• Online: 1.375

Scion's Blog

für Freunde von Stufenhecks, Benzinmotoren und Hinterradantrieb

08.06.2016 12:31    |    scion    |    Kommentare (29)

 

Liebe Leser,

als alter Motortalker und automobil interessierter Mensch meint man doch, man kennt sich aus mit Herstellern, Modellen und Baureihen.

Doch beim Lesen und Stöbern im Internet kommen mir immer mal wieder Typen unter, wo ich denke:

Hä? ...den habe ich ja noch nie gesehen.

 

Ein paar Beispiele:

 

1. ein schickes italienisches Coupé der 60er Jahre, elegant gestylt mit Leder, Edelholz und mit kernigen Vierzylindermotoren.

 

 

italienisch war hier zwar der Designer Giorgio Giugiaro, ansonsten ist es ein Isuzu 117 Coupé, immerhin von 1968-81 gebaut

Hättet ihr das gewußt?

 

 

2. Ende der 70er Jahre ging es im Hause Chrysler turbulent zu und sie entgingen nur knapp der Pleite. Aus der Ehe mit Simca überleben die Modelle Dodge Omni/Plymouth Horizon, welche noch bis 1990 gebaut werden.

Neben den von Carroll Shelby gepimpten Turbo-Modellen GLH/GLHS kommen auch:

 

 

die Dodge Rampage/Plymouth Scamp(1982-84), ein kleiner Pickup alá Subaru BRAT, VW Caddy 1

Schon mal jemand gehört oder gesehen?

 

 

3. nächster Kandidat: Nissan Pulsar EXA Sportbak(1986-90)

 

 

da wird aus einem schon etwas eigenartig ausehendem Sportcoupé ein Kombi oder neudeutsch Shooting Brake gemacht, wobei die Optik nicht unbedingt besser wurde.

Habe ich noch nie gesehen, Ihr vielleicht? Aber OK, die 80er waren eigenwillig und schräg.

 

 

4. nochmal Isuzu

 

 

und zwar mit dem VehiCROSS(1997-2001). Das europäische GM/Isuzu-Designbüro in Brüssel erhielt den Auftrag: Ein leichtes, aber robustes und umweltfreundliches Fun-SUV zu entwickeln. Am Ende kommt der Wagen mit seiner martialisch anmutenden Beplankung und starkem 3.5l V6 nur in Japan und USA auf den Markt und auch das nur in homöopathischen Dosen, unter 6000 Stück wurden gebaut. Vielleicht wird der Wagen, wie auch die 3 anderen, mal ein Sammlerstück. Gesehen habe ich den selbst in den USA nicht.

 

 

und sonst noch:

 

 

Suzuki Equator... ein umgelabelter Nissan Frontier

Ein Pickup mit Suzuki S am Grill ließ mich dann doch 2mal hinschauen...

 

 

 

Subaru Traviq... erkennt man leicht, der alte Opel Zafira

aber wer wusste schon dass es den auch als Subaru-Modell gab?

 

 

 

Ford Territory... australisches SUV auf Ford Falcon Basis und auch mit dessen legendären Barra 4.0l Reihensechszylindern, in der FPV-Version mit 360 PS

 

 

 

Saturn S-Series... eine Kompaktwagen-Modellreihe der verblichenen GM-Division Saturn(1990-2009), ansich nicht spektakulär. Es wurden aber extra rechtsgelenkte Modelle entwickelt und gebaut, um in Japan gegen die heimische Konkurrenz anzutreten. Leider mißlang das Projekt gründlich, weil Japan zu dieser Zeit in die Rezession rutschte, die Marke Saturn völlig unbekannt war und es in ganz Japan nur 8 Händler gab.

Traurigen Rekord erlangte der Wagen als meist geklautes Modell in den USA. Der Schlüssel nutzte sich mit der Zeit stark ab, so das der Wagen mit Rohlingen oder Blechstreifen geknackt werden konnte.

Das man den hier bei uns nicht kennt liegt wohl auch daran, das er bei den US-Car Fans nicht unbedingt ganz oben auf der "Will haben-Liste" steht.

 

 

Welche "unbekannten" Automodelle kennt ihr noch, die hier erwähnenswert wären?

 

 

Danke fürs Lesen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen: google, wikipedia.com, adbranch.com, deviantart.com, bestcarmag.com, carbodydesign.com, johnnywheels.com

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

08.06.2016 16:41    |    Goify

Bis auf den Subaru Zafira kannte ich keine von den Fahrzeugen.

 

Auch sehr selten und ungewöhnlich ist der Saab 9-2X, ein umgelabelter Subaru Impreza, der in dieser Ausführung in Nordamerika zu haben war.


