ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 1.9 TDI - Laufleistung

1.9 TDI - Laufleistung

Themenstarteram 24. Febuar 2003 um 12:04

Hallo alle zusammen !

Weiss jemand wie lange 1.9 TDI - Audi - Motoren mit 110 PS im Schnitt durchhalten ?

MfG

Harald

Ähnliche Themen
96 Antworten

@ThommyTLM

Das Aral ultimate kannst du dir sparen.

Es ist schon untersucht worden und diese Premium Kraftstoffe halten nicht was sie versprechen.

Weder bei der Leistung noch halten sie den Motor sauber.

Das mit der Lebensdauer der Motoren ist so eine Sache.

Es hängt neben der Wartung auch viel vom Fahrverhalten ab.

Kurzstreckenmotoren geben er den Geist auf als Langstrecken Motoren.

Das gleiche gilt beim Gasfuß.

Und man kann leider nicht immer vom Tacho auf die echte Fahrleistung tippen. Ich hatte einen Golf 4 aus 3 hand der laut Tacho bei 250.000 km die Grätsche gemacht hat. Ich hatte ihn mit 180.000 km von einer jungen Frau gekauft.

Ein bekannter VW schrauben wunderte sich darüber. Er ist kein Fan des 1,4 Liter Motor war aber der Meinung dass der Motor schon für 350.000 km gut ist.

Er hat sich das Auto Mal genau angesehen und kam zum Entschluss das einer der Vorbesitzer am Tacho gedreht haben muss. Seiner Meinung nach passte der Zustand der Karosserie eher zu 350.000 km.

Also bei gebrauchten nicht immer dem Tacho glauben.

Wie wirkt sich das eigentlich aus, wenn man morgens den Motor zu hoch dreht, wenn er noch kalt ist?

Ich habe den Wagen von Anfang an. Kenne also die Laufleistung.

Was meinst du mit Gasfus?

Zitat:

@ThommyTLM schrieb am 19. April 2019 um 19:58:09 Uhr:

Was meinst du mit Gasfus?

Er wollte Gasfuß schreiben und meinte damit, daß es bei der Lebensdauer des

Motors eine Rolle spielt, ob der rechte Fuß das Gaspedal oft tief drückt oder nicht.

Zitat:

@ThommyTLM schrieb am 19. April 2019 um 19:58:09 Uhr:

Wie wirkt sich das eigentlich aus, wenn man morgens den Motor zu hoch dreht, wenn er noch kalt ist?

Das kann Dir wohl niemand mit Sicherheit beantworten. Weit verbreitet ist die

Meinung, daß der Verschleiß höher ist, als wenn man sich mit Last und Drehzahl bei

kaltem Motor zurückhält. Statistiken, die darüber Auskunft geben, sind mir nicht

bekannt, aber ich fahre auch zurückhaltend, bis dieses sich nur langsam erwärmende

Teil leidlich warm geworden ist.

Letztlich halte ich die Frage für nicht sehr relevant, denn die verschiedenen

Meinugen sind bekannt:

Der Vorsichtige macht bestimmt nichts falsch, und dem Treter ist es wohl

sowieso egal, wenn der Motor kaputt ist.

Grüße Klaus

@ThommyTLM

Mir hat in meiner Lehre zum nfz Mechaniker Mal ein alter Berufsschullehrer gesagt dass ein Kaltstart des Motors etwa den gleichen Verschleiß verursacht wie 3000 km Vollgas auf der Autobahn.

Das war vor 20 Jahren und der Lehrer war kurz vor der Rente also kann es sein dass die Aussage heute nicht mehr so stimmt, es kann aber auch sein dass es heute noch schlimmer ist da die Motoren aufgrund der besseren Öle und Spaltmaße bei Betriebstemperatur fast verschleißfrei laufen.

In modernen Autos geht die Öllampe bei einem öldruck von 0,1 bar am zylinderkopf aus, sie leuchtet beim Start nur kurz aber bei Lkw kann man sehen dass es bis zu fünf Sekunden dauert bis der Druck hoch geht, in der Zeit läuft der Motor Schlecht geschmiert.

Langes laufen lassen eines kalten Motors im Stand ist auch nicht gut da der Motor nicht warm wird.

Zusammenfassend viele Kaltstart und Kurzstrecke töten Motoren. Genauso wie extreme Drehzahlen zu hoch wie zu tief.

Meiner Erfahrung nach halten Motoren von Automatik Fahrzeugen am längsten. Die Automatik passt die Drehzahl an den Lastzustand an und heute auch an die Motortemperatur und sie verschaltet sich auch nicht was einer der größten Motorkiller ist.

@ThommyTLM

Wenn du den kalten Motor zu hoch drehst erhöhst du die Gefahr dass der Ölfilm auf den Zylinderwände reißt ( das der Motor stellenweise trocken läuft) gleichzeitig sind noch nicht alle Bauteile ausgedehnt ( die richtigen Maße haben sie erst bei Betriebstemperatur) daher hat der Motor noch Recht viel Luft an einigen Stellen so dass dort auch Verschleiß auftreten kann.

Hier wurde ja aber vordergründig nach der Haltbarkeit von TDI Motoren gefragt und bei denen trifft genau das selbe zu.

Kaltstarts und falsches fahren töten Motoren.

Ich durfte erst neulich in einer Kneipe mit anhören wie darüber diskutiert wurde das ein Diesel ja so viel besser ist als ein Benziner weil er ja auch länger hält.

Ich muss mich bei solchen Gesprächen immer bös zurück halten. Das sagen Leute die 10 bis 15tsd km im Jahr fahren.

Diesel halten nur länger weil sie von Vielfahrern genutzt werden.

Von der Bauart und der Verbrennung ist ein Diesel meiner Meinung nach Verschleiß intensiver als ein Benziner.

Da muss man sich die Motoren nur Mal im Standlauf ansehen wenn sie kalt sind.

Wenn es nach Haltbarkeit geht müssten wir alle Gasmotoren fahren (Druckgas). Nicht LPG.

Eine extrem sanfte Verbrennung und fast kein Ruß.

Zitat:

@ThommyTLM schrieb am 19. April 2019 um 19:58:09 Uhr:

Wie wirkt sich das eigentlich aus, wenn man morgens den Motor zu hoch dreht, wenn er noch kalt ist?

Das wirkt sich extrem verschleißfördernd für den Motor aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen