ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Erfahrungsbericht Tachomanipulation E 220 CDI MOPF

Erfahrungsbericht Tachomanipulation E 220 CDI MOPF

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 30. Januar 2021 um 13:33

Servus Zusammen,

aus einem gegebenen Anlass, wollte ich hier in der Community von meinen Erfahrungen berichten.

Vor knapp einem Jahr, habe ich ein E220 CDI Mopf aus erster Hand gekauft mit "originalen" 218.000 KM. Baujahr 11/2007.

Zum Kauf / Verkäufer:

Der Verkäufer ist ein erfolgreicher Fotograf der in der Nähe von Starnberg wohnt und "laut" Internetpräsenz und Referenzen sehr Aktiv.

Beim Kauf ließ ich mir den einen oder anderen Tüv-Bericht zeigen und Rechnungen vom MB-Autohaus zeigen.

Des Weiteren mit Carly ausgelesen, soweit alles GRÜN.

Hier habe ich auch in einem Thread kurz das Thema Blow-By mal adressiert weil es mir relativ komisch vorkam.

Vor 2-3 Tagen war ich bei Spaetbremser zwecks Kodierung mit der SD um festzustellen, dass im Motorsteuergerät statt der 248.000km nun 358.000km stehen. Dito beim Anlernen von Injektoren 340.000km.

Ich machte mich auf der Suche und kam zum folgenden Ergebnis:

Der erfolgreicher Fotograph ist brav jedes Jahr 30.000km gefahren und immer kurz vor der Inspektion 10.000-12.000km den Tacho optimiert.

Beim Freundlichen war er bis 2015, wobei er in manchen Jahren er nur 3000km fuhr.

Da er nicht alle "Tüv-Berichte" und Werkstattrechnungen in einer korrekten und chronologischen Reihenfolge parat hatte, konnte ich dies leider nicht erahnen!

 

Lessons Learned:

Erfolgreicher Mann, 1 Hd, "wohlhabende" Gegend und Carly sind kein Garant.

Wenn nicht alle Berichte vorliegen oder jemand dabei ist der eine SD hat um eine gründliche Diagnose durchzuführen, dann hat man den Salat.

Ich habe jetzt den Herrn Fotograf angeschrieben samt Fristsetzung, er möge mir alle entstandenen Kosten erstatten und kann sein Auto abholen. Alternativ möchte ich mind. 2000 Euro Wertminderung erstattet bekommen.

Sollte er sich nicht bis Mitte nächster Woche melden, wird es für ihn sehr Schmerzhaft. Dann dürfen mein Anwalt, Gutachter und co Geld verdienen und ich lasse es darauf ankommen.

In diesem Sinne, Augen auf beim Autokauf :)

VG,

Heiko

W211 Injektor KM Kalibrierung Delphi
Ähnliche Themen
48 Antworten

Ob Du damit durch kommst!?

Hast ja Privat gekauft und ohne Garantie...

Da Du jetzt die Kilometer in irgend einem Speicher im Auto gefunden hast ist schön...

Beweise mal dem Guten Mann das Du oder der Jeniger der SD bedient hat nicht dort die Kilometer geschrieben hat!?

Ich werde hier doch nicht der erste sein der nicht die Idee hat wie mann das machen kann!

Zitat:

@bf360s schrieb am 30. Januar 2021 um 13:33:30 Uhr:

 

Vor knapp einem Jahr, habe ich ein E220 CDI Mopf aus erster Hand gekauft mit "originalen" 218.000 KM. Baujahr 11/2007.

Ich würde dich sowas vom Hof jagen!!!!

Und wie DerDrug geschrieben hat, würde ich dir den schwarzen Peter zuschieben und behaupten du willst Geld rausschinden, und warum kommst du erst ein Jahr später, und du hast manipuliert.

Beim Kauf hättest du mit elektronischen Geräten die Richtigkeit der Kilometer geprüft!!!

Sei clever, lass es.

Themenstarteram 30. Januar 2021 um 14:48

Ein Versuch ist es Wert. Wenn er auf Stur schaltet dann ist es so.

Letztendlich soll dies ein Erfahrungsbericht für die Community dienen um sich nicht auf Aussagen wie 1 HD oder irgendwelchen Rechnungen zu verlassen, sondern idealerweise mit SD prüfen.

Naja bei 1. Hand ist es schon schwierig jemandem anderen die Schuld zu geben. Ich würde ihn anzeigen. Die Ermittlungen werden es ergeben

Zitat:

@bf360s schrieb am 30. Januar 2021 um 14:48:36 Uhr:

....idealerweise mit SD prüfen.

mach ich immer wenn ich ein Benz kaufe:rolleyes:

Recht haben und Recht zugesprochen bekommen sind zwei Paar Schuhe. Ich fürchte du wirst es schwer haben ihm das anzuhängen. Vor allem in Relation zum Streitwert wird sich der Aufwand eher nicht lohnen.

Das ist immer Risiko Gebrauchtwagen zu erwerben. Autohaus ist auch keine 100% Garantie das alles Sauber ist.

Von Privat so wie so.

Themenstarteram 30. Januar 2021 um 15:08

Eben... Mein Fehler.. Ich hätte eine SD anschaffen sollen bei der Anzahl der Besichtigungen....mich ärgert es weil es viele andere die nicht mal Carly kennen und sich auf Rechnungen und TÜV Berichte verlassen.

Wie oft hat man sich hier im Forum über Ali und sein Kiesparkplatz lustig gemacht.

Ich arbeite im Bereich der IT Forensik.... Aber dass ich jetzt jeden verdächtigen muss, stetig davon ausgehen muss betrogen zu werden und ohne spezielle Gerätschaften hilflos bin finde ich zu extrem.

Ich denke auch an den "normalen" draußen die nicht im Forum unterwegs sind und Computer = Facebook sind....

Themenstarteram 30. Januar 2021 um 15:12

Noch ne Ergänzung : Werte wie Ehrlichkeit, Handschlag, korrekt sein, usw... verlieren stetig an Bedeutung in unsere Gesellschaft. Für 1000 Euro und zum Teil weniger sind viele bereit diese aufzugeben.... Genau das macht einem traurig und nachdenklich...

Zitat:

@bf360s schrieb am 30. Januar 2021 um 15:08:38 Uhr:

 

Aber dass ich jetzt jeden verdächtigen muss, stetig davon ausgehen muss betrogen zu werden und ohne spezielle Gerätschaften hilflos bin finde ich zu extrem.

Ist leider so:(:mad:

War der VK eigentlich alleine od. hatte er Zeugen beim Verkauf?

Themenstarteram 30. Januar 2021 um 15:27

Mit seiner Frau. Die haben mich auf ne Tasse Kaffee ins Wohnzimmer eingeladen wo wir den Papierkram erledigt haben.

Nun ist das so.... Abwarten und schauen was kommt..

Zitat:

@bf360s schrieb am 30. Januar 2021 um 15:27:15 Uhr:

Mit seiner Frau.

Sag ich doch. Er hat Zeugen das du mit elektronischen Gerät/Geräten am FZ warst und wird sagen das du manipuliert hat!!!

Z. Zeitpunk vom Verkauf war alles ok!!!

Spare dir Geld, Zeit und Nerven ;)

Ist halt so...durch solche Leute wird auch ein Ehrlicher nicht mehr erst genommen.

Läuft der Wagen denn sonst so?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Erfahrungsbericht Tachomanipulation E 220 CDI MOPF