• Online: 6.293

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

22.05.2015 13:47    |    der_Derk    |    Kommentare (32)    |   Stichworte: BMW, BMW X3, E83, SUV, X3

X3 vorne links
X3 vorne links

X3. So grob über'n Daumen. Hätte ja selbst eher nicht gedacht, in absehbarer Zeit BMW zu fahren, aber gekommen ist es jetzt doch so. Nach planmäßigem "Verlust" meines Schietwetterautos musste vor dem nächsten Winter wieder Ersatz her - gut, den Zeitplan habe ich wohl übererfüllt, aber die Gelegenheit war günstig.

 

Als Alternativen für den Renault waren neben dem BMW noch im Rennen (sortiert nach Suchpriorität):

 

  • Nissan Murano - in brauchbarem Zustand in der Anschaffung genauso teuer wie der X3, aber in 4-5 Jahren absehbar wohl kaum wieder verkäuflich. Stehen auch nicht gerade um die Ecke.
  • Suzuki Grand Vitara 3.2 V6 - kaum auffindbar.
  • Land Rover Freelander I6 - noch weniger auffindbar, und dazu teurer.
  • Nissan X-Trail - nach Besichtigung eher uninteressant, Vorbesitzer fast immer Pferde- oder Wohnwagenschlepper.
  • Nissan Juke - mit Allrad und Automatik sehr selten, und für die Preisklasse zu neu.
  • Mini Countryman - für das Gebotene zu teuer, Allrad und Automatik schwer zu finden.

 

Hätte ich mehr Zeit in die Suche investiert, hätte sich wahrscheinlich auch eine andere Alternative dieser Liste gefunden - ich halte den X3 nicht für das alleinig beste Auto dieser Vorauswahl. Aber meine Motivation zum Fahren langer Strecken, nur um dann vor Ort festzustellen dass der Verkäufer und ich höchst unterschiedliche Vorstellungen von "Top Zustand" haben, hatte sich schon nach drei Besichtigungen gelegt. Mit eingeschränktem Suchradius sieht die Auswahl dann auch schon recht überschaubar aus.

 

Mein Problem bei BMW ist immer: Die Konfigurationsmöglichkeiten sind so umfangreich, dass sich unter den Gebrauchten viele finden, die ich genau so nicht haben möchte. Ist viel einfacher beim Murano oder Grand Vitara: Eine Ausstattung, und die ist voll. Beim X3 finden sich viele Ausstattungsdetails, die ich gerne hätte (Panoramadach, Navi mit Klappbildschirm, Trittbretter, Xenon, Lederausstattung, Multifunktionslenkrad, Dachreling), allerdings auch viele die ich auf keinen Fall haben möchte (Sportfahrwerk, Sportsitze, lackierte Stoßfänger, graue Innenaustattung, Reifenformate über 17 Zoll, die Außenfarbe Silber, ...). Und so findet man zwar erstmal reichlich Suchtreffer, von denen dann hinterher erschreckend wenig übrig bleiben.

 

Aber, immerhin - Es war im Prinzip genau das Richtige dabei: Dieser 2006er BMW X3 E83, 2.5er M54 Sechsender, Fünfstufen-Automatik, übersichtliche und gut dokumentierte 105000 km gelaufen - in der schönsten Farbe (Flamencorot) und Ausstattungskombination, die ich mir vorstellen konnte. Und ja, ich weiß dass ich mit dieser Präferenz eher alleine bin - mit Ausnahme unseres Tuppermartin vielleicht? ;)

 

Bei Motor-Talk ist es ja bei deutschen Fabrikaten mithin Usus, in so einem Fall die Ausstattungsliste inklusive Optionenkürzel herunter zu rattern. Als bisheriger Fahrer von Fahrzeugen japanischer, italienischer und französischer Provinienz ist mir das natürlich fremd - deshalb lasse ich das einfach mal. Außen rot, innen schwarz, 192 PS unter der Haube. Und ich weiß genau, dass spätestens an dieser Stelle der erste Leser einwerfen möchte, dass der 3.0er bei den Benzinern doch die viel bessere Wahl gewesen wäre - und das will ich auch prinzipiell gar nicht in Abrede stellen. Allerdings: Ich komme von 'nem lahmen Renault, mir ist auch der 2.5er schnell genug, und mit aktuell 11 Litern Verbrauch kann ich auch leben. Um diese Zufriedenheit beizubehalten werde ich zukünftig auch einfach keinen 3.0er fahren... ;)

 

Gruß

Derk

Hat Dir der Artikel gefallen? 15 von 15 fanden den Artikel lesenswert.

22.05.2015 14:57    |    meehster

Zunächst mal herzlichen Glückwunsch.

 

Und das mit vielen in der Liste, wovon einige schon wegen silberner "Farbe" oder wegen Ausstattungssachen, die man definitiv nicht haben möchte raus und am Ende bleibt in der Liste ungefähr keiner übrig ;)

Ich dürfte mit meinem Volvo recht allein damit sein, ein Auto in silbern und mit Lederausstattung gebraucht gekauft und dann diese beiden Mängel abstellen gelassen zu haben ;)


22.05.2015 15:09    |    Gany22

Herzlichen Glückwunsch zu dem wunderschönen BMW!

Mit deiner Präferenz bist du ganz und gar nicht alleine, die Farbe ist der absolute Hammer, und auch sonst ist der Wagen wirklich einfach nur toll.

Auch ist deine Argumentation voll verständlich und der 2.5 Liter Motor ist ganz und gar keine schlechte Wahl, denn der 3.0 schluckt doch messbar etwas mehr (was er zwar auch leistet). Im Vergleich zum schwächeren 2.2Liter R6 schluckt der 2.5er dazu auch kaum mehr und soll sich deutlich spritziger anfühlen. ich fahre ja selbst den 2.5er im 325i und bin total happy mit dem Motor, klar ein 3.0er wäre schöner, aber mir reicht der Motor auch so super!

 

Edit:

Bin damals auch von einem 1.8 75PS Golf 3 gekommen und bisher muss ich sagen, rein von der Vernunft her hätten mir auch etwa 150PS statt den 192PS gereicht, aber besonders übertrieben finde ich sie auch noch nicht. Einfach ein schöner Motor mit ein wenig Reserven wenn man mal doch schneller unterwegs sein will, ein gelungener kleiner Bruder des 3.0 R6.


22.05.2015 16:16    |    Fensterheber169

Alter. Die Farbe ist der Hammer. Den hab ich in der Farbe noch nie gesehen. Endlich jemand der mal über das grau schwarz Silver Spektrum hinaus schaut. Wirklich schönes Auto.

 

Fehlt nur noch eine beige Innenausstattung :)


22.05.2015 16:41    |    der_Derk

Danke danke :).

 

Ja, die Farbe hatte mich auch beim Blättern in den Suchergebnissen zuerst angefixt, umso besser dass dann die Ausstattung und der Rest passte. Bin auch eigentlich - vom silber/grauen Smart mal abgesehen - eher für Buntes zu haben, den Murano hätt' ich auch in Orange genommen. Wenn's ihn denn gegeben hätte.

 

@Gany22 - im X3 gab es motorseitig darunter nur noch den 2.0er mit 150 PS, den aber m.W. nicht mit Automatik. Ist also sozusagen die kleinste Motorisierung, da ich selber schalten gezielt vermeiden wollte ;).


22.05.2015 17:41    |    Corsa-B-Heizer

Muss auch sagen, dass die Farbe in Verbindung mit den gerade NICHT lackierten Stoßfängern echt mega gut rüber kommt. Und die Stoßfänger selbst sehen auch noch echt top aus, gar nicht ausgeblichen :)


22.05.2015 19:46    |    kaktus2014

Schönes Auto :)


22.05.2015 22:36    |    Olli the Driver

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Fahrzeug.


