• Online: 3.411

Erfahrungsberichte rund um meinen S211 E220 cdi Mopf

Erfahrungen zu Umbauten und Veränderungen an der 211er Baureihe

11.01.2013 20:19    |    krotzn    |    Kommentare (42)    |   Stichworte: E-Klasse, Koppelstange, Mercedes, Querlenker, Traggelenk, Vorderachse, W211, Zugstrebe

Habe mal wieder ein kurzweiligen Nachmittag bei Dieter aka Sippi-1 verbracht und möchte darüber kurz berichten. Die Vorderachse wurde nun bei meinem Auto (KM-Stand 110.000) gründlich saniert. Grund war, dass mein Auto beim Fahren und Lenken fürchterlich gequietscht hatte. Um herauszufinden was es ist, war ich auch bei der Tüv-Station hier bei mir um die Ecke, die immer äußerst hilfreich sind und noch nicht mal etwas für die Kaffeekasse haben wollen wenn sie für mich den Fehler suchen! Der Prüfer hatte die unteren Traggelenke als Ursache für das fürchterliche Geräusch identifiziert.

 

Im Blog von heizölraser ist ein Bild der Vorderachsteile und sämtlichen Komponenten und Teilenummern, die debil-bre mal zusammengestellt hat:

 

Vorderachse W211 mit TeilenummernVorderachse W211 mit Teilenummern

 

 

Da ich keine Lust mehr hatte, alle paar Monate irgend ein Teil an der Vorderachse zu tauschen (erst wurden die oberen Traggelenke gewechselt dann waren die Stoßdämpfer dran => auch die wurden schon von Sippi-1 bei mir gewechselt), wollte ich nun Nägel mit Köpfen machen. Zusätzlich zu den unteren Traggelenken habe ich die Zugstreben und den Querlenker unten besorgt. Die Koppelstangen hatte ich sowieso schon zu Hause, so dass also nun innerhalb eines Jahres alles außer die Spurstangenköpfe vorne getauscht wurde.

 

Was immer auffällt: Sippi-1 weiss einfach was er da macht. Zügig und wohlbedacht wird alles gemacht. Die nötigen WIS-Anleitungen (orig. MB-Reparatur-Anleitungen mit allen wichtigen Hinweisen wie bspw. Anzugmoment der Schrauben usw.) und auch EPC-Daten (MB elektronischer Teilekatalog) hat er schon vorher rausgesucht und mir für die Bestellung zugeschickt. So konnten wir am Reparaturtag einfach loslegen und alles war vorbereitet.

 

Ich habe mich komplett für Meyle entschieden und die Teile in der Bucht besorgt. Mit Versand habe ich für alles 471,35 EUR bezahlt:

Meyle HD Traggelenk

Meyle Querlenker vorne

 

So sahen die neue Teile dann aus:

 

Neue TeileNeue Teile

 

 

Außerdem habe ich von BGS das Traggelenk Abzieher Werkzeug für 120,95 EUR besorgt:

 

BGS Traggelenk WerkzeugBGS Traggelenk Werkzeug

 

 

Als erstes haben wir die beiden Unterbodenverkleidungen abmontiert und die vordere Radhausverkleidung damit man an alle Schrauben kommt.

 

Sippi-1 unterm AutoSippi-1 unterm Auto

 

 

Anschließend konnte der untere Querlenker hinten ausgebaut werden. Dazu müßen außerdem die Koppelstange und das Federbein am Querlenker gelöst werden. Die Koppelstange wurd auch am Stabilisator abgeschraubt, da diese ja auch gleich mitgetauscht wurde. Den Abzieher um den Querlenker vom Traggelenk zu lösen hatte Sippi-1 natürlich auch in seiner Werkstatt. Mit ein wenig Geduld war dieser dann auch gelöst...

 

Sippi-1 gibt allesSippi-1 gibt alles

 

 

Nun kam das sagenumwogene Traggelenk-Werkzeug zum Einsatz. Leider ist das Gewinde nicht fein genug, um einen Druckluftschrauber nutzen zu können. Das Aus- und Einpressen ging aber relativ reibungslos... Es war halt nur ordentlich Muskelkraft nötig... :D

 

Zum Schluss war der Ausbau der Zugstrebe dran. Daraufhin konnte wieder alles zusammengebaut werden: neue Zugstrebe, Querlenker, Koppestange und Federbein wieder besfestigen. So sah es dann ferig aus:

 

Sippi-1 ist immer noch gut gelauntSippi-1 ist immer noch gut gelaunt

 

Neuverbaute TeileNeuverbaute Teile

 

 

Als ich dann sagte: "Nun bitte noch die zweite Seite!", hatte Sippi-1 nur noch das für mich übrig:

 

Langsam macht es keinen Spaß mehr...Langsam macht es keinen Spaß mehr...

