ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Zylinderkopfdichtung E 420 CDI

Zylinderkopfdichtung E 420 CDI

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 5. November 2019 um 10:18

Mich hat es jetzt auch erwischt, mein V8 Diesel verliert leicht Kühlwasser.

Bisher noch sehr überschaubar, ca. 150ml auf 1000km, aber was man hier so liest, wird das ja immer mehr. Ich versuche jetzt schon mal langsam, eine gute Werkstatt zu finden, die das schon mal gemacht hat.

Vor ein paar Jahren habe ich mal den Krümmer und die Krümmerdichtung auf der rechten Bank machen lassen und kann mich gut erinnern, wie der Mechaniker geflucht hat. Damals sagte er schon, der Motor nimmt man besser raus für solche Sachen. Bei der Kopfdichtung gilt wohl das gleiche.

Also ich würde mich über Werkstattempfehlungen und ca. Kosten für den Wechsel der Kopfdichtung beim V8 freuen. Würde den Wagen auch nach Polen bringen, wenn nötig. Schätze den Zeitwert auf ca. 5000-7000 Euro. Mehr als 3000 Euro möchte ich nicht investieren.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

@xfrank schrieb am 17. Januar 2020 um 21:36:33 Uhr:

Co2 Test wurde gemacht. Wurde auch angezeigt, aber schwach. Scheint nur gravierend zu sein, wenn man die PS voll abruft. Was ich aber in letzter Zeit kaum noch mache. Ich kann derzeit damit leben, es wird jedenfalls nicht schlimmer.

@all

Weiss jemand wie ZUVERLÄSSIG so ein CO2 Test ist? 100% zuverlässig oder kann das Ergebnis auch durch andere Stoffe verfälscht werden?

Oder noch anders gefragt, ist der schwache Nachweis von CO2 in einem Kühlwasser das vielleicht schon 100tkm und mehr oder Jahre im Motor ist, nicht vielleicht sogar normal?

@xfrank

Wenn der Kühlwasserverlust verstärkt spürbar wird bei hoher Auslastung des Motors, muss das immer noch nicht zwangsläufig an der Kopfdichtung liegen!

Der Druck im Kühlsystem steigt dabei und vielleicht gibt dann irgend etwas "nach"!

Wie lange hast du jetzt den neuen Deckel vom Ausgleichsbehälter montiert?

Wie sieht der Bereich zw. der Abdichtung (wo der O-Ring am Deckel ist) des Deckels zum Behälter und dem Deckel mit dem Gewinde aus? Ist dort "ausgetrocknetes" Kühlwasser zusehen?, dito gilt auch für diesen Bereich im Ausgleichsbehälter!?

MfG Günter

Themenstarteram 18. Januar 2020 um 22:09

Zitat:

@4matic Guenni schrieb am 18. Januar 2020 um 20:38:56 Uhr:

Zitat:

@xfrank schrieb am 17. Januar 2020 um 21:36:33 Uhr:

Co2 Test wurde gemacht. Wurde auch angezeigt, aber schwach. Scheint nur gravierend zu sein, wenn man die PS voll abruft. Was ich aber in letzter Zeit kaum noch mache. Ich kann derzeit damit leben, es wird jedenfalls nicht schlimmer.

@all

Weiss jemand wie ZUVERLÄSSIG so ein CO2 Test ist? 100% zuverlässig oder kann das Ergebnis auch durch andere Stoffe verfälscht werden?

Oder noch anders gefragt, ist der schwache Nachweis von CO2 in einem Kühlwasser das vielleicht schon 100tkm und mehr oder Jahre im Motor ist, nicht vielleicht sogar normal?

@xfrank

Wenn der Kühlwasserverlust verstärkt spürbar wird bei hoher Auslastung des Motors, muss das immer noch nicht zwangsläufig an der Kopfdichtung liegen!

Der Druck im Kühlsystem steigt dabei und vielleicht gibt dann irgend etwas "nach"!

Wie lange hast du jetzt den neuen Deckel vom Ausgleichsbehälter montiert?

Wie sieht der Bereich zw. der Abdichtung (wo der O-Ring am Deckel ist) des Deckels zum Behälter und dem Deckel mit dem Gewinde aus? Ist dort "ausgetrocknetes" Kühlwasser zusehen?, dito gilt auch für diesen Bereich im Ausgleichsbehälter!?

MfG Günter

Deckel vom Ausgleichsgefäß hatte ich als erstes erneuert. Es sind aber keine Spuren von Kühlwasser am Ausgleichsbehälter zu sehen.

Standheizung hat der Wagen, interessanter Hinweis. Die Standheizung ist defekt und wird schon seit einiger Zeit nicht mehr eingesetzt.

Ich beobachte es mal weiter.

Was haltet Ihr von Bar's Leak blau Dichtmittel ? Einem Bekannten von mir hat es gut geholfen, zumindest 40000 km lang.

Dichtmittel? Wenn man Pech hat, setzt es die Wärmetauscher oder Entlüftungsbohrungen zu. Aber wenn es irgendwo/wann im Rennbetrieb passiert oder rechts hinterm Burj: Dann muß es ja nicht lange drin bleiben und kann nach Reparatur ausgespült werden - will sagen: so So 'n Tüch is nur ein povisorisches flicken.

Zitat:

@xfrank schrieb am 18. Januar 2020 um 22:09:29 Uhr:

Zitat:

 

Deckel vom Ausgleichsgefäß hatte ich als erstes erneuert. Es sind aber keine Spuren von Kühlwasser am Ausgleichsbehälter zu sehen.

Ich spreche nicht von Kühlwasser spuren am Ausgleichsbehälter!

Mache bitte bei nächster Gelegenheit einmal ein paar Bilder vom Deckel des Ausgleichsbehälter im demontierten zustand und poste die hier!

MfG Günter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Zylinderkopfdichtung E 420 CDI