ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. 11Jahre und noch immer gut in Schuss

11Jahre und noch immer gut in Schuss

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 6. Juni 2011 um 21:10

Im Dezember kaufte ich mir einen roten Lupo 3l mit 186tsd km. Folgende Gegebenheiten fand ich vor: 1. Karosserie total i.O. 2. Getriebe schalte nicht höher als in den dritten Gang. 3. Der Wagen sprang nicht an. 4. Die Original(PseudoMagnesium)Alufelgen waren nicht dabei.

Also frisch ans Werk: Getriebe raus und siehe da: 5. Kupplung hinüber. Nun kam das Getriebe: das Nebenwellenlager überm Vierten Gang war nicht mehr existent, ebenso der Vierte Gang. Die Hauptwelle hatte starke Parodontose und das Getriebegehäuse war schon leicht angegriffen. Aber alles Zicken half nicht. Zwei Tage Reperatur später war alles wieder zusammen. Kupplung noch drann und rein das Ganzes.

Dann noch den Nehmerzylinder und die Bombe neu und schon ging nichts mehr. 6. Kupplungsbetätigung angebrochen. Nach 5min schweißen sollte aber auch das kein Problem darstellen. Und er läuft seitdem ohne Probleme und zicken: Verbrauch nur Autobahn zur Arbeit im Winter bei 120kmH 3,4l und im Sommer 3,0 diese Woche 2,9.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Moin

Selber KFZler oder alles lerning by doing?

Alles 3L spezifische selber angeeinget?

Gebraucht erworden den Guten, wie lange hast Du den denn schon?

Mfg

Frank

Themenstarteram 7. Juni 2011 um 21:37

Nein bin kein "KFZ`ler" hab Energieelektroniker gelernt und mein Bruder ist bei VW. Der hat mit guten Tipps geholfen, oder mit den entsprechenden Werkzeugen(SSP,VAG-Com/VCDS,und anderes Kleinvieh) . Ich habe den Wagen im Dezember für 1800 als Ersatz für den Smart geholt, da der den Winter nicht überlebte. Er hatte 186000 km runter und ist jetzt bei 201500km. Bin zufrieden mit der Technik und auch mit dem Geräuschlevel im Fahrzeug.

Als BMW und Audi-TT-Fahrer (der Lupo ist unser Drittwagen) kann ich nur bestätigen, dass der Lupo für seine (Preis-)Klasse ein gutes und solides Auto ist. Ein VW-Insider hat mir mal verraten, dass der Lupo eingestellt (und gegen den brasilianischen Fox "getauscht") wurde, weil er eigentlich zu teuer und hochwertig in der Produktion war - gemessen an dem Preis, den man dafür als Neuwagen verlangen kann.

Mit unserer Erfahrung widerspreche ich dem nicht. Der Lupo ist - wie bei jedem Auto entsprechende Pflege vorausgesetzt - ein solides Auto, was auch nach 10 und mehr Jahren gut dastehen kann.

Gruß

MF

Themenstarteram 10. Juni 2011 um 23:06

Ja qualitativ ist der lupo neben dem a2 und dem Konzernzwilling die referenz unter den Kleinstwagen, es liegen heute noch Welten zwischen einem Fiat Panda und meinem Lupo. Und erst der Verbrauch, war gestern nach 890km tanken und hab 27 Liter reinbekommen. Das ist bei 110km/H auf der Autobahn ganz gut.

Zitat:

Original geschrieben von PrinzEdelmut

Ja qualitativ ist der lupo neben dem a2 und dem Konzernzwilling die referenz unter den Kleinstwagen, es liegen heute noch Welten zwischen einem Fiat Panda und meinem Lupo. Und erst der Verbrauch, war gestern nach 890km tanken und hab 27 Liter reinbekommen. Das ist bei 110km/H auf der Autobahn ganz gut.

27 l : 890km =0,0303 l/ km ==>3,o3 l auf 100 km?????

Stimmt das wirklich?

 

3L eben ;)

Moin

@PrinzEdelmut +

Zitat:

3L eben ;)

Leider fehlt mir für diese dauerhafte Fahrweise die Geduld und die "verschenkte Zeit" ist mir auch etwas zu kostbar, als sie nur auf der Autobahn zu verbringen.

Wenn ich von von Punkt A nach B will, dann nicht des Fahrenswillen sondern um anzukommen.

Also meist deutlich schneller. :(

Dafür ist der Verbrauch auch leider höher.

Mfg

Frank

Themenstarteram 11. Juni 2011 um 14:03

Jepp es würde auch schneller gehen,sicherlich und da ist mein Problem, ich bin dafür zu geizig ;).

Bin vor ein paar Wochen, von uns (nähe Berlin) nach Rügen und wieder zurück, nur 180 (Vollgas) und wieder zurück. Resultat der Quälerei ich bin mit der Tankfüllung "nur" 840 km gekommen und alle 42l waren aufgebraucht. Also selbst bei Vollgas fährt der Lupo immer noch "günstig". Jedoch ist letztere Fahrt bei mir die absolute Ausnahme. Sofern kein Zeitmangel herscht muss ich auch nicht schneller.Außerdem ist der Lupo nur für den Arbeitsweg oder Fahrten auf denen ich alleine unterwegs bin.

