ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. xj 650 nimmt kein gas an und geht aus sobald der Motor warm ist

xj 650 nimmt kein gas an und geht aus sobald der Motor warm ist

Yamaha XJ 650
Themenstarteram 18. September 2014 um 18:27

Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem eine xj 650 gekauft.

Ein wenig umgebaut und hübsch gemacht. Motor mit Vergaser und Luftfilter hab ich im Rahmen sitzen lassen. War alles ok. Lief sehr gut.

Jetzt hab ich das Problem, dass sie super anspringt, im Stand und auf der Strasse sauber läuft (alles ohne Choke). Aber sobald der Motor warm ist fängt sie an zu Stottern, nimmt kein Gas mehr an und geht aus.

Wenn ich den Benzinhahn dann auf Durchlauf stelle bekomm ich sie mit choke wieder an.

Dann allerdings kommt sie vom Gas nicht mehr runter und läuft ewig nach oder dreht einfach immer höher.

Den Vergaser hab ich schon gereinigt (Nicht Ultraschall sondern nur Spüli und Waschbenzin) Membranen, Düsen, Düsennadeln und sonstige Teile sahen alle gut aus.

Benzinhahn hab ich auch schon getauscht. Benzinschläuche und Filter ebenfalls.

Mir fällt da jetzt erstmal nix mehr zu ein.

Vieleicht hat von Euch jemand ´ne Idee.

schon mal vorab besten Dank

Torsten

Ähnliche Themen
30 Antworten
am 2. Juni 2013 um 17:10

Hallo Gemeinde,

Ich habe mir vor kurzem eine XVS650 Bj97 (25kw) mit 20000km gekauft.

Sie hatte das schon oft beschriebene Problem das ohne Choke nix lief. Zudem fiel auf, dass wenn man das Gas schnell aufriss die Drehzahl nur sehr sehr langsam auf die Leerlaufdrehzahl abfiel.

Es waren einige Risse in den Ansaugstutzen zu erkennen.

Ich tippte am Anfang auf Falschluft durch Risse oder so.

Ich entschloss mich mal den Vergaser abzunehmen die Ansaugstutzen zu tauschen und in dem Zuge den Vergaser zu reinigen wenn ich ihn schon in Händen halte.

Zustand des Vergasers war gut. Keine Verharzungen oder ähnliches zu sehen.

Habe ihn neu abgedichtet und die Dragstar zusammengebaut.

Falschluft sollte somit ausgeschlossen sein.

Jetzt zu meinem Problem.

Die Dragstar läuft jetzt recht schön. Im Leerlauf geht sie auch nicht mehr aus wenn man am Gas spielt.

Allerdings wenn der Motor warm wird bleibt mir die Drehzahl oben wenn ich das Gas aufreisse. Bzw. geht nur langsam wieder auf die Drehzahl im Leerlauf.

Hat jemand einen Ansatz für mich? Ich komm da nicht weiter.

Danke im Voraus!

P.S. mechanisch sind die Bauteile alle leichtgängig! Es muss irgendwo an der Einstellung hängen!

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

am 2. Juni 2013 um 17:18

Der Gaszug auch? Oder schreit er nach WD40 oder sowas??

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

am 2. Juni 2013 um 17:26

Kontrolliert und ok!

Es muss ein Einstellungsding sein. Bzw. vom Vergaser her kommen.

Ich weiß nur nicht wo ich Anfangen soll. Mir gehen die Ideen aus :0)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

Moeglicherweise haengt die Luftklappe im Vergaser? Feder ausgenudelt oder beim Zusammenbau gar vergessen?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

am 3. Juni 2013 um 8:33

Überprüft. Im kalten Zustand einwandfrei!

Die Probleme bekomm ich nur mit steigender Motortemp.. Ca. nach 2-3 Minuten.

Die drehzahl fällt auch ab... allerdings bleibt sie auf einem deutlich erhöhtem Level.

Stellenweise kommt sie garnicht mehr runter, teilweise nur stark verzögert.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

In dem Fall würd ich mal a) die Ansaugstutzen und b) die Vergasermembranen untersuchen (falls vorhanden). Wenn die nen Riß haben kommt das manchmal so rüber.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Softail-88

In dem Fall würd ich mal a) die Ansaugstutzen und b) die Vergasermembranen untersuchen (falls vorhanden). Wenn die nen Riß haben kommt das manchmal so rüber.

