ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 1.9 TDI - Laufleistung

1.9 TDI - Laufleistung

Themenstarteram 24. Februar 2003 um 12:04

Hallo alle zusammen !

Weiss jemand wie lange 1.9 TDI - Audi - Motoren mit 110 PS im Schnitt durchhalten ?

MfG

Harald

Beste Antwort im Thema

Es kommt immer auf den Einsatzzweck an.

Ein TDI muß laufen, laufen und nochmal laufen!!!!

Wenn man einen TDI natürlich nur kauft um sich an der Tankstelle in die eigenen Geldbörse zu lügen, dann ist klar das die schnell kaputt gehen.

Wie oft sieht man Leute die die tollsten Diesel fahren, bei einer Jahresfahrleistung von 15.000km. Der Motor erreicht doch nie seine Betriebstemparatur. Mal eben den kalten Wagen von der Strasse in die Garage fahren, oder Zigaretten holen an der Ecke. Da erlebt der Motor mehr Verschleiß als auf der Strecke Hamburg- München.

Wer kommt eigentlich immer auf die blöde Idee den Motor zu zerlegen um dann irgendwelche Teile auszutauschen? Solange da nichts kaputt ist, geht da keiner dran.

Der 1,9TDI AFN Motor braucht nur eins: Alle 15.000km neues Öl plus Filter und Diesel im Tank!!

Gruß

Manuel

110 weitere Antworten
Ähnliche Themen
110 Antworten
am 4. März 2018 um 0:03

Passat AFN 110 Ps Bj 1998 Automitik mit Chip seit 210tkm:

403.000 km ohne Probleme. ESP bei 320tkm gewechselt weil undicht.

Trotz vieler Kurzstreckenfahrten mit morgendlichen kaltemTreten (weil zu spät aufgestanden) und Anhängerbetrieb

voll in Ordnung.

1. Lader

1. Getriebe

1. Auspuff

Unser 90 PS TDI im Golf hat 460.000 km. Läuft noch wie ne 1 und ist jetzt abgemeldet weil durchgerostet. Probleme gab es nie. Als Motorenöl nehmen wir das gleiche wie auf dem Trecker ein einfaches HD 15-W-40. Ölwechsel alle 15.000 km.

Das Öl scheint genau zum Motor zu passen.

Der Motor war Grund genug um einen Nachfolger zu kaufen, der den gleichen Motor hat.

Es ist ein 22 Jahre alter Audi Cabrio BJ 95 geworden, der 110.000 km hat. Der wird in 7 Jahren Oldtimer.

am 18. März 2018 um 19:34

Hallo meine a6 2.5 tdi hat 560.000 km ol wechsel 15.000 km und Zahnriemmen mit nockenwelle ca 270.000 tk gewechselt und lauft gut aber korrosion ist ein problem vordere Kotflügel...

Zitat:

@PeterMechaniker schrieb am 18. März 2018 um 19:34:11 Uhr:

Hallo meine a6 2.5 tdi hat 560.000 km ol wechsel 15.000 km und Zahnriemmen mit nockenwelle ca 270.000 tk gewechselt und lauft gut aber korrosion ist ein problem vordere Kotflügel...

1,9 und 2,5 sind etwas unterschiedliche Motoren...;)

Und das dein 2,5 er 270000tausend km drauf hat, glaubst du doch selber nicht:cool:

 

Zitat:

@KKrHB schrieb am 18. März 2018 um 19:38:55 Uhr:

Zitat:

@PeterMechaniker schrieb am 18. März 2018 um 19:34:11 Uhr:

Hallo meine a6 2.5 tdi hat 560.000 km ol wechsel 15.000 km und Zahnriemmen mit nockenwelle ca 270.000 tk gewechselt und lauft gut aber korrosion ist ein problem vordere Kotflügel...

1,9 und 2,5 sind etwas unterschiedliche Motoren...;)

Und das dein 2,5 er 270000tausend km drauf hat, glaubst du doch selber nicht:cool:

Hi,

sicherlich hast Du mit dem Unterschied recht.

Aber es ist doch trotzdem interessant zu hören, was die einzelnen Motoren so aushalten.

1.9 TDI ARL, gechippt

Mitterweile gute 302TKM

Ohne Nenneswerte Probleme

Zitat:

@Selman V6 schrieb am 2. März 2003 um 13:00:50 Uhr:

450000 km ist eine riesenleistung

Hi,

habe bis heute mehrere verkauft die Motoren gehen ab 270 000KM kaputt, mit 450000 km bist du echt eie Ausnahme, glaubs mir.

Natürlich gibt es immer Ausnahmen aber 450000 km ist echt übertrieben.

Ich habe mit meinem Audi A4 1,9 TDI nun 593.000 km erreicht.

Da gibt es immer mal was ... aber bei den km.

Bekam 2002 einen Passat 1.9TDI AFN 85kw mit ca 197000 km. Da ich nur wenig und oft nur kurze Strecken fahre, hatte er 2013 erst 235000 km am Tacho als ich ihn meinem Sohn gab.

