• Online: 3.641

Erfahrungsberichte rund um meinen S211 E220 cdi Mopf

Erfahrungen zu Umbauten und Veränderungen an der 211er Baureihe

18.06.2012 20:21    |    krotzn    |    Kommentare (24)    |   Stichworte: Danhag, E-Klasse, GSM-Fernsteuerungsmodul, Mercedes, Standheizung, W211

Hallo Leute,

 

hier ein Artikel, den ich schon im MT-Forum im folgeden Thread geschrieben hatte. Da solche Sachen gerne in Vergessenheit geraten, hier nochmal als Blog:

 

Gestern war es endlich soweit. Ich hate mich mit MiReu bei sippi-1 getroffen und MiReu hat dann rasch das GSM-Modul angeschlossen. Es hat auch alles gleich richtig gepklappt!

 

Kann es jedem User, der eine Standheizung hat, wirklich empfehlen. MiReu wird dazu auch das entsprechende Kabel vorkonfektionieren und auf Anfrage anbieten (hatte ich so zumindest verstanden). Es sollte also ein Kinderspiel für jeden sein... Trotzdem ein paar Bilder vom Einbau.

 

Vorbereitung:

Sim Karte vorher im Handy so einstellen, dass keine Pin-Abfrage mehr erfolgt.

 

Die Sim-Karte dann in das GSM-Modul einsetzen, dazu die vier Schrauben lösen. Zur Sicherheit kann man die Sim Karte mit ein wenig Tape fixieren. Danach kann das Gehäuse wieder geschlossen werden.

 

Zum Einbau selber gibt es nicht viel zu sagen. Einfach einen geeigneten Standort aussuchen und dort fixieren.

 

MiReu bei der Suche nach einer geeigneten Stelle

MiReuMiReu

 

Um das Modul mit dem Lochband zu fixieren war es bei mir nötig den Schaumstoff einzuschneiden und an der Stelle zu entfernen, da ansonsten der Lochabstand des Banes nicht gepasst hätte:

 

MiReu beim Schnippeln und sippi-1 ist auch neugierig

MiReu und sippi-1MiReu und sippi-1

 

Schnippeln erledigt und Modul sitzt an seiner Stelle

Modul angeschlossenModul angeschlossen

 

Danach einfach fixieren

Modul befestigtModul befestigt

 

Wenn das GSM-Modul Empfang hat, nachdem es angeschlossen ist, zeigt es das durch Blinken eine grünen LED an. Davon habe ich leider kein Bild.

 

Hier noch ein Bild der angebrachten Klebeantenne.

GSM-AntenneGSM-Antenne

 

Bei dem Modul ist auch eine kleine Stabantenne dabei, die direkt an das Modul angeschraubt wird. Ob der Empfang damit schon ausreicht, also ohne die Antenne an die Scheibe zu kleben, weiss ich nicht, man könnte es aber mal ausprobieren.

 

Zum Schluss nochmal Danke an unseren Forums-Tüfftler MiReu und sippi-1 der in live noch viel besser ist als nur virtuell.

 

Gruß

Mario

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

18.06.2012 20:29    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

standheizung per handy

 

[...] Damit diese feine Sache nicht in Vergessenheit gerät, habe ich das nochmal in meinem Blog aufgenommen:

 

http://www.motor-talk.de/.../...-gsm-fernsteuerungsmodul-t3976466.html

[...]

 

Artikel lesen ...


25.06.2012 20:15    |    Manfred Bonn

Hi Mario...

 

Da hatten wir schin drüber gesprochen, aber ich sehe die Anwendung für mich noch nicht?!

Was kostn dat Spässchen.?

 

gruss

Manfred


25.06.2012 20:54    |    krotzn

Ich hatte damals das gekauft:

http://www.car-chief.com/.../GSM-Fernsteuerung-Basic.html

http://www.car-chief.com/.../GSM-Scheibenklebeantenne.html

 

Laut MiReu kann man mit dem Shop-Betreiber aber auch sprechen, dass dafür die kurze Stabantenne vom Modul nicht benötigt wird und er den Preis dann noch etwas günstiger macht.


23.02.2013 14:47    |    Spannungsprüfer11154

Was soll das Adpter-Kabel von MiReu kosten?

 

Gruß

 

Kai


23.02.2013 20:46    |    krotzn

Einfach mal bei MiReu fragen?


28.03.2013 23:05    |    Spannungsprüfer48202

Ich bin begeistert von MiReu + Sippi-1 !!!

und ein totales Greenhorn hier im Forum.

