ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. "längere Beine" für meinen Type R

"längere Beine" für meinen Type R

Themenstarteram 12. September 2007 um 12:17

Hallo Leute,

ich hab einen EP3 Type R von 2005. Etwas stoert mich aber an dem Auto: die kurzen Gaenge und der hohe Spritverbrauch bei noch nichteinmal sportlichem Fahren. Ich meine wenn ich 180-200 fahre eier ich konstant bei 5500-6000 Touren rum und verbrauche fast soviel Sprit wie der CLS, der doppelt soviel Hubraum hat, diese geschiwndigkeiten aber locker mit 2500-300 umdrehungen aus dem hangelenk schuettelt.

Ich glaub die einfachste Loesung waere ein kuerzeres Differential, oder? Gibts es sowas schon evt. auf dem markt? Oder habt ihr da irgendeine Adresse an die ich mich wenden koennte?

Damit verbunden waere dann idealerweise naturlich noch eine VTEC anpassung - bei laengeren gaengen brauche ich die andere ventil konfiguration ja schon bei 5000 umdrehungen oder so. Geht das? Kann man daran rumfummeln?

danke fuer eure hilfe!

gruss, lennart

Ähnliche Themen
19 Antworten
Themenstarteram 13. September 2007 um 3:33

also leute, ich will mich mal versuchen zu erklaehren. Der CTR ist ein CRT in dem drehzahlbereich von 6000-8000 touren. Darunter ist er zwar auch spritzig und flott, aber wenn ich schnell fahren will, spielt sich alles in diesem Drehzahlbereich ab - dadrunter ist cruisen und dafuer kann die achsuebersetzung gar nicht klein genug sein :)

Und in eben diesem Drehzahlbereich von 6k-8k entwickelt das ding 200NM - und das finde ich fuer einen saugmotor doch erstaunlich. Ergo denke ich mir, dass eine Uebersetzung von 4.8 etwas hoch ist. Aber evt. hast du recht 1 Special CTR, man muesste es mal ausprobieren.

Aber wenn ich es dadurch schaffe, durch diese mod laenger im vierten gang (dem direktesten, letzten nicht overdrive) eben in diesem drehzahlfenster zu fahren, dann bin ich auch nicht langsam unterwegs, waerend alle anderen 2x mehr geschaltet haben und in einem 30%-en overdrive sind.

Und entschuldigung Briseradius, aber die Achsuebersetzung ist teil des differentials. Ein anderes getriebe brauch ich nicht - die Achsuebersetung ist schon der richtige ansatzpunkt.

Aber wie sieht es mit dem VTEC modden aus? Braucht man da echt so spezialisten wie hondata oder kann das jede mittelstandische tuner fabrik?

Genau für dieses Problem habe ich vor kurzem die Lösung gesehen. Der Tuner nannte sich VW und das Teil Passat V6 TDI oder so ähnlich!

 

Und jetzt noch ernsthaft: Was du meinst nennt sich auch Finaldrive (unter diesem Begriff wirst du wahrscheinlich einige Infos finden). Grundsätzlich wird dadurch das Auto nur träge und du musst nachher schauen, dass er im 6 überhaupt noch die 200 packt, so ein lang übersetzes Getriebe macht bei einem Saugmotor wie dem CTR, überhaupt keinen Sinn.

Und den Schaltpunkt des VTEC herunternehmen bringt noch viel weniger, dies kann höchstens bei getunten Motoren Sinn machen. Bei einem serienmässigen Motor bringt das nur mehr Verbrauch, weniger Leistung im Bereich in welchen der VTEC Punkt vorverlegt wurde und die Möglichkeit auf dem D&W Parkplatz vor dem CTR mit dem supertollen VTEC-Controller zu posen.

Was willst Du eigentlich?

Mal schreibst Du eine längere Überstezung und dann redest Du von einer kürzeren.

Entscheide Dich mal.

Zu Deinem vtec Anliegen:

Kauf Dir einen vtec Controler von D&W. Habe meinen vtec Zuschaltpunkt auf 2000 herabgesetzt, jetzt geht er wie 'ne Rennsau...HAMMERMÄßIGER Anzug garantiert ;)

Themenstarteram 13. September 2007 um 22:42

ich will eine kleinere und damit laengere achsuebersetzung. Ich will nicht am getriebe rumspielen.

aber das mit dem vtec hoert sich interessant an

Die Aussage von Bender57 war wohl eher ironisch gemeint. Ein VTEC-Controller ist ein typisches D&W Tuning. Kostet wenig und bringt immerhin schlechtere Eigenschaften!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. "längere Beine" für meinen Type R