Forumup!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. up!
  6. [Kaufberatung] Möglicher up!?

[Kaufberatung] Möglicher up!?

VW up! 1 (AA)
Themenstarteram 29. Januar 2015 um 17:21

Hallo up!-Fahrer,

ich hatte in der allgemeinen Kaufberatung bereits geschrieben und möchte mich mal weiter zum up! informieren.

Ich fahre zur Zeit einen smart (den ich ziemlich mies finde), habe ungefähr 30tkm im Jahr und ziele darauf ab mein Fahrzeug relativ lange zu behalten.

Den smart hatte ich gekauft weil ich ein unschlagbares Angebot erhalten habe.

Jetzt habe ich den up! im Kopf und habe mir dazu schon einige Gedanken gemacht und einiges gelesen.

Mein favorisierter up! wäre ein up! mit möglichst viel Ausstattung (da ich ihn lange behalten möchte).

Also ein 60PS BMT high up! (Manuell) in rot mit 5 Türen, drive pack, 6 Lautsprechern und Beifahrersitzlehne umklappbar.

Wie gesagt, ich habe einiges zum up! gelesen. Beispielsweise das Getriebe soll ja sehr schrecklich sein, auch was Lebensdauer angeht. Deshalb hab ich ein paar Punkte bei denen ich mir nicht absolut sicher bin:

1.: ASG oder Manuell? Habe gehört das Getriebe des up! soll nicht sehr gut sein, es ratscht beim Schalten, hakelt und macht Geräusche. (Den unsynchronisierten Rückwärtsgang kann man ja mit einer Gedenksekunde bedenkenlos einlegen (oder? :) ))

Deshalb stellt sich mir die Frage ob ich nicht lieber das ASG nehme, da ich das Auto sehr lange behalten möchte wäre es schade wenn mir das Getriebe sehr schnell abraucht...

Ist das manuelle Getriebe tatsächlich so schlimm oder habe ich nur den Eindruck bekommen?

Falls ja, kann das ASG das besser?

2.: Textilfußmatten: Es gibt im Konfigurator die Textilfußmatten für vorne, allerdings im Zubehörshop gibt es Textilfußmatten für vorne und hinten (20€ Aufpreis), macht es nicht mehr Sinn dann die aus dem Zubehörshop zu kaufen?

3.: Sound: Ich steh auf laute Musik beim Auto fahren bzw. guten Sound, möglichst mit wenig Gebastel (besonders bei neuem Fahrzeug). Ich habe von dem Helix Soundsystem/Plug and Play Soundsystem gehört, das mit einem Subwoofer für die Reserveradmulde kommt. Fänd ich sehr gut.

Klar ist, es funktioniert mit 2 und mit 6 Lautsprechern, ich würde lieber die 6 nehmen - funktioniert es aber auch mit dem Fender Soundsystem oder wäre das Unsinn?

4.: Beifahrersitzlehne: Ich hatte zuerst vor die Ledersitze zu wählen, allerdings habe ich dann herausgefunden das dann die Beifahrersitzlehne nicht umgeklappt werden kann (genauso wie bei höhenverstellbarem Sitz (was allerdings für mich nicht allzu tragisch ist)). Halte es aber für sehr praktisch, sollte ich mal (bspw.) einen rieesigen Schrank transportieren wollen.

Wie genau funktioniert das? Habe ich dann eine (fast) komplett ebene Fläche von hinten bis vorne oder ähnelt das dem smart wo der Sitz selber schief und krumm ist und zwischen "Kofferraum" und Sitz noch eine Stufe ist?

5.: Rückbank: Die Rückbank kann man umklappen, geht das komplett? Also kann ich die gesamte Rückbank zu einer ebenen Fläche verwandeln oder nur den in Vorwärtsrichtung rechten Teil?

6.: Fahrersitz: Ist der Fahrersitz höhenverstellbar auch wenn ich keine höhenverstellbaren Sitze (wg. Beifahrersitzlehne umklappbar) bestelle?

7.: Wie genau ist das mit dem nassen Fahrerfußraum? Davon habe ich auch schon öfter gelesen, liegt das am verstopften Wasserkasten, reicht also eine Reinigung eben dieses Kastens, oder ist das irgendeine Fehlkonstruktion und ich darf nach jedem Regen den Teppich ausbauen?

8.: Radio: Wie einfach/schwer ist es ein Radio von einem anderen Hersteller einzubauen? Gibt es Radioblenden von VW oder muss ich dafür etwas in der Bucht finden?