Seit August 2012 habe ich in meinem 211er Mopf das damals neueste Danhag-Modul verbaut und bin nach dem unendlichen Winter 12/13 sehr zufrieden. Es ist nicht notwendig z. B. Türverkleidungen zu zerstören - es geht sehr viel einfacher und schneller und auch ohne vorkonfigurierten Kabelbaum.

Anfrage an geroldschulz"..."gmx.net wird binnen weniger Tage beantwortet.

Am liebsten würde ich mein Wissen an MiReu + Sippi-1 zur Verbreitung im Forum weitergeben - aber in meiner hohen Jugend ist es mir nicht gelungen, die beiden zu kontakten :-(

 

Kosten: So um die 165 € für das Danhag-Modul + 37 € (ohne Trinkgeld) für den Einbau beim BOSCH-Dienst.

Damit könnte ich meine Standheizung jetzt (ohne!!! Telefongebühren) weltweit starten (und auch wieder ausschalten).

GANZ TOLL - was die Berliner Jungs von Danhag da entwickelt und in einem Mini-Modul (2 cm x 6 cm) umgesetzt haben!



29.05.2013 13:38    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Solar-Modul für automatische Belüftung im Stand nachrüsten

 

[...] Zu dem Modul von Danhag habe ich auch mal einen kurzen Blog-Beitrag geschrieben:

 

Standheizung via Telefon ein-/ausschaltbar mit Danhag GSM-Fernsteuerungsmodul

[...]

 

Artikel lesen ...


22.08.2013 00:43    |    Spannungsprüfer48202

Da ich auf meinen Beitrag vom 28.03.2013 persönlich via E-Mail angefragt wurde, habe ich noch mal alle meine Kenntnisse und Erfahrungen für den "Anfrager" zusammengestellt.

Weil ich mir diese Mühe nun einmal gemacht habe, möchte das Ergebnis auch anderen Interessenten hier im Forum zur Verfügung stellen:

 

Ich habe das Danhag Modul (Version 7) in meinen W211-MOPF Kombi (Ez. 10/2007) im August 2012 eingebaut.

Ich hatte die beiliegende Betriebsanleitung gescannt (siehe Dateianhang in meinem Beitrag oben vom 28.03.2013).

Zwischenzeitlich findet sich auf http://www.danhag.de/index.php/products/show/id/12/lang/DE die Betriebsanleitung für die Version 8.

Ich habe die beiden Versionen nicht verglichen, gehe aber davon aus, dass sich an den Anschlüssen nichts geändert haben wird.

 

Das GSM wird via SMS konfiguriert. Das kann unter http://www.danhag.de/index.php/programming/index/lang/DE/element/1 sehr bequem am PC erledigt werden.

Es erscheint mir so, als hätte sich der SMS-Konfigurator zwischenzeitlich auch verändert. Diesbezügliche Fragen können unkompliziert telefonisch bei Danhag geklärt werden. (Sehr nette und kompetente Leute - keine Telefonwarteschleife)

Ich meine, dass ich im vergangenen Jahr per SMS z. B. noch festlegen konnte, ob ich Minus oder Plus oder einen Impuls als Ausgangssignal haben möchte. Benötigt wird Plus.

 

Heizen oder Standlüften erkennt die STH (Standheizung) von Mercedes alleine.

Drückt man die STH-Taste rechts neben dem Schalthebel im Winter, dann wird die Heizung für 50 Minuten aktiviert (rote LED).

Drückt man die STH-Taste rechts neben dem Schalthebel im Sommer, dann wird die Standlüftung für 50 Minuten aktiviert (blaue LED).

 

Ich nutze eine Prepaid-Karte von Vodavone.

WICHTIG(!!!), die PIN-Abfrage auf der Prepaid-Karte MUSS vorher in einem Handy (oder SIM-Kartenleser am PC) deaktiviert werden, da am GSM keine PIN eingeben werden kann.

WICHTIG, auch Rufumleitungen sowie die Mailbox sollten vorher in einem Handy deaktiviert worden sein!

Ansonsten entstehen Kosten für den Anrufer, falls das GSM mal aus sein sollte (was im Grunde nie passieren dürfte.)

(SIM ins Handy einlegen + einschalten, dann ##002# }> grüner Hörer }> fertig)

 

Sollte eine Prepaid-Karte (alles Andere wäre purer UNSINN!) längere Zeit nicht genutzt werden (es müssen Gebühren verursacht werden, häufig angerufen zu werden genügt nicht) dann wird der Provider die Prepaid-Karte irgendwann deaktivieren!

