ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Yamaha Aerox springt nicht an!!! Hilfe !!!

Yamaha Aerox springt nicht an!!! Hilfe !!!

Yamaha
Themenstarteram 17. Juni 2018 um 1:30

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten?

Servus erstmal,

Folgendes Problem: habe eine Yamaha Aerox (Bj 2001) die eine Kolbenfresser hatte und was weiß ich noch komplett auseinander gebaut, und verändert/erneuert/eingebaut

- Rms 50ccm Zylinder Blue Line

- Kupplung und Vario spielen glaube ich keine Rolle

- 17,5mm PHBN Tuning Vergaser ( standard 95 HD )

- Ori Luftfilter mit Malossi Luftfiltereinsatz

.... schon im Roller verbaut waren ^Stage 6 pro replica^, ^CDI Motoforce Racing^ und ne ^Zündkerze NGK BR7HS^. Nach gefühlten 100 Stunden abwechselndem Kicken ohne Zündung und ziehen am Unterdruckschlauch und dann kicken mit Zündung, ging der Roller irgendwann so an , dass er an blieb und man minimal Gas geben konnte...mehr war aber nicht rauszuholen..sobald man mehr oder gar vollgas gegen hat, ist der Roller sofort aus gegangen..

Das hieß für mich, entweder zu wenig Sprit, bzw zu unausgeglichenes Verhältnis zwischen Luft und Benzin...und/oder zu wenig Funken

Thema Funke: Umgetauscht wurden ^CDI^, ^Zündgeber^und Zündkerze auf ^NGK BR8HS^...muss mich zwingen den Finger an die Zündkerze zu halten, mit anderen Worten Funke ist meines Erachtens sehr Gut.

Thema Sprit: Neuer ^20 mm ASS^ und ^Membranblock^... von ^95 HD^ auf ^102 HD^.

Stand der Dinge: Roller Springt nicht (mehr) an. Habe zwar noch lange nicht so lange getreten/versucht wie davor, aber ist es Normal , dass man so lange treten muss, bis er angeht???? will mich da nicht mehr abquälen, wenns was technisches ist, das ich lösen muss.

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten?

Randinformationen: am Unterdruckschlauch gesogen, kommt Benzin aus dem Benzinschlauch,,,Schwimmerkammer voll mit Benzin,,,Zündkerze gaaanz leicht feucht wenn ich sie raushole ;) mit Benzin denke ich, riecht zumindest so....Zündkerze raus, Daumen Dran gehalten und gekickt, scheint mir genug Druck vorhanden zu sein, Habe nichts zum Messen..Kolben auch richtig rum drinne für Die die es interessiert.

Vielen Dank für jede Hilfe im Voraus..

Beste Antwort im Thema

Da der Roller von 2001 ist hatte bestimmt der erst Besitzer lange Freude an dem Roller bis dann so ein Holzkopf anfing daran rum zumachen.Es würde mir nicht einmal im Traum einfallen wenn der Sprit vorher mit dem Unterdruck angesaugt wurde auf den Roller einzutreten.Spätestens nach dem 3. Kick muss er laufen,wenn nicht Fehler der gesucht werden muss.Mit deinem Test den Zündfunken zu prüfen würde ich mal überdenken,es wird nicht an der Zündkerze gepackt sondern diese gegen Masse gehalten.(Tipp von mir,zwei Klipse und ein Stück 4er Kabel wie ein Überbrückungskabel herstellen,ein Klipp am Gewinde ein Klipp an Masse und man kann schön sehen ob Zündfunken ist oder nicht und man braucht sich nicht am Roller verbiegen.)

