• Online: 4.263

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

MarioE200

Trends und Kuriositäten sind das Steckenpferd dieses Blogs; sowie Infos zu meinem Fuhrpark

21.02.2017 17:55    |    MarioE200    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: mein E34

img-20170127-132924img-20170127-132924

Es ist zwar nichts gewesen, aber 1. kommt es anders und 2. als man denkt!

 

Was habe ich mich schon so manches mal geärgert, dass ich mich damals hier im Forum mit

MarioE200 angemeldet hatte. Das war vor fast 13 Jahren, als ich einen solchen fuhr (E200).

Danach folgte ein W123, ein W201, ein Xedos 6 und eben der E34.

Durch einen dummen Zufall bin ich im Januar wieder zu einem E200 gekommen. Diesmal ein W210 (ja , ich weiß - übler roster, der rostet übel, ROST ROST ROST...):rolleyes::(:mad::eek:

was mich davon aber nicht abgehalten hat, einen zu kaufen. :cool:

Die Vorstellung folgt im nächsten Artikel.

Warum ein W210?: - ich benötige ein Fahrzeug, welches auch mal einen größeren Anhänger ziehen kann als der Meriva. Sobald es gebirgiger wird, bekommt man lange Zähne.

Den E34 hatte ich nun über 4 Jahre und über 40 tkm gehalten - das war damals der Grund und die Empfehlung von Hans, der ja noch hinlänglich hier im Forum bekannt sein dürfte.

Falls er mitliest - du hattest Recht! -großes D A N K E !

Und eigentlich gab es keinen Grund, den BMW wegzugeben, außer dass keine AHK verbaut war.

Ich wollte ihn wegstellen, wenn ich ihn nicht verkauft bekomme - aber davon würde er ja auch nicht besser. Außerdem hatte ich keine Lust auf: "Was is letzte Preis" - Telefonterror.

Allerdings sah das meine bessere Hälfte ganz anders :rolleyes:

Also gut - kurz inseriert, -es hat sich sofort jemand aus dem Forum gemeldet, der eine Probefahrt machen wollte - Mist!

Dieser kam auch am nächsten Tag wie vereinbahrt vorbei und fuhr den Bimmer zur Probe. Nach 10 Minuten kam er wieder und sagte: "ist OK, den nehm ich - wenn wir uns einig werden" - wieder Mist - jetzt will er bestimmt bis Ultimo handeln.

"Da ich keine Lust habe, nochmal 200 km hin und zurück zu fahren, zahle ich deinen Preis, wenn die Schilder dranbleiben können. Ich melde ihn dann auch am Montag ab." DIE VOLLE SUMME? - 3fach Mist, ich hätte mehr verlangen sollen! Durch den Forumsbonus - man schnackt ja schon einige Jahre zusammen - hätte ich ihm das ohnehin angeboten. So war er zufrieden und (meine Frau auch - 2 Fahrzeuge reichen!)

 

Also, machs gut!

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

14.01.2016 14:46    |    MarioE200    |    Kommentare (24)    |   Stichworte: mein E34

Richtig gelesen.

Man mag es kaum für möglich halten, aber der 518i hat 3 Jahre und gut 32 tkm geschafft.

Allerdings hat er mich im alten Jahr noch geärgert! Und zwar am 28.12.2015 versagte abermals die Batterie! Es war die von real,- der Marke: "gigawatt" für 97,50 €, welche ich am 31.08.2013 im Fahrzeug verbaut habe. Natürlich war die Garantie abgelaufen. Es ist zum Mäuse melken! Was tun? Die gleiche Batterie noch einmal kaufen? Eine Markenbatterie vom Zubehör kaufen?

Ich habe mich kurzentschlossen für eine Billigstbatterie von TP (Thomas Phillips) für 49,- € entschieden. Diese hat die gleiche Amperezahl, ist aber größer und funktioniert bis jetzt einwandfrei.

Eigentlich kann ich mich ja überhaupt nicht beschweren. Was habe ich bis jetzt an Reparatur, Wartung, Ersatzteile und TÜV ausgeben? Das waren bis jetzt knapp 500,- Euro in 3 Jahren.