 

Ich habe mir im Outlook eine Terminserie eingerichtet (damit ich es nicht vergesse) und sende dem GSM alle 10 Wochen von einem autorisierten Handy eine SMS mit dem Text „Info“.

Daraufhin sendet mir das GSM an das Masterhandy eine SMS mit allen Einstellungswerten zurück und verursacht damit 9 Cent Gebühren }> Provider darf mich also nicht deaktivieren. Ein Prepaid-Guthaben von 15 € reicht also länger als 30 Jahre J.

Und damit ich nach mehr als 30 Jahren (als 90jähriger) nicht vergesse, neues Prepaid-Guthaben aufzuladen, habe ich beim Provider eine automatische Aufladung vom Konto eingerichtet.

 

Es empfiehlt sich, sich mit seinen Prepaid-Daten beim Provider im Internet anzumelden, um dort z. B. das Prepaid-Restguthaben abfragen zu können.

(An das im Kofferraum verbaute GSM kommt man nicht mehr so leicht ran und ablesen kann man am GSM auch nichts.)

 

Meine vom GSM automatisch gesendete Antwort-SMS sieht so aus:

 

DANHAG GSM

Status: off

20) Dauer: 30min

21) V on: 5min

22) V off: 0min

30) +12V

40) Delay: 251s

Signal: 12

PWD: 12345

SW: v72-04-Basic

 

Das GSM ist also im Auto immer an. (Es wäre also immer möglich, den Standort des Autos über eine Handyortung festzustellen, solange die Batterie des Autos nicht abgeklemmt wird.)

 

Mit Bange auf die Starterbatterie habe ich nicht 50 Minuten, sondern nur 30 Minuten Einschaltzeit programmiert – das hat mir im vergangenen Winter genügt. Die Scheiben waren frei und das Auto (Innenraum und Motor) vorgewärmt.

 

Da ich werktäglich mindestens 120 km gefahren bin, musste ich keine Bange hinsichtlich des Ladezustandes der Starterbatterie haben.

Wer aber nur 10 km fährt und die STH häufig nutzt, sollte öfter mal in der Garage das Ladegerät anschließen. Sonst ist das Auto irgendwann zwar warm, aber springt nicht mehr an.

 

Man kann bis zu fünf Telefonnummern im GSM autorisieren, die die STH steuern oder eine SMS senden dürfen. Die Antwort-SMS vom GSM kommt immer an die Masternummer zurück. (Alarm-Info an alle Nummern – habe ich aber nicht verbaut.)

Würde also eine nichtautorisierte Nummer das GSM anrufen, passiert GAR NICHTS. (Ich habe meine Privat-, Handy- und Büronummer programmiert.)

Gebühren entstehen für die STH-Steuerung via GSM NICHT (GSM schaltet nach Erkennung der autorisierten Nummer auf BESETZT und führt den Ein- bzw. Aus-Schaltbefehl für die STH aus.)

 

Da auf einer SIM nur 20(?) SMS gespeichert werden können und danach keine weiteren SMS (mit dem Text „Info“) mehr empfangen werden könnten, löscht das GSM alle eingegangen SMS nach deren Auswertung automatisch.

 

So, – und nun zum Einbau:

 

Das GSM muss an das Steuergerät (den Fernsteuerungsempfänger) der WEBASTO-Heizung angeschlossen werden. Die Heizung selbst sitzt im Radkasten vorn rechts. Bei meinem Kombi sitzt das Steuergerät (der Fernsteuerungsempfänger) hinten rechts unten im Kofferraum hinter der Verkleidung. Diese lässt sich relativ einfach abziehen.

 

Um an das Steuergerät heranzukommen, muss der Subwoofer ausgebaut werden.

In der Nähe des Steuergerätes ist ausreichend Platz, um das GSM-Modul dort fest zu verbauen. Der Handyempfang funktioniert dort mit der kleinen Stummelantenne problemlos.

 

Die ab Werk verbaute WEBASTO STH wird über das CAN-Bus System von Mercedes gesteuert. In dieses System greift das GSM NICHT ein – es wird NICHTS verändert und auch kein Adapter benötigt.

Die Leitung (0,5 GYBU) zwischen Pin 2 des Fernsteuerungsempfängers und Pin 1 (USV) der STH transportiert ein CAN-Bus Signal an die Heizung.

 

Der Fernsteuerungsempfänger ist nur mit drei Leitungen (plus zwei Antennenkabel; für die Fernbedienung) belegt.

Tatsächlich hat dieser Fernsteuerungsempfänger aber mehr (sechs) Kontakte (Pin).

