ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. XF Diesel ab 2009

XF Diesel ab 2009

Jaguar XF 1 (X250)
Themenstarteram 14. Januar 2013 um 16:52

Hallo Jaguar Freunde.

Da mein Audi langsam in die Jahre bzw. Kilometer kommt suche

ich was Neues. Da ich mich an den Deutschen Modellen satt gesehen habe, bin ich mal bei Jaguar schauen gegangen. Und der XF sagt mir da optisch schon zu. Hat auch nicht jeder so einen in der Garage :-) Jetzt such ich natürlich Erfahrungen über die Diesel Modelle.

Schreibt mir doch mal eure Erfahrungen und Kauftips.

Grüße aus BaWü

Beste Antwort im Thema

@ Chaosmanager

Zitat:

Duck und weg ...

Noch glücklich mit BMW? Nur weil Du Dich immer wieder hier "rumdrückst" :D:D:D:D:D

Ich glaube ohne die Inder wäre es extrem schwer für JAGUAR geworden.

http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=154424

Besste Grüße

Timmi

@ Seppo

Zitat:

Da ich Autos kaufe die 3 Jahre alt sind spielt die Zuverlässigkeit eine große Rolle.

Und genau das ist der Vorteil eines 3.0 l Diesel weil dieser von PSA entwickelt wurde und von Jaguar weiter verbessert und verfeinert.

Es gibt natürlich auch festgefahrene Meinungen die jeder Einzelne nicht ablegen will oder kann. ;)

Dass PSA Spitzendiesel baute und baut sollte sich in der Scene rumgesprochen haben und muß hier nicht erwähnt werden.

Ich wünsche Dir wirklich, dass Du die für Dich richtige Entscheidung bei der Anschaffung eines Gebrauchtwagen triffst und lange Freude damit hast. Teuer genug sind auch die Gebrauchten noch.

So long

Timmi

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

@ Chaosmanager

Zitat:

Duck und weg ...

Noch glücklich mit BMW? Nur weil Du Dich immer wieder hier "rumdrückst" :D:D:D:D:D

Ich glaube ohne die Inder wäre es extrem schwer für JAGUAR geworden.

http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=154424

Besste Grüße

Timmi

@ Seppo

Zitat:

Da ich Autos kaufe die 3 Jahre alt sind spielt die Zuverlässigkeit eine große Rolle.

Und genau das ist der Vorteil eines 3.0 l Diesel weil dieser von PSA entwickelt wurde und von Jaguar weiter verbessert und verfeinert.

Es gibt natürlich auch festgefahrene Meinungen die jeder Einzelne nicht ablegen will oder kann. ;)

Dass PSA Spitzendiesel baute und baut sollte sich in der Scene rumgesprochen haben und muß hier nicht erwähnt werden.

Ich wünsche Dir wirklich, dass Du die für Dich richtige Entscheidung bei der Anschaffung eines Gebrauchtwagen triffst und lange Freude damit hast. Teuer genug sind auch die Gebrauchten noch.

So long

Timmi

Zitat:

Original geschrieben von Timmihund

Dass PSA Spitzendiesel baute und baut sollte sich in der Scene rumgesprochen haben und muß hier nicht erwähnt werden.

Das wird wohl auch der Grund sein, warum BMW und Mercedes für eine gewisse Zeit auch eine Kooperation mit PSA hatten - also nix mit deutsches Auto = (komplett) deutscher Motor.

Zitat:

Original geschrieben von Timmihund

@ Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von Timmihund

Zitat:

Duck und weg ...

Noch glücklich mit BMW? Nur weil Du Dich immer wieder hier "rumdrückst" :D:D:D:D:D

Hi Timmi,

ja, ich bin bestens zufrieden - schmachte aber dann doch jedes Mal, wenn ich einen XF sehe ... er hat mir's angetan ... und dann erst der Sportbrake ... der wäre schon was ...

Gruß

Der Chaosmanager

@Chaosmanager

Der XF ist halt was Besonderes ;) sportlich, elegant, edel, einzigartig.

Da müssen die deutschen Hersteller erst einmal die 4türigen Coupes "erfinden".

Der Sportbrake gefällt mir auch sehr, einer der schönsten Kombis ever.

@Seppo

Wenn Zuverlässigkeit für Dich so wichtig ist, darfst Du kein Fahrzeug aus dem VAG Konzern fahren.