Also überschaubar für ein Fahrzeug mit bald 250 tkm auf der Uhr, welches vor 3 Jahren 1000,- € gekostet hat. Ein Jahr will ich ihn noch halten. Das war meine Grundvoraussetzung an den BMW!

 

Die meisten von euch wissen ja, dass ich mir den BMW seinerzeit auf Anraten von Hans gekauft habe. Ich brauchte kurzfristig ein Fahrzeug als Ersatz für meinen (zu eng gewordenen) Xedos 6, welches problemlos einen Kinderwagen und Besatzung schlucken konnte, komfortabel und dabei günstig im Unterhalt ist, und mindestens noch 4 Jahre und ca. 40-50 tkm abreißt. Der Preisrahmen lag bei max 2500,- €. Er hat mir geholfen, ein Fahrzeug zu finden und behielt mit seinem Wissen und seiner Erfahrung bis jetzt Recht! Ich hatte ihm diverse Fahrzeuge vorgestellt, darunter waren Omega B Caravan, Citroen Xsara Picasso, Mitsubishi Space Wagon, Ford Galaxy, Daewoo Rezzo, S210 und andere. Zu jedem Fahrzeug lieferte Hans mir einen detaillierten Bericht, sah Schwachstellen und erklärte mir ganz genau, warum er dieses Fahrzeug nur für den Preis oder das Fahrzeug überhaupt nicht nehmen würde. Spaßeshalber packte ich den BMW dabei, welcher für 1350 € angeboten wurde, da ich wusste, dass er die Baureihe mag. Ich eigentlich nicht so wirklich. Im Kopf spukte er bei mir als "Spritvernichter" und "linke-Spur-Räumer" rum. Normalerweise kam von Hans als Antwort der Betreff: RE: Ford Galaxy usw., mit der dazu passenden Erläuterung (siehe oben). Nicht so beim BMW. Leider kann ich ihn ja nicht mehr fragen, ob ich seinen "Briefwechsel" veröffentlichen darf. Hier nun die Mail mit der dem Betreff:

 

"BMW kaufen, aber schnell...!" (in Fett!)

 

 

Lieber Mario,

 

 

 

ich kann dir nur den BMW empfehlen: Kaufe dir den so schnell wie möglich!

 

 

 

Das Inserat liest sich grundsolide - und der 518i bietet viel Komfort für wenig Geld. Das Entscheidende, warum ich dir nur den BMW empfehlen kann, ist aber die erstklassige Gebrauchtteil- und Ersatzteilversorgung an sich. Alles, was für dieses Auto in irgendeiner Weise notwendig ist, kann man preiswert, schnell und unkompliziert überall bekommen, und auch auf dem Schrottplatz. Und das nicht nur heute, morgen und übermorgen, sondern auch noch in vier Jahren!

 

 

 

Der E34 ist von der Qualität so haltbar, dass er noch vier Jahre halten wird und dann auch noch als einziger von den Autos, die du mir gezeigt hast, noch zu einem annehmbaren Preis weiter verkauft werden kann - weil er ein BMW ist.

 

 

 

Gerade deswegen ist auch die Teileversorgung so gut!

 

 

 

Der E34 ist einer der besten BMWs aller Zeiten. 210.000 Kilometer sind für ein 1996er Modell angemessen, da es ja auch eine obere Mittelklasse ist - und unbedenklich; das Auto sieht gepflegt aus und sollte das Doppelte mühelos vertragen. Drei Vorbesitzer sind relativ wenig für so einen Wagen. Neu hat der etwa 65.000 Mark gekostet!

 

 

 

Auch dass die Achsen (einziger Schwachpunkt des Modells - beim vierzylindrigen 518i entfällt das Kopfdichtungsproblem der Sechszylinder!) revidiert wurden, spricht für den cosmosschwarzen BMW.

 

 

 

Den würde ich sofort kaufen - der Preis ist erstklassig. An dem Auto kann nichts schiefgehen.

