ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. 1.6 TDCI BJ 2010 Motorsteuerungswarnleuchte geht urplötzlich an....

1.6 TDCI BJ 2010 Motorsteuerungswarnleuchte geht urplötzlich an....

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 18. Januar 2016 um 9:55

Hallo zusammen,

ich habe seit einigen Tagen massive Probleme mit meinem TDCI, BJ 11/2010, Partikelfilter ist ohne Additiv.

Während der Fahrt, meist beim Beschleunigen, kommt ein plötzlicher Leistungsverlust, die Warnleuchten mit Signalton gehen an und der Motor läuft mit verminderter Leistung weiter. Da war bis vor drei Tagen.

Nun gehen die Warnleuchten mit Signalton ohne erkennbaren Auslöser (kein Gas gegeben etc.) und der Motor geht teilweise sogar direkt aus, teilweise auch erst einige Zeit später.

Ich habe leider kein Diagnosegerät, kann also keinen Fehlercode zum Besten geben.

Bei der ersten Fehlersituation hab ich den Motor für ein paar Minuten ausgemacht, danach lief er wieder normal.

Jetzt habe ich den Eindruck, dass der Motor auch wenn mal gerade keine Fehler audpoppt, sehr unrund läuft.

Kann mir jemand vielleicht einen Tipp geben woran es liegen könnte? Kann es eventuell sogar nur am Dieselfilter liegen?

KM-Stand = 168.000

Ähnliche Themen
14 Antworten

da hilft nur Fehlerspeicher auslesen ...

der Diesel-Filter kann es natürlich sein, wie alt ist der?

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 14:02

Zitat:

@FocusGT schrieb am 18. Januar 2016 um 12:54:55 Uhr:

da hilft nur Fehlerspeicher auslesen ...

der Diesel-Filter kann es natürlich sein, wie alt ist der?

Also ich hab den Wagen mit 75.000 KM übernommen, und ja - ich hab ihn noch nicht wechseln lassen :-(

der Filter ist mehr als überfällig, und der Luftfilter ist sicherlich auch schon mehr als verdreckt ...

das Öl wurde aber immer gewechselt und die Ölserviceleuchte zurückgesetzt?

Ansonsten kann es zB. noch am Partikelfilter liegen, zB. das die Schläuche vom Differenzdrucksensor kaputt sind

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 21:21

Also Ölwechsel ist immer fristgerecht gemacht worden, und der Luftfilter ist auch noch recht neu (15.000 max).

Wo liegt der Sensor denn? Ich meine es gibt ja einige Sensoren von den es kommen könnte.

Was mich irre macht, ist die Tatsache, dass ich nie genau weiß, wann das Problem wieder auftaucht.

Ganz am Anfang war es klar ab zu grenzen. Wenn ich bei beschleunigt habe und zu viel Gas gegeben hab, ist

es bei 2700 Umdrehungen (knapp 140 km 5.Gang) der Fall gewesen. Wenn ich vorher Gas zurückgenommen habe, und die

die Drehzahl langsam hab ansteigen lassen, war es kein Problem, denn wenn die magische Grenze überschritten war, konnte ich auch wieder mehr Gas geben.

Eben auch wieder so ein Ding. Ich fahre an ganz normal, 1. Gang bis knapp 3000 gedreht, 2. Gang, Gas geben, zack Fehlermeldung + Ton, Karre geht aus. 3 Sec später wieder gestartet, alles wieder gut

am 19. Januar 2016 um 15:26

Hallo,

wenn´s nicht der Partikelfilter ist, tippe ich auf das Kombiinstrument (Tacho).

Klingt komisch, ist aber so ....

Ist ne Krankheit von dem Auto und ziemlich kostspielig.

Hatte ich auch, waren glaub ich 250€ nur für das Reparieren der Elektronik.

Wieso lässt Du nicht mal den Fehlerspeicher auslesen?

Wobei, wenn´s wirklich das Kombiinstrument ist, erhältst Du die besten Fehlermeldungen:

Nockenwellensensor defekt, Bremslichtschalter defekt, AGR Ventil, usw., bei mir waren´s 12 Meldungen ...

