• Online: 4.117

Scion's Blog

für Freunde von Stufenhecks, Benzinmotoren und Hinterradantrieb

16.04.2021 13:22    |    scion    |    Kommentare (1)

Mercedes Benz 250 C Mercedes Benz 250 C

 

Hallo Leser,

 

ab 1967 bietet Mercedes Benz seine bis dato erfolgreichste Baureihe W114/115 oder im Voksmund auch Strichachter genannt. W114 sind die höherwertigen Sechszylindermodelle aus denen im Jahr 1969 auch das W114 Coupé hervorgeht.

 

Mercedes Benz 250 CMercedes Benz 250 C

 

Das Coupé stammt aus der Feder des legendären Paul Bracq und vermittelt einen eigenartigen Charme. Auf den ersten Blick wirkt es etwas klotzig, die steile Front und die grossen Scheinwerfer vermitteln nichts "sportliches". Schaut man aber etwas länger hin, ergibt sich eine zeitlose Eleganz. Die fehlende B-Säule, die gestreckte Silhouette die durch Chromleisten noch betont wird und die Gestaltung der massiveren C-Säule, verleihen dem Wagen seine Eigenständigkeit im Vergleich zur Limousine.

Angetrieben wurden die Coupés nur mit Sechszylindermotoren. Zuerst der M114 mit 130 PS im 250 C, 150 PS im 250 CE und später 1972 der moderne M110 im stärksten W114, dem 280 CE mit 185 PS.

In 1973 gibt es eine Modellpflege nach der die Baureihe innen und aussen moderner anmutet.

Nach ca. 67.000 Exemplaren rollen 1976 die letzten W114 Coupés vom Band.

 

Video

 

1976 ist der Startschuss für ein ganz anderes Coupé, den Volvo 262 C

 

Volvo 262 CVolvo 262 C

 

Der 262 C ist der Coupé-Ableger von Volvos bekannter 240/260-Baureihe, gebaut von 1974 bis 1993.

Für das Design ist Volvo-Chefzeichner Jan Wilsgaard verantwortlich und gebaut wird der Wagen bei Bertone in Italien.

Auch hier möchte man auf den ersten Blick meinen: Eleganz geht anders. Doch nach längerem hinsehen erschliesst sich eine klassische Linie. Das gedrungene Dach meist in Vinyloptik, die gestreckte Seitenlinie und die Verwendung von reichlich Chrom zeigen hier kommt das Topmodell.

Die Ausstattung ist opulent: Klimaanlage, Tempomat und Sitzheizung, Ledersitze, Wurzelholz, elektrische Fensterheber alles Serie.

Den Antrieb übernimmt der bekannte PRV-Sechszylinder mit 140 später dann mit bis zu 155 PS.

Nach einem Facelift 1980, ist 1982 nach nur ca. 6.620 Fahrzeugen Schluss mit der Produktion.

 

Video

 

Zwei tolle Fahrzeuge aus einer längst vergangenen Ära und zu schade um sie zu vergessen.

 

Danke für das Interesse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen: Wikipedia, Google Beispielbilder

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

16.04.2021 17:04    |    HerrLehmann

Wunderschönes Design, wobei mir der /8er besser gefällt. Paul Barcq hat auf für BMW schöne Klassiker gezeichnet. Naja vorbei heute gibt es bei Nieren wie Silikon Tixxen... :-\


Deine Antwort auf "Die Eleganz des Quaders"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 02.01.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Scion's Blog

scion scion

streetsurfer


Hi, ich bin Jahrgang 1967 und beruflich mit einem 40 Tonner unterwegs, privat fahre ich Mercedes E320 4matic.

Mich interessieren US-Cars ... aber auch viele Modelle, anderer Marken.

Besucher

  • anonym
  • mgboe
  • oculto

Stammgäste (166)

Blog Ticker