 

 

 

Herzliche Grüße

 

von Hans

 

 

Wenn man so eine Antwort bekommt, wird man neugierig - auch als Nicht Fan. Ich rief den Verkäufer an und vereinbarte einen Besichtigungstermin. Der Wagen stand "dreckig" in einer Tiefgarage und war bereits seit Ende September abgemeldet (es war Ende Dezember). Die Frage, warum er so lange schon da steht, beantwortete der Verkäüfer so: er hatte den Wagen für seine Frau bei einem Händler in Essen Kupferdreh als Kindertaxi gekauft. In der folgenden Nacht gab es in Kupferdreh einen Erdrutsch und das Autohaus wurde "verschüttet". Hier ein Video dazu -Klick- Der BMW verschwand Gott sei Dank nicht unter Geröllmassen, jedoch konnte er zunächst nicht geborgen werden. Auf der einen Seite war ein Hang und auf der anderen Seite das verschüttete Autohaus. Der BMW saß fest! Weil die Frau des BMW-Käufers unbedingt ein Auto benötigte und nicht auf die Bergung warten konnte, die sich bis Dezember hingeschoben hat, wurde kurzerhand ein Passat angeschafft und der BMW war überflüssig geworden. Der Käufer holte ihn ab, parkte ihn so wie er war in der Tiefgarage und versuchte ihn erst für 1750,- €, dann für 1500,-€ schlussentlich für 1350,-€ anzubieten. Die Nachfrage blieb gering. Doch dann kam ich! Die Probefahrt verlief unauffällig, sämtliche Schalter und aller Helferlein funktionierten. Einzig das Lederlenkrad war an einigen Stellen an der Naht offen, eine kleine Roststelle und das Fehlen der Sommerbereifung gab Anlass zum Handeln. "Für 1000 glatt nehme ich ihn". Der Verkäufer schaute verdutzt, und sagte, dass sich noch jemand gemeldet hat. Dieser würde allerdings erst am Dienstag kommen (es war Samstag). "Wenn er ihn nicht nimmt, mein Angebot steht." Am Dienstagnachmittag bekam ich den Anruf: "Sie können den BMW haben." Also wieder hin mit Geld, Brief abgeholt und am nächsten Morgen zugelassen. Dann wieder hin und dann hatte ich einen E34 Touring.

 

Den Werdegang des BMW ist hier in meinem Blog nachzulesen.

Am 30. Januar 2016 jährt sich die Erstzulassung zum 20. mal Egal welches Wetter, der BMW bekommt einen Ölwechsel und eine Premiumwäsche.

 

Danke für Euer Interesse!

 

Mario

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

17.04.2015 20:49    |    MarioE200    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: 5er, BMW, E34, mein E34

wir schreiben Freitag, den 27.03.2015

Der Bimmer-Touring muss eine neue HU haben. Also Beleuchtung kontrolliert, Auto gewaschen und hin zur Dekra.

Der bärtige Mensch im Kittel verlangt den Fahrzeugschein und übernimmt die Daten in seinen Klapprechner, sprich: das übliche Prozedere.

Nun verlangt er die Schlüssel, besteigt den BMW und zieht damit von Dannen (neuerdings machen die wohl eine Probefahrt). Nach 2 Minuten tauchte er samt Fahrzeug wieder auf und fuhr in die Halle, um erst einmal eine AU zu machen. Alle Werte in Ordnung. Dann zum Bremsenprüfstand, zur Hebebühne und dann holte mich der Prüfer, um mir sein Ergebnis mitzuteilen.

"Ein bißchen was ist zu machen, ansonsten isser noch gut."

Der nette Prüfer erklärte mir nun seine festgestellten Mängel.

Gemacht werden muss:

-Bremsbelag 2. Achse links und rechts verschlissen (OK, Lampe war schon an)

-Nebellicht rechts Einstellung zu niedrig

-Querlenker 1. Achse links unten Lagerung ausgeschlagen

-Koppelstange 1. Achse rechts Lagerung ausgeschlagen

Hinweise:

Reifen überaltert (2003)

 

Also ab nach Hause und die nötigen Teile im Internet bestellt. Zusätzlich neue Bremsschläuche, Innenraumfilter, Luftfilter, Zündkerzen, Bremsflüssigkeit (gabs alles in einem Laden, welcher für alles zusammen keine 100,- € dafür haben wollte). Keine 20 Stunden später schellte ein DHL-Mensch bei mir an der Haustür und übergab mir ein Paket mit den bestellten Ersatzteilen. Wahnsinn. Bei meinem Bäcker dauert das länger, wenn ich bei ihm einen Wiener Boden bestelle.

