• Online: 4.259

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

MarioE200

Trends und Kuriositäten sind das Steckenpferd dieses Blogs; sowie Infos zu meinem Fuhrpark

20.10.2015 16:50    |    MarioE200    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: trends

Was haltet ihr von Stoßstangen- und Griffmuldenschoner?

mercedes-560-sec-c126
Mercedes 560 sec c126

Herzlich willkommen zum 29. Teil meiner kleinen Serie - der Trend

 

Heute stellt sich wieder die Frage, wie man sein Gefährt sinnvoll verschandeln kann. Das geht ganz gut mit Stoßstangen- und Griffmuldenschoner. Vor seinem geistigen Auge sieht man ganz viele von Rentnern gefahrene Golf4 (gern in silber oder grün) mit diesen Accessoires.

 

Nehmen wir als erstes die Stoßstangenschoner:

Im Grunde genommen ist das heute Quatsch, denn wenn man mit der lackierten Stoßstange auch nur ganz sachte irgendwo hängen bleibt, gibts Kratzer, Risse oder Löcher. Letzteres gern bei Ford der letzen Generation Escort, dem Mondeo MK2 und dem Scorpio ´95.

In Paris dürfte es deswegen keine von den gerade genannten mehr geben, jedenfalls keine, die im Alltag bewegt werden.

Warum heutzutage die Stoßstangen nicht mehr den ursprünglichen Namen entsprechen, kann ich mir nur so erklären, dass es billiger in der Herstellung ist und Folgekosten verursacht. Verkauft wird es einem so: "das sieht besser aus und ist besser zu pflegen"...sagt der dickbäuchige Verkäufer im schlecht sitzendem Anzug.

 

Genug darüber aufgeregt - es geht ja noch weiter:

 

Das Wort heißt: "Griffmuldenschoner".

Schönes Wort! Warum muss ich eine Griffmulde schonen? Geht die von meinen Fingernägeln kaputt. Die einzig alleinige Entschuldigung für dieses "Zubehör" wäre: -man trägt gern Kettenhandschuhe! Ich fand die Teile in den 80ern schon grottig. Gerne genommen an 2-türigen Golf2 mit diesen Einbruchschutz-Teilen am Türgriff oder am C126. Da aber mit aerodynamischen Windabweiser! Irgendwann gibt es "Schoner" für Fensterheberschalter-Mulden.:confused:

 

So, nun den Blutdruck wieder senken.

 

Trotzdem die Frage:

 

Wie findet ihr diese "Schoner"?

 

Vielen Dank für euer Interesse.

 

Gruß,

Mario

 

 

Bilder:

Amazon.de

Autobild.de

Privat

Hat Dir der Artikel gefallen?

20.10.2015 17:02    |    Goify

An den Stoßstangen zwar hässlich, aber sehr praktisch, da sie effektiv Kratzer verhindern, die sehr teuer werden können.

Das für die Griffmulde ist kein Schoner, sondern hat ausschließlich aerodynamische Gründe. Anders beim Impreza von meinem Bruder, da sind an allen Türen Griffmuldeneinsätze ab Werk verbaut, die man bequem ausbauen und neu lackieren kann, da diese trotz kurzer Fingernägel recht schnell verkratzen.


20.10.2015 17:29    |    chess77

Eigentlich sind Stoßstangen die Schoner für die Karosserie. Aber die Hersteller haben sie ja als gute Einnahmequelle entdeckt. Also erfand der Zubehörhandel Schoner für die Schoner. Wenn mein Park-Nachbar sowas verbaut hat, wird mir eher mulmig. :D

 

Wenn man sich so manche Griffmulde anschaut, ist sie nicht mehr so hübsch. Na und?

 

Generell halte ich von Schonern gar nüscht, genau wie beim Handy.


20.10.2015 17:47    |    Schlawiner98

Der Smart ForTwo meines Cousin hat serienmäßige Griffmuldenschoner aus Plastik. Dummerweise zerkratze das ganze sehr viel schneller als es normaler Lack tut, deshalb hat er die Griffschalen mittlerweile lackieren lassen. Bei meinen Griffen sieht man die Mulde allerdings gar nicht, das ist noch besser :D


20.10.2015 19:25    |    ladafahrer

Also Griffmuldenschoner sollten wenn schon, dann irgendwie klarsichtfoliert sein - gerade wenn auch mal Frauen mit eingecremten Händen selbst die Tür öffnen (Als Gentlemen alter Schule öffne und schließe ich einer Dame immer die Tür, da brauchts die Lackschutzfolie nicht)

 

Und "Schutzleisten rundum"?

He, die waren aufpreispflichtig :) und durch das besondere Design fernab von "einfach-nur-Gummileiste" untermalen sie noch mehr die ohnehin gefällige Linienführung meines Elfers.


20.10.2015 22:24    |    Seelze 01

Auch mir gefallen solche "Schoner" überhaupt nicht denn in meinen Augen sehen die Dinger hässlich aus.

Schonbezüge für die Sitze kommen mir auch nicht ins Auto.

Meinen Fahrersitz habe ich jetzt nach acht Jahren einen neuen Bezug verpassen lassen.


20.10.2015 23:05    |    British_Engineering

Gummi-Schutzleisten auf Stoßstangen empfinde ich als recht unschön. Auch wenn sie durchaus mal helfen können, habe ich so etwas noch nie montiert. Diese Griffmuldenschoner empfinde ich als ziemlich altbacken. So etwas kommt mir nicht an Auto, aber z.B. an einem Golf II oder Jetta II im Jahreswagenzustand aus den 80er Jahren finde ich die Teile durchaus angemessen. So weit ich weiß gab es Griffmuldenschoner auch nur für ganz bestimmte Automodelle. Importautos gehörten meist nicht dazu.

 

Einen Schonbezug habe ich mittlerweile bei meinem Fiat Punto auf dem Fahrersitz. Es ist ein dunkler Webpelzbezug. Sehr stylish sieht das nicht aus, aber der hellblau-anthrazitfarbige Bezug ist extrem schmutz- und fleckempfindlich. Den kann ich gar nicht so schnell mit Feinwaschmittel sauber machen, wie er schmuddelig wird. Da empfinde ich den Schonbezug als das kleinere Übel.


Deine Antwort auf "Der Trend - Teil 29 = Autoschoner außen: Stoßstange, Griffmulde"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 12.08.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

MarioE200 MarioE200

I wish you what !

VW

Einige Bilder, die hier in diesem Blog veröffentlicht sind, stammen aus der Google-Bildersuche.

(es handelt sich ja meist um KFZ und es sind keine Personen abgebildet. Die Bilder dienen nur als Beispiel)

Falls irgendjemand sein Bild hier entdeckt und das nicht möchte, den bitte ich, mich kurz anzuschreiben.

Ich werde natürlich das Bild dann umgehend entfernen.

Vielen Dank.

Besucher

  • anonym
  • frank-28
  • Al Bundy II.
  • orionmobil
  • MarioE200
  • Modellfreakkubik
  • Audi-100-Avant
  • Taubes
  • _RGTech
  • British_Engineering

Blog Ticker

Blog Favoriten

Blogleser (132)