Man muss das Signal aus dem DanHag-Modul (+12 V) auf einen anderen (noch freien) Pin einspeisen – und dann gibt der Fernsteuerungsempfänger über die o. g. Leitung das CAN-Bus Signal an die STH aus.

 

Der Einbau des (genialen!!!) DanHag GSM-Moduls ist banal einfach, wenn man weiß, wie es geht.

Braune Leitung = Masse; rote Leitung = Dauerplus (liegen am Fernsteuerungsempfänger bereits an).

Die gelbe Leitung dieses GSM-Moduls muss an den (freien) Pin 4 (ungenutzter Eingang für eine Schaltuhr) angeschlossen werden – fertig!

(Die anderen 5 Leitungen des GSM-Moduls werden nicht benötigt – Funktionen (z. B. verzögerte Einschaltung des Innenraumgebläses hat der W211 bereits ab Werk verbaut.)

 

Die Heizung/Standlüftung läuft so lange, wie von dieser gelben Leitung ein Plus-Signal ausgegeben wird (also kein Schaltimpuls).

Die Einschaltdauer kann/muss per SMS frei konfiguriert werden (ist also unabhängig von der Mercedes-Voreinstellung z. B. 50 Minuten).

 

Falls es nicht sofort funktioniert (war in meinem Fall so), dann muss der Fernsteuerungsempfänger erst angelernt werden.

}> Fernsteuerungsempfänger für min 5 Sekunden stromlos machen (Stecker abziehen) – dann Stecker wieder anstecken und binnen 5 Sekunden einen kurzen Plus-Impuls auf Pin 4 geben }> dann gelbe Leitung an Pin 4 anschließen }> nun sollte es funzen.

 

Die vorhandene Funkfernbedienung kann parallel weiterhin benutzt werden – wenn es die Reichweite (in meinem Fall 32 Schritte) gestattet.

Der Schaltzustand wird in der Funkfernbedienung auf Abfrage korrekt angezeigt – nicht die restliche Laufzeit. Hier wird nach dem Start per GSM-Modul die Mercedes-Voreinstellung z. B. 50 Minuten angezeigt – selbst wenn das GSM-Modul nur auf z. B. 30 Minuten konfiguriert wurde – das ist aber hinnehmbar!

 

Das Display der Klimaanlage (Armaturenbrettmitte) und die LED im Taster der STH (Mittelkonsole rechts vor dem Aschenbecher) zeigen den Einschaltzustand korrekt an, nachdem die STH per GSM-Modul gestartet wurde.

Die STH kann mit diesem Taster auch vorzeitig ausgeschaltet werden.

 

Sollte sich das System mal irgendwie „aufhängen“ und ein Start der STH weder via GSM, noch über den Taster rechts neben dem Schalthebel möglich sein (ist mir einmal passiert), dann könnte hier die (eigentlich nicht mehr benötigte) STH-Fernbedienung hilfreich sein. In meinem Falle war sie hilfreich.

Via STH-Fernbedienung ließ sich die STH starten und danach funktionierte wieder alles zur besten Zufriedenheit.

 

Abschließend möchte ich es nicht unerwähnt lassen, dass ich es vorgezogen habe, den Einbau vom BOSCH-Dienst realisieren zu lassen. (Allerdings hatte ich zuvor über einen mir bekannten und sehr kompetenten Mercedes-Elektriker und einen ebenso kompetenten Regionalleiter von WEBASTO die technischen Möglichkeiten ermittelt und an den BOSCH-Dienst als Anleitung weitergegeben.)

Die Rechnung für den Einbau belief sich (ohne Trinkgeld) auf 37,07 €.

 

Ich hoffe sehr, dass Euch diese Anleitung helfen konnte.

Falls Ihr keinen Kombi habt, solltet Ihr herausfinden, wo das WEBASTO Steuergerät (Fernsteuerungsempfänger) im Auto verbaut ist.

Gelbe Leitung des GSM an Pin 4 dürfte überall gleich sein – garantieren kann ich das aber nur für die Konfiguration meines Autos.

 

Abschließend fällt mir noch ein, dass die WEBASTO „Nachrüstung für ALLE“ absolut NICHT mit der speziell für Mercedes entwickelten WEBASTO STH kompatibel ist!!!

Fernbedienungen „WEBASTO für ALLE“ können mittlerweile Entfernungen bis(!) zu 1.000 m erreichen. Diese sind mit Mercedes leider NICHT kompatibel.

