ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8.  BMW ruft 325.000 Pkws in Europa zurück

 BMW ruft 325.000 Pkws in Europa zurück

BMW X3 F25
Themenstarteram 7. August 2018 um 20:44

BMW ruft einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch-Ausgabe) zufolge rund 325.000 Dieselfahrzeuge in Europa zurück. Der Grund für den Rückruf sei ein möglicherweise defektes Abgasrückführungsmodul.

 

Ein Defekt in diesem Bauteil habe zuletzt in Südkorea einen Rückruf erforderlich gemacht, berichtete das Blatt. Allein in diesem Jahr seien deswegen in dem asiatischen Land 30 Autos in Brand geraten, hieß es. Angaben zu Bränden in Europa machte BMW der Zeitung gegenüber nicht.

 

Beste Antwort im Thema

Meiner steht schon seit zwei Monaten bei BMW -> STILLGELEGT -> zu gefährlich damit weiter zu fahren. Benötigter AGR-Kühler seitens BMW AG nicht lieferbar, nicht mal ein Liefertermin.

Es ist zum brechen. Hab ihn erst seit April 2018 und nun steht er dort und gammelt fest.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Jetzt machst mir aber Angst: Die Meldung (Nicht die volle Leistung vorhanden) hatte ich auch vor einiger Zeit.

 

Kann man anhand der VIN überprüfen, ob das Modell betroffen ist?

Hat jemand den PUMA Code dazu?

Zitat:

@sierra9999 schrieb am 5. November 2018 um 14:14:08 Uhr:

Jetzt machst mir aber Angst: Die Meldung (Nicht die volle Leistung vorhanden) hatte ich auch vor einiger Zeit.

Kann man anhand der VIN überprüfen, ob das Modell betroffen ist?

Hat jemand den PUMA Code dazu?

Ruf deinen Händler an, gib die letzen 7-Stellen deiner Fahrzeugnummer durch und die sagen dir das.

Du kannst auch hier schauen, da ist die aktuelle Aktion allerdings nicht dabei, was mich auch wundert.

hallo, bei mir wurde AGR Ventil getauscht, AGR Modul -Kühler war nicht vorrätig. (September d. J. ) Wäre soweit was das AGR Modul-Kühler betrifft lt. Werkstatt alles i. O. und es würde ausreichen wenn im November -Inspektion fällig ist, das Modul mit ausgetauscht wird. Nach dem Tausch des AGR Ventils keine Veränderung am Wagen bemerkt.

Gerade Info vom Serviceberater bekommen: Für meinen Wagen ist keine technische Aktion offen.

Info vom BMW Kundenbetreuer bekommen, auch mein Fahrzeug ist nicht von der technischen Aktion betroffen.

BMW X3 20D xDrive , Bj.10/2012

Zitat:

@Disco69 schrieb am 16. November 2018 um 12:05:11 Uhr:

Info vom BMW Kundenbetreuer bekommen, auch mein Fahrzeug ist nicht von der technischen Aktion betroffen.

BMW X3 20D xDrive , Bj.10/2012

Dein Wagen ist ja auch nicht betroffen. Ab 2012 nur 6-Zylinder.

Moin, mein 2,0D aus April 2016 hat jetzt auch die Aktion bekommen. Aber nur in Verbindung mit einer fälligen Inspektion.

Lt. meinem Händler werden Kunden ohne spezifische Probleme nicht angeschrieben und bei einem geplanten Werkstattaufenthalt abgearbeitet.

sollte bei mir im September18 passieren, wurde auf November18 verschoben, Ersatzteil nicht vorhanden.

Servicetermin im November erledigt . Austausch AGR - Kühler = Resultat = Ersatzteil nicht vorhanden. Lt. Aussage Werkstatt, keine Sorge kann nur im Extremfall abfackeln, klappt erst im Neuen Jahr ! Bleibt also die Hoffnung nicht zum Extremfall zu werden.

Meine Enkelkinder fahren jetzt nur noch im Benz der Oma mit. ENDE !!!

Das kann ja wohl nicht deren Ernst sein?! Was, wenn Menschenleben zu beklagen sind- und BMW das vorher sogar wusste... Unglaublich und extrem fahrlässig!

Meiner steht schon seit zwei Monaten bei BMW -> STILLGELEGT -> zu gefährlich damit weiter zu fahren. Benötigter AGR-Kühler seitens BMW AG nicht lieferbar, nicht mal ein Liefertermin.

Es ist zum brechen. Hab ihn erst seit April 2018 und nun steht er dort und gammelt fest.

Wusste garnichts von der RR Aktion bisher. War heute beim Händler wg def Seitenblinker rechts. Evtl Kabelbaum def.

Dabei wurde mir mitgeteilt das zum Termin nächste Woche der AGR Kühler auf Kulanz gleich mitgetauscht werden soll. Bisher hatte ich keine Probleme. Hoffe das die nicht anschließend kommen.

hallo, hat jemand in dieser Runde ebenfalls ein Schreiben von seinem Händler erhalten, daß in jedem Fall das AGR Kühler Modul getauscht werden muss. Angeblich sollen wieder mehrfach , betreffende Fahrzeuge abgefackelt sein. Ich war erst im März zum wiederholten Male bei meinem Händler u. man hat das Modul geprüft, mit dem Ergebnis , alles i.o. es braucht nicht getauscht werden. Jetzt, wurde es gestern getauscht. Momentan noch nicht festzustellen ob irgendwelche Veränderungen. Habe das Gefühl, das man hier seinen Kunden irgend etwas vorgaukelt.

Hatte auch nachgefragt: Kein Handlungsbedarf... 2013er 30d

Es ist eine durchgängige Methode von BMW, dass auf Anfrage stets behauptet wird, es läge keine Technische Aktion vor. Wenn der Wagen dann aus anderen Gründen in der Werkstatt ist, wird "nebenbei" überprüft, und man reagiert auf akute Probleme. Es wurden auch schon erneuerte AGR Kühler dann nochmals erneuert. Also ein Endlos-Problem, welches aber nicht zugegeben wird.

Bis das Thema geklärt ist, habe ich das AGR vorübergehend deaktiviert. Wer Interesse daran hat, Erfahrungen darüber auszutauschen, kann gern eine Persönliche Nachricht schicken.

Und was bringt es Dir, das AGR zu deaktivieren, wenn trotzdem Kühlflüssigkeit durch den AGR Kühler fließt? Oder Hast Du ihm aus dem Kühlerkreislauf entfernt?

Das Problem war ja, das Kühlflüssigkeit aus dem AGR Kühler austritt und in die Ansaugbrücke gelangt, wo es sich entzünden kann oder zumindest alles verrußt.

Bei mir wurde erst der Kühler getauscht (Auto stand auch 1,5 Monate in der Werkstatt wegen fehlendem Ersatzteil), danach kam wieder ein Anruf und die Ansaugbrücke wurde getauscht, weil verrußt ( Motor bekam nicht mehr genug Luft).

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8.  BMW ruft 325.000 Pkws in Europa zurück