Heute hat das Ding ca 345000 km drauf.

Der Motor machte trotz eingebautem Chip nie wirkliche Probleme (1 x Luftmassemesser),

hat aber seither etwas an Leistung verloren.

Das Problem nach fast 20 Jahren sind nur die Teile rundherum, die langsam brüchig und undicht werden.

Demnächst wird er den Passat gegen ein neueres Auto tauschen.

Ich habe seit 2013 einen A6 2.0TDI CAH 120kw mit ca 235000. Der ist scheinbar genau so unproblematisch.

Ich hatte bis vor ein paar Jahren einen Audi 80 B4 TDI (1z) mit 90 PS.

Ich habe ihn mit 340000 km gekauft.

Er hatte gerade einen Zahnriemenriss beim starten.

Wir haben dann versuchsweise einfach Mal dass krumme Auslassventil getauscht und wieder zusammengebaut.

Ich habe ihn dann noch bis knapp über 500000 km gefahren und ihn dann verkauft weil wir ein etwas größeres Auto haben wollten und auch viel hätte gemacht werden müssen.

Beim letzten TÜV sagte der Prüfer mir das der Motor top Abgaswerte hat und wohl bei guter Pflege noch ewig läuft.

Er hatte noch die erste Kupplung, ersten Turbolader, erste Einspritzdüsen und Pumpe, sogar die Abgasanlage war noch die erste.

Wenn man einen Diesel richtig fährt und pflegt hält er fast ewig.

Ich und die Vorbesitzer sind ihn nur Langstrecke gefahren.

Die ersten 15 km nie Vollgas und die letzten 5 auch nicht und regelmäßig Öl und Filterwechsel.

Es lag auch nicht am tollen 1z Motor.

Ich hatte mehrere Jahre einen Fiat Hundefänger mit dem 1,3 Liter commonrail Diesel als Firmenwagen.

Der Motor hat bis zum Ende der Karosserie nie Ärger gemacht.

Mahlzeit,

ich fahre den 1.9 TDI als RS im Skoda Fabia und habe jetzt knapp 280.000 km drauf. Größere Reparaturen keine.

Ein Freund fährt den gleichen Motor im A6 und hat schon 320.000 km runter. Ebenfalls ohne große Reparaturen.

 

Er fährt jeden Tag ca. 35 km einfach zur Arbeit - zum größten Teil Landstraße.

Ich bin einfach 60 km unterwegs - zum Großteil AB.

Sind zwar Motoren mit 130 PS und nicht mit 110, aber eben auch 1.9 PD.

Servus

Bavaria01

Habe einen 1,9 TDI, 96 kW, Bj. 2002,

... 600.000.

Zahnriemen getauscht und ein bisschen an der Kühlung (Schläuche und sonst nichts).

Hey,

ich habe erst kürzlich meinen Golf3 GT TDI Special Variant mit AFN Motor und 373000km nach Nigeria verkauft.Da der Hinterachsträger samt Aufnahme stark verrostet war und andere Reperaturen für den neuen TÜV anstanden habe ich mich nach 16 Jahren trennen müssen.

Der Motor hatte keinen Leistungsverlust und wurde immer gut gewartet.Vmax.ohne tuning immer noch 210laut Tacho.

Die Nigerianer wissen schon , warum dieser Motor gut ist für doppelte Laufleistung.Unter anderem die Hitzefestigkeit sagte "Marcel"mir.

Ich bin dann auf einen A4B5avant TDI AFN umgestiegen......

Mein Audi 1,9 TDI hat über 600.000 km (Bj. 2002).

Ich vermute, dass ich allenfalls für meine Kinder mal ein Auto anschaffe. Für lange Touren nehme ich für

Komfort auch Mietautos. Die Motorleistung ist natürlich nicht wie am ersten Tag.

Ab und zu - nach neuer Zufallserkenntnis - tanke ich auch Aral Ultimate Diesel.

Prognose: Der Wagen stirbt nicht wegen des Motors, sondern allenfalls wegen sonstiger Teile.

Da der Wagen auch nicht rostet, bleibt es beim Austausch (z.B. Taste für Heckklappe).

Ich tausche Öl regelmäßig (ganz 1000% dicht ist nämlich der Motor bestimmt nicht mehr).

Ich fahre auf der Autobahn max. 130 (Tachoangabe) und sorge regelmäßig für freien DPF.

Pro-aktiv zu Schrauber wg. Prüfung und intensive Gespräche mit dem TÜV bei der HU sparen

mir das meiste Geld.

Der Diesel muss gefahren werden.

Meiner hat jetzt 406.000km und Läuft ohne Probleme, wenn man regelmäßig sein Auto wartet hält der Motor auch länger.

Audi a6 4b Avant bj 2004 - 1.9 TDI 131PS

8ae5122e-2635-4eab-b4a7-b818c10ece28

Bin bei 610.000 open end.

Ab und zu ARAL Ultimate Diesel (seit kurzem) und die üblichen Reparaturen (Zahnriemen, Öl etc.).

Deine Antwort
Ähnliche Themen