ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Öllampe blinkt immer noch

Öllampe blinkt immer noch

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 10:22

Hatte vorgestern einen Forumeintrag rein gestellt zwecks der Öllampe und Motor...

Also erst hat die Öllampe geblinkt und gepiept und dann ist der Motor abgesoffen... Verdacht auf Motorschaden... Da sind wir allerdings nochmal gut weg gekommen... irgend etwas hat verhindert das das Öl in den Motor gelangt, mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Folge der Kälte und eingefrorenem Kondenswasser in der Ölwanne... Motor wurde aufgeschraubt und da hat man gesehen das sich die Nockenwelle fest gefahren hat, da kein Ölfluss vorhanden war.... Nockenwelle und Zylinderkopf wurden ersetzt. Eine Nacht in der Werkstatt und dann lief er nach einem Ölwechsel wieder... Sind gestern mit dem Kleinen auch wieder heim gefahren... Heut morgen wieder das gleiche Problem, die Öllampe hat geleuchtet und gepiept... Motor sofort abgestellt... Was kann das nur sein? Irgend etwas muss ja verhindern das das Öl in den Motor gelangt, aber was? Ist es die Ölpumpe? Gestern lief er ja wieder und das auch einwandfrei... Es kann doch nicht sein das das so schnell wieder einfriert... Ich geb meinen Kleinen ungern auf, da ich sehr an ihm hänge, ich denke auch das das ein lösbares Problem ist, das sagt mir auch mein Gefühl... Die Frage ist nur: Was ist der Grund? Ölpumpe, Kurbelwellenentlüfung oder doch was ganz anderes?

Bitte helft mir...

 

Danke

Ähnliche Themen
42 Antworten

Hallo Lissy, das ist ja ärgerlich! Wurde der Zylinderkopf in einer "richtigen" Werkstatt ersetzt, oder irgendwie privat? Ich frage danach, weil ich vermutet hätte, dass eine "richtige" Werkstatt auch nach der Ursache des Ölmangels suchen würde.

Eis in der Ölwanne würde ich jetzt auch mal ausschließen, da das Öl neu ist und unmöglich schon wieder mit Wasser beladen sein kann. Oder war der Motor beim Ölwechsel zu kalt und es sind Eisklumpen zurück geblieben? Einen Defekt an der Ölpumpe an sich würde ich auch ausschließen, das müsste sich sofort beim Anlassen zeigen.

Am wahrscheinlichsten erscheint, dass die Kurbelraumentlüftung "dicht" ist (gefrorener Öl/Wasser-Schlamm). Dann müsste er das Öl aber aus der Peilstaböffnung drücken!?

Was für ein Motor ist das genau?

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 10:36

naja eher privat...

ist ein Benzin Motor, oder was wolltest du wissen? kenn mich nicht all zu gut aus...

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 10:38

Glaub nicht das der Motor zu kalt war, da mein Kleiner mind. ein Tag in der Werkstatt gestanden hat und da war es schon warm, also zumindest nicht kalt...

Hubraum, PS, Baujahr... (am besten Motorkennbuchstabe, denke aber, dass Du den nicht weißt)

Schwierig. Das würde ich als nächstes tun: Nochmal zurück in die Werkstatt (schleppen) und den Ölabscheider abbauen (lassen). Das ist simpel, 3 Schrauben lösen. Zeigt sich, dass da viel hellbrauner Schlamm drin ist (auch das Rohr zum Luftfilter prüfen!) sollte man das gründlich reinigen oder erneuern. Kostenpunkt für den Abscheider ca. 70 Euro.

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 10:53

Nein ganz so blöd bin ich auch ni ;) Das weiß ich mittlerweile aus dem "FF" ;)

Hubraum: 999

Ps: 50 (37 KW)

Baujahr: 1998

Motorkennbuchstabe: ALL

Versteh nur nicht warum er dann zwischendurch wieder lief!?Oder kann das sein das das die letzte Nacht wieder passiert ist!?

Meinst den Kleinen kann man noch retten?! Ich hab eigentlich ein gutes Gefühl... oder was sagst du?

Perfekt! ;-))

Natürlich kann man den retten, sicher auch noch diesen Motor! Die Ölversorgung ist kein Hexenwerk, aber wie gesagt, man sollte der Sache nun mal auf den Grund gehen (siehe oben) und nicht nur die Schäden reparieren. Wurde der Ölfilter eigentlich auch erneuert? Vielleicht ist der dicht (wäre aber das 1. Mal, das ich das höre)..

Also, ab in die Werkstatt, die Sachen prüfen lassen und danach vielleicht mal eine Strecke von mindestens 50 km "beherzt" fahren, damit wirklich soviel wie möglich verbliebenes Wasser verdunstet.

