ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Focus Cmax 2.0 TDCI Motorstörung

Focus Cmax 2.0 TDCI Motorstörung

Ford C-Max 1 (DM2)
Themenstarteram 18. Oktober 2017 um 20:02

Hallo zusammen,

unser 2004er Cmax 2.0 TDCI bringt uns zum verzweifeln. Momentan läuft der ständig in den Notlauf.

Es werden mehrere Fehlercodes gespeichert und es wurde vermutet das die Batterie durch starke Spannungsabfall diese Fehler hervorruft. Allerdings ist dies nicht unser Problem denn der Notlauf kam zu aller erst während der Fahrt innerhalb der Stadt urplötzlich während des ausrollen und genau wie jetzt der Fall.

Auch das LKöschen der Fehler mit Forscan per Laptop und Starthilfe brachte keine Abhilfe. Dies ist momentan ein Dauerzustand seit gestern. Notlauf ist meines Wissens begrenzte Leistungsfreigabe. Was ich deshalb komisch finde ist das wenn das Gaspedal getreten wird wird nicht sofort Leistung abgegeben sondern auf halben weg zum Vollgas. Wer kann mir Rat geben?

Fehlercodes

===PCM DTC P060D-61===

Code: P060D - Modul: Fahrpedalstellung: interner Fehler

===PCM DTC P2135-61===

Code: P2135 - Drosselklappen-/Fahrpedalstellungs-Sensor/-Schalter A/B: Spannungsverhältnis

===ABS DTC U2023-E0===

Code: U2023 - Kommunikations-Netzwerk-Fehler

===PCM DTC P0380-68===

Code: P0380 - Schaltkreis - Vorglühkontrolle

Ähnliche Themen
16 Antworten

So, wie ich das lese, ist dein Gaspedal defekt ......aber der U2023 stört mich.

U - Fehler sind Kommunikationsprobleme zwischen verschiedenen Steuergeräten, es muss also nicht gleich ein Teil defekt sein.

Der Microkontroller, Der die verschiedenen Steuergeräte miteinander verbindet, sitzt im MFI, also der Tachoeinheit.

Und Diese ist bekannt dafür, dass kalte Lötstellen für undefinierbare Fehler sorgen können.

Ich würde da mal ansetzen, ist keine allzu große Arbeit :D

Schau mal hier im Forum nach einem Youtube Film von WTV, einem User hier. Da wird genau beschrieben, wie der Fehler behoben wird.

Werde ich persönlich auch mal ausbauen müssen, da Meiner mit U 1900-20 nervt.

Gruß Grufty

Themenstarteram 18. Oktober 2017 um 22:41

Danke den werde ich nun auch wechseln. Ruft das defekte Gaspedal automatisch die anderen Fehler hervor? (ESP Fehler und Drosselklappenstellung zur Gaspedal)

Themenstarteram 18. Oktober 2017 um 22:47

Der Kommunikationsfehler heißt manchmal auch anders:

===ABS DTC U2023-A0===

Code: U2023 - Kommunikations-Netzwerk-Fehler

alle Fehler lassen sich auch bei stehendem Motor löschen bis auf PCM DTC P0380-68, denn dieser ist immer da.

Und sobald der Motor gestartet wird oder sobald der Schlüssel auf St.III steht kommen die Fehler noch bevor der Anlasser auskuppelt bzw Motor im Leerlauf dreht.

Und wenn man den Zündschlüssel auf St.II dreht kommt nur für ein Bruchteil einer Sekunde der ESP Fehler. Läuft der Motor geht die ESP Lampe an und wird dauerhaft als Fehler gemeldet.

Ist das ein Hinweis auf eine kalte Lötstelle oder normal?

Zitat:

@asiasnack schrieb am 18. Oktober 2017 um 20:02:15 Uhr:

Hallo zusammen,

unser 2004er Cmax 2.0 TDCI bringt uns zum verzweifeln. Momentan läuft der ständig in den Notlauf.

Es werden mehrere Fehlercodes gespeichert und es wurde vermutet das die Batterie durch starke Spannungsabfall diese Fehler hervorruft. Allerdings ist dies nicht unser Problem denn der Notlauf kam zu aller erst während der Fahrt innerhalb der Stadt urplötzlich während des ausrollen und genau wie jetzt der Fall.

Auch das LKöschen der Fehler mit Forscan per Laptop und Starthilfe brachte keine Abhilfe. Dies ist momentan ein Dauerzustand seit gestern. Notlauf ist meines Wissens begrenzte Leistungsfreigabe. Was ich deshalb komisch finde ist das wenn das Gaspedal getreten wird wird nicht sofort Leistung abgegeben sondern auf halben weg zum Vollgas. Wer kann mir Rat geben?

Fehlercodes

===PCM DTC P060D-61===

Code: P060D - Modul: Fahrpedalstellung: interner Fehler

===PCM DTC P2135-61===

Code: P2135 - Drosselklappen-/Fahrpedalstellungs-Sensor/-Schalter A/B: Spannungsverhältnis

===ABS DTC U2023-E0===

Code: U2023 - Kommunikations-Netzwerk-Fehler

===PCM DTC P0380-68===

Code: P0380 - Schaltkreis - Vorglühkontrolle

Hattest Du in einem anderen Thread nicht einmal von Wassereinbruch berichtet?

