleich zum 9-3 und 9-5 SC wesentlich besser erfüllt. Herzklopfen kriege ich im Vectra nicht unbedingt, aber der gefällt durch viele positive Eigenschaften und Qualitäten.

Für´s Herz habe ich schließlich das 900 Cabrio. :)

Stefan

am 24. Juli 2007 um 22:11

Zitat:

Original geschrieben von TromboneAERO

@HaBo-1

Schau Dir Deine Äußerungen an!

Lass einfach einmal Deine Arroganz hier weg.

Sind wir hier in der Schule, bist Du Lehrer, Weltverbesserer oder Frauenversteher? Egal mich nervt diese Abschiedsarie, als wären das alle gute Freunde, denen man noch ein paar Worte mit auf den Weg gibt bevor man das Land verläßt. Das nenne ich Arroganz. Ist ja auch egal, ich schreibe meine Meinung und deine. So das wars für mich langweilt mich jetzt eher dieser Schwachsinn. war sicher nicht konstruktiv, Tschuldigung, aber diese öffentliche Selbstbeweihräucherung des Abgangs in dieser massiven Form hat mich einfach generv t. Die tatsache das viele "alte" saab Fahrer auf einmal Saab den Rücken kehren macht micht mich traurig. Die Form war sicher falsch, ich entschuldige mich und verspreche keine weiteren kommentare mehr dazu zu schreiben. Asche auf mein saab Haupt

am 25. Juli 2007 um 11:10

Zitat:

Original geschrieben von HaBo-1

Zitat:

Original geschrieben von TromboneAERO

@HaBo-1

Egal mich nervt diese Abschiedsarie, als wären das alle gute Freunde, denen man noch ein paar Worte mit auf den Weg gibt bevor man das Land verläßt.

Tschuldigung, aber diese öffentliche Selbstbeweihräucherung des Abgangs in dieser massiven Form hat mich einfach generv t.

 

 

Hallo HaBo-1,

so ganz Unrecht hast Du m. E. nicht.

saabaudi

am 25. Juli 2007 um 13:14

@HaBo1

Deiner Analyse, Diagnose und Motivation stimme ich ja auch zu. Ich halte auch nichts von diesen ständigen wehleidigen Abschiedsinzenierungen. Wer seinen Typ wechselt, soll es tun, mich interessieren selten die Gründe.

Wie Du siehst (s.u.), zähle ich mich noch zu den alten SAAB-Fahrern aber ohne "Ideologie" und Selbstbeweihräucherung der "richtigen SAABs". Die Zeiten ändern sich, wir uns mit Ihnen.

Wenn SAAB für mich in zwei o. drei Jahren nichts Ordentliches auf dem Markt bringt, na, dann wechsele ich doch ohne Probleme oder "Heimweh".

Bin kein Lehrer, auch nicht hamoniesüchtig, versuche Frauen zu verstehen, manchmal dusche ich auch warm.

Gruß

Ulli

am 25. Juli 2007 um 23:23

Ich denke, daß es eine gute Sache ist, wenn sich User aus einer Sparte verabschieden. Und auch die Gründe nennen.

Wer sich eine andere Karre gekauft hat, wird bestimmt kein Interesse mehr am Saab-Forum haben und deshalb nicht mehr hier erscheinen.

Wer morgen tot umfällt, kann auch nicht mehr schreiben...wird aber vielleicht doch vermisst???

Die guten Umgangsformen hier im SAAB-Forum sind ja bei motor-talk schon fast berüchtigt. Liegt aber an den Usern und nicht an den Autos!

Und wenn man mir sagen würde:"DU bist raus!"...sorry...wer bestimmt denn, wer nicht mehr mitspielen darf?

Doch wohl die Moderatoren und letztendlich der Betreiber des Forums!!! Aber kein normaler User!

Ich kenne reichlich viele Saab-Fahrer, die ihre alten Cabrios hegen und pflegen und den neuen Modellen nichts abgewinnen können. Sind das gute Saab-Fahrer oder schlechte Saab-Fahrer oder wie???

Zitat:

Original geschrieben von check Diamond!

Ich denke, daß es eine gute Sache ist, wenn sich User aus einer Sparte verabschieden. Und auch die Gründe nennen.

Wer sich eine andere Karre gekauft hat, wird bestimmt kein Interesse mehr am Saab-Forum haben und deshalb nicht mehr hier erscheinen.

Wer morgen tot umfällt, kann auch nicht mehr schreiben...wird aber vielleicht doch vermisst???

Die guten Umgangsformen hier im SAAB-Forum sind ja bei motor-talk schon fast berüchtigt. Liegt aber an den Usern und nicht an den Autos!

Und wenn man mir sagen würde:"DU bist raus!"...sorry...wer bestimmt denn, wer nicht mehr mitspielen darf?

Doch wohl die Moderatoren und letztendlich der Betreiber des Forums!!! Aber kein normaler User!

Ich kenne reichlich viele Saab-Fahrer, die ihre alten Cabrios hegen und pflegen und den neuen Modellen nichts abgewinnen können. Sind das gute Saab-Fahrer oder schlechte Saab-Fahrer oder wie???

Mein Saab ist angezählt, und mit hoher Wahrscheinlichkeit wird es danach keinen anderen Saab geben - was aber durch meine persönlichen Lebensumstände bedingt ist und nicht durch die Marke Saab. Deswegen werde ich mich aber nicht aus dem Saab-Forum fernhalten, weil es hier wirklich toll ist!

Gruß

Jörg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 15 Jahre Saab - ein persönliches Jubiläum ?