 

Mit besten Sternengrüßen

Gero_MOPF


22.10.2013 22:53    |    kunzschweiz

Guten Tag

 

Ich habe soeben das Danhag GSM Modul an meinem S211 mit Jahrgang 2004 eingebaut. Leider funktioniert es nicht.

Um es etwas genauer zu sagen, das Danhag GSM Modul macht was es soll. Es legt für die eingestellte Zeit am Ausgang 1, gelber Draht, 12 Volt an.

Jedoch reagiert mein Auto bzw. die Standheizung nicht darauf. Ich habe gemäss Anleitung den gelben Draht (Pin5 am Danhag GSM Modul) mit dem Pin 4 des Telestart T70 verbunden.

 

Fakt ist:

+ Danhag GSM Modul funktioniert inkl. 12V am gelben Draht

+ Standheizung mit Funkfernbedienung ein- und ausschalten funktioniert

+ Standheizung mit Taster rechts vom Gangwahlhebel ein- und ausschalten funktioniert

 

- Standheizung via Danhag GSM Modul auf Pin 4 des Telestart ein- und ausschalten funktioniert nicht.

 

Hat jemand eine Ahnung weshalb nicht?

 

Hat das was mit der Version des Telestart (siehe Bild) zu tun, bzw. funktioniert das erst ab Mopf?

 

Gerne erwarte ich eure konstruktiven Tipps.

 

Gruss

Martin


Bild

22.10.2013 23:02    |    Spannungsprüfer48202

... siehe meinen Beitrag oben:

 

Falls es nicht sofort funktioniert (war in meinem Fall so), dann muss der Fernsteuerungsempfänger erst angelernt werden.

 

}> Fernsteuerungsempfänger für min 5 Sekunden stromlos machen (Stecker abziehen) – dann Stecker wieder anstecken und binnen 5 Sekunden einen kurzen Plus-Impuls auf Pin 4 geben }> dann gelbe Leitung an Pin 4 anschließen }> nun sollte es funzen.

 

Mit besten Sternengrüßen

 

Gero_MOPF


23.10.2013 18:36    |    kunzschweiz

Hallo Gero_MOPF

 

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich das schon versucht habe.

Leider bisher ohne Erfolg.

Ich habe drei Sekunden nach dem Einstecken des Telestart für ca. eine Sekunde 12V Spannung angelegt.

Dies machte ich indem ich das Danhag GSM Modul ausgesteckt habe und dann am Anschlusskabel, zum richtigen Zeitpunkt, für eine Sekunde den roten mit dem gelben Draht verbunden habe.

Ich habe es mehrmals versucht.... mit 5 Minuten warten, mit Impuls nach einer Sekunde, mit Impuls für 2 Sekunden, usw. es will einfach nicht.

Aber ermutigt von deinen Worten werde ich es in den nächsten Tagen nochmals versuchen.

 

Um nochmals sicher zu sein eine Frage: Telestart T70 12V auf Pin 4 und die STH sollte anlaufen und laufen bis unter anderem die 12V am Pin 4 wieder unterbrochen werden. Korrekt?

Das funktioniert wirklich mit dem von Mercedes original ab Werk eingebauten Telestart T70?

 

Gruss

Martin


24.10.2013 16:20    |    Spannungsprüfer48202

Hallo Martin,

 

in meinem Auto ist ein Telestart T100 verbaut.

Ich kann nicht sagen, ob es bedeutende Unterschiede zur T70 gibt?

Mir hatte vor gut einem Jahr ein Bezirksleiter von WEBASTO sehr hilfreiche Tipps gegeben, dessen Erreichbarkeit ich hier aber nicht ver�ffentlichen m�chte.

Ich bitte daher um direkte Kontaktaufnahme zu mir an "Gero_MOPF@t-online.de"

 

Gru� - Gero_MOPF


29.10.2013 20:12    |    kunzschweiz

Tach ihr GSM Heizer

 

Also, nachdem mir Gero_MOPF (besten Dank an Gero_MOPF) einen hervorragenden Kontakt vermittelt hat kann ich folgendes sagen:

 

1. Die T70 Empfänger sind nicht für den Start der STH über Pin 4 geeignet. Mit anderen Worten: Diese Funktion gibt es beim T70 Empfänger nicht.

 

2. Die T91 oder auch T100 Empfänger sind nicht alle baugleich. Das heisst, dass das CAN-Bus Signal je nach Automarke unterschiedlich ist, was zur Folge hat das man beim 211er mit serienmässiger STH nur die für Mercedes gemachten Empfänger verwenden kann. Ein "normaler" T91 Webasto Empfänger funktioniert somit nicht in einem W oder S211 mit serienmässiger STH.