 

Aufgrund der Osterfeiertage verschob sich die nötige Reparatur auf den 14.04.2015. Alle Teile passten problemlos und der BMW fährt, lenkt und bremst trotz seiner 235 tkm wieder super. Auch sind nun die Borbet Felgen mit guten Markenreifen wieder am Fahrzeug verbaut.

 

Was sagt der Dekra-Ingenieur am 15.04.2015 um 16:41 Uhr?

 

"Alles takko! Da gibts nichts zu meckern. So muss das sein!" Ich hab schon verschämt auf den Hallenboden geschaut bei so viel Lob. 13,-€ Nachprüfgebühr bezahlt und die zartrosa Plakette prankt nun stolz auf dem Kennzeichen.

 

Und ich bin stolz auf den Bimmer.

Deswegen hat er am Samstag einen Termin zum Achse-Vermessen und Einstellen. Das gönn ich ihm.

(Wieviele Autos bin ich schon mit schief stehendem Lenkrad probegefahren:rolleyes:)

 

Wie gefällt er euch?

 

P.S. mir ist beim Dampfstrahlen der Felgen eine Borbet-Felgenkappe kaputtgegengen - daher ist Ed van Schleck watching you!:D Wer noch eine übrig hat, kann sich bei mir melden.

 

Gruß,

 

Mario

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

16.05.2014 22:12    |    MarioE200    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: mein E34

Warum gabs bisher keinen neuen Artikel über den E34?

 

Wie hieß es damals in der VW-Käfer Werbung?

er läuft und läuft und läuft und läuft und läuft...

 

Was wurde vom letzten Artikel bis heute gemacht?

-Öl u. Filterwechsel

-neuer Endtopf (für Wahnwitzige 40,02 Euro incl. Versand):o

-neuer Bremslichtschalter (9,95 Euro)

-Luft auf die Reifen gepumpt, getankt (ausschl. E10! tankt ja sonst keiner:D) und einfach gefahren.

Gestern noch eine 200 km lange Autobahnetappe gemacht und dabei festgestellt, dass der BMW sich bei 150 km/h am wohlsten fühlt.

 

KM Stand 16. Mai 2014 = ca. 227 tkm

 

 

Nun wird der Wagen für den Sommer fein gemacht.

Eine Politur tut not, außerdem sollen diverse Kratzer, Macken und Rostschäden beseitigt werden.

Auch ist mir aufgefallen, dass eine Birne der Kennzeichenbeleuchtung ausgefallen ist. Diese wird natürlich auch morgen ersetzt.

 

Zur Hilfe habe ich mir folgende Sachen in der bekannten Elektrobucht ersteigert:

 

Den obigen Etzold für 1,-€, sowie den Lackstift nebst Haftgrund; beides ebenfalls für 1,-€.

Das ist wirklich das Schöne bei einem Volumenmodell: -man bekommt alles förmlich "hinterhergeschmissen".

Schleifpapier, Rostumwandler und Klarlack habe ich noch von meinem W123 zur Genüge in der Garage ;)

 

Falls ihr gerade schockiert über das Titelbild gewesen seid - neeee so wird meiner niemals aussehen!

Zumindest fällt man auf.

 

Aber treu der Hornbach Werbung...

 

Fotsetzung folgt....

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

03.09.2013 13:30    |    MarioE200    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: 5er, BMW, mein E34

starterbatteriestarterbatterie

Was ist passiert?

 

Nachdem ich mit der Familie am Wochenende in einem schwedischem Möbelhaus nach neuen Küchenstühlen ausschau gehalten habe (keine passenden gefunden, dennoch für über 50,-€ irgendwelches Gedöns gekauft :rolleyes: ) traten wir die Rückfahrt an. Die Fahrt auf der Autobahn verlief völlig problemlos. Die Mehrzahl der im Fahrzeug befindlichen Personen wollte unbedingt (da es auch schon nach 19:45 Uhr war) etwas zu Essen von einer Fastfoodkette mit einem großem M. Da mein Bares in dem besagten Möbelhaus verblieb, musste ich noch an einem Geldautomaten anhalten um Nachschub zu besorgen. Also kurz angehalten, Geld geholt, wieder eingestiegen, Schlüssel umgedreht und ---nichts!

