ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8.  BMW ruft 325.000 Pkws in Europa zurück

 BMW ruft 325.000 Pkws in Europa zurück

BMW X3 F25
Themenstarteram 7. August 2018 um 20:44

BMW ruft einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch-Ausgabe) zufolge rund 325.000 Dieselfahrzeuge in Europa zurück. Der Grund für den Rückruf sei ein möglicherweise defektes Abgasrückführungsmodul.

 

Ein Defekt in diesem Bauteil habe zuletzt in Südkorea einen Rückruf erforderlich gemacht, berichtete das Blatt. Allein in diesem Jahr seien deswegen in dem asiatischen Land 30 Autos in Brand geraten, hieß es. Angaben zu Bränden in Europa machte BMW der Zeitung gegenüber nicht.

 

Beste Antwort im Thema

Meiner steht schon seit zwei Monaten bei BMW -> STILLGELEGT -> zu gefährlich damit weiter zu fahren. Benötigter AGR-Kühler seitens BMW AG nicht lieferbar, nicht mal ein Liefertermin.

Es ist zum brechen. Hab ihn erst seit April 2018 und nun steht er dort und gammelt fest.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Abgasrückführungsmodul? AGR wurde bei mir schon im letzten Jahr getauscht. Begriffe sind hier im Umlauf AGR Kühler, AGR Ventil usw.

Weil es in Südkorea bei 30 Fahrzeugen Brandprobleme gab, sollen nun in Europa mehrere Hunderttausend BMW Diesel zurückgerufen werden!!

1. Pflichtrückruf? Wohl ja, mit dieser "brandgefährlichen" Begründung.

2. Wird nun durch die Hintertüre ein Grund konstruiert um an der AGR rumzufummeln und Nachrüstverweigerer ins Boot zu zwingen?

Da sollte noch einiges aufgeklärt werden! Thema kommt gerade jetzt hoch, wenn die Software Updates auch fertig sind. Wie hat BMW Chef Krüger nach dem Dieselgipfel auf die Frage nach Nachrüstverweigerern gesagt:" Gehen Sie mal davon aus, dass mehr als 99% der betroffenen Fahrzeuge nachgerüstet werden. Ich habe mich immer gefragt, wie er auf diesen hohen Prozentsatz kommt? Jetzt weiß ich es: Man konstruiert einen Pflichtrückruf...…………..

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW Rückruf wegen angebl.(!) Brandgefahr' überführt.]

Ja toll vor 2 Wochen wurde bei mir der AGR Kühler

Wegen defekt getauscht und jetzt die Rückruf Aktion.Der Spass hat uns 1050 € gekostet und von BMW Seiten heiste es da geht nix auf Kulanz weil der letzte Kundendienst nicht von BMW gemacht wurde . Was für ein Scheiß!!!!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW Rückruf wegen angebl.(!) Brandgefahr' überführt.]

Ein Schelm, der bei dem Rückruf Böses denkt. Ganz klar steckt da mehr als die Brandgefahr (30 Fahrzeuge in Korea!!!!) dahinter. Aber wieder laufen alle wie die Lemming zum Freundlichen! Die reiben sich ob der Auftragsschwemme schon die Hände.

Mein Gott, was läuft hier alles aus dem Ruder.....

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW Rückruf wegen angebl.(!) Brandgefahr' überführt.]

Themenstarteram 9. August 2018 um 19:38

Die Aktion umfasst dabei das AGR-Modul der im Europäischen Markt zugelassenen BMW Dieselmodelle der 3er-, 4er-, 5er-, 6er, 7er-Reihe, X3- X4-, X5- X6-Modelle mit 4-Zylinder Dieselmotoren aus dem Produktionszeitraum April 2015 bis September 2016 beziehungsweise 6-Zylinder Dieselmotoren aus dem Produktionszeitraum Juli 2012 bis Juni 2015.

Die Brandgefahr besteht, mein F11 520d BJ 11/2011 hatte vor 6 Wochen einen Motorbrand. Kurz davor musste ich zwei mal In kurzen Abständen kühlflüssigkeit nachfüllen. AGR Kühler hatte wohl eine leckage. Hat sich dann im Ansaugrohr entzündet.

BMW wollte bisher dafür keine Kulanz übernehmen und es ist ein neuer Motor fällig >15000 Euro.

In Südkorea wurden alle BMW ab März 2011 zurückgerufen. In Deutschland aber nur ab April 2015.

