ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. "Ölverlust" Ölfiltergehäuse

"Ölverlust" Ölfiltergehäuse

BMW 3er E46
Themenstarteram 18. Mai 2012 um 9:07

Hallo,

ich habe gestern an dem 318i bj 99, meiner Kirsche einen leichten aber dennoch nicht zu verachtenden Ölverlusst festgestellt.

Auf Bild 1 ist rechts oben die Welle der Lichtmaschine zu sehen, ist klar. Doch was ist die Welle, die sich schräg links daruter befindet? Ist das nur eine Spannrolle? Wie bzw. kann sie gelöst/ausgebaut werden? Gibt es etwas bei diesem Vorhaben zu beachten?

Wie ist die Bezeichnung dieser Dichtung?

Ich bedanke mich im Voraus.

LG Sebastian

Bild-1
Bild-2
Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo

Ich habe aussen am Gehäuse des Ölfilters einen leichten Ölfilm, der sich ca. alle 500km trotz abwischens wieder neu ablegt.

Gibt es da vielleicht irgendwelche Dichtungen, die mal getauscht werden sollten?

Es handelt sich um einen 3.18i BJ Juli 2003. Kein Plan welcher Motor da drin ist.

Vorab schonmal vielen Dank

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Öl am Ölfiltergehäuse' überführt.]

Einfach mal zur Werkstatt fahren und den Deckel abmachen lassen.. (könntest du auch selbst machen)

wenn das Gewinde hinüber ist musst nen neuen kaufen..

Wenn aber alles noch gut aussieht mit glaube ich 25NM anziehen lassen dann sollte es weg sein..

 

Bist du dir sicher das das Filtergehäuse undicht ist?

(es gab mal nen defektes Gehäuse war aber glaube ich weil der Deckel zu stark angezogen war..)

kann das ÖL auch von der Ventilgeckeldichtung kommen? (keine Ahnung wo beim 4Zyl der Ölfilter sitzt)

 

Gruß

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Öl am Ölfiltergehäuse' überführt.]

Es handelt sich um das Bauteil ganz vorne auf diesem Bild:

Motorblock komplett

Ölfilterbauteile

Ich nehme mal an einen N42 Motor zu haben. Ist ein Facelift Modell mit 143 PS

Undicht sieht am dem Deckel nichts aus. Komischerweise ist er auch nur an der Vorderseite leicht verschmiert. Am Motorblock, genauergesagt direkt unter diesem Bauteil ist eine kleine Mulde, in der etwas Öl steht. Vielleicht ein Milliliter. Könnte ja sein das jemand beim Ölfiltertausch vor meiner Zeit da herumgeschlampt hat, und dabei etwas Öl reingelaufen ist, welches nun durch Vibrationen immer mal wieder etwas verteilt wird.

Zur Werkstatt werde ich auf jeden Fall fahren.

Wo ist denn die Ventildeckeldichtung?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Öl am Ölfiltergehäuse' überführt.]

Ich Tippe auf die Ventildeckeldichtung...

Hier die Nummer2:

http://bmwfans.info/.../#5

 

Jetzt kauf dir ne Dose Motorkaltreiniger...

Dann fahr morgends (oder nach langer Standzeit) an die nächste Waschanlage in eine Selbstwasch Box..

Dann mach die Motorhaube auf warte je nachdem wie warm der Motor war 10Min bis 1Std..

dann Motor einsprühen 10-15Min warten und dann mit dem Hochdruckreiniger absprühen..

aber nicht du dicht ran mit dem Wasserstrahl!

 

Wenn er dann mal sauber ist fahr ein paar Tage und schaue dann wo das ÖL raus läuft...

 

Achso Motorwäsche machst du am besten Mo-Do Tagsüber da Nach Feierabend und Fr./Sa. meist die Hölle los ist.. :D

 

Gruß

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Öl am Ölfiltergehäuse' überführt.]