Kein Geräusch, die Anzeigen glimmten nur noch ganz eben. Nachdem ich laut Sch*** gerufen und mehrfach aufs Lenkrad getrommelt habe, um mich abzureagieren, gab es 3 Lösungsvorschläge:

1. den Wagen anschieben (fiel flach, der der Wagen recht ungünstig stand)

2. Pannenhilfe anrufen (dauert ca. 2 Stunden bis zum Eintreffen)

3. neue Batterie besorgen (da nur 1,5 km von der Haustür entfernt)

 

Wir entschieden uns für Lösung 3.

 

Zuhause angekommen (es war 20:15 Uhr) bin ich flugs in den Nissan gestiegen und in den nächsten Real,- Supermarkt gefahren, um eben diese neue Batterie zu besorgen (was habe ich sonst geflucht, dass die Mitarbeiter so lange am Wochenende arbeiten müssen, jetzt habe ich es einmal in Anspruch genommen).

Gut, nachdem knapp 98,- € +7,50 € Pfand für eine neue Starterbatterie von meiner EC-Karte abgehobelt wurden, fuhr ich auf der Rückfahrt noch bei der Fastfoodkette vorbei, um die Bestellungen meiner Familie abzuholen. Jetzt war es Punkt 21:00 Uhr und wir schlungen die Mahlzeit runter. Da es mittlerweile dunkel war, hatte ich auch keine Lust mehr, die Batterie zu tauschen. Wir verschoben es auf den nächsten Morgen.

Der Wechsel war innerhalb keiner 5 Minuten erledigt und der Wagen sprang sofort an. Die alte Batterie war in einer Kunstlederhülle mit Druckknöpfen eingepakt. Darin befand sich noch die org. Rechnung und siehe da, die Batterie ist noch keine 2 Jahre alt. (Hersteller Arktis, vertrieben durch den AutoTotUnger)

Ich werde auf jeden Fall versuchen, diese umzutauschen.

Kann ja mal vorkommen.

War aber höchst ärgerlich.


19.04.2013 12:11    |    MarioE200    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: 5er, BMW, mein E34

1-100tage-format1-100tage-format

Mein kleiner Blog geht weiter...

 

100 Tage sind nun voll seit Kauf. Der Tacho zeigt nun 213800 km an.

Was wurde im März von der ToDo-Liste erledigt?

Leider konnte ich dem Wagen nur eine gründliche Wäsche zukommen lassen. Den Rest versuche ich nächste Woche endlich zu erledigen.

Letztes Wochenende eine Tour durchs nahegelegene Sauerland gemacht. Panorama-Schiebedach auf und genießen - eigentlich perfekt (wenn einen nicht diese 2-räderigen japanischen Zwiebacksägen auf haarsträubender Weise überholen würden. Irgenwann verschwindet so ein Vollfpfosten in meinem Radkasten. Es ist zum Ko***)

 

Morgen werde ich unseren hiesigen Schrottplatz einen Besuch abstatten. (Natürlich mit Fotoapparat bewaffnet)

 

Der Spritverbrauch liegt deutlich unter 9 Liter E10. Für einen 8-Ventiler in der großen Verpackung ein guter Wert.


08.04.2013 12:48    |    MarioE200    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: 5er, BMW, mein E34

Cromleisten im Fensterrahmen

bmwbmw

Hallo zusammen.

 

wie es der Zufall will, parkte heute morgen ein Zwilling neben meinem E34 Touring.

 

Mir fiel auf, dass dieser mit Chromschmuck an den Fensterrahmen verziert war.

 

Da ich nicht auf den Besitzer warten konnte, stelle ich mal hier die Frage:

 

Es sah original aus. Beim Googeln stieß ich auch auf mehrere Touring mit Chrom.