Benzinschlauch vom Vergaser runter,den natürlich in einem Behälter halten und starten,dann muss Benzin laufen,macht er das nicht Unterdruck fehlt oder Benzinhahn kaputt.Wichtig beim 2T ist das die Simmerringe in Ordnung sind,sind die undicht läuft er sowieso nicht.Dann wäre noch Zündzeitpunkt kontrollieren und da er ein Kolbenfresser hatte gilt das auch für die Ölpumpe.Von den technischen Veränderungen die gemacht wurden halte ich mich geschlossen,kann auch keiner sagen wie die zusammenpassen.

Kannst ja mal mit Starterspray oder Bremsenreiniger als Starthilfe probieren,läuft er dann so lange es vorhanden ist die Zündung in Ordnung.

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Da der Roller von 2001 ist hatte bestimmt der erst Besitzer lange Freude an dem Roller bis dann so ein Holzkopf anfing daran rum zumachen.Es würde mir nicht einmal im Traum einfallen wenn der Sprit vorher mit dem Unterdruck angesaugt wurde auf den Roller einzutreten.Spätestens nach dem 3. Kick muss er laufen,wenn nicht Fehler der gesucht werden muss.Mit deinem Test den Zündfunken zu prüfen würde ich mal überdenken,es wird nicht an der Zündkerze gepackt sondern diese gegen Masse gehalten.(Tipp von mir,zwei Klipse und ein Stück 4er Kabel wie ein Überbrückungskabel herstellen,ein Klipp am Gewinde ein Klipp an Masse und man kann schön sehen ob Zündfunken ist oder nicht und man braucht sich nicht am Roller verbiegen.)

Benzinschlauch vom Vergaser runter,den natürlich in einem Behälter halten und starten,dann muss Benzin laufen,macht er das nicht Unterdruck fehlt oder Benzinhahn kaputt.Wichtig beim 2T ist das die Simmerringe in Ordnung sind,sind die undicht läuft er sowieso nicht.Dann wäre noch Zündzeitpunkt kontrollieren und da er ein Kolbenfresser hatte gilt das auch für die Ölpumpe.Von den technischen Veränderungen die gemacht wurden halte ich mich geschlossen,kann auch keiner sagen wie die zusammenpassen.

Kannst ja mal mit Starterspray oder Bremsenreiniger als Starthilfe probieren,läuft er dann so lange es vorhanden ist die Zündung in Ordnung.

Themenstarteram 17. Juni 2018 um 14:06

Danke erstmal für deine Antwort...Wie kann ich denn außer nur blöd gucken und anfassen, überprüfen ob die Simmerringe dicht sind? reicht es wenn da nichts rausläuft? Und wenn ich schon manuell den Sprit mit dem Unterdruck angesaugt habe und alle Düsen frei sind , und er genug Funken gibt, Was könnte noch ein Grund sein warum er nicht angeht? oder kommen da nur noch die Simmerringe in Frage?

Versuche es erst einmal mit dem letzten Satz,könnte dann sein das du in Richtung Benzinversorgung gehen musst.

Beim 2T läuft da nichts raus aus den Simmerringen und da kein geeignetes Material/Werkzeug vorhanden wäre das Beste sie zu tauschen wenn es noch nie gemacht wurde bei dem Alter vom Roller.

Themenstarteram 19. Juni 2018 um 21:38

Also habs mal mit dem Startpilot probiert, in den Vergaser bringt`s gar nichts, als ich die Zündkerze rausgeschraubt hab und ein wenig direkt in den Zylinder reingesprüht hab, ging er kurz an, also nur solang wie wahrscheinlich das spray möglich gemacht hat, also nachträglich kam da nichts....würdest jetzt sagen eher in Richtung Benzinversorgung? was heisst das genau? Benzinhahn? bzw kann dieser überhaupt defekt sein, wenn beim ziehen am Unterdruckschlauch Benzin rauskommt? also der Vergaser ist immer mit Benzin vollgepumpt....habe das Gefühl bis da und nicht weiter...wie wäre denn der Verlauf vom Benzin? von der Schwimmerkammer aus gesehen..in den Ansaugstutzen, dann in den Membranblock und dann???