 

Die Frage ist nun: Wer verkauft mir einen T91R oder T100 Empfänger für einen Mercedes S211 zu einem NICHT Apothekerpreis?

 

Gruss

Martin


16.11.2013 09:21    |    schoeni7

Hallo Martin,

demnach kann ich davon ausgehen, dass die werksverbaute T70 STH beim W211 mit Danhag Gsm Basic

nicht funktioniert (Y-Kabel schwarzer Stecker von Car chief)? Bin am verzweifeln. Das Signal habe ich auf 1 sec gesetzt und nichts tut sich. Oder gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse ?

 

Gruß

schoeni


17.11.2013 11:41    |    kunzschweiz

Hallo schoeni

 

Ich habe das Problem etwas unkonventionell gelöst. Ist nicht das gelbe vom Ei, aber für mich reicht es und ist allemal besser als die 300m Reichweite der T70 Fernbedienung, welche belassen habe wie sie ist jedoch nicht mehr benötige.

 

Der Haken an der Sache ist, dass man etwas Geschick im elektrischen Handwerk haben sollte. Dann kann man das Danhag GSM Modul mit dem STH Taster bei der Gangschaltung verbinden und so die STH per Telefon starten, stoppen und auf Zeit starten. Der Bau bzw. Einbau meiner Konstruktion dauerte ca. 2 gemütliche Stunden. (Muss ja nicht stressen, ist ja in meiner Freizeit.... )

 

Was man nicht kann, ist die Laufzeit der STH einstellen, da das Danhag GSM Modul bei dieser Installationsweise lediglich den start bzw. stop Impuls gibt. Eigentlich ,wie wenn du im geschlossenen Auto sitzen würdest und dann den STH Taster betätigst. Mit anderen Worten, die STH läuft maximal die ab Werk eingestellten 50 Minuten.

 

Ich würde es wieder so lösen.

 

Falls du Fotos oder eine genaue Anleitung benötigst, bereite ich das gerne auf.

 

Gruss Martin


18.11.2013 17:05    |    schoeni7

Hallo Martin,

vielen Dan für die Info.

Werde erst mal versuchen einen Empfänger T91 oder T100 Empfänger (T80 und T90 , gehen die auch? aus einem W211 zu bekommen.

Würde gern die Bastelei umgehen.

Die Anleitung und Fotos kannst mir sicherheitshalber mal zukommen lassen. Denke bei meinem

Glück wird es darauf rauslaufen.

Dane

Gruß

Schoeni


01.12.2013 16:14    |    kunzschweiz

Für alle, welche eine STH ab Werk mit einer Funkfernbedienung Telestart T70 zusätzlich mit dem Mobiltelefon starten möchten.

 

ACHTUNG: KEIN GEWÄHR AUF DIE KORREKTHEIT ALLER ANGABEN!!!!! NACHMACHEN AUF EIGENES RISIKO!!!

 

Funktionen:

- Start der STH per Anruf

- Start der STH per SMS

- Start der STH auf eine bestimmte Uhrzeit, Programmierung per SMS

- Stop der STH per Anruf

- Stop der STH per SMS

- Stop der STH, sowie löschen einer per SMS programmierten Startzeit per SMS

 

Bei der hier beschriebenen Art der Installation ist es nicht möglich eine bestimmte Laufzeit der STH einzustellen. Mit anderen Worten läuft diese nach dem Einschalten maximal 50 Minuten (Werkseinstellung) oder bis man sie vor Ablauf der 50 Minuten wieder ausschaltet (per Taster im Auto, SMS, Anruf oder Funkfernbedienung). Die Laufzeit ist also genau gleich wie beim Start per Funkfernbedienung Telestart T70.

 

 

Benötigtes Material:

- 1x Danhag GSM Basic Modul

- 1x SIM Karte (ich habe eine prepaid SIM verwendet)

- 1x Miniaturrelais (ich habe eines von Conrad verwendet, 629509. Es wird ein 12VDC Relais mit mindestens einem Schliesserkontakt benötigt. Das von mir verwendete hat 2 Wechselkontakte, aber für einen Preis von 2,5 Euro ist mir das was zu viel ist egal.)

- 1x Stecker/Kupplung 2-polig für die Stromversorgung des Danhag GSM Modul sowie des Relais (ich habe einen kleinen Leistungsakkustecker/Kupplung aus dem Modellbau verwendet. (Blauer Stecker/Kupplung auf den Fortos)

- 1x Stecker/Kupplung 2-polig für die Verbindung von Relais und STH Taster (ich habe einen Akkustecker für Fernsteuerungen aus dem Modellbau verwendet.(Roter Stecker/Kupplung auf den Fotos) Es macht Sinn, 2 verschiedene Stecker/Kupplungen zu verwenden, so bleibt einem nur eine, nämlich die richtige, Variante das ganze zusammen zu stecken.