08.06.2016 16:55    |    VincentVEGA_

Als Gran-Turismo-Veteran kennt man den schicken Isuzu natürlich, aber das es von den Mitsubishi-Chrysler-Kisten einen Pickup gab, ist mir neu.

 

Der Pulsar ist mir wohlbekannt aufgrund des nun ja, extrentrischen Rückleuchtendesigns.


08.06.2016 17:18    |    PIPD black

Den Rampage hab ich als Modellauto mit nem Trike-Moped drauf.

Der Rest war mir unbekannt.

 

Beim Saturn hab ich an Lada gedacht. Auch wegen des Logos.


08.06.2016 17:35    |    VincentVEGA_

Interessant, dass der Saturn auch in Japan verkauft wurde.

 

Sein Hauptzweck war ja, in den USA mit günstigen Preisen und schlichtem Design japanischen Importen a la Toyota Corolla & Co mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, da die Japaner um 1990 den einheimischen Herstellern langsam aber sicher den Rang abzulaufen drohten.


08.06.2016 17:43    |    scion

Saab 9-2× und 9-7× sind auch nicht jedem bekannt, guter Beitrag


08.06.2016 19:39    |    apfelgruener

Toller Beitrag!

Mir fällt auch einer ein:

Toyota FJ Cruiser ... Als ich den das erste Mal gesehen habe, dachte ich es wäre ein Alien. Und dann noch in Quitschgelb ... Fand den nach dem ersten Schock doch irgendwie cool. Extrem selten in Deutschland, da offenbar gar nicht offiziell hier angeboten :D


08.06.2016 19:44    |    VincentVEGA_

@apfelgruener

Der FJ ist speziell für den amerikanischen Markt gedacht - ich meine auch, der wäre nirgendwo anders verkauft worden.

Dafür ist er in den USA recht bekannt. In GTA V gibts sogar den Karin Bee Jay, das ist eine Persiflage des FJ Cruisers.


08.06.2016 19:51    |    Trottel2011

Man könnte ja noch den Ford Aspire aka Kia Avella oder den VW Pointer, was eigentlich ein Ford Escort ist... ;)


08.06.2016 19:54    |    VincentVEGA_

Ford-VWs waren ja ein sehr südamerikanisches Phänomen. Da gabs um 1990 die ein oder andere Blüte.

 

Es gibt so viele ungewhnliche Fahrzeuge, die aufzuzählen, da würde man ja nie fertig werden.


08.06.2016 20:03    |    apfelgruener

@VincentVEGA_ Wenn man Google ein wenig bemüht und mal bei mobile reinschaut - es gibt sie auch in Deutschland. Wie gesagt, nicht offiziell angeboten ... :)


08.06.2016 22:28    |    Creeper45

Von dem Dodge ist nur die Nase vertraut, an einem Coupe mit 2,5 Turbo

Aber als Pickup hat er was...

 

Apropos, andere Länder, andere Autos, hier in MT war mal ne schicke S-Klasse als Pickup mit Reling, weiß


08.06.2016 23:37    |    ElHeineken

Den Traviq habe ich hier in Japan auf einem unserer Firmenparkplätze gesehen. Im auch in Deutschland beliebten Silber dachte ich erst es hätte sich jemand einen Scherz mit dem Subaru-Logo auf der Front gemacht :-)


08.06.2016 23:46    |    VincentVEGA_

Hat der Subaru wenigstens Allrad? :D


09.06.2016 19:12    |    Harhir

Den Vehicross kenne ich gut. Der basierte auf dem Fahrgestell des 2 Tuerer Trooper. Auch der Antriebsstrang kam vom Trooper. 3.5 V6 mit Automatik. Leider kam das Auto zu falschen Zeit. In USA wurden zu der Zeit zweituerer SUV immer unbeliebter. Wenn sie wie geplant einen 4 Tuerer herausgebracht haetten, waere diese Modelreihe evt erfolgreicher gewesen. Auch ein Cabrio war wohl einmal geplant. Aber auch das kam nie. Somit waren die Verkaufszahlen misserabel.

Dazu der veraltete Trooper und der ebenfalls nicht erfolgreiche Nachfolger Ascender, der im wesentlichen ein Chevrolet Trailblazer/GMC Envoy war.

https://en.wikipedia.org/wiki/Isuzu_Ascender

Das war dann das Ende fuer Isuzu in USA. 2008 hat ISUZU der Vertrieb in USA eingestellt.