Er sagt ja, dass die Stutzen ersetzt wurden. Dann bleiben derzeit die Membranen uebrig.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

am 4. Juni 2013 um 21:07

Bei einem Riss würde ich mir eigentlich das andere Szenario vorstellen.

Das er nicht aus den Pötten kommt weil der Kolbenschieber (Hauptdüse) nicht öffnen kann da die Federkraft nicht durch das Vakuum überwunden wird... oder?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

Glaub mir, bei einem Riß in der Membran kann meiner Erfahrung nach buchstäblich alles passieren.... Wenn sonst alles in Ordnung ist (Gaszug, Manifold, etc) würd ich da auf jeden Fall mal nach gucken.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

Versuch mal, wenn sie im Stand zu hoch dreht, den Gasgriff mit etwas Kraft weiter zuzudrehen.

Wenn dann die Drehzahl sinkt, stimmt etwas mit den Zügen nicht (sofern Öffner und Schließer).

Wenn dem so ist, Züge aushängen und Standgas neu einstellen. Züge mit Spiel wieder einhängen.

Was für ein Vergaser ist denn verbaut? Manche haben eine winzige Dichtung hinter der LGR-Schraube, die nicht sehr robust ist.

Um weitere Falschluft auszuschliessen: Vergaser freilegen (Luftschnorchel entfernen) Motor laufenlassen und mit der flachen Hand die Einlassseite zuhalten. Der Motor sollte sofort ausgehen. Bei einer Verzögerung zieht sie irgendwo Luft.

LG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Himmelstoss82

Hallo Gemeinde,

Ich habe mir vor kurzem eine XVS650 Bj97 (25kw) mit 20000km gekauft.

Sie hatte das schon oft beschriebene Problem das ohne Choke nix lief. Zudem fiel auf, dass wenn man das Gas schnell aufriss die Drehzahl nur sehr sehr langsam auf die Leerlaufdrehzahl abfiel.

Es waren einige Risse in den Ansaugstutzen zu erkennen.

Ich tippte am Anfang auf Falschluft durch Risse oder so.

Ich entschloss mich mal den Vergaser abzunehmen die Ansaugstutzen zu tauschen und in dem Zuge den Vergaser zu reinigen wenn ich ihn schon in Händen halte.

Zustand des Vergasers war gut. Keine Verharzungen oder ähnliches zu sehen.

Habe ihn neu abgedichtet und die Dragstar zusammengebaut.

Falschluft sollte somit ausgeschlossen sein.

Jetzt zu meinem Problem.

Die Dragstar läuft jetzt recht schön. Im Leerlauf geht sie auch nicht mehr aus wenn man am Gas spielt.

Allerdings wenn der Motor warm wird bleibt mir die Drehzahl oben wenn ich das Gas aufreisse. Bzw. geht nur langsam wieder auf die Drehzahl im Leerlauf.

Hat jemand einen Ansatz für mich? Ich komm da nicht weiter.

Danke im Voraus!

P.S. mechanisch sind die Bauteile alle leichtgängig! Es muss irgendwo an der Einstellung hängen!

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

Hallo Himmelstoss82 !

Habe eine Yamaha XVS650 und das gleiche Problem wie du, dass das Gas im Leerlauf nur sehr langsam

oder gar nicht auf Normaldrehzahl zurückgeht.

Frage : Hast du schon eine Lösung gefunden ?

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'XVS650 im warmen Zustand bleibt Gas hängen.' überführt.]

Ansaugstutzen angucken

Zündkerzen auch.

Schöne Idee, die Gaser so zu reinigen. Nicht jede alternative Lösung macht Sinn, liest sich aber nett.

Womit hast du die anschließend neu sychronisiert?

Wasserwaage?

 

ps:

Wenn du Lufi, Motor und Gaser im Rahmen gelassen hast - wie bist an die geschilderten Einzelteile gekommen und wie kommt man auf sowas?

Themenstarteram 18. September 2014 um 22:56

Hab ich nicht synchronisiert. Hab ja auch nix verstellt.

Damit wolte ich nur sagen, dass ich nichts von dem was nach dem Umbau Probleme gemacht hat, angefasst habe. Als ich den Stress hatte, hab ich natürlich den Vergaser ausgebaut.

Wie blöd kann man fragen. Und - na klar mit Wasserwaage synchronisiert man doch Vergaser und das ganze sonstige Zeugs am Bike. Oder nicht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. xj 650 nimmt kein gas an und geht aus sobald der Motor warm ist