Im Bereich der Ventildeckeldichtung ist absolut nichts zu erkennen. Wenn es das wäre, dann hätte ich ja am Motorblock selber auch diesen Ölfilm, und der ist nur auf dem Ölfiltergehäuse zu sehen, und dem Stück, an dem er auf dem Motorblock montiert wurde. Der Ölfilter hat in alle Richtungen ausser nach unten ca. 5cm Luft und ab dort verschwindet diese Spur. Es muss meiner Meinung nach irgendwo am Ölfiltergehäuse liegen.

Dieser Film ist auch nur hachdünn und es ist nichts in Form von Tröpfen oder Rinnen zu erkennen oder zu fühlen.

Die Theorie mit dem zu lockerem Deckel klingt für mich am sinnvollsten, obwohl der ja mit 25NM angezogen sein sollte.

 

Gruss

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Öl am Ölfiltergehäuse' überführt.]

Zieh doch einfach den Deckel etwas nach ... das ist in einer Minute gemacht - noch nichtmal.

Gruß, Frank

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Öl am Ölfiltergehäuse' überführt.]

Das werde ich auch tun, sobald ich den passenden Schlüssel habe.

Das wird am Wochenende schnell gemacht sein.

Zudem war ich spasseshalber bei BMW. Da kam dann ein Meister und hat dieses Gehäuse mit einem Reinigungsspray abgespritzt und mich gebeten das zu beobachten und ggf. nochmal wieder zu kommen.

Er vermutet:

1. Beim letzten Filterwechsel ging etwas Öl daneben (Kann ich bestätigen, denn da war ja diese Fütze oder heisst das "Pfütze"?? Naja, das wo kleine Kinder gerne mal reinspringen, halt nur ohne Öl und nicht im Mottorraum), und dieses würde nun im Laufe der Zeit durch das Fahren und durch Bewegungen verteilt werden. Nunja, ist ja nun komplett gereinigt.

oder

2. Haarriss in der Dichtung.

Sollte sich dort wieder Öl Sammeln, wird diese Dichtung getauscht.

 

Vielen Dank für Eure Ideen

Aber ich frage ja lieber nach... Hätte ja was ernstes sein können. :)

Grüsse

Ribz

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Öl am Ölfiltergehäuse' überführt.]

Servus

dein Motor ist der N42! Wenn das Öl nach dem Ölfilterdeckel nach unten läuft würd ich mal die Dichtungen wechseln! Hatte es schon das sich ein O-Ring verdreht hat beim eindrehen oder eingequetscht und somit beschädigt wurde!

Am besten immer mit einem Finger den o-Ring vor dem eindrehen mit Öl bestreichen!

MFG PNkultweiss

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Öl am Ölfiltergehäuse' überführt.]

Also beim 6 Zylinder ist unmittelbar neben dem Ölfilter der Voratsbehälter für Servolenkung und der hat oben seitlich eine kleine Öffnung, aus der Hydrauliköldämpfe rausblasen !

Das ist aber normal, da beim Lenken die Sevopumpe arbeitet d.h. der Flüssigkeitsstand steigt und fällt - über die Öffnung wird der Druck ausgeglichen und benetzt nebenbei das Ölfiltergehäuse.

 

Ich hoffe du hast noch nicht, wie hier schlau empfohlen, den Deckel nachgezogen !

 

MAX: 25 Nm - dürfte auch draufstehen - ist ein Plastikgewinde - das ist so konstruiert, daß es noch dicht sein wird, wenn man eine Umdrehung öffnet !

Die Dichtung liegt an der Innenseite - muß also nicht durchs Anziehen abgedichtet werden!

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Öl am Ölfiltergehäuse' überführt.]

Nach weiteren 500km mit der Reinigung von BMW ist im Moment nichts mehr zu erkennen. Das waren wohl Rückstände.

Ich habe den Deckel nicht nachgezogen. Ich hätte mir ersteinmal nur die Dichtung angesehen und die ggf. ausgetauscht.

Vielen Dank für Eure Tips! :)

Grüsse

Ribz

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Öl am Ölfiltergehäuse' überführt.]

am 5. März 2011 um 19:31

Hallo!

Seit kurzen ölt mein BMW 318i Touring.Ich weiß noch nicht wirklich wo,aber ich fange beim Ölfiltergehäuse an.

Kann mir einer sagen ob das Auto dabei augebockt sein muß oder geht das auch so?

