• Online: 1.695

Scion's Blog

für Freunde von Stufenhecks, Benzinmotoren und Hinterradantrieb

11.04.2020 11:50    |    scion    |    Kommentare (5)

 

Liebe Leser

 

Im Sommer 2016 wollte ich endlich meinen VW Bora nach 14 Jahren in Rente schicken.

Die Suche nach einem Nachfolger gestaltete sich schwieriger als angenommen.

Zahlreiche Mercedes W210, W208 oder auch ein BMW E38 enttäuschten. Beschreibung und Fotos stimmten nur selten mit dem wahren Zustand überein oder dem Verkäufer fiel plötzlich ein, das er doch nur an Gewerbliche verkauft

Bei einem kleinen Händler bei Dortmund fand ich dann einen "meinen" Mercedes E320 4matic zum Preis von 4300.- Euro mit einem Jahr Garantie.

 

11

 

Ein schöner Wagen mit Lederpolstern, Comand, PDC rundum, 4x Sitzheizung, Tempomat, Glasdach, Sitzmemory usw. dazu ein bärenstarker 3.2l V6 mit 224 PS gekoppelt an eine 5 Stufenautomatik. Er hatte erst 97.000km gelaufen und Erstbesitzer war die Daimler-Chrysler Niederlassung Leipzig.

Es war der ideale Reisewagen mit dem man lange Strecken ohne Ermüdungserscheinungen abreisen konnte. Saß man erstmal drin, war die Welt da draussen und mit Tempomat 120/130 km/h waren Verbräuche um 8.5l machbar.

Die Freude währte aber nicht lange und der Dicke fing an Probleme zu machen. Die Motorkontrollleuchte ging an und verwieß auf einen defekten Katalysator. Katalysatoren für 4matic Modelle gibts nur noch direkt von MB und die Reparatur schlug mit 1700,- zu buche.

Danach gings immer weiter: Klimaanlage, Federbruch vorne, Bremsleitungen durchgegammelt, elektrische Fensterheber versagten usw. jedes halbe Jahr eine Rechnung. Der Rost hielt sich noch in Grenzen, aber auch hier bahnte sich Reparaturbedarf an.

Nachdem ich dann im letzten Jahr Reparaturen und frischen TÜV hinter mir hatte, beschloß ich den Wagen wieder abzustossen auch wenns mir leid tat.

 

Wieder im Internet geschaut, vielleicht einen W204 oder W211? Auch hier wieder viel Schrott und Blender, dazu glänzen W204 Vormopf im Innenraum mit sehr billigem Hartplast.

 

Dann half der Zufall und ich entdeckte in der Nähe von Hannover einen schicken Volvo.

 

77

 

Ein S80 Serie 2 mit 2.5l Turbo und 200 PS sowie in der Ausstattung Summum. 120.000 km gelaufen, inklusive sehr bequemen Ledersitzen, Xenonlicht, ausfahrbarem Navi, 6 Gang Automatik und vieles mehr. Leider diesmal ohne Schiebedach, aber irgendwas ist ja immer.

Da bin ich doch mal hingefahren und habe eine Probefahrt gemacht. Der Wagen sieht elegant aus, ein wenig technisch nordisch kühl... von daher auch der Name: Björn (wobei keines meiner Autos bisher einen Namen hatte :))

Der Motor vermittelt ordentlich Schub, die Automatik schaltet weich und hält die Drehzahlen in Grenzen. Noch stehen über 11l Verbrauch im Display, bin aber auch nur Kurzstrecken gefahren.

Den Kaufvertrag habe ich unterschrieben, 8.000,- Euro und der Benz mussten dort bleiben und ich hoffe er kam in gute Hände.

Bis jetzt läuft der Volvo gut und ich habe ihm bereits Original 18" Felgen mit Ganzjahresreifen gegönnt.

Mal schauen ob der Volvo so solide ist wie sein Ruf.

 

Danke fürs Interesse

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

11.04.2020 13:17    |    Daemonarch

Wow, da hat dein W210 ja mehr Ärger gemacht, als mein Exemplar mit über 200.000 auf der Uhr...

 

Wieder ein Zeichen dafür, dass die Laufleistung nicht viel über die Zuverlässigkeit aussagt. Sind halt leider alte Autos.

Werde meinen "T" jetzt aber auch abstossen, da viele Reparaturen anstehen, die in Summe einen Weiterbetrieb nicht wirtschaftlich machen.


11.04.2020 14:33    |    scion

Jo stimmt oder das der Vorbesitzer bei ATU gearbeitet hat, muß auch nix heißen.

Am Ende hatte ich über Kaufpreis reingesteckt.


14.04.2020 11:07    |    pico24229

Der Volvo, sowie Mercedes-benz beides sehr schöne Autos. wobei mir der Mercedes noch besser gefällt.

 

Zitat:

Wieder ein Zeichen dafür, dass die Laufleistung nicht viel über die Zuverlässigkeit aussagt. Sind halt leider alte Autos.

-Mein Reden :D


14.04.2020 19:58    |    Manitoba Star

Da bewahrheitet sich, dass die 124-Serie wohl doch die letzten "richtigen" E-Mercedes waren.


14.04.2020 20:41    |    scion

Zitat:

Da bewahrheitet sich, dass die 124-Serie wohl doch die letzten "richtigen" E-Mercedes waren.

...je nach Pflegezustand


Deine Antwort auf "Als der Benz ging und Björn kam"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 02.01.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Scion's Blog

scion scion

streetsurfer


Hi, ich bin Jahrgang 1967 und beruflich mit einem 40 Tonner unterwegs, privat fahre ich Mercedes E320 4matic.

Mich interessieren US-Cars ... aber auch viele Modelle, anderer Marken.

Besucher

  • anonym
  • Jesper-00
  • Marcellino2309

Stammgäste (125)

Blog Ticker

Meine Bilder