23.05.2015 14:49    |    _RGTech

Feine Farbe. Der Kreis der "Nonstandardkäufer" wird offenbar immer größer... sollten die Leasingbanken mal berücksichtigen :D

Auch der Hang zu "Sportteilen" (besonders bei BMW findest du ja kaum Autos, wo nicht wenigstens irgend ein Sport- oder M-Teil verbaut ist) und Riesenrädern ist nicht meins.

 

 

Bei meiner letzten Suche gab es für schwarz auch einen und für silber 2 Punkte Abzug, bei maximal 22 erreichbaren für die Ausstattung. Nur hatte ich auch Nachrüstbarkeit im Sinn, was ja bei Lederlenkrad, AHK, Sitzheizung (dann eben mit Billigheizmatte unter Sitzbezug, aber nur ohne Sportsitze möglich), Innenraumdekor (jetzt bestellt: Prewoodec Wurzelholz), und je nach Fahrzeug beim Tempomat, durchaus machbar ist. Und bei Silber hätte es mindestens ein schwarzfoliertes Dach sowie weiterer Dekore bedurft - da ist Abzug schon gerechtfertigt. War aber kein komplettes KO-Kriterium.

 

Jetzt hab ich cappuccinobeige mit graumatt abgesetzten Teilen und finde das gar nicht verkehrt. Auch wenn es an "Silber mit Blütenstaub" erinnert :D


23.05.2015 15:20    |    Lewellyn

Schickes Auto. Aus eigener Erfahrung: Das Panoramadach ist am schönsten, wenn man hinten sitzt. Dann durch die Alpen, da hat man wirklich Panorama.


23.05.2015 20:58    |    primsnotimes

Mal Ehrlich... Ist das ein BMW oder ein Chinaklon? Also die Plastikstoßstangen, in schwarz, vorn und hinten gehen garnicht.

Die Parkpiepser? Von Ebay nachgerüstet?


23.05.2015 21:45    |    der_Derk

Danke für die Glückwünsche :).

 

Hm, selber hinten sitzen wird jetzt natürlich gar nicht so einfach, aber in Alpennähe komme ich vermutlich eh nicht so schnell. Hoffe mal, das Dach bleibt heile - soll ja zuweilen den Dienst verweigern, was eine vierstellige Rechnung nach sich zieht.

 

Ehrlich - die Plastikstoßstangen in schwarz, vorne und hinten, und die vermeintlichen Ebay-Parkpiepser - sind Werksausrüstung, wie an so ziemlich jedem X3 der ersten Generation, der nicht die Schürzen des M-Paketes verbaut hat. Und genau das wollte ich der Optik halber nicht ;).


23.05.2015 22:52    |    scion

Glückwunsch zum Neuen auch von mir, gottseidank mal einer der keinen Diesel kauft und Reihensechszylinder werden ja auch langsam selten. Viel Spass damit ;)


24.05.2015 09:20    |    primsnotimes

Ansonsten ist es ein schönes Auto, nur wie gesagt. Die Parkpiepser gibt es auch Dezenter. Das sieht sogar an unseren Peugeot 208 edler aus.

Was machen denn die Piepser? Nur Piepsen oder auch im Display anzeigen per Balken.


24.05.2015 09:46    |    der_Derk

Danke auch hier :)

 

Keine Balkenanzeige, nur zwei unterschiedliche Pieptöne für vorne und hinten. Das Ausstattungsniveau der ersten Baureihe ist halt noch auf dem Niveau von 2003/2004, iDrive gibt es bspw. auch nicht. Das Facelift kam noch im selben Jahr, nur davon ist meiner nicht betroffen, was sich eben auch im Preis widergespiegelt hat.

 

Es sind auch durchaus Sachen dabei, Die angesichts des ehemaligen Listenpreises schon hart an der Toleranzgrenze sind - Mir springt zum Beispiel in's Gesicht, dass sich die Variabilität der Rückbank in der geteilt umklappbaren Lehne erschöpft. Es entsteht keine gerade Fläche durch Umklappen, die Lehnen sind nicht verstellbar wie im RAV, die Rückbank nicht verschiebbare wie im CR-V, und schon gar nicht klapp- und einzeln herausnehmbar wie im RX4. Gut - ich brauche es auch nicht, aber man kann sich schon fragen, warum die "Billigen" das können, aber "Premium" nicht?