Dann bräuchte ich mal eure Meinung zu folgendem:

Der smart hat 50000km, laut ADAC (=> DAT?) ist dieser noch 3750€ Wert.

Es könnte sein das mein smart noch bis 150.000km fährt, oder auch nur 80.000km (Konstruktionsfehler im Motor, vielleicht schonmal gehört?).

Wenn ich den smart für 3750€ verkaufe könnte ich mir den up! leisten, wäre es jetzt kluger den smart weiter zu fahren bis er auseinanderfällt oder den up! zu kaufen und diesen dann zu Grunde fahren?

Ich hoffe ich erschlage euch nicht damit.

Auf Antworten freue ich mich sehr und bedanke mich schonmal! :)

Vielen Dank!

Viele Grüße, Daniel

EDIT1: Da war noch die Frage nach einer Armablage für den Fahrersitz, gibt es sowas?

Beste Antwort im Thema

Aber gerade wenn er das Fahrzeug lange fahren möchte, sollte man nicht auf die BMT verzichten.

Wer weis was in 5 oder 10 Jahren ist. Grüne Plakette nur noch mit Start/Stop, weniger als 5 Sitzplätze und Fahrzeuglänge unter 4 Meter um in der Innenstadt zu fahren, Pflichtnavi um auf die Autobahn zu dürfen usw. ...

So blöd kann man manchmal gar nicht Denken wie es mal kommen kann.

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

@tibu123 schrieb am 30. Januar 2015 um 09:53:22 Uhr:

Aber gerade wenn er das Fahrzeug lange fahren möchte, sollte man nicht auf die BMT verzichten.

Wer weis was in 5 oder 10 Jahren ist. Grüne Plakette nur noch mit Start/Stop, weniger als 5 Sitzplätze und Fahrzeuglänge unter 4 Meter um in der Innenstadt zu fahren, Pflichtnavi um auf die Autobahn zu dürfen usw. ...

So blöd kann man manchmal gar nicht Denken wie es mal kommen kann.

Ich denke, dass bei einer Fahrleistung von 30000km im Jahr der UP keine 10 Jahre überlebt. Aus meiner Sich sind weder Motor noch Getriebe dafür ausgelegt. Nach 5 Jahren wird Ersatz nötig werden. Aus diesem Grund auf jeden Fall eine Garanteiverlängerung gleich mit ordern.

am 30. Januar 2015 um 14:36

Seit wann deckt die mehr als 4 Jahre ab?

Die deckt zumindest bei mir 3 Jahre ab - nach Ablauf der 2-jährigen Garantie ab Werk (sprich in Summe 5 Jahre, was dann wohl zu knappen 150.000km führen würde).

Themenstarteram 30. Januar 2015 um 23:27

Ich hatte auch zuerst überlegt den eco up! zu wählen, allerdings ist die geringe Tankstellendichte und der Einkaufspreis nicht so meins. Insbesondere das fehlende Plug and Play System hätte mich sehr gestört.

Zu BMT: Die Start-Stop Systeme in anderen Fahrzeugen haben mich eigentlich nie enttäuscht, wenn der Motor unnötig aus geht wartet man halt 1-2 Sekunden. Allerdings muss ich sagen das mir der Motor noch nie unnötig ausgegangen ist.

Ungefähr so sehe ich das auch bzgl. Leistung, ich höre oft das man mit 60 PS ja hinterherhinkt und alle behindert. Meiner Meinung nach ist das maßlos übertrieben. Erstens hat man ein Getriebe mit dem man Schalten kann und zweitens gab es früher Fahrzeuge mit einem Drittel der PS eines up!, warum sollte es also heute nicht möglich sein mit 60 PS zu fahren...

Und die möglichen Codierungen mit BMT finde ich auch nicht schlecht, am Ende sind es auch nur 400€(?) die andere für Tieferlegungsfedern, teure Alufelgen, sonstigen Krams ausgeben den ich für großen Unsinn halte... :)

Gibt es vielleicht schon Hinweise was das MJ 2016 bringen wird?

Vielen Dank für die vielen Antworten!

P.S.: Eine Garantieverlängerung war sowieso geplant! Für ca. 600€(?) schätze ich rentiert sich diese ganz schnell.