Hier möchte man wohl die hohen Rückruf Kosten vermeiden und in Deutschland gibt es keinen Druck von der Regierung wie in Südkorea.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW Rückruf wegen angebl.(!) Brandgefahr' überführt.]

Bei mir ist mein X3 auch auf der Liste lt. meinem Händler.

Aber man weiß nicht wann es umgesetzt werden kann da die notwendigen Teile schon länger Rückstand haben.

Wurde wohl deswegen auch noch nicht vom Werk angeschrieben.

Wohl eine „never ending story“.

Zitat:

@ravosa schrieb am 7. September 2018 um 21:23:56 Uhr:

Bei mir ist mein X3 auch auf der Liste lt. meinem Händler.

Aber man weiß nicht wann es umgesetzt werden kann da die notwendigen Teile schon länger Rückstand haben.

Wurde wohl deswegen auch noch nicht vom Werk angeschrieben.

Wohl eine „never ending story“.

Ich hab die gleiche Aussage von meinem Vertragshändler bekommen - also abwarten und hoffen, dass die Kiste nicht abfackelt.

Bin wohl auch betroffen, aber noch kein Schreiben bekommen...

hi, habe jetzt Termin, nächsten Dienstag wird beides getauscht . (AGR Modul -Kühler + AGR Ventil) hatte kurze Anzeige

Leistungsabfall - Service informieren. Anzeige erlosch jedoch schnell , habe bis heute jedoch keinnen Leistungsabfall feststellen können.

X4 . 08.2016 2.0 d Km Stand 21000 Bericht über etwaige Veränderungen- Leistung etc. folgt.

Zitat:

@Ben187ffm schrieb am 11. August 2018 um 23:18:33 Uhr:

Die Brandgefahr besteht, mein F11 520d BJ 11/2011 hatte vor 6 Wochen einen Motorbrand. Kurz davor musste ich zwei mal In kurzen Abständen kühlflüssigkeit nachfüllen. AGR Kühler hatte wohl eine leckage. Hat sich dann im Ansaugrohr entzündet.

BMW wollte bisher dafür keine Kulanz übernehmen und es ist ein neuer Motor fällig >15000 Euro.

In Südkorea wurden alle BMW ab März 2011 zurückgerufen. In Deutschland aber nur ab April 2015.

Hier möchte man wohl die hohen Rückruf Kosten vermeiden und in Deutschland gibt es keinen Druck von der Regierung wie in Südkorea.

Mein X4 30d F26 (03/2015) war auch noch nicht in der Werkstatt... Habe auch noch kein Brief bekommen.

Komisch komisch alles.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW Rückruf wegen angebl.(!) Brandgefahr' überführt.]

Zitat:

@Libri schrieb am 11. September 2018 um 12:21:31 Uhr:

Zitat:

@ravosa schrieb am 7. September 2018 um 21:23:56 Uhr:

Bei mir ist mein X3 auch auf der Liste lt. meinem Händler.

Aber man weiß nicht wann es umgesetzt werden kann da die notwendigen Teile schon länger Rückstand haben.

Wurde wohl deswegen auch noch nicht vom Werk angeschrieben.

Wohl eine „never ending story“.

Ich hab die gleiche Aussage von meinem Vertragshändler bekommen - also abwarten und hoffen, dass die Kiste nicht abfackelt.

So es gibt Neuigkeiten - habe immer noch kein Schreiben bekommen und mich daher selbst darum gekümmert. Habe mir von meinem Verkäufer bestätigen lassen, dass mein X3 betroffen ist und einen Termin bei einem Vertragshändler gemacht. Die haben den AGR-Kühler überprüft und mir mitgeteilt, dass das Auto den Hof vom Händler nicht mehr verlässt. Der AGR wäre so zu, dass es nicht riskiert werden soll, damit weiter zu fahren. Die benötigten Teile sind nicht vorrätig und werden erst im Dezember erwartet. Jetzt darf ich b.a.w. einen Ersatzwagen auf Kosten von BMW fahren.

Mein gut gemeinter Rat - kümmert euch selbst drum, bevor es zu spät ist. Hätte ich gewartet bis ich eine Mitteilung dazu bekommen hätte, wäre es möglicherweise schon zu spät gewesen. Ich glaube nicht, dass sich BMW hier die Kosten für den Ersatzwagen freiwillig an´s Bein binden lässt und Panik verbreiten will. Hier gibt es ganz klar ein Risiko.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8.  BMW ruft 325.000 Pkws in Europa zurück