 

Gut für mich, dass der Erstkäufer da offensichtlich auch keine Priorität drauf gelegt hat... ;)


24.05.2015 11:54    |    Lewellyn

Manchmal fragt man sich auch, was den Erstkäufer so bewegt hat, bei der Austattungswahl. Mein Vaneo hat zwar Ledersitze, höchste Ausstattungsvariante, aber weder einen Tempomat, noch Parkpiepser noch ausstellbare Heckfenster. Oder meine BMW hat den in Fahrzeugfarbe lackierten Koffersatz, Alarmanlage mit Ffb., aber fün nen Bordcomputer für ein paar Euro Aufpreis hat es dann nicht mehr gereicht...

 

Muss man nicht verstehen. Nur mit leben...


24.05.2015 12:17    |    wiburnus

Ein sehr schönes Gefährt! Man wird mich für die Frage schelten - aber ich nehme an, du hast dich ganz bewusst für einen Benziner entschieden?


24.05.2015 12:35    |    der_Derk

@Lewellyn: Ja, das war bei der X3-Suche auch immer faszinierend - am Besten war ein 3.0er auf 19-Zöllern, aber ohne Klimaautomatik, Tempomat oder Navi. Weiß auch nicht, warum man sich gerade das konfiguriert.

 

Benziner war gewünscht, ja. Ich fahre keine 10000 km im Jahr, daher schmerzt der Verbrauch nicht. Hinzu kommt, dass mir die Motorcharakteristik der Benziner besser gefällt, und man da auch bei Laufleistungen über 100000 km noch keine Angst um teure Anbauteile (Turbo, Injektoren, Partikelfilter, etc.) haben muss.


24.05.2015 18:37    |    notting

Willkommen im Club der Fahrer von roten Privat-Autos, auch wenn's diesmal leider kein Renault mehr ist :-)

 

notting


24.05.2015 22:51    |    scion

Zitat:

Weiß auch nicht, warum man sich gerade das konfiguriert.

Liegt manchmal auch am Verkäufer. Die Frau eines Kollegen hatte sich einen Audi Q3 2.0T bestellt und wollte die gleiche Ausstattung wie in ihrem nahezu vollen A3. Als der Wagen dann kam, hatte er zwar S-Line mit 19 Zöllern, aber nur manuelle Klima und das billigste Radio. Sie hatte sich auf den Verkäufer verlassen, weil sie selber keine große Ahnung hat und bekam dann den Wagen 2 Jahre später, nur mit viel Abschlag verkauft.


24.05.2015 22:56    |    kaktus2014

Ich habe es bei meinem Auto auch erlebt, dass die Verkäufer teilweise selber gar nicht wussten was (in dem Fall) der Corsa für Ausstattungen serienmäßig an Bord hat, was SA ist, was Zubehör ist usw.

Klar, man könnte mit dem Argument kommen: Es ist auch sehr viel was man wissen muss.

Aber: Muss ich in meinem Job auch! ;)


25.05.2015 09:48    |    der_Derk

Naja - ich wär' jetzt davon ausgegangen, dass jemand der um die 50000 Euro in einem Auto versenkt vorher mal den Prospekt in die Hand nimmt um zu sehen, was er denn für sein Geld alles bekommen könnte... ;)

 

Aber weil ich ja mehr in den unteren Preiskategorien gesucht habe, war's an sich auch klar dass sich da eher die unbeliebten Ausstattungskombinationen tummeln. Meiner wäre wahrscheinlich in schwarz auch gleich teurer gewesen.


25.05.2015 09:48    |    XC70D5

Erst mal Glückwunsch zu dem schönfarbigen und wohlmotorisierten Dauerläufer. Mit ein wenig Pflege könnte der ja echt alt werden bei Dir. Immerhin eines der zuverlässigsten Autos auf deutschen Straßen.

 

Zitat:

iDrive gibt es bspw. auch nicht. Das Facelift kam noch im selben Jahr, nur davon ist meiner nicht betroffen, was sich eben auch im Preis widergespiegelt hat.

