• Online: 4.662

Notes To Self

... der tägliche Wahnsinn - Live aus der Werkstatt

08.05.2008 11:06    |    MT-Tom    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: Gadgets, iPhone, Mac, MOTOR-TALK

  • MacbookPro Foto: iPhone Kamera
  • IPhone Foto: Webcam des MacbookPro
MacbookPro - Foto: iPhone Kamera MacbookPro Foto: iPhone Kamera

Da liege ich hier und quäle mich mit einem hartnäckigen Husten und lustigen Antibiotika durch den Tag und da haut mir der Halbgott gleich noch einmal mit dem "Knüppel" auf den Kopf. Vor dem Richter wird er sich dann wieder herausreden und sagen... "Ich bin es nicht... Mirco ist es gewesen!". Wie sowas endet ist ja bekannt.

 

Aber gut... bevor das Stöckchen bei mir im Krankenbett vor sich hin verdorrt mach ich mal aus der Not eine Tugend und schieße zwei Fotos, wie ich Motor-Talk von zu hause oder unterwegs benutze.

 

Seit geraumer Zeit benutze ich für zu hause und unterwegs ein MacbookPro als Hauptcomputer.... und ich muss sagen: "Hut ab... der beste Laptop, den ich je besessen habe". Meine "unglaubliche Weisheit" diesbezüglich blickt auf einen Toshiba 1996(!) mit 64 MB Arbeitsspeicher und Windows 95; einen Dell Latitude (2000) und einen Dell Inspiron (2004) zurück. Alles gute zuverlässige  Begleiter, aber trotz allem blass gegen das MacbookPro. Was ich daran mag:

 

  • Die Batterielaufzeit ist ausreichend, um während einer Zugfahrt, einem Flug oder einer Konferenz damit zu arbeiten (insbesondere, wenn man noch einen zweiten Akku für Notfälle hat)
  • Es ist nahezu nicht zu hören (außer, wenn ich Parallels starte ;))
  • Die Tastatur ist 1A. Ich mag den Anschlag und die Verarbeitung. Ein Freakfeature ist die Hintergrundbeleuchtung mit Sensor, der automatisch Licht anmacht, wenn es Dunkel wird... (kein Scherz)
  • Die Hintergrundbeleuchtung des Displays spart Batterie und trotzdem ist das Bild top... sowohl für normales surfen aber auch für Filme
  • Die Funktionstasten sind intuitiv (wenn man umgestellt hat, das sie immer an sind) und steuern alles wesentliche mit einem Tastendruck
  • Eine eingebaute Webcam ist zwar nix besonderes, aber beim MacbookPro ist sie gut integriert und immer da. Gut gelöst: wenn die Webcam in Verwendung ist, leuchtet daneben eine mini-LED und zeigt den Aufnahmemodes an.
  • Das Netzteil wird über einen magnetischen Stecker am MacbookPro angeschlossen (MagSafe). Sprich... man kann über das Netzkabel stolpern und anstatt den Laptop von der Couch zu schleudern geht einfach nur der Stecker ab. Zwar schon älter, aber trotzdem genial!
  • Klappt man den Guten zu, ist er quasi sofort im Standby modus... klappt man wieder auf ist er quasi sofort wieder "wach". Das ist bei Windows basierten Laptops inzwischen zwar schon besser aber immer noch nicht genauso gut. Bei Windows XP ist es eine Katastrophe... (da wartet man gern mal ein bis zwei Minuten) bei Vista ist es schon DEUTLICH besser aber es dauert ab und  an immer noch unverhältnismäßig lange (in schlimmen Fällen 30 Sekunden und mehr). Das mag nicht lange klingen, nervt aber, wenn man nur kurz aufklappen etwas mitschreiben und wieder zuklappen möchte.
  • Das Touchpad ist genial. Gut integriert, klasse verarbeitet, groß genug... und das man mit zwei Fingern auf dem Touchpad den Fensterinhalt hoch und runter scrollen kann ist einfach, super ergonomisch und genial.
  • An Anschlüssen vermisse ich auch nichts: 2xUSB, Firewire, Ethernet, PCIexpress, DVI, Kopfhörer, Microfon, infrarot, Bluetooth
  • MacOS Leopard ist (meistens) eine recht runde Sache. Natürlich muss man sich in einigen Punkten umgewöhnen, wenn man vorher oder parallel viel mit Windows arbeitet. Eine Sache ist am Anfang allerdings wirklich nervig. Die unterschiedliche Tastatur. Na klar ist das Grundlegende Layout identisch (qwertz eben) aber die Sondertasten sind komplett unterschiedlich in ihrer Verwendung. Bei Windows läuft alles über Strg und beim Mac meistens über die Apfeltaste... oder die Option Taste oder die ctrl Taste... . Am besten ist aber, dass da wo die Apfeltaste ist, sich beim PC die Alt Gr Taste befindet... das führt dazu, dass wenn man ein @ tippen möchte (Windows: AltGr und Q) beim Mac die Programme beendet werden (Mac: Apfel + Q -> Quit Programm) .... GRRRR.... Aber man gewöhnt sich dran :)
  • Für die wenigen Sachen, die wirklich nur mit Windows gehen benutze ich Parallels, damit habe ich quasi immer ein Windows parallel griffbereit... sehr praktisch. Allerdings ist Parallels ein sehr "hungriges kleines Programm" und kann nicht genug von meinem Speicher bekommen ;)
  • Da MacOs ja auf einem Unix beruht habe ich auch immer ein Unix zur Verfügung... das ist besonders sinnvoll, da MOTOR-TALK.de ja auf Linux läuft. Zum testen und entwickeln ist es also immer praktisch, wenn man dann auch ein linux/unix nahes Betriebssystem verwenden kann.