 

Bei Suzuki war es aehnlich. Zu lange veraltete SUV Modelle. Und keine attraktiven PKW Modelle fuer USA. Der letzte Strohhalm war dann ein Pickup der von Nissan kam. Aber auch dessen Erfolg war nur bescheiden. 2012 kam das Aus fuer Suzuki Automobile in USA. Seitdem vertreibt Suzuki hier in USA keine Autos mehr.

 

Saturn war eine Billigmarke von GM. D.h. ueber Jahre hatten die ein Ramsch Image. Um 2006/07 versuchte man dann das Image aufzupolieren, in dem Saturn dann europaeische Modelle in die USA geholt hat.

2008 kam der Opel Astra H als Saturn Astra in die USA. Als 5 Tuerer Schraegheck und 3 Tuerer Coupe. Ausschließlich mit dem 1.8L Motor.

http://buyersguide.caranddriver.com/media/assets/submodel/2833.jpg

https://upload.wikimedia.org/.../...aturn_Astra_XE_5d,_front_right.jpg

Dazu der Saturn Sky aka Opel GT:

https://en.wikipedia.org/wiki/Saturn_Sky

 

Und als SUV kam der Opel Antara als neuer Saturn Vue.

https://upload.wikimedia.org/.../2nd_Saturn_Vue_--_08-28-2009.jpg

Den Vue/Antara gab es sogar als Hybridfahrzeug

 

Auch das half nichts. Die Modelle waren nicht erfolgreich. Und 2009/2010 hat GM im Rahmen des grossen Rundumschlags Saturn platt gemacht. Genau wie Saab, Hummer und Pontiac.


09.06.2016 19:30    |    Harhir

Chrysler hatte in den 80er noch einen interessanten Pickup:

Doge Dakota Pickup als Cabrio. Damals nur maessig erfolgreich. Heute sind es sehr gesuchte Sammlermodelle. Gab es als 2WD und 4WD.

http://www.dakotaconvertible.com/

http://www.mytrain.com/truck/r1-1.jpg

 

Und noch so ein paar europaeische Exoten in USA:

Merkur xr4Ti = Ford Sierra XR4i

https://en.wikipedia.org/wiki/Merkur_XR4Ti

 

Merkur Scorpio = Ford Scorpio

https://en.wikipedia.org/wiki/Merkur_Scorpio

 

Eagle Medallion = Renault 21

https://en.wikipedia.org/wiki/Eagle_Medallio

 

Renault Alliance:

https://en.wikipedia.org/wiki/Renault_Alliance


09.06.2016 20:09    |    VincentVEGA_

Dann ist das Evoque Cabrio also doch nicht so besonders... :D

 

Die Merkur kenne ich, waren gedacht, um Mercedes, BMW und Volvo abzufangen. Die Kunden wanderten genau dorthin von Cadillac, Lincoln, Mercury und Buick ab.

Merkur wurde sehr schnell wieder eingestellt, weil jeder Händler im Monat wohl nur 1-2 Stück verkaufte. Der Scorpio war sogar nur weniger als zwei Jahre erhältlich.

 

Der Eagle Medaillon hat sogar Giugiaro-Design, was in Amerikas Fachpresse heute aber als "dull", also "schwerfällig" kritisiert wurde. Bei seinem Erscheinen fand man den aber gar nicht mal so schlecht.

Allerdings kritisierten die Amerikaner bei allen Eagle/Renault-Modellen die Qualität, die seit Einführung von Encore, Alliance&Co wohl nicht so berauschend war. Der spätere Erwerber Chrysler konnte das aber auch nicht besser, eher im Gegenteil. Aber der Ami kaufte ja gerade wegen der Verarbeitung oder alternativ wegen des Andersseins europäische Importwagen. Vielleicht lag sein Misserfolg ja sogar darin, dass er so "amerikanisiert" wurde. Bei Wikipedia hieß es, er sei zu konventionell für einen Renault, aber zu anders für den amerikanischen Käufer...


09.06.2016 20:24    |    Harhir

Das Evoque Cabrio gab es auch schon von Nissan. Auch so ein Misserfolg. :D:D

Produktion wurde eingestellt:

http://blog.caranddriver.com/.../


09.06.2016 20:58    |    scion

Schöne Beiträge... danke

Das Isuzu und Suzuki auf dem US-Markt nicht mehr vertreten sind, wusste ich garnicht. Ich dachte Grand Vitara V6 und Kizashi laufen ganz gut.