Gruß

Jupp

Zitat:

@KR-HM-1707 schrieb am 18. Januar 2016 um 21:21:20 Uhr:

Eben auch wieder so ein Ding. Ich fahre an ganz normal, 1. Gang bis knapp 3000 gedreht, 2. Gang, Gas geben, zack Fehlermeldung + Ton, Karre geht aus. 3 Sec später wieder gestartet, alles wieder gut

Hi, also um die 90 tkm ohne Kraftstofffiltertausch grenzt schon stark an versuchten Selbstmord:D

schau z.B. doch hier mal rein, click: Wenn dir das beim Überholen passiert.:mad:

Diese lebensgefährliche Softwareabschaltung ist nicht nur bei Ford sondern auch bei anderen Herstellern.

Themenstarteram 19. Januar 2016 um 21:01

Ja, ihr habt ja recht mit dem Filter.

Ist bestellt und Freitag wird er eingebaut.

Was mir aufgefallen ist, ist das der Motor im Standgas sehr unrund läuft und deutlich spürbar mehr Vibrationen verursacht. Sieht auch so aus als wäre die Leerlaufdrehzahl etwas geringer als früher.

Auch der Verbrauchswert ist etwas niedriger als früher.

Es fühlt sich an, also könne der Motor nicht so wie er wollte, als wäre was verstopft.

Luftzufuhr hab ich gestern noch mal gecheckt, alles ok auch die Ansaugbrücke.

Wie gesagt, die Kraftstoffzufuhr wird gemacht. Dann bleibt aber immer noch der Abgasweg und der Motor selbst.

Kann mir jemand sagen wie sich ein Kolbenfresser ankündigt?

So, wie du die Symptome oben schilderst, würde ich fast meine Hand dafür ins Feuer legen, dass das der Kraftstoffilter ist. Ich wechsle den bei 40 tkm und es gibt keine Probleme mehr. Wenn ich wissentlich mit einem Filter mit über 90 tkm auf dem Buckel rumfahren würde, wäre ich schon ein schlafloses nervliches Wrack und reif für die Klapse. :D

Gruß

electroman

Ich lege auch ins Feuer:

GARANTIERT der Dieselkraftstoff-Filter.

bei meinem 1,6er damals auch Absturz, wenn plötzlich große Leistungsanforderung.

Nach meinem Filterwechsel "samtweicher" leistungsüblicher Motor !

Kann mich den Vorrednern NUR anschließen: Die TDCI von FORD brauchen regelmäßig NEUE Kraftstoff-Filter.

Du lernst daraus und wechselst in Zukunft unterhalb eines 60tkm Intervalls, wetten??!

Gute Grüße,

freis

Themenstarteram 21. Januar 2016 um 6:56

Na dann bin ich mal gespannt. Ich hab wieder Hoffnung nach dem was ihr so schreibt

Themenstarteram 22. Januar 2016 um 17:08

So Kraftstofffilter ist gewechselt, und der Motor schnurrt wie ein Kätzchen.

Ausführliche Testfahrt gemacht, auch Autobahn, unter voller Belastung zieht er wieder durch ohne Ruckeln ohne murren.

Kosten: Halbe Stunde Arbeit (hab mir zeit gelassen) und ca. 40 € für den Filter (KfZ-Teile 24; Marke Hengst).

Na, bitte.

So soll es ein.

Also in Zukunft SPÄTESTENS nach 60tkm, sicherer nach 40tkm wechseln !!!

Gute Grüße,

freis

Im Netz habe ich gesehen das der Austausch ja anscheinend relativ einfach ist, wie verhält es sich mit der Entlüferei ?

€: Muss eventuell bei einem bekannten den Filter tauschen, weil er auch immer wieder abgesoffen ist und die Fehlercodes auch gezeigt haben das etwas an der Leitung ist und mein bekannter meinte er hätte nie bewusst diesen getauscht ( 200.000 kM damit zurückgelegt xD)

Zitat:

@CorsaCLucky schrieb am 23. Januar 2016 um 11:11:13 Uhr:

Im Netz habe ich gesehen das der Austausch ja anscheinend relativ einfach ist, wie verhält es sich mit der Entlüferei ?

Zu dem Thema wurde bereits lange und kontrovers disktutiert;)

siehe

Ich weiss genaugenommen immer noch nicht, was richtig und falsch ist :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. 1.6 TDCI BJ 2010 Motorsteuerungswarnleuchte geht urplötzlich an....