 

 

"Na gut", dachte ich mir, dann bau ich erstmal wieder meine Radhausverkleidung ein.

 

krotzn's Hinterteilkrotzn's Hinterteil

 

Das gleiche dann auch an der zweiten Seite gemacht und zum Schluss alle ausgetauschten Teile fotografiert:

 

AltteileAltteile

 

Insgesamt haben wir ungefähr 5 Stunden mit Pausen, Quatschen und Futtern dafür gebraucht, was nicht übermäßig viel ist für diese Arbeit!

 

Kurz und knapp: Das Auto quietscht und poltert nicht mehr und fühlt sich in der Lenkung irgendwie knackiger an. Man spürt einfach beim Fahren, dass da kein Spiel mehr ist...

 

Ich möchte hiermit noch folgendes in Richtung Sippi-1 loswerden: DANKE, Dieter!!!

 

 

Übrigens: Spur vermessen ist nur dann fällig wenn an den Spurstangen gearbeitet wird, man den Wagen tiefer legt und dafür das Federbein ausbaut oder man vorher schon Probleme damit hatte (einseitig abgelaufene Reifen). Nur wegen Koppelstangen, Querlenkern oder dem Tausch eines Gelenks mit fixer Position ist das nicht erforderlich.

Hat Dir der Artikel gefallen? 28 von 28 fanden den Artikel lesenswert.

11.01.2013 21:02    |    djapple2

sehr saubere Arbeit, tolle Doku dazu! Ist das quitschen nun auch ganz weg:confused:

Das die Traggelenke bei der niedrigen Laufleistung quitschen wundert mich, ist das ein bekanntes Problem beim W211?

 

Grüße


11.01.2013 21:33    |    krotzn

Hallo,

 

Quietschen ist natürlich weg. Und ja, die Vorderachse beim W211 ist eine Schwachstelle. Leider... :(


11.01.2013 21:42    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Sanierung Vorderachse - Traggelenke, Zugstrebe, Querlenker, Koppelstange - Erfahrungsbericht

 

[...] irgendwie knackiger an. Man spürt einfach beim Fahren, dass da kein Spiel mehr ist...

 

Hier mein Artikel:

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

[...]

 

Artikel lesen ...


11.01.2013 23:41    |    Provaider

Ihr arbeitet ohne zusätzliche Sicherung unter dem Fahrzeug bei einem Hydraulischen Heber? Wer Geld hat für Meyle HD teile kann sich auch noch zwei Unterstellböcke kaufen, die sind nicht wirklich teuer und machen das ganze sicherer.


11.01.2013 23:47    |    Sippi-1

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Ihr arbeitet ohne zusätzliche Sicherung unter dem Fahrzeug bei einem Hydraulischen Heber? Wer Geld hat für Meyle HD teile kann sich auch noch zwei Unterstellböcke kaufen, die sind nicht wirklich teuer und machen das ganze sicherer.

Sorry, aber mach deine Augen auf, dann siehst du auch den Unterstellbock!!!!!!!

 

Er ist blau!!!

 

Das FZ stand auf dem Bock, der Wagenheber war teilw. entlastet.

 

 

Bitte :cool:


12.01.2013 00:52    |    Provaider

Naja ich war wohl vom Mittelfinger abgelenkt ;)

 

Dann ist ja alles cool. Mit sowas ist nicht zu Spaßen


12.01.2013 08:33    |    Goify

Bei einem so jungen und wenig gelaufenen Wagen eine so große Aktion, wobei beim meinem W202 musste ich auch schon nach 125.000 km die unteren Querlenker tauschen. Mal sehen, wann die oberen fällig sind.


12.01.2013 09:05    |    krotzn

Zitat:

Sorry, aber mach deine Augen auf, dann siehst du auch den Unterstellbock!!!!!!!

 

Er ist blau!!!

 

Das FZ stand auf dem Bock, der Wagenheber war teilw. entlastet.