Zitat:

@Shagrinar schrieb am 30. Januar 2015 um 23:27:43 Uhr:

Ungefähr so sehe ich das auch bzgl. Leistung, ich höre oft das man mit 60 PS ja hinterherhinkt und alle behindert. Meiner Meinung nach ist das maßlos übertrieben. Erstens hat man ein Getriebe mit dem man Schalten kann und zweitens gab es früher Fahrzeuge mit einem Drittel der PS eines up!, warum sollte es also heute nicht möglich sein mit 60 PS zu fahren...

Volle Zustimmung. Mit 60 PS lässt es sich sehr gut fahren. :D

Zitat:

Und die möglichen Codierungen mit BMT finde ich auch nicht schlecht, am Ende sind es auch nur 400€(?) die andere für Tieferlegungsfedern, teure Alufelgen, sonstigen Krams ausgeben den ich für großen Unsinn halte... :)

Das tiefer gelegte Fahrwerk kriegst du ja mit BMT auch noch für lau obendrauf! ;)

Zitat:

Gibt es vielleicht schon Hinweise was das MJ 2016 bringen wird?

Wie immer gilt: Wer es sagt, gefährdet seinen Arbeitsplatz. Und die Autobild weiß zwar immer schon, wie die Autos in fünf Jahren aussehen, aber was Modellpflegen angeht, werden die meistens auch nichts sagen (dürfen). Sonst sind nämlich auch wahrscheinlich schnell mal die Anzeigenkunden weg und bei der nächsten Pressevorstellung dürfen die sich dann hinten anstellen. (Alles spekulativ, aber begründete Vermutung).

@shagrinar

Was meinst Du mit "Plug & Play"?

Eigentlich findeste bundesweit mindestens alle 50 km eine Tanke. Navi sucht ja automatisch per Knopfdruck auf der Route. Und 160 km Benzinreserve gibts ja auch noch. Die Frage ist halt einfach, ob man für die täglichen Fahrten ne Tanke vor der Tür hat ohne Umweg.

Dank der jetzt schon absehbaren guten Verkaufszahlen dürfte das Auto auch ersatzteilmäßig kein Exot bleiben.

Bei den 60 bzw 68 PS muß man bedenken, dass die Autos damals auch 1/3 weniger wogen. Das merkt man insbesondere beim CNG. Die PS allein reichen ja. Das Problem ist, dass sie eben nur zwischen 5800 und 6200 RPM anliegen. Die Sprünge zwischen den Gängen sind halt zu groß, als dass man sich beim Beschleunigen nur in dem Drehzahlbereich bewegen könnte. Dazu kommt, dass im mittleren Drehzahlbereich auch so mal spontan der Vortrieb für ne halbe Sekunde wegbleibt.

Ist natürlich alles ein Luxusproblem. Ich fahr ja selbst auch so ne Karre. Man muß aber zugeben, dass andere praktisch alle Neuwagen auf dem Markt einfach besser beschleunigen.

Dass der 60 PS Benziner leer ausreichend motorisiert sind, bestreite ich nicht.

Gruß

am 31. Januar 2015 um 11:14

Der Astra F wiegt leer ab 933kg, und die 75PS waren ausreichend (1,6l). Sicher ist der up keine Rennsemmel, aber wenn ich nicht im Getriebe rühre(n lasse), kommt auch bei unserem 525iA nicht viel ;(.

Zum gleiten Niedertourig ansonsten schalten...

Ich finde der up!miicitygo ist kein Kaufauto. Wenn, dann sollte man ihn günstig finanzieren und am Ende der Zeit zurückgeben. Der subjektive Eindruck der Wertigkeit ist nur befriedigend, gerade auf den Kaufpreis bezogen. Ich würde dann eher zum Kauf eines EU Polos greifen. Trotzdem macht der Up!MiiCityGo Spaß, in jeglicher Motorisierung bzw. Ausstattung.

Themenstarteram 31. Januar 2015 um 19:41

@gato311 http://www2.volkswagen-zubehoer.de/.../plug-and-play-soundsystem.html

Das ist das Plug and Play Soundsystem von Helix. Für die Reserverradmulde, und die gibts ja beim eco up! bekanntlich nicht. :)

Achso...

Naja, irgend einen Tod muß man sterben.

Themenstarteram 31. Januar 2015 um 22:27

Soll heißen? :)

Lärm oder Gas, beides geht nicht...zumindest nicht mit der Lösung ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. up!
  6. [Kaufberatung] Möglicher up!?