- Diverses Kleinmaterial (Schrumpfschläuche, Litze 0,14mm2, Lötstation, usw.)

 

 

Einbau:

1. Das Auto muss ausgeschalten sein (Zündung aus, Schlüssel entfernt, usw.)

2. Der Einbau beginnt mit dem Ausbau des STH Tasters rechts von der Gangschaltung. Dazu das Fach vor und hinter der Gangschaltung öffnen. Danach die Abdeckung der Gangschaltung vorne um ca. 3cm anheben und diese so ausklicken. Anschliessend die Abdeckung ca. 3cm nach vorne ziehen damit diese hinten aushängt.

3. Die Abdeckung anheben und den 4-poligen Stecker am Modul mit den Tastern für die Luftfederung sowie Parktronic (alles falls vorhanden) ausstecken.

4. Nun kann die Abdeckung weiter angehoben werden und der Tasterblock mit dem STH Taster ausgebaut werden. Dazu den 12-poligen Stecker der die beiden Tasterblöcke verbindet ausstecken. Danach den Tasterblock mit dem STH Taster leicht von oben drücken (die Seite auf welcher man normalerweise den Taster drückt) und gleichzeitig unten die Klammern leicht anheben, so dass der ganze Tasterblock entfernt werden kann.

5. Je ein Stück Litze wie folgt an die Litzen des STH Tasters anlöten. Dies sind beim 12-poligen Stecker des Tastenblockes mit dem STH Taster die Pins bzw. Litzen 1 und 4. Beachtet, dass die Pins 1, 6, 7, 12 beschriftet sind. Somit sollte es kein Problem sein die richtigen zu finden. Wer will kann mit einem Ohmmeter die Pins 1 und 4 durchmessen. Diese sind verbunden, solange man den STH Taster drückt. Wir werden also nach Abschluss der Installation mit dem GSM Modul und dem Relais sozusagen den Taster per Telefon betätigen.

6. Am Ende der beiden Litzen eine Kupplung (bei mir die Rote) anbringen.

7. Am Schliesser Kontakt des Relais Litzen anlöten und am Ende den passenden Stecker anbringen (bei mir der Rote). So werden die beiden Litzen welche wir zuvor am Tasterblock mit dem STH Taster angebracht haben miteinander verbunden, sobald das Relais anzieht, bzw. vom GSM Modul angesteuert wird.

8. Gelbe Litze des Danhag GSM Moduls mit dem einen Spulenkontakt des Relais verbinden.

9. Am zweiten Spulenkontakt eine Litze (braun) anbringen. Dies ist die Masse. Deshalb diese Litze mit der braunen Litze des Danhag GSM Moduls und dem Minuskontakt des Stromversorgungssteckers verbinden.

10. Die rote Litze des Danhag GSM Moduls mit dem Pluskontakt des Stromversorgungssteckers verbinden.

11. Je eine braune und eine rote Litze an den entsprechenden Kontakten der Stromversorgungskupplung anbringen. Es ist wichtig, dass bei der Stromversorgung der Stecker auf der Seite des Danhag GSM Moduls und dem Relais ist und nicht am Auto. Denn wenn man das anders herum macht und die Installation aussteckt hat man am Auto eine Stecker mit Plus und Minus, welche je nach Stecker blank sind und dies kann bei Berührung mit einem Metallteil zu einem Kurzschluss führen! Das wollen wir aber nicht!

12. Nun am Auto die Minus-Litze der Stromversorgungskupplung mit dem Pin 3 des 4-poligen Steckers verbinden, welcher am Tasterblock mit den Tastern für die Luftfederung und der Parktronic eingesteckt war. Unbedingt sauber arbeiten und gut isolieren.

ACHTUNG HIER IST SPANNUNG DRAUF!! DAUERPLUS!! WENN NÖTIG ENTSPRECHENDE SICHERUNG ZIEHEN ODER BATTERIE ABHÄNGEN!!

Anschliessend die Plus-Litze der Stromversorgungskupplung mit dem Pin 4 des 4-poligen Steckers verbinden.