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 11:07

Danke!!! Meine Hoffnung wächst weiter... ;)

Ja das werd ich gleich machen!!! Ölfilter ist gestern auch ein neuer eingesetzt wurden... Ich muss wirklich sagen ich hatte gestern ein ungutes Gefühl, das mir gesagt hat das es das noch nicht war und das hat sich bestätigt, und heute hab ich ein viel guteres... Ich glaub man kann sich auf sein Gefühl verlassen...

Die 50 Km fahr ich gern wenns ihm hilft ;)

Kanns auch noch was anderes sein falls es das jetzt nicht ist was dein letzter Vorschlag war?

Natürlich gibt es auch noch andere Dinge, die den Öltransport behindern können. Aber gerade wegen des Versagens nach einer eisigen Nacht (wie kalt war es?) "riecht" doch wieder stark nach was Gefrorenem. Andere Probleme (Ölpumpe usw.) wären permanent.

Nur aus Neugier, ohne zu behaupten, dass es daran liegt: Was hat er denn beim Ölwechsel für ein Öl eingefüllt?

Zitat:

Original geschrieben von DeathAndPain

Nur aus Neugier, ohne zu behaupten, dass es daran liegt: Was hat er denn beim Ölwechsel für ein Öl eingefüllt?

Ich weiß, das sehen viele hier anders, aber ICH denke, das verwendete Öl ist bedeutungslos - solange es Motoröl ist ;-) 10W-40 sind in unseren Breiten für so ein Auto völlig ausreichend. (mein damaliger Polo 86c hat nie was Besseres als 15W-40 gesehen).

Im Gegenteil: Wenn ich hier lese, dass einige Longlife-Öl 0-W30 nehmen, so ist das mehr als kontraproduktiv. Das drückt Dir einerseits aus allen Dichtungen und außerdem wurden die Lupo-Motoren dafür nicht ausgelegt. Es kann ein Problem mit der Scher-Stabilität geben.

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 11:27

Oh gott das weiß ich nicht... da erkundige ich mich nochmal und stell das dann nochmal rein...

Es war um die - 15/ -18 Grad

Wie entsteht der ganze Schlamm in dem Ölabscheider denn und hätte es da nicht eher schonmal kommen müssen oder gilt auch hier irgendwann ist immer das erste mal??

Also bist du dir fast sicher das es von dort kommt... da hoff ich mal das es auch das ist...

Wie gesagt über weitere Vorschläge würde ich mich freuen umso höher ist ja die Wahrscheinlichkeit... :)

Zitat:

Original geschrieben von lissy0602

Wie entsteht der ganze Schlamm in dem Ölabscheider denn und hätte es da nicht eher schonmal kommen müssen oder gilt auch hier irgendwann ist immer das erste mal??

Also bist du dir fast sicher das es von dort kommt... da hoff ich mal das es auch das ist...

Der Abscheider setzt sich mit der Zeit immer mehr zu, bis er nichts mehr durchlässt. Wir dürfen nicht vergessen, er ist in Deinem Fall seit 13-14 Jahren (wahrscheinlich ohne Reinigung) im Einsatz. Die eisschranktauglichen Temperaturen sorgen dafür, dass der ganze Schmodder schockgefrostet wird. Sicher kann ich mir nicht sein (ohne es selbst untersuchen zu können), aber ich denke, meine Schlüsse sind logisch nachvollziehbar.

BTW: Andere Hersteller schreiben sogar den periodischen Austausch des Ölabscheiders vor (BMW z.B.)

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 11:43

Ja ich mein ich lerne ja gern dazu und denke das ich nicht ganz blöd bin was das Thema angeht aber ich bin kein Kfz- Mechatroniker und werd es auch nicht werden, deswegen nehm ich mir das gern an...

Kann das das in kürzester Zeit wieder passieren oder ist das Problem dann auch aus der Welt, weil wie du gesagt hast setzt sich das im Laufe der Zeit zu, da nehm ich mal an das wir von Jahren und nicht von Tagen oder Wochen sprechen!?

Bist du selbst Kfz- Mechatroniker oder warst es mal?

Zitat:

Original geschrieben von lissy0602

Kann das das in kürzester Zeit wieder passieren oder ist das Problem dann auch aus der Welt, weil wie du gesagt hast setzt sich das im Laufe der Zeit zu, da nehm ich mal an das wir von Jahren und nicht von

So ist es. Der Abscheider sollte sich nicht allzu schnell wieder zusetzen, aber nach 2 Jahren würde ich ihn spät. wieder checken (da einfach). Ich rate außerdem dazu, öfter mal den Öleinfülldeckel abzunehmen und zu gucken, ob da der besagte "Senf" dran ist. Dann ist höchste Zeit für eine längere Fahrt. Die Ölwechsel sollten natürlich auch nicht vernachlässigt werden, am besten kurz vor dem ersten Frost der Saison.

Ne, ich bin studierter Jurist (!), arbeite in einem Maschinenbauunternehmen, schraube am Motorrad seit über 20 Jahren und habe den Lupo meiner Frau in der Obhut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Öllampe blinkt immer noch