 

Fazit: Sehr angenehmes arbeiten und trotzdem enorm vielseitig. Insbesondere mit Parallels vermisse ich nichts aus der Windows Welt. Übrigens ist mein Büro-Rechner mit Windows Vista bestückt... ich bin also in beiden Welten gern zu hause :)

 

Zu guter letzt habe ich eigentlich immer mein iPhone in der Tasche, mit dem ich ab und an auch auf Motor-Talk surfe und Emails checke... aber ich glaube nicht so oft wie Golver ;) Zu meinen Erfahrungen mit dem iPhone gibt es hier mehr.

 

So und jetzt desinfiziere ich das Stöckchen nochmal und gebe ihm einen ordentlichen Kick in Richtung Süden, damit es bis zum Designs fliegt.


08.05.2008 11:06    |    Trackback

Zu lesen auf Halbgott:

 

MT-Basis:

 

[...] Zu lesen auf Notes To Self:

 

Motor-Talk.de auf dem Schoß und in der Tasche:

 

[...] Husten und lustigen Antibiotika durch den Tag [...]


08.05.2008 11:06    |    Trackback

Zu lesen auf mircos-blog:

 

MT-Basis:

 

[...] Zu lesen auf Notes To Self:

 

Motor-Talk.de auf dem Schoß und in der Tasche:

 

[...] den Kopf. Vor dem Richter wird er sich dann [...]


08.05.2008 11:06    |    Trackback

Zu lesen auf Notes To Self:

 

iPhone... ist der Hype gerechtfertigt ?:

 

[...] Zu lesen auf Notes To Self:

 

Motor-Talk.de auf dem Schoß und in der Tasche:

 

[...] checke... aber ich glaube nicht so oft wie Golver [...]


08.05.2008 11:13    |    Phaetischist

Na dann mal gute Besserung!! :)


08.05.2008 11:14    |    MT-Tom

Note To Self: okay... das ein Trackback einen Trackback auslöst macht natürlich nicht so viel Sinn :D  das sollten wir mal abstellen.


08.05.2008 11:27    |    Druckluftschrauber2011

Na dann sage ich auch mal gute Besserung. Ich habe mich schon gewundert, dass das Stöckchen nicht mehr fliegt… ;)


08.05.2008 11:30    |    MT-Tom

Danke für die Genesungswünsche... irgendwie knocken mich die Medikamente mehr aus, als die Krankheit :rolleyes: ... wer sich das ausgedacht hat ? Aber geht schon wieder aufwärts :)


08.05.2008 11:51    |    Druckluftschrauber2011

LAA Tabletten! Yeah! Was besseres gibt es nicht. Mmhh ich habe gerade 10 Stunde geschlafen… was mach ich jetzt? Ich glaube ich geh ins Bett :D

Aber so lang es hilft, ist es ja auch egal.


08.05.2008 12:09    |    IAN@BTCC

Sieht aus wie bei mir, nur das ich mich aktuell noch gegen das iPhone wehre...:D


08.05.2008 12:13    |    Harry999

wie??? krank??

du willst doch nur nicht zu berts burzeltag ;)

GUTE BESSERUNG !


08.05.2008 14:13    |    GolVer

Auch von mir GUTE BESSERUNG :)

 

 

Liebe Grüße

GolVer,

 

der nicht ganz so iPhone-süchtig ist, wie er im Bericht dargestellt wird :D:D:D


08.05.2008 15:21    |    Mirco-S-H

Von mir auch gute Besserung.

 

Gruß

Mirco, unterwegs "nur" mit iPod touch online... ;)


08.05.2008 22:27    |    Trackback

Zu lesen auf designs-world-of-weblog:

 

Stöckenrunde Nr.2 - Designs´ Kommandozentrum:

 

[...] Kaum vom ersten Stöckchen erholt, trifft mich schon das zweite. Es kommt diesmal einen weiten Weg von Berlin geflogen.

In der Hoffnung, dass sämtliche Bazillen unterwegs abgestorben sind (Gute Besserung, Tom [...]


12.05.2008 23:01    |    Trackback

Zu lesen auf GolVer´s Blog:

 

Stöckchenalarm Part II - Die Motor-Talk Basis:

 

[...] zurück:

Zunächst wie immer der bisherige Verlauf:

 

Start bei Mirco, weiter zu Patriots, Halbgott und Tom, ist das Stöckchen über IAN bei mir gelandet. Los geht's:

 

 

Stöckchen Part I:

Zu Beginn möchte ich nochmals [...]


Deine Antwort auf "Motor-Talk.de auf dem Schoß und in der Tasche"

MT-Tom MT-Tom

Bastelhamster 3.0

Audi

Werksabholung in Berlin 1974, inklusive diverser Extras: Red-Line mit aufwendig gearbeitetem Curly-Style, Sprenkellook, Handbuch in Berliner Dialekt, ausgebauter Boardcomputer, Winterausstattung und Allrad passend zum umfangreichen Sportpaket und und und. Nach wie vor in 1. Hand, Scheckheft gepflegt, allerdings kein Garagenwagen, Nichtraucher und stolzer Nachwuchsbesitzer :)

Damit ich morgen noch weiss, was gestern war :)

Blogleser (20)

Die letzten Besucher

  • anonym
  • Semih123
  • fwmone
  • Agi1508
  • Goetzinger
  • RKSCE
  • Yaneck_
  • sony169
  • feldjaeger1996
  • Itze73

Hier lese ich mit...