Vom Chevrolet Trailblazer gabs ja reichlich Ableger:

GMC Envoy

Oldsmobile Bravada

Isuzu Ascender

Saab 9-7X

Buick Rainier

und der coolste von allen und da sind wir beim SUV/Pickup Cabrio der Chevrolet SSR

 

Den Dodge Monaco/Eagle Premier auf Renault 25-Basis hatte ich hier schon mal im Blog: http://www.motor-talk.de/.../...gineering-zum-flop-wurde-t2715295.html


09.06.2016 21:25    |    VincentVEGA_

@Harhir

Jetzt wo du's sagst: Gabs da nicht mal was von International Harvester? Mir ist das Ding mal in Tampa begegnet. Es sah aus wie ein Nissan Terrano, daher fiel es mir eben auch beim Stichwort Nissan ein. Also was wirklich Geländegängiges, aber eben ein Cabrio.


09.06.2016 21:42    |    PIPD black

Saturn Sky wurde schon genannt. Hier kommt ein weiteres Brüderchen:

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Pontiac_Solstice


09.06.2016 22:51    |    scion

09.06.2016 23:48    |    Harhir

Sowie dessen Schweizer Ableger: Monteverdi Sahara und Safari.

Die Scout sind mittlerweile gefragte Sammlermodelle.


10.06.2016 11:12    |    scion

Geo Storm und Geo Storm Wagonback dürften auch ziemlich unbekannt sein


10.06.2016 11:39    |    VincentVEGA_

Wir hatten in der Familie mal einen Geo Tracker. Der musste dann auch direkt aus den USA importiert werden. Mein Onkel meinte zu seiner Frau, sie solle einfach einen Suzuki Vitrara nehmen, wenn der ihr so gut gefiele. Seine Frau entgegnete, sie wolle keine "Japsenkarre". Der Geo sei schließlich ein cooler Ami...

Naja, irgendwann stand dan ein fabrikneuer Geo Tracker, gekauft per Telefon in ich glaube Oregon, im Hamburger Hafen. Mit -durch die Frachtkosten- deutlichem Aufpreis gegenüber dem Angebot des 10 KM entfernten Suzuki-Händlers.

 

Noch heute fragen wir uns, warum er sich nicht da schon hat scheiden lassen. :D


10.06.2016 17:51    |    Harhir

Geo Tracker und Chevy Tracker hatte ich beide.

Aber die extra aus USA importieren??? Welch ein Bloedsinn... :D

Und Amis waren es denoch keine. Es war zwar eine US Marke, aber gebaut wurden sie Kanada. Zusammen mit den Modellen von Suzuki. Und da es in US viel mehr Chevy Haendler gab als Suzuki Haendler wurden auch weitaus mehr Geo/Chevy Tracker verkauft als Suzuki Vitara.


Bilder

10.06.2016 23:12    |    Manitoba Star

Ja, ich erinnere mich noch gut an den Dodge Omni und den Plymouth Horizon ! Sie waren Teil des Versuches der amerikanischen Autoindustrie, den Anforderungen des stetigen "downsizing" (über den Umweg Flotten-Verbrauchswerte, initiert in Californien) seit Mitte der siebziger Jahre beizukommen. Dazu gehörte auch der Chevrolet Chevette von GM.

 

Das Vorbild "Golf", der ab 1978 auch in den U.S.A. montiert wurde, ist unverkennbar. Die Wagen wurden oft von sparsamen Amerikanern gefahren, die nicht auf Importe ausweichen wollten.


13.06.2016 14:15    |    ricco68

Von Subaru gab es ja auch eine Retro-Version des Impreza - den Subaru Casablanca. 5000 Stück wurden gebaut - Keine Schönheit - aber sicher sehr skurril.

http://www.carscoops.com/.../if-looks-could-kill-meet-1999-subaru.html


13.06.2016 19:48    |    Harhir

Oder den Subaru Baja. Jahrzehnte nach dem Brat wollte man es noch einmal mit einem Pickup probieren. Aber der Erfolg blieb aus:

https://de.wikipedia.org/wiki/Subaru_Baja

 

Vielleicht haetten sie die Ruecksitze vom Brat uebernehmen sollen :D :

http://i374.photobucket.com/albums/oo189/erich123/Subaru.jpg


14.06.2016 12:23    |    Goify

Meine Cousine hatte einen Subaru Baja und das war ein Hammergerät. Üppig Platz für 5 Personen + Fahrräder.


Deine Antwort auf "Kennt ihr die?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 02.01.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Scion's Blog

scion scion

streetsurfer


Hi, ich bin Jahrgang 1967 und beruflich mit einem 40 Tonner unterwegs, privat fahre ich Mercedes E320 4matic.

Mich interessieren US-Cars ... aber auch viele Modelle, anderer Marken.

Besucher

  • anonym
  • Marcellino2309
  • emil2267

Stammgäste (125)

Blog Ticker