 

 

Bitte

:):D

 

Ehrlich gesagt sieht man den Bock auf den anderen Bildern besser. Aber das Bild hat auch was.... :D


12.01.2013 11:45    |    100avantquattro

Unabhängig davon, daß ich die Baureihe an sich für häßlich halte... ist eine Achsensanierung nach gerade mal 110.000 km bei dieser Fahrzeugklasse und dem Premium-Anspruch des Herstellers ein absolutes no-go.

Bin ja selbst noch am Überlegen, was ich mir dieses Jahr für einen Wagen kaufe. Mercedes kam da schon in die engere Wahl. Ich weiß nun nicht, wie es mit der Qualität der neueren Modelle aussieht und ob da Audi nicht der bessere Mercedes ist.

Trotzdem... ein schön bebilderter Bericht.


12.01.2013 11:56    |    heizölraser

Vielen Dank für den Bericht! ;)

 

Audi? BMW? besser "Premium" als MB? das ich nich lache... wenn du lang genug suchst, wirst du feststellen: alle Mehrlenkerachsen sind shit... und nach 100tkm gehts bei allen los... Beim ersten A4 durftest sogar alle 50tkm in der werkstatt einen 1000er hinlegen.


12.01.2013 13:19    |    Black Rider

Naja .. 50tkm oder 100tkm. Tolle Leistung

 

Kann mich grob entsinnen Das meine Traggelenke schon nach weniger wie 30tkm übermäßig Spiel haben. Dh alle zwei Jahre tauschen

 

Dafür ist es keine Premium Marke, wo der Stuff gerademal die doppelte bis vierfache Lebensleistung hat; dafür kosten meine Querlenker auch keine 50€ ( wobei der Verschleiß bei den Teueren Markenteilen genauso hoch ist wie bei dem "Billigschrott" )

 

 

Eine Achsvermessung würde ich aus Erfahrung dennoch durchführen lassen; denn auch Markenteile unterliegen Toleranzen die im dümmsten Fall eine Falscheinstellung der Achse zur Folge haben. Eine Achsvermessung ist dann doch günstiger wie zwei neue Reifen mit Montage ;)


12.01.2013 13:23    |    100avantquattro

Worüber lachen? Daß ich MICH frage "Ich weiß nun nicht, wie es mit der Qualität der neueren Modelle aussieht und ob da Audi nicht der bessere Mercedes ist"? Das ist doch eine ganz subjektive Betrachtung, die Du für mich gar nicht beantworten kannst.

Außerdem halte ich den Vergleich von W211 und A4 (B5)... zwei Autos, zwischen denen knapp 10 Jahre Entwicklung liegen und den Vergleich von Deinen selbstgekauften und -eingebauten Teilen mit einem Werkstattbesuch und dem Einbau von Originalteilen bei Audi für mehr als lächerlich. Was hätte Dich die Reparatur bei Mercedes gekostet? Ohne private Rabatte oder Gefälligkeitspreise? Querlenker von Meyle für den alten A4 kriegste komplett wohl für die Hälfte von dem, was Du jetzt hingelegt hast und nette Audi-Sippis gibt's sicher auch genügend. :D

 

Nebenbei habe ich da in der Eile wohl was verwechselt. Den W210 finde ich grottenhäßlich. Der W211 ist optisch erträglich und steht auch auf meiner Liste. Ebenso wie der W220. Wobei ich wohl auf einen Kombi angewiesen sein werde und der 220er von daher schon rausfällt.

Aber sorry.... von sanierungsbedürftigen Vorderachsen nach 100.000 km habe ich beim A6 noch nichts gelesen. Die bekannt mercedesnahe Autobild hat in ihrem 100.000km-Test davon auch nix geschrieben.

Wie ich jetzt so gegoogelt habe... scheint ja zumindest das Quietschen an der VA beim 211er eher die Regel zu sein. Ich will den Wagen oder die Marke wirklich nicht madig machen... hatte selbst mal einen SL (R 107)... will aber schon sehen, daß ich mir mit dem nächsten Wagen keine geldverschlingende Fehlkonstruktion in die Garage stelle. Macken habe alle Kisten irgendwo. Dann lebe ich dann aber lieber mit einer Macke, die mich nicht alle 100.000km ein paar Hunderter kostet.

Da ich kein Geschäftsreisender bin, werde ich sicher auch 5 jahre brauchen, ehe eine Sanierung nötig ist. Von daher sollte ich wohl einfach drauf schauen, daß die Teile relativ kurz vor dem Kauf schon vom Vorbesitzer gewechselt wurden.