 

Es sind auch durchaus Sachen dabei, Die angesichts des ehemaligen Listenpreises schon hart an der Toleranzgrenze sind - Mir springt zum Beispiel in's Gesicht, dass sich die Variabilität der Rückbank in der geteilt umklappbaren Lehne erschöpft.

iDrive gab es im E83 bis zum Schluss nicht.

 

Nach dem Facelift, was dem X3 einen extrem schöneren Innenraum* und etwas schönere Stoßstangen gebracht hat, war die Rückbank 40/20/40 teilbar.

 

*Ich persönlich finde die Netze in den Seitentüren ja gar nicht so schlecht, sie sehen halt weniger wertig aus.

 

Sportsitze sind bei BMW ja eigentlich Pflicht (Komfortsitze sind natürlich noch besser, falls lieferbar, was ja hier nicht der Fall ist ;-), besonders wenn man über nicht ganz so ausladende Hüften verfügt. Ich hoffe aber, dass Du trotzdem mit den Sitzen klar kommst.......ach, ganz vergessen, Du kommst ja von Renault... Die Sitze im BMW sind super, egal welche :p

 

 

Gruß

 

Martin


25.05.2015 10:02    |    der_Derk

Danke Martin ;).

 

Ja, die Standard-Sitze sind - brauchbar. Hab' einen mit Sportsitzen Probe gefahren, und fand' das eher suboptimal. Mehr Seitenhalt zwar (logisch), aber betonhart. Würde in irgendwas Tiefergelegtes gut passen, aber hier... Ich möchte es ja auch gar nicht sportlich haben, eher könnte ich mir das Fahrwerk auch durchaus noch etwas unsportlicher vorstellen ;).

 

Wenn mal 'nen Reifenwechsel ansteht, muss ich mal sehen ob 225/60R17 auch gehen. Mehr Flankenhöhe könnte auch schon helfen.


25.05.2015 10:19    |    XC70D5

Ich persönlich komme mit den Standardsitzen bei BMW überhaupt nicht klar, aber ich bin ja auch "volvoversaut" ;)

 

Ich hatte das M-Paket ("zwangsweise"), aber Gott sei Dank ohne Sportfahrwerk. Der ist normal ja schon hart genug. Wenn meiner kein Leasing gewesen wäre, hätte ich wohl ein Fahrwerk aus dem Zubehör nachgerüstet. Da gibt es durchaus komfortableres.

 

225er in 17" gehen definitiv. Ich hatte 235/? R17 als Winterreifen, ein Bekannter fuhr die 225er. Viel komfortabler war er mit den Winterschlappen aber auch nicht.


25.05.2015 10:29    |    Olli the Driver

Die Sitze sind einer der wichtigsten Gründe warum ich bis jetzt nie einen BMW hatte. Die Standardsitze empfinde ich als unbequem, die Sportsitze sind zu eng und die Komfortsitze gibt es erst ab 5er aufwärts.


25.05.2015 10:32    |    der_Derk

Ja, 235/55R17 wäre auch noch eine zugelassene Größe. Aktuell sind 215/60R17 drauf (das Kleinste wo geht, identischer Durchmesser wie 235/55R17), aber ich nutze die maximal erlaubten +3% Abrollumfang/Durchmesser ja gerne aus ;).

 

Olli - Komfortsitze gibt's auch im X3, hat dieser hier nur nicht. Die hatte ich allerdings auch nicht zum Vergleich. Ist wahrscheinlich ähnlich wie mit dem 3.0er Motor - sollte ich nicht testen, um den Zufriedenheitsgrad nicht zu gefährden... :)


25.05.2015 10:57    |    meehster

Die Sitze haben mich ja damals in den Volvo getrieben und aus Sicht von einer Person, die (lange) einen Volvo hatte, sind alle anderen Sitze scheiße suboptimal ;)

 

Ernsthaft: Die Standardsitze in Bruders BMW 1999er E36 sind auch schon nicht ganz schlecht. Ihm passen sie, mir etwas weiter zurückgestellt auch. Zufall? Möglich.