Selbst mit BMW hatte ich bei ca. 35000 km Probleme mit dem Turbolader, der 2l TDI von Audi/VW

ist bekannt für Probleme.

Der Zahnriemen muss übrigens erst bei 162000 km getauscht werden, wenn ich mich recht entsinne.

Jaguar bietet eine 3 jährige Werksgarantie an, was sie nicht täten, wenn die Qualität nicht stimmen würde.

Übrigens bin ich noch nie so entspannt gefahren, wie mit dem XF :cool:

Zitat:

schmachte aber dann doch jedes Mal, wenn ich einen XF sehe ... er hat mir's angetan .

Naja, kann noch werden, selbst der längste Leasingvertrag hat mal ein Ende.

Schöne Grüße und für deine ehrlichen Worte :D:D herzlichen Dank. ;)

Timmi

Themenstarteram 18. Januar 2013 um 4:38

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von Seppo82

Aber dass PSA die Motoren liefert stört mich doch sehr. Ist ja wie wenn ich nen Porsche kauf mit Renault Motor...

Dann sollte Dich vielleicht noch mehr stören, dass Jaguar - streng genommen - seit 2008 eine indische Automarke ist ... ;)

Duck und weg ...

Der Chaosmanager

Ist Indien nicht eine Britische Kolonie? :-D

Themenstarteram 18. Januar 2013 um 4:48

Zitat:

Original geschrieben von telephonopoulos

@Chaosmanager

Der XF ist halt was Besonderes ;) sportlich, elegant, edel, einzigartig.

Da müssen die deutschen Hersteller erst einmal die 4türigen Coupes "erfinden".

Der Sportbrake gefällt mir auch sehr, einer der schönsten Kombis ever.

@Seppo

Wenn Zuverlässigkeit für Dich so wichtig ist, darfst Du kein Fahrzeug aus dem VAG Konzern fahren.

Selbst mit BMW hatte ich bei ca. 35000 km Probleme mit dem Turbolader, der 2l TDI von Audi/VW

ist bekannt für Probleme.

Der Zahnriemen muss übrigens erst bei 162000 km getauscht werden, wenn ich mich recht entsinne.

Jaguar bietet eine 3 jährige Werksgarantie an, was sie nicht täten, wenn die Qualität nicht stimmen würde.

Übrigens bin ich noch nie so entspannt gefahren, wie mit dem XF :cool:

Also unsere VAG Autos laufen alle Einwandfrei. Hab nen A4 2.0 TDI Pumpedüse und nen A6 2.7 TDI Commonrail. Und ne 170er A Klasse. Der A4 hat 220000 Km der A6 200000. Mußten beide zwar kürzlich in die Werkstatt abee ich denke gewisse Sachen gehen im Alter einfach Kaputt. Turbo, Motor, Getriebe alles original.

Themenstarteram 18. Januar 2013 um 4:55

Zitat:

Original geschrieben von CommandeRip

Der 3.0er ist nicht mehr eine reine PSA-Entwicklung, siehe hier

Ich würde dir vom 2.7er abraten - neben den oben gennanten Problemen sind die Turbos recht hitzeempfindlich, d.h. wenn nicht anständig kaltgefahren, verabschieden die sich des öfteren.

Bei Audi ist der 2.7er mit Abstand der Standfähigste.Da Glänzt eher der 3er mit Ausfällen.

Ich bewege das Auto hauptsächlich im Dorfverkehr. 60 Km am Tag. Darum brauche ich

eigentlich nix großes. Ware auch Geldverschwendung ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Seppo82

Wie Jaguar baut Motoren von PSA ein mit Zahnriemen? Ist ja ein No Go.

Und warum? Wenn der Motor einen Zahnriemen hat, dann liegt dessen Intervall bei 200-240tkm oder 10 Jahren. Wer sich auch nur ein bisschen mit PSA auskennt weiß, dass Zahnriemenrisse sehr selten sind und die angegebenen Intervalle auch erreicht werden.

Zudem ist ne reine Steuerkette auch nicht immer das Beste. Gibt doch genügend Hersteller mit Steuerkettenproblemen.

