ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Zeitschaltuhr für KFZ gesucht!

Zeitschaltuhr für KFZ gesucht!

Themenstarteram 6. Oktober 2005 um 8:15

Hallo,

ich suche eine Zeitschaltuhr fürs Auto.

Gibt es sowas? Oder besser wo gibt es sowas?

Ich will damit einen kleinen festeingebauten Keramikheizer im Winter automatisch einschalten.

Natürlich ist er sicher angebracht und er wird nicht so heiß, daß das Auto abfackeln könnte.

Bin für jeden Tipp dankbar....

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hi,

www.reichelt.de Artikelnr.: BST TIMER

aber eigentlich zu teuer find ich...

 

Was ist das für ein Heizer? so ein kleiner von ebay? Wie lang muss der den laufen damit der das auto vorgewärmt hat?

Gruß

Andreas

Re: Zeitschaltuhr für KFZ gesucht!

 

Zitat:

Original geschrieben von Echnaton8

ich suche eine Zeitschaltuhr fürs Auto.

Gibt es sowas?

Sowas gibt es z.B. von Webasto (eben für Standheizungen).

Alternativ kann man aus dem Baumarkt eine normale Zeitschaltuhr

für die Steckdose nehmen. Die läuft auch mit den enthaltenen Knopfzellen.

Allerdings spendiert man ihr besser noch einen Spannungsregler, der sie über die Bordspannung versorgt.

Die Baumarktschalte wird net funktionieren. Ich würd mir eher eine von ner Standheizung holen.

Zitat:

Original geschrieben von querys

Die Baumarktschalte wird net funktionieren.

Begründung?

Die Standheizung gibt es wohl noch etwas billiger als bei Reichelt, trotzdem noch 30 Euro...

Westfalia Zeitschaltuhr

Würde mich auch interessieren, wenn es eine günstige Lösung dafür gibt, habe genau das selbe vor.

So wie ich es gehört habe gibt es momentan bei ATU (auch wenn ich den Laden sonst nicht mag ;) ) für nen 10er solche Keramiklüfter. Da ich diesen Laden jedoch zu 100% meide, habe ich mir nen Keramiklüfter bei Ebay bestellt :D

Was die taugen weiß ich allerdings nicht...

Hast denn mal nen Link zu so einem Lüfter? :D

Vielleicht werd ich mir sowas auch zulegen. :D

Themenstarteram 6. Oktober 2005 um 10:30

Danke für die vielen Infos!

Habe den Keramiklüfter von ATU.

Ist baugleich mit dem bei Ebay und wollte den Versand sparen....

Also Wunder dürft ihr von dem Teil nicht erwarten, aber es ist eine sehr günstige Lösung gegen zugefrorene Scheiben bzw. auch gegen das Vereisen von Innen nach dem Losfahren...

 

Was mich als "Elektrik-Laie" ja auch interessieren würde:

Wie berechne ich, wie lange meine voll geladene Starterbatterie "durchhält", wenn ich so einen Lüfter laufen lasse?

Soviel sollte man von dem Teil echt nich erwarten ist ein bisschen wärmer aber mit nem normalen Heizlüfter nicht vergleichbar. Hab sowas mal im Kaufland/Handelshof gekauft, war reduziert weils keiner mitnahm.

Ausrechnen ist relativ leicht, jedoch weiß ich nicht wieviel % die Batterie noch haben sollte damit sie startet, schließlich ist sie im Winter eh schon geschwächt.

Rechnung:

P=U*I

I=P/U=xA

xA*t(in Stunden)=xAh

Musst einfach mal bei Ebay "Heizlüfter 12V" oder so eingeben, komme da momentan nicht drauf (Von unserer Frima gesperrt :D )

Wenn du berechnen willst, wie lange deine Batterie das mitmacht rechne:

P = U x I

P/U = I

Beispiel für einen 150 Watt-Lüfter:

150 Watt / 12V = I

12,5 A = I

Wenn deine Batterie beispielsweise 63 Ah hat, gilt:

63 Ah / 12,5 A = 5,04 h

Das heißt deine Batterie wäre nach 5 Stunden leer. (Vorausgesetzt sie war vorher wirklich voll)

Dabei sollte man allerdings beachten, dass dein Anlasser auch ne Menge Saft braucht um zu starten, also wirklich nicht so lange dranlassen wenn der Motor nicht läuft.

Themenstarteram 6. Oktober 2005 um 11:10

Ja klasse!

Danke euch für den Rechenweg!

=>

Natürlich kann man nicht viel von den Teilen erwarten. Macht ein bisschen warme Luft.

Und ein Heizlüfter für die Wohnung spielt in einer anderen Liga.

Da hier ja schon einige Leute Erfahrungen mit dem Lüfter gemacht haben, würde ich gerne mal wissen wie lange der Lüfter in etwa brauchen würd meine Frontscheibe aufzutauen, wenn es draußen richtig gefroren ist. Quasi morgens aufstehen, den groben Schnee runter machen, Heizlüfter reinstecken und nach ca. 15 Minuten losfahren. Haut das wohl hin?

Zitat:

Original geschrieben von Gen.Golf.II

Begründung?

Eine normale Zeitschaltuhr misst die 50Hz Wechselspannung. Heißt für die Uhr, dass alle 50x Umpolen eine Sekunde vergangen ist. Dieses Verfahren ist erstaunlich genau. (Radiowecker geht auch so).

Problem ist, dass es im Auto keine Wechselspannung gibt. Brauchst also einen Wandler (teuer). Der Wandler liefert zwar die 230 Volt, die meisten Wandler haben aber ein bisschen Probleme mit den 50Hz (Wechselspannung zu erzeugen ohne Generator ist auch was doof).

Dadruch ergibt sich eine ungenaue Zeit.

Desweiteren ist es auch eine ziemliche Verschwendung von Elektrizität, da in dem Wandler relativ viel in Wärme umgewandelt wird. Die Batterie ist also in Null-Komma-Nix leer.

Themenstarteram 6. Oktober 2005 um 11:30

Muss dich etwas enttäuschen, habe dne Lüfter noch nicht im absoluten Härtetest gehabt.

Hab ihn mir erst Ende letzen Winters angeschafft.

Aber ich würde tippen, daß es in 15 Minuten nicht klappen wird.

Ich schätze (!) mal 30/45 Minuten....

Genau würde es mich aber auch interessieren.

Zitat:

Original geschrieben von toxic21

Ausrechnen ist relativ leicht,

Rechnung:

P=U*I

I=P/U=xA

xA*t(in Stunden)=xAh

Richtig Ausrechnen ist extrem schwer.

Neben der wirklichen (nicht die Nennkapazität) des Akkus benötigt man

- aktuellen Ladezustand

- Temperatur

- gemittelte Stromaufnahme der Heizung

- maximal notwendiger Srom für den Anlasser

> abhängig von Kraft und Dauer die zum Anlassen des Motors notwendig sind

} abhängig von der Temperatur des Motors, des Kühlwassers und des Öls

Eine Abschätzung, ob man die Heizung 5, 10 oder 30 Minuten laufen lassen kann, kann man aber treffen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Zeitschaltuhr für KFZ gesucht!