 

Motorseitig hätte ich gern getauscht, in dem ist auch der 2,5-Liter-Sechszylinder drin. Ein tolles Aggregat. Dagegen stinkt ein Vierzylinder nur noch ab. Ich glaube übrigens nicht, daß der 3,0 so viel besser geht, daß Du enttäuscht wärst, "nur" den 2,5er zu haben. Richtig geil würde ich einen Antrieb wie meinen HSD im Prius aber mit einem solchen Reihensechser finden. Das wäre wohl die Spitze des Komforts.

 

Andere Sitze kann man übrigens nachrüsten. Hab ich ja beim Volvo auch gemacht, trotz Seitenairbags in den Sitzen. Ja, ich weiß, darf man nicht selbst. Geht aber ;)

 

Höhere Reifenflanken habe ich auch nachträglich realisiert. Beim Volvo waren 17"-Felgen drauf, ich hab auf 16" aufgerüstet. Beim Prius waren auch 17" drauf und sind jetzt 15". Ich finde, der Komfortgewinn lohnt sich. Und ich fand beim Prius jemanden, der nicht einmal einen finanziellen Ausgleich für den Tausch haben wollte, obwohl seine Reifen vorher sogar noch etwas besser waren als meine...


25.05.2015 11:42    |    der_Derk

Nunja, die Sitze sind sowieso 'ne hochpersönliche Sache. Wenn ich gut sitzen kann, ist mir auch egal wie teuer das Mobiliar war, und wieviele Verstellmöglichkeiten es hat - ich brauche eh nur eine. Auch die Plastiksitze meines alten SJ fand' ich - obwohl zu klein - nicht so schlimm. Ich werde auch nichts signifikantes an dem X3 umbauen, sondern einfach "nur" den Zustand so gut es geht erhalten.

 

Weniger als 17 Zoll geht auch m.W. nicht, insofern ist mein Spielraum da begrenzt ;).

 

Den 3.0er kenne ich noch aus einem 325Xi (Typbezeichnung stapelt tief), ist insofern nicht gänzlich unbekannt. Drückt schon nicht übel, und schaltet früher hoch, was aber auch an der Automatik mit einer Stufe mehr liegen wird. Die Laufruhe beim 2.5er ist aber schon beeindruckend, und vom Vierzylinder (oder weniger) kommend reicht mir das vollauf.


25.05.2015 17:11    |    meehster

Klar, die Laufruhe beim Reihensechser ist über jeden Zweifel erhaben :)

Da ist es auch zweitrangig, ob nun BMWs kleiner Zweiliter oder auch der große Vierliter von Jaguar.


25.05.2015 23:48    |    Bayernlover

Sehr cooles Auto, super Farbe :)

 

Übrigens haben die von euch genannten Motoren nix miteinander zu tun ;) Das eine ist ein M52, das eine ein M54 und das andere ein N53 (glaube ich).


26.05.2015 07:27    |    der_Derk

Danke :).

 

Ich weiß - der 2.5er ist der M54B25, der 3.0er im 325Xi ist der N53B30, und der 3.0er im X3 wiederum der M54B30.

 

Wenn ich's richtig verstanden habe, folgte der N52 dem M54 - und ich habe einfach mal unterstellt, dass zwischen den Dreilitervarianten mit ähnlicher Leistung fahrtechnisch keine Welten liegen. Sollte ich mich da irren, bitte ich um Korrektur ;).


26.05.2015 08:15    |    Bayernlover

Vom fahren her nicht - aber innerlich hat sich da einiges getan :) Der User BMW_Verrueckter hat da meine super Kaufberatung zu geschrieben.


Deine Antwort auf "Rechenaufgabe: RX4 geteilt durch R minus X1 ergibt...?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 04.12.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

  • der_Derk
  • HRMeinert

Frisch hereingestolpert:

  • anonym
  • Goka22
  • der_Derk
  • Edel1971
  • Nihilus
  • Gruut
  • MI-alex
  • sharock22

Blogleser (165)