Zitat:

Original geschrieben von Seppo82

Das schreckt mich jetzt echt ab. Und dann noch die gesteigerte Anzahl an Motorschäden am von mir angepeilten 2, 7er...I'm not amused

Das lag nicht am Motor, sondern am Partikelfiltersystem. Ford wollte hier ja unbedingt ein System ohne Additiv einsetzen. Bei PSA selbst gab es keine übermäßigen Schäden.

Meiner Meinung nach sind teilweise auch die Kunden daran Schuld. Es ist einfach nicht gut für die Technik, wenn man immer nur Strecken um 2-5km fährt.

Themenstarteram 18. Januar 2013 um 8:28

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Zitat:

Original geschrieben von Seppo82

Wie Jaguar baut Motoren von PSA ein mit Zahnriemen? Ist ja ein No Go.

Und warum? Wenn der Motor einen Zahnriemen hat, dann liegt dessen Intervall bei 200-240tkm oder 10 Jahren. Wer sich auch nur ein bisschen mit PSA auskennt weiß, dass Zahnriemenrisse sehr selten sind und die angegebenen Intervalle auch erreicht werden.

Zudem ist ne reine Steuerkette auch nicht immer das Beste. Gibt doch genügend Hersteller mit Steuerkettenproblemen.

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Zitat:

Original geschrieben von Seppo82

Das schreckt mich jetzt echt ab. Und dann noch die gesteigerte Anzahl an Motorschäden am von mir angepeilten 2, 7er...I'm not amused

Das lag nicht am Motor, sondern am Partikelfiltersystem. Ford wollte hier ja unbedingt ein System ohne Additiv einsetzen. Bei PSA selbst gab es keine übermäßigen Schäden.

Meiner Meinung nach sind teilweise auch die Kunden daran Schuld. Es ist einfach nicht gut für die Technik, wenn man immer nur Strecken um 2-5km fährt.

Also bei VAG gab es keine DPF Probleme. Auch keine Turbo Probleme. (Meine Persönliche Erfahrung). Mein letzter Golf Diesel hab ich bis 330000Km gefahren bis ne Leitplanke kam. Wo wir dann wieder beim Thema Zuverlässigkeit und PSA wären.

VAG hat Steuerketten Probleme beim 1.4er mit 170 PS. Was meiner Meinung nach auf zuviel Leistung für den Kleinen Motor spricht und nicht ausgereifte Technik. Heutzutage gängige Praxis. Egal welcher Hersteller.

Gegen Zahnriemen spricht für mich einfach der Kostenintensive Wechsel. Zumal die Wechselintervalle doch deutlich kürzer sind als 200000 Km.

Guten Morgen Seppo

Das mit den VAG Modellen in Deinem Haus mag alles sehr zutreffend sein und bei den Baujahren Deiner Autos stimmen.

Leider ist die sagenhafte Qualität der AUDI A4 und A6 nicht mehr die gleiche wie vor 5 Jahren, so dass auch hier, bei den neueren Baujahren, mit technischen Problemen an den verbauten Komponenten, zu rechnen ist.

Bei Jaguar läuft die Entwicklung genau entgegengesetzt. Die Autos der neuen Baujahre werden immer zuverlässiger. :)

Natürlich: Jeder wie er mag. ;)

Grüße

Timmi

Zitat:

Original geschrieben von Seppo82

Also bei VAG gab es keine DPF Probleme. Auch keine Turbo Probleme. (Meine Persönliche Erfahrung). Mein letzter Golf Diesel hab ich bis 330000Km gefahren bis ne Leitplanke kam.

Das mag in deinem Fall zutreffend sein. Generell sieht es aber ganz anders aus.

Zitat:

Original geschrieben von Seppo82

Gegen Zahnriemen spricht für mich einfach der Kostenintensive Wechsel. Zumal die Wechselintervalle doch deutlich kürzer sind als 200000 Km.

Solche Behauptung gehören zu den typischen Vorurteilen. Leider so gut wie immer unbegründet.

Ich weiß nicht, ob sich deine Erfahrungen auf andere Marken oder die 80ger Jahre des letzten Jahrhunderts beziehen, aber hier geht um die aktuellen PSA / Ford Diesel.

PSA ist Bereich Zahnriemen im Dieselsegment führend was Intervalle und Haltbarkeit angeht. Man setzt dazu eine Kombination aus Zahnriemen und Steuerkette ein. Bereits 1999 hat man das Zeitintervall auf 10 Jahre gesetzt und seit 2002 haben die meisten Diesel ein Intervall von 240tkm (Ford 200tkm). Das sind nunmal Fakten.