 

Also, nicht rummaulen. Am Ende ist es wohl auch Geschmackssache, für welchen Wagen man sich entscheidet. Und da steht Audi bei den A6-Kombis bei mir eben noch VOR den T-Modellen dieser Baujahre. Den Shooting Brake nehme ich da mal raus. Der ist schon hammermäßig. Optisch wie preislich.


13.01.2013 16:16    |    VS-Steffen

Sieh dich doch am Besten mal bei den Asiaten um.

MB lehnst du m.E. irgendwie (im tieferen Inneren) ohnehin ab.

So wie ich BMW ablehne... . (und FIAT)


13.01.2013 16:45    |    100avantquattro

@ VS-Steffen

Meintest jetzt aber nicht mich?

Ich lehne Mercedes nicht grundsätzlich ab. Ich finde einige Modelle tophäßlich... oder überflüssig. Gilt aber für einige Audis und viele andere Modelle anderer Marken ebenso.

Ich wüßte gar nicht, welches Auto ich GRUNDSÄTZLICH ablehnen würde. Okay, ich würde mir für viel Geld kein Auto ohne Renommée und mit starkem Preisverfall/niedrigem Wiederverkaufswert kaufen. Dann sicher SUV's und Geländewagen, da mir da wohl das Trucker-Gen fehlt.

Ich muß mich einfach wohl und sicher fühlen, Platz haben und das Auto sollte im Idealfall Allradantrieb haben.

Wenn Du nicht mich meintest, dann vergiß den Beitrag wieder.

 

;)


14.01.2013 18:23    |    berti2604

Prima Bericht, Jungs :)

 

So eine sorgfältige Arbeit leistet keine Werkstatt - im Gegenteil.

 

Dafür: D A N K E!


18.01.2013 17:40    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Austausch Traggelenk unten

 

[...] Vorderachse - Traggelenke, Zugstrebe, Querlenker, Koppelstange - Erfahrungsbericht " über meine Traggelenke geschrieben, die nach 110 TKM furchtbar geqietscht haben.

 

Im dazugehörigen Blog-Beitrag haben sich viele Mercedes-fremde [...]

 

Artikel lesen ...


24.01.2013 11:10    |    Maverick2007

Hallo,

 

Dein Bericht mit den guten Fotos gefällt mir ausgezeichnet.

 

Beste Grüße

Maverick


27.01.2013 20:23    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Jeden Tag was neues !

 

[...] Traggelenk, Querlenker

 

Guckst Du

[...]

 

Artikel lesen ...


29.01.2013 16:18    |    fido_SE

Schöner Beitrag krotzn!

 

*Daumen hoch*


30.01.2013 18:41    |    Sippi-1

Mario, lösch den s...ß Beitrag!!!!!!

 

Jetzt darf ich beim Rainer auch die ganze VA sanieren :(:(:(


30.01.2013 19:49    |    krotzn

PECH GEHABT!!! :D


15.03.2013 21:26    |    yavus

Nun soll es normal sein, dass bei 100.00 die Vorderachse ausgeschlagen ist - so auch in Auto-Bild beim Gebrauchtwagenbericht 211.

Das ist absurd. Meiner ist nicht durch den TÜV gekommen, 5 Jahre alt!, 108000 km, und das obwohl der Mercedes-Händler die Vorderachse drei Monate vorher geprüft hatte (gegen gutes Geld) und die oberen Traggelenklage schon getauscht hatte (gegen gutes Geld).

 

Frage: sind die Mopf-Modelle, die ja deutlich härter ausgelegt sind, empfindlicher?


04.07.2013 14:00    |    debil-bre

warum gerade MEYLE??


04.07.2013 19:36    |    krotzn

Warum nicht?


30.07.2013 16:54    |    heizölraser

Bei den Traggelenken würde ich nur Meyle HD nehmen, sind die einzigsten die das Teil nämlich reenigneerd haben damits länger hält (4 Jahre Garantie).

 

Hm, aber das Lager im obersten Querlenker habt ihr nicht getauscht?


11.09.2013 19:44    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Poltern an der VA macht mich wahnsinnig!

 

[...] Falls es jemanden interessiert, hier mein Blog-Bericht dazu:

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

 

Ich wollte auch nicht alle paar Monate das nächste Teil wechseln. Außer Spurstangenköpfen ist bei mir [...]

 

Artikel lesen ...


04.10.2013 21:33    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

HU und Traggelenk

 

[...] Traggelenke Probleme.