Evtl. hat dein Gaspedal davon was zurückbehalten.

Bitte einmal ausbauen (schön gelenkig sein!! drei Schrauben am Boden) und nachsehen.

Notfalls/vorsorglich reinigen.

Gute Grüße,

freis

Warum machst du nicht hier weiter?

https://www.motor-talk.de/.../...diverse-fehlercodes-t6103338.html?...

Sondern beginnst wieder neu mit deinem Problem?

Hast eigentlich noch immer dasselbe!!

Strom fließt irgendwie nicht richtig oder irgendwo hin, wo er nicht soll. So sehe ich das.

Wie fit ist eigentlich die LIMA?? Eventuell stirbt sie nun langsam, aber sicher.

Gute Grüße,

freis

Themenstarteram 18. Oktober 2017 um 23:10

Nein wir hatten kein Wassereinbruch. Die Lima bringt im Standgas 14 Volt und bei Last 14.7 Volt und es ist kein LIMA oder Batterieproblem da der Notlauf während der Fahrt aufgetaucht ist und nun bei jedem Start. Ich mache im alten Thread nicht weiter weil dieser zu lange und irreführend ist.

Hallo asiasnack !!

Kalte Lötstellen im Kombi Instrument , und Massekabel unter der Batt. vergammelt.

der Fehler DTC P0380-68 > Glühkerzen durchgebrannt , und dadurch hat das Relais hat eine zu hohe Stromaufnahme.

MFG

Themenstarteram 22. Oktober 2017 um 20:58

Ich habe nochmal das Tacho ausgebaut und ein Bild von gemacht.. ich kann leider keine kalten Lötstellen finden. Ich habe zwar enen Lötkolben aber sollte ich sicherheitshalber wirklich alle Lötstellen nachlöten? Oder kann man den Bereich eingrenzen..?

Img-20171022-wa0010
20171021-153211-1
20171021-153454-1
+1

Nein, auf keinen Fall wild drauf los löten !

(und schon gar nicht mit einem x-beliebigen 30 Watt Bräter. Damit richtest du mehr Schaden an, als du gut machst.)

Das Problem liegt meist im Bereich des Anschlußsteckers (Bild 4)

Schau dir das Video von WTV an, da ist es gut erklärt (und gezeigt)

Themenstarteram 22. Oktober 2017 um 21:37

Hab ich mir angeschaut aber er lötet nicht nur die Stellen des Anschlusssteckers.. ?

Er lötet alle in Frage kommenden Lötpunkte, da man einen solchen Fehler kaum messen kann.

Und, da da bereits Bleifreies Lot zum Einsatz kam, kann selbst ein Elektroniker eine kalte Lötstelle per Auge kaum mehr feststellen.

Themenstarteram 22. Oktober 2017 um 21:52

Ok danke dann nehme ich mir vorerst nur die Anschluss Steckplatz vor und melde mich wieder.

Themenstarteram 24. Oktober 2017 um 7:04

Gute Nachrichten:

Ich habe mich am Sonntag Nacht gewagt die Lötstellen nachzulöten. Die neuen Lötstellen sehen nicht schön aus aber seit Montag läuft das Auto bisher ohne Notlauf und ohne Fehler im Speicher (bis auf Vorglühkontrolle P0380 und Kühlerlüfter Fehler die nur nach dem Start auftauchen).

Ich will mich noch nicht zu früh freuen, da ich vor dem Löten leider nicht auf Durchgang gemessen habe und beobachte weiter.

Danke an alle Helferlein und viele Grüße

Zitat:

@asiasnack schrieb am 24. Oktober 2017 um 07:04:27 Uhr:

Gute Nachrichten:

Ich habe mich am Sonntag Nacht gewagt die Lötstellen nachzulöten. Die neuen Lötstellen sehen nicht schön aus aber seit Montag läuft das Auto bisher ohne Notlauf und ohne Fehler im Speicher (bis auf Vorglühkontrolle P0380 und Kühlerlüfter Fehler die nur nach dem Start auftauchen).

Ich will mich noch nicht zu früh freuen, da ich vor dem Löten leider nicht auf Durchgang gemessen habe und beobachte weiter.

Danke an alle Helferlein und viele Grüße

Wenn du damit die Lösung des Problems hast, dann gratuliere ich.

Im Juli hast du übrigens nicht nur von @WTV,

sondern von vielen weiteren Teilnehmern hier im Forum bereits den Tipp auf das Kombiinstrument erhalten.

Es ist schließlich eine Schaltzentrale und nicht nur ein Anzeigeinstrument.

Selbst deine erste gepostete Fehlerauflistung zeigte Hinweise darauf.

https://www.motor-talk.de/.../...sen-diverse-fehlercodes-t6103338.html

Nur so als Bemerkung, daß du dich da unnötig rumgequält hast, wenn's das ist.

Gute Grüße,

freis

Deine Antwort
Ähnliche Themen