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Moin

@PrinzEdelmut +

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Zitat:

3L eben ;)

Leider fehlt mir für diese dauerhafte Fahrweise die Geduld und die "verschenkte Zeit" ist mir auch etwas zu kostbar, als sie nur auf der Autobahn zu verbringen.

Wenn ich von von Punkt A nach B will, dann nicht des Fahrenswillen sondern um anzukommen.

Also meist deutlich schneller. :(

Dafür ist der Verbrauch auch leider höher.

Mfg

Frank

Hallo Frank,

wieviel verbraucht Dein Wagen so im Durchschnitt?

Viele Grüße

quali

 

Moin

Letzte Woche bin ich "leider" fast nur Bleifuß zur Arbeit gefahren, 80% Autobahn 15% Land, 5% Stadt, 40km hin 40km zurück und mein Verbrauch war so bei 4,6Liter.

Für das Tempo geht der Verbrauch eigentlich noch, immer voll Beschleunigen, 160-170 ein Stück abbremsen, warten bis einige mit 105 die 2 LKWs überholt haben und wieder 160-170, abbremsen...

Damit bin ich auf den 40km gut 5-7Minuten schneller, als wenn ich mit 100 dahinrollen.:rolleyes::confused:

Mfg

Frank

Aber auch sonst bin ich eher bei 4,5Liter.

4,0 Liter sind bei mir die seltenheit.

Wenn ich mal extrem ruhig fahre, dann kann ich die 4,0 mal ankratzen und bei der nächsten eiligen nach Hause fahrt ist es wieder dahin.

Ich habe ja nun seit ein paar Jahren leichte Leistungsverluste mit Mehrverbrauch, die nicht zu finden sind, vermutlich ist es überall ein leichter Verschleiß, was in der Summe einen merklichen Mehrverbrauch ausmacht.

Ich habe mir gestern eine neue Unterdruckdose für den Turbo geholt und gleich einen aus dem 1,9l TDI, es fühlt sich subjektiv so an als ob etwas mehr Drehmoment aus dem Keller da ist, aber mal schauen wie sich der Verbrauch entwickelt.

Mfg

Frank

Das mit der Unterdruckdose hört sich interessant an =).... kannst ja mal was rüberwachsen lassen pm?

Deinem Verbrauch kann ich zustimmen Hunter ich fahre eigentlich nur Vollgas immer zwischen Ingolstadt und Straubing 125km.

Da die Autobahn meistens frei ist also auch mal der Zeiger ins Leere geht (bergab über 200 laut Tacho) liegt mein Verbrauch bei 4,6-5,2Liter.

Zum Vergleich Ford Mondeo Dauervollgas 2,0TDI 9,8Liter. (aber manchmal auch 230km/h macht 4min weniger lach)

Meistens sinds 4,8.

Bei Sparfahrten 3,2.

Ölverbrauch ist ziemlich gering bei meinem. Eigentlich kann ich nicht glauben, dass der kleine schon 280tkm drauf hat =)....

Hab ihn ähnlich wie der Threadersteller für 1550€ mit 203tkm gekauft.

Naja ich warte die 400tkm ab....

Er läääääääääääääääuuuuuuuuuuuuuufffffffftttttttt...

Achja Defekte werden je mehr km immer weniger.

Die letzten 30tkm gar nichts ausser Trommelbremsen.

Ich liebe den kleinen Lupperich. (aber nur manuell)....

Frage wie wechselt man eigentlihc die Kugelköpfe, die sind zwar nicht fällig, waren es aber auch noch NIE!!!!!!!!

Bin schon überrascht von der Qualität.

Gruß

Simon

Moin

@-Simon-

Ja das mit dem Verbrauch bei Sparfahrten läßt sich bei mir kaum realisieren, selbst wenn ich es drauf anlege, dann bin ich min. 0,5l drüber.

Wie geschrieben die 4,0 sind kaum möglich.

Als mir damals die Leistungsverluste und der Mehrverbrauch bewußt wurden, war das auch einen Zeit als ich viel Bleifuß zur Arbeit bin, da war ich bei gut 6,0l, dann habe ich gesucht, gemacht, getan und bezahlt, aber es hat sich nicht wirklich was verändert, erst so mit der Zeit wurde es irgendwie besser (???), aber nie wieder so, wie es mal war.

Da waren 3,8l bei flotter Stadtfahrt / Autobahnfahrt normal, 4,2l bei Bleifuß maximum und bei ruhiger gemütlicher Landparty stand da auch mal einen 2,7. :confused::rolleyes:

 

Mfg

Frank

@M.Hunter.

Ganz primitive Frage.

Hast du schonmal den Ansaugtrakt näher angeschaut?

Neuer Luftfilter?

Dann solltest dir mal den Luftansaug anschauen, der beim 3L ja beim Kotflügel ist und da ist so Schwammzeugs in der Nähe, dass meinen mal verstopfte (Dämmmaterial) und es trieb mich fast an den Rande des Wahnsinns....

Hab in meinem rechten Kotflügel alles an Dämmmaterial herausgerissen =).

Gruß

Simon

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. 11Jahre und noch immer gut in Schuss