Wenn du mehr machen willst, wie Sippi es vorgeschlagen hat, spricht auch nix dagegen.

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

 

Preislich gibt es viel Auswahl. Bin da eher den Mittelweg gegangen.

Habe bei mir alle 4 Traggelenke [...]

 

Artikel lesen ...


18.10.2013 13:48    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Noch mal Traggelenke

 

[...] Wenn du mehr machen willst dann wie z.B. hier. Blog von krotzn.

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

 

Ansonsten schau mal hier, zurzeit letzen Beitrag. Da sind Fotos und Links.

http://www.motor-talk.de/.../...lasse-fuer-die-berge-t4711582.html?... [...]

 

Artikel lesen ...


04.03.2014 10:31    |    Fensterheber42760

Hallo,

 

gute Artikel ;-) Mir fehlt doch die WIS-Anleitungen und EPC-Daten.

 

Danke ;-)

 

MfG

John


04.03.2014 10:57    |    krotzn

Was für ein Auto hast Du?

 

Schicke mir mal ne PN mit Deiner E-Mail-Addy.

 

Oder sollten Deiner Meinung nach hier die WIS-Anleitungen gepostet sein?


02.04.2014 17:53    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Erfahrung Reparatursätze Querlenker ... ?

 

[...] dem langsamen Schweizern bezog sich auf die veranschlagte Arbeitszeit- nicht auf dich.)

 

http://www.motor-talk.de/.../...querlenker-unten-genannt-t3135364.html

 

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

 

 

 

[...]

 

Artikel lesen ...


15.05.2014 21:21    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Druckstrebe, Traggelenk, Spurstange E220 CDI bj.08

 

[...] Schau mal in den Blog von Krotzn

 

Sanierung der Vorderachse

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

 

Das sollte deine Fragen fast beantworten.

 

Gruß W.

[...]

 

Artikel lesen ...


20.06.2014 23:12    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Traggelenke wechseln und wie viele gibts ?

 

[...] Hier sieht man auch die ganzen Teile ganz gut:

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

[...]

 

Artikel lesen ...


17.12.2014 18:02    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Parameterlenkung nachrüsten?

 

[...] müssen, ist Meyle vor allem für die unteren Traggelenke ne gute Alternative. Habe da gute Erfahrungen.

Ich empfehle mal einfach den Blog von Krotzn weiter. Die Jungs haben die VA saniert. Da findest du auch Teilenummern [...]

 

Artikel lesen ...


04.03.2015 17:22    |    Martin463

Hallo Provaider,

GENAU das wollte ich auch gerade schreiben!

OHNE zusätzliche Sicherung!!!!!

Nie, nie, nie unter ein Fahrzeug legen, wenn es nur auf einem Rangierwagenheber steht!

Das ist LEBENSGEFÄHRLICH!!!!!

 

Grüße,

Martin.


25.07.2015 14:26    |    wasto3

Also, ganz einfach Traggelenke unten L/R, Führingsgelenke oben L/R gesamt ca. 150€

Ein-Auspresswerkzeug für untere Traggelenke ca. 50 €.

Habe alles inder Bucht E... gekauft.

Schrauberfreund 100 €

Bei oberen Gelenke wechsel evt, Achsvermessung.

Arbeit daran ist keine Kunst. Unterstelböcke zur Sicherung des eigenen und anderer Leben nicht vergessen!

Es git aber auch günstige Gesamtsanierungs Reparatursätze der VA., auch kein Kunstwerk.

LG.

Wasto 3


14.08.2015 17:10    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Vorderachse erneuern

 

[...] Den Bericht kennst Du schon?

 

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

 

Er hat für alle Teile von Meyle zusammen rund 470,-- gezehlt und weis was für eine Marke er dann verbaut [...]

 

Artikel lesen ...


08.10.2015 12:59    |    Faltenbalg15

Hallo,

 

werde die Tage das fahrerseitige Traggelenk mit einem von FBI Beilstein (oben) tauschen und wüsste gern die Anzugsdrehmonente der 3 Haltemuttern und für die Mutter des Traggelenkbolzens. Hat jemand diese Information parat?

 

Beste Grüße


26.03.2016 10:25    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Quietschen und Knarzen vorne beim Fahren und Bremsen

 

[...] Komplettsanierung wird z.B. hier beschrieben, ob Du Dir das antun willst, oder nach Handlungsbedarf tauschst, musst Du selbst entscheiden.

 

Bei mir [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Sanierung der Vorderachse am W211/S211"