• Online: 4.221

30.07.2011 00:48    |    knuckleherby    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: EL, Harley Davidson, Knucklehead, USA

Meine zweite Knucklehead

 

Seit nun fast genau 2 Jahrzehnten befindet sich dieses Teil in meinem Besitz. Es begann 1991 in Sturgis auf der wohl bekanntesten Rally. Geplant war eigentlich ein Bike zu kaufen, durch die USA zu pröttern und später in Deutschland wieder zu verkaufen und damit die Kosten für den Trip wieder reinzuholen.

Aber es kam dann doch anders. Irgendwie kam mir diese Knuckle in die Quere und es war Liebe auf den ersten Kick! An einen Verkauf war nicht mehr zu denken. Damals sah sie noch etwas anders aus.

Gemeinsam mit 3 Freunden und 2 weiteren Bikes (eine Pan und eine Shovel) machten wir uns nach ein paar Tagen in Sturgis auf den Weg Richtung New York.

 

 

 

 

 

Wir machten einen Abstecher in die Badlands, dann weiter nach Sioux City IA, Kirksville MO, Indianapolis IN, Cleveland OH, Buffalo (Niagara Fälle) und letztendlich nach New York, wo die Bikes dann verschifft wurden.

 

4 lange Wochen vergingen, bis dann endlich die Bikes deutschen Boden unter den Rädern hatten.

 

Da es wenige Teile brauchte um die Knuckle optisch dem Original anzugleichen, hatte ich mich dann entschlossen Tank, Fender und Beleuchtung entsprechend zu ändern.

Ich möchte noch bemerken, dass mir nicht daran lag, ein möglichst 100%iges Original zu schaffen, vielmehr habe ich die Teile nach meinem Geschmack zusammengestellt..

Und so wie auf den letzten Bildern sieht sie nun seit Jahren unverändert aus.

 


30.07.2011 11:15    |    Anarchie-99

An deiner stelle hätte ich mich wohl auch nicht davon getrennt...

 

Gut pflegen das schmuckstück :)


30.07.2011 12:24    |    Schyschka

schöne Story, würde ich auch gerne mal machen! Aber leider fehlt die Zeit dazu... HEUL

 

darf ich mal fragen, wass dich die Harley damals gekostet hat und was sie grob heute wert ist? Denke mal je nach Zustand kann sie schon 30.000 Euro bringen oder?

 

Optisch hat sie mir damals eher besser gefallen, aber Geschmäcker sind halt verschieden und das ist auch gut so!


30.07.2011 12:55    |    Drahkke

Ein echtes Schmuckstück. Damals wie heute.


30.07.2011 14:58    |    Sportyfan

Deine Knucklehead bringt sicherlich ein deutlich unsprünglicheres und schöneres Fahrerlebnis rüber als die neueren Harleys.

Falls ich mir nocheinmal eine andere H-D kaufen sollte, dann auch nur ein "Alteisen" ...

 

Viel Freude noch mit der Knochen-Harley !


30.07.2011 15:14    |    tom1179

schöne Maschine!


30.07.2011 16:29    |    atiz

Schöne Maschine.

 

zweite Foto-Reihe, erstes Bild, leere Autobahn => faszinierend, nostalgisch :eek:

 

dritte Foto-Reihe, rechtes Bild => Was hängt links vom Hinterrad? (ca. Nabe)


30.07.2011 23:59    |    knuckleherby

Danke euch allen,

 

@Schyschka jo, damals war ich noch single ;) da war Zeit bei mir (noch) kein Problem. Habe eigentlich schon lange vor diesen oder einen ähnlichen Trip zu wiederholen, aber na ja... allerspätestens wenn mein ältester Sohn das Führerscheinalter erreicht hat mach ich mit ihm so eine Tour...

die Knuckle kostete damals 6000 $ :D aber heute ??

 

@Sportyfan das Feeling auf so ner Kiste ist auch nach 20 Jahren immer noch erste Sahne :D

kann ich jedem nur empfehlen mal auszuprobieren, aber Vorsicht Suchtgefahr! ;)

es gibt Dinge, die machen auch nach Jahrzehnten immer noch ungemein viel Spaß:D

 

@atiz so nen Highway runter zu pröttern ist einfach nur geil, noch dazu ohne Helm und mit offenen Dragpipes:D

leider mußte ich feststellen, dass wir mit den bikes ziemlich alleine unterwegs waren, fast keine Moppeds auf der Straße, schade.

Das Teil am Hinterrad ist eine Polizeisirene, normalerweise gehört da noch ein Fußpedal zum Betätigen dazu, ist aber noch nicht montiert. Funktioniert ähnlich wie ein Fahrraddynamo und wird mit dem Pedal an den Reifen gedrückt.

 

Gruß Herby


Deine Antwort auf "1940 EL Knucklehead"

Blogautor

knuckleherby knuckleherby


 

Servus!

Wie der eine oder andere vermuten könnte geht es hier ausschließlich um Knuckleheads :D

 

Viel Spaß beim Lesen!

Schon gewußt?

Knuckleheads hatten keine Rahmennummer, nur eine Motornummer. Die ersten beiden Ziffern vor den Buchstaben geben das Modelljahr an, die Buchstaben bezeichnen den Motortyp, dahinter steht eine 4 oder 5-stellige Zahl, die Seriennummer.

Rahmennummern führte man bei HD erst Ende der 60er Jahre ein.

Besucher

  • anonym
  • heinz-hd-road
  • UliFXSTS
  • 8H-Cabrio-3.0TDI
  • SCOPE
  • airforce1
  • Knucklehead
  • wgp_b4
  • BueffelTreiBaer
  • leviGoD

Blogleser (27)

Meine Bilder