 

Hat das mit dem Baujahr zu tun?

Ich denke, Hans weiß das mehr.

Ferner starte ich auch mal ne Umfrage, was dem E34 besser zu Gesicht steht.

 

Vielen Dank für Euer Interesse.


07.04.2013 11:33    |    MarioE200    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: 5er, BMW, mein E34

Nach längerer Pause (beruflich und familiärbedingt) geht es mit meinen kleinen Blog weiter.

 

Dem BMW geht es gut.:)

Endlich kann ich auch mal ein paar Fotos einfügen. Nach mehr als 3 tkm gab es bisher keine besonderen Vorkommnisse. Ölverbrauch konnte ich auch jetzt noch nicht feststellen. So langsam wird es aber Zeit für die Sommerreifen, jedoch hat es heute nacht wieder gefroren :rolleyes:, so dass ich dieses wohl um 2 Wochen verschieben werde. Die Styling 5 Felgen sind dampfgestrahlt und glänzen in der Garage.

 

In den nächsten Tagen wird es Zeit für eine Politur. Ferner muss eine Roststelle an der hinteren Seitenwand der Fahrerseite entfernt werden. (hier bei uns werden die Straßen nach jedem kleineren Schneefall gepökelt) Auf den Fotos kann man es sehen. Ansonsten hat der 5er prima durchgehalten.

 

Der Spritverbrauch liegt immer noch bei harmonischen 9 Liter E10.

Am wohlsten fühlt sich der BMW bei Tempo 90. Mit ihm macht cruisen richtig Spaß.

 

Was mir bis jetzt nicht gefällt:

-die Leistung der Heizung ist grottig (obwohl Thermostat normal arbeitet)

-die Feder der Laderaumabdeckung ist derart stark eingestellt, dass sie ab und zu bei schlechter Wegstrecke zurückschnappt

-der Klang der Werkslautsprecher

-fehlende Lendenwirbelstütze

 

Bis bald.


28.02.2013 09:56    |    MarioE200    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: 5er, BMW, mein E34

bmw-518g-touring-1995-1996bmw-518g-touring-1995-1996

BMW 518 Touring

Die ersten 50 Tage bzw. 1400km

Von Kilometerstand 210600 bis 212000

 

Kurzer Zwischenbericht:

 

Bis jetzt eigentlich nur getankt und gefahren. Ölverbrauch noch nicht feststellbar. Der Benzinverbrauch liegt trotz Winterbetrieb bei erfreulichen 8,81 Liter Super E10.

 

Eine ausführliche Beschreibung folgt!

 

Todo-Liste März:

 

1. Anderes Lenkrad nebst Schleifring verbauen lassen

2. Sommerreifen aufziehen (Styling5 BBS, ich konnte nicht wiederstehen, die gehören einfach auf den E34. Die Styling16 kommen in Zukunft für den Winterbetrieb)

3. MAL Fahrerseite reparieren

4. Gründlich Waschen und Innenraum reinigen.

5. Bei besserem Wetter polieren.

 

So ist der momentane Stand der Dinge.

 

P.S. ich wollte wunderschöne Fotos, die ich mit meinem neuen Smartphone gemacht habe, anhängen; jedoch komme ich mit dieser Technik noch nicht klar. :rolleyes:

Diese folgen dann auch zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Bis dahin erstmal.

 

Mario


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 12.08.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

MarioE200 MarioE200

I wish you what !

VW

Einige Bilder, die hier in diesem Blog veröffentlicht sind, stammen aus der Google-Bildersuche.

(es handelt sich ja meist um KFZ und es sind keine Personen abgebildet. Die Bilder dienen nur als Beispiel)

Falls irgendjemand sein Bild hier entdeckt und das nicht möchte, den bitte ich, mich kurz anzuschreiben.

Ich werde natürlich das Bild dann umgehend entfernen.

Vielen Dank.

Besucher

  • anonym
  • frank-28
  • Al Bundy II.
  • orionmobil
  • MarioE200
  • Modellfreakkubik
  • Audi-100-Avant
  • Taubes
  • _RGTech
  • British_Engineering

Blog Ticker

Blog Favoriten

Blogleser (132)