Themenstarteram 18. Januar 2013 um 10:24

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Zitat:

Original geschrieben von Seppo82

Also bei VAG gab es keine DPF Probleme. Auch keine Turbo Probleme. (Meine Persönliche Erfahrung). Mein letzter Golf Diesel hab ich bis 330000Km gefahren bis ne Leitplanke kam.

Das mag in deinem Fall zutreffend sein. Generell sieht es aber ganz anders aus.

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Zitat:

Original geschrieben von Seppo82

Gegen Zahnriemen spricht für mich einfach der Kostenintensive Wechsel. Zumal die Wechselintervalle doch deutlich kürzer sind als 200000 Km.

Solche Behauptung gehören zu den typischen Vorurteilen. Leider so gut wie immer unbegründet.

Ich weiß nicht, ob sich deine Erfahrungen auf andere Marken oder die 80ger Jahre des letzten Jahrhunderts beziehen, aber hier geht um die aktuellen PSA / Ford Diesel.

PSA ist Bereich Zahnriemen im Dieselsegment führend was Intervalle und Haltbarkeit angeht. Man setzt dazu eine Kombination aus Zahnriemen und Steuerkette ein. Bereits 1999 hat man das Zeitintervall auf 10 Jahre gesetzt und seit 2002 haben die meisten Diesel ein Intervall von 240tkm (Ford 200tkm). Das sind nunmal Fakten.

Kenne mich mit PSA nicht so gut aus. Hatte ja noch nie einen. Mich hat die Optik nie angesprochen. Aber gut dass du mich aufgeklärt hast.

Angucken kostet nix. Bin noch nie im XF gesessen.

Themenstarteram 18. Januar 2013 um 10:37

Zitat:

Original geschrieben von Timmihund

Guten Morgen Seppo

Das mit den VAG Modellen in Deinem Haus mag alles sehr zutreffend sein und bei den Baujahren Deiner Autos stimmen.

Leider ist die sagenhafte Qualität der AUDI A4 und A6 nicht mehr die gleiche wie vor 5 Jahren, so dass auch hier, bei den neueren Baujahren, mit technischen Problemen an den verbauten Komponenten, zu rechnen ist.

Bei Jaguar läuft die Entwicklung genau entgegengesetzt. Die Autos der neuen Baujahre werden immer zuverlässiger. :)

Natürlich: Jeder wie er mag. ;)

Grüße

Timmi

Nee nee Timmi. Da haste jetzt ne Markenbrille auf.

Grundsätzlich bauen alle D Hersteller Schöne, Hochwertige Fahrzeuge. Ich hatte vorher Japanese. Da ist nix mit Qualität.

Innenraum Design liegt im Auge des Betrachters. Dem einen gefällt's, dem anderen nicht.

Für mich persönlich hat da Audi die Nase ganz weit vorne.

Der Grund warum ich auf Jaguar gestoßen bin ist die Ansprechende Optik und die Tatsache dass er fast günstiger ist. Und weil er fast schon exotisch wirkt auf den Deutschen Straßen.

@Seppo

Da Du ja so ein Verfechter der VAG Marken bist, wahrscheinlich auch auf Spaltmaße und andere oberflächliche Qualitätskriterien Wert legst, glaube ich nicht, dass Du mit einem Jag glücklich werden wirst, denn Spaltmaße haben bei Jaguar nicht oberste Priorität. Dafür stimmt die Langzeitqualität, die Optik, die Haptik und das Flair, welches diese Fahrzeuge ausstrahlen. Die innere Ruhe und Zufriedenheit, welche ich beim Fahren verspüre, hatte ich bisher in keinem anderen Fahrzeug.

Im Gegensatz zu Dir habe ich schlechte Erfahrungen mit Audi gemacht, wie z. B. Rauch aus dem Motorraum eines A4 bei ca. 3000 km, Startprobleme bei einem A4 mit ca. 30000 km, bis hin zum Totalausfall oder Ausfall des MFDs zwischen Tacho und Drezahlmesser bei ca. 35000 km. Privat würde ich mir nie einen Audi oder Volkswagen kaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. XF Diesel ab 2009