13. Den Tasterblock mit dem STH Taster wieder einbauen. 12-poliger Stecker einstecken.

14. Den 4-poligen Stecker ebenfalls einstecken.

15. Alles entsprechend zusammenstecken und das Danhag GSM Modul in Betrieb nehmen.

EINSCHALTDAUER AUF 1 SEKUNDE EINSTELLEN, DA NUR EIN START BZW. STOP IMPULS GEGEBEN WERDEN MUSS!

16. Testen!

17. Alles OK > Danhag GSM Modul unter dem hinteren Fach verstauen, alle Kabel/Litzen so verlegen, dass nichts eingeklemmt wird.

18. Abdeckung der Gangschaltung zuerst hinten einfahren, dann gut nach hinten und vorne nach unten drücken bis sie einrastet.

 

Diese Installation bietet alles was die T70 Fernbedienung kann plus von fern programmieren einer Einschaltzeit und eine unübertroffene Reichweite.

 

Es ist klar, dass das GSM Modul mit der Antenne in der Mittelkonsole nicht optimal ist was den Empfang angeht. Jedoch konnte ich bei mir in der Schweiz noch nie ein Empfangsproblem feststellen und ich war in der Stadt, auf dem Land und in den Bergen unterwegs, bzw. habe dort per Mobiltelefon die STH in Betrieb gesetzt.

 

Wenn nötig kann man immer noch nachträglich eine externe Scheibenklebeantenne installieren. Ich sehe für mich momentan keinen Bedarf.

 

Gruss

Martin



02.11.2014 15:34    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes C-Klasse W204:

 

Danhag

 

[...] Hallo,

mal etwas googlen:

http://www.motor-talk.de/.../...-gsm-fernsteuerungsmodul-t3976466.html

 

Gruß

 

Bei google nur den Begriff danhag eingeben. Jede Menge Ergebnisse!!!

[...]

 

Artikel lesen ...


14.02.2015 19:14    |    Achsmanschette222

Ich habe die Danhaganalge drin und möchte dazu Folgendes bemerken:

 

1. Es ist auf jeden Fall sinnvoll eine externe Antenne verwenden.

2. Ich selber nutze keine Prepaidkarte. Aber das Erstellen eines Ladezeitfensters erscheint mir überflüssig. Einfach regelmäßig die Temperatur abfragen. Die von der Anlage erstellte Antwort-SMS ist kostenpflichtig.

3. Was ich jetzt noch überlege, ist die SIM-Karte zu orten.

4. In ein paar Tagen werde ich eine ausländische SIM-Karte einsetzen. Dann hat die Anlage freie Netzwahl und eine bessere Netzversorgung.

5. Was auch nicht schlecht wäre, eine Nutzungsmöglichkeit mittels Pager-Info. Dann hat man die beste Netzversorgung.

 

peso


16.04.2016 10:34    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A6 4G:

 

Audi connect

 

[...] um 10:19:20 Uhr:

...Fallen für die Statusrückmeldung Gebühren auf dieser an?

Hier gibt's (im Sterneforum) einiges dazu nachzulesen Danhag

 

...unter anderem: "...Temperatur abfragen. Die von der Anlage erstellte [...]

 

Artikel lesen ...


06.10.2017 20:34    |    SezOo

Habe mal eine kurze Frage... das GSM Modul ist das unter dem Handy ? Bei mir habe ich nämlich ein Telefon in der MAL drin... oder müsste ich einfach eine Karte ins Handy tun ?

 

Und was benötige ich noch ? Ein zusätzliches Modul ? Wenn ja was kostet der Spaß ?

 

 

Danke


03.12.2017 19:15    |    capitanowitsch

Hallo zusammen. Ich würde meine Standheizung im w211 gern um eine Fernbedienung fürs Telefon ergänzen, da ich mit der normalen Fernbedienung nicht zufrieden bin. Kann mir jemand eine preisgünstige Variante empfehlen und evtl. einen Einbaupartner in Leipzig oder Umgebung.

 

Danke und VG


22.03.2018 10:24    |    capitanowitsch

Hallo, meine STH hatte bisher eine T90-Fernbedienung, wobei nun das T90-Empangsmodul defekt ist. Lässt sich das danhag-Modul auch ohne das T90-Empfangsgsmodul anschließen und nutzen, oder brauche ich zusätzlich einen neuen T90-Empfänger?

 

Danke und VG


05.12.2018 11:50    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Standheizung per Handy

 

[...] Laut Kommentaren in dem Blog scheint die T70 nicht kompatibel zu sein. Hätte ich natürlich eher wissen müssen

 

Mal schaun - entweder [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Standheizung via Telefon ein-/ausschaltbar mit Danhag GSM-Fernsteuerungsmodul"