Die Lichtmaschine habe ich schon ausgebaut,dann müßte ich sie ja noch mal einbauen um auf die Böcke zu fahren.

Was muß ich denn dann noch machen???ich hoffe ja das er danach wieder dicht ist,sonst ist wohl die Ölwannendichtung auch noch dran und das kostet.

:confused::)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Dichtung Ölfiltergehäuse tauschen' überführt.]

Dsc00140
Dsc00143

Deiner Fragestellung nach würde ich dir raten ganz schnell jemanden mit ein bisschen Ahnung zu holen der dir die Kiste wieder zusammen baut. Ps. warum baust du die Lichtmaschine aus? Was hat das mit dem Ölfiltergehäuse zu tun. Im Klartext Karre zusammen bauen, Motor waschen, ein paar Runden fahren und dann schauen wo es süppt. :confused:

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Dichtung Ölfiltergehäuse tauschen' überführt.]

ja und wenn de ihn gewaschen hast such dir jemand der dir das macht^^ nicht das de es machst wie en bekannnter, der hat auch gemeint er muss an seiner karre rum schrauben und es ende vom lied ist kapitaler motorschaden :D also pfoten weg wenn de nicht genug ahnung und erfahrung hast..

gruss alex

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Dichtung Ölfiltergehäuse tauschen' überführt.]

Naja, bist doch auf dem richtigen Weg - das nächste Teil losschrauben und darunter kommste dann an die Schrauben für das Ölfiltergehäuse mit der dahinter liegenden Dichtung.

... so siffig wie jedoch Deine Motorunterverkleidung aussieht bin ich mir nicht sicher ob Du wirklich daran weiterarbeiten solltest. Das sieht mir mehr nach Kühlmittel aus, welches getrocknet ist - aber vollkommen ölfrei.

Der Ölverlust dürfte bei Dir extrem gering sein und daher würde ich mir den Aufwand sparen.

Da Du selber unsicher bist was woher kommt, halte ich übereifriges planloses Herumschrauben für vollkommen falsch! Mit ziemlicher Sicherheit weißt Du nicht mit welchen Drehmomenten die Schrauben wieder angezogen werden müssen.

... von daher: schraub alles wieder zusammen und mach erstmal nur alles sauber. Schraube dazu auch die Unterbodenverkleidung ab und reinige den Motor von unten um dem Ölverlust auf die Schliche zu kommen.

Gruß, Frank

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Dichtung Ölfiltergehäuse tauschen' überführt.]

Jungs, wo ist das Problem, soll er doch weiter machen..:)

Du bist doch schon fast da, der Generatorhalter muß noch los, 4 Schrauben von der Seite, also von der Ansicht, und eine von vorne unter der Spannrolle, findest Du schon..!!und dahinter findest Du die Schrauben für das Ölfiltergehäuse.. sind 6 Schrauben..

erstmal würde ich den Generatorhalter abnehmen, dann siehst du nämlich ob am unteren Ende des Ölfiltergehäuses Öl austritt.. von hinten, also wenn Du es ausgebaut hast, ist ein Rücklaufsperrventil zu sehen, was undicht sein kann..!!

Im Tis steht, die Dichtungen sind nur bei der Aluminiumausführung ersetzbar, bei der Kunstoffausführung ist das Sperrventil vom Filtergehäuse nicht trennbar..!!

Wenn doch, O Ringe ersetzen und das Filtergehäuse mit neuer Dichtung einsetzen..

Drehmoment habe ich leider nicht.. sei vorsichtig, nicht zu fest, ist Alu und ne abgerissene Schraube im Block ist nicht schön..;)

Viel Glück

Matze

P.S. auf dem Bild von Dir ist schon eine Zehner Schraube vom Ölfiltergehäuse zu sehen, aber erst den Generatorhalter abnehmen.. keine große Sache..!!;) Wo da allerdings die 4 Schrauben von vorne sind, kann ich auf dem Bild nicht erkennen, aber nimm mal los, wenns Probleme gibt meldest du dich nochmal..

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Dichtung Ölfiltergehäuse tauschen' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. "Ölverlust" Ölfiltergehäuse