Zitat:

@YssfBntyt [url=https://www.motor-talk.de/.../...ingt-nicht-an-hilfe-t6373809.html?...]in den Ansaugstutzen, dann in den Membranblock und dann???

... ins Kurbelgehäuse, dann durch die Überströmkanäle in den Brennraum und nach der Verbrennung in den Auspuff.

Wenn der Bremsenreiniger, in den Ansaugtrakt gesprüht, keinen Effekt hat, beginnt die große Fehlersuche.

Funken-"Flug" hast Du kontrolliert?

Sprit ist da, Starthilfe bringt nix; also Vergaser, ASS und Membranblock ausbauen. ASS hochnotpeinlich genau untersuchen auf Risse und sichtbare Undichtigkeiten. Membran kontrollieren, zuerst mal Sichtprüfung gegen Licht. Sie sollte keinen Lichtstrahl duchlassen. Im Zweifel die Teile ersetzen. Nicht den Vergaser!!! Der geht nämlich fast nie kaputt, obwohl das hier von vielen Möchtegernschraubern anders behauptet wird.

Viel Glück!

Messe doch einfach die Kompression. Wozu sinnlos austauschen?!

Themenstarteram 20. Juni 2018 um 14:31

Zitat:

@Gockel B12 schrieb am 20. Juni 2018 um 09:04:07 Uhr:

Zitat:

@YssfBntyt [url=https://www.motor-talk.de/.../...ingt-nicht-an-hilfe-t6373809.html?...]in den Ansaugstutzen, dann in den Membranblock und dann???

... ins Kurbelgehäuse, dann durch die Überströmkanäle in den Brennraum und nach der Verbrennung in den Auspuff.

Wenn der Bremsenreiniger, in den Ansaugtrakt gesprüht, keinen Effekt hat, beginnt die große Fehlersuche.

Funken-"Flug" hast Du kontrolliert?

Sprit ist da, Starthilfe bringt nix; also Vergaser, ASS und Membranblock ausbauen. ASS hochnotpeinlich genau untersuchen auf Risse und sichtbare Undichtigkeiten. Membran kontrollieren, zuerst mal Sichtprüfung gegen Licht. Sie sollte keinen Lichtstrahl duchlassen. Im Zweifel die Teile ersetzen. Nicht den Vergaser!!! Der geht nämlich fast nie kaputt, obwohl das hier von vielen Möchtegernschraubern anders behauptet wird.

Viel Glück!

Danke dir erstmal...also das Ding ist, ich habe die CDI, den Zündgeber und die Zündkerze ausgetauscht und sie gibt funken und wenn jemand behaupten würde, sie gibt zu wenig, wüsste ich nicht mehr wie ich das beheben könnte, weil ich schon alles ausgetauscht habe...genau wie den ASS und den Membranblock...der Vergaser ist auch Neu...an dem könnte es niemals liegen..alles Neu...könnten diese sogenannten `Überströmkanäle nicht frei sein? bzw könnte ich bei Zylinder einbau diesbezüglich etwas nicht beachtet haben? weil nach meiner Auffassung, kommt der Sprit einfach nicht vom Vergaser zum Brennraum

Die entsprechenden Dichtungen sind aber schon erneuert worden, nachdem die Dichtflächen gereinigt wurden? Selbst geringe Undichtigkeiten an der Fußdichtung führen i.d.R. zum Druckverlust im Kurbelraum. Das könnte sich potenzieren, wenn der Motor warm wird. Ich gehe davon aus, dass die 4 Stehbolzen richtig und in der richtigen Reihenfolge angezogen wurden.

Wenn der Roller nach dem beschriebenen einen Kilometer stirbt, dann schnellstens die Kerze raus und nachsehen, ob sie nass oder ölig ist. Das würde wohl auf einen Wärmefehler in der Elektrik hin deuten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Yamaha Aerox springt nicht an!!! Hilfe !!!