ForumT245
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. T245
  7. Xenon Brenner wechseln????????

Xenon Brenner wechseln????????

Mercedes B-Klasse T245
Themenstarteram 12. Februar 2011 um 19:25

Hy ich wollte die Brenner austauschen .

Muß ich dafür wirklich in die Werkstatt oder kann man das nicht selber machen?

Die verlangen irrsinnssummen fürs wechseln

Pro Seite 130€ für den Brenner +50€ fürs wechseln .

Ist doch irre oder?

Ich hab die neuen Osram D1S Cool Blue Intense CBI 5000 Kelvin für 200€ das Paar gesehen .

Für nen Tipp oder eventuel Hilfe wär ich voll dankbar!

Beste Antwort im Thema

Der schwächelnde Brenner hatte sich am Wochenende komplett verabschiedet. Neue OSRAM XENARC am Sonntag über die eBucht bestellt, am Dienstag waren sie da, heute morgen habe ich sie getauscht.

  • In Vorbereitung darauf habe ich gestern Abend die Batterie abgeklemmt, damit die Spannung entweichen konnte. Keine Ahnung, ob das was hilft, aber ich hielt das für sinnvoll.
  • Den Deckel an der Rückseite des Scheinwerfers versuchte ich, wie ich es von der R-Klasse kannte, aufzudrehen. Tatsächlich ist der Deckel aber durch Lösen einer Lasche, die von oben in Draufsicht zu sehen ist, zu öffnen.
  • Dann in der Lampe die Halteklammern rechts und links an der Brennereinheit gelöst, Brenner raus, Kabel ab und dann den neuen rein.
  • Auf der Beifahrerseite muss zuvor der Wischwasserbehälter gelöst und beiseite gelegt werden, um an den Scheinwerfer heranzukommen.
  • Dann Batterie wieder angeschlossen. Dabei zeigte sich, dass lediglich die Radio-Einstellungen und die Verbrauchshistorie im KI verlustig waren.

Und ich sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht.

Für 69 EUR das Paar. Statt wie von MB genannt >200 EUR pro Seite zzgl Lohn.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Würde mir ein Angebot bei einem BOSCH-Dienst einholen.

Gruß - Dieter.

Themenstarteram 13. Februar 2011 um 14:31

Ist denn ein Boschdienst immer noch günstiger wie der freundliche MBPartner?

hab da echt keine ahnung von!

was passiert eigendlich wenn ich die Batterie abklemme? gehen da nicht irgendwelcher speicher verloren? oder heiß es anschließend nur wieder anschließen und gut ist?

Schau doch mal beim BElch-Club. da gibt es Do ity ourself Bauanleitungen.

Themenstarteram 16. Februar 2011 um 15:48

OK und wo finde ich den Belchclub? hab da mal keine ahnung !

Themenstarteram 17. Februar 2011 um 14:14

leider steht da nichts drin man man man ist das schwierig! wobei sich das wechseln doch so einfach gestalten würde denn man kommt da echt super dran.Fahrerseite ohne Probleme und Beifahrerseite wischwasser beiseite und danngehts da auch.wenn man sieht was andere fürn Heckmeck haben.da ist halt nur das Problem mit der Batterie! sollte doch einer wissen obs geht ohne abzuklemmen

Man man man man man

Moin,

soweit ich informiert bin,Zündung aus und Türen zu.

Batterie braucht nicht abgeklemmt werden.Beim wechseln

der (Zünd)Steuergeräte,ist das etwas anderes.

Turn

Themenstarteram 26. Februar 2011 um 19:11

So ich ins nochmal

Habe nun die neuen Osram cool blue intense 5000K D1S eingebaut

es war echt total einfach,was soll ich sagen in knapp 30 minuten war der Fisch gelutscht

Beifahrerseite ohne jegliches Problem,Kappe auf Federklemme ab Brenner raus stecker gezogen neue brenner aufgesteckt eingesetzt undfertig.

Fahrerseite das gleiche nur mußte ich vorher eine Kunststoffschraube entfernen um den Wischwaschbehälter auf seite zu legen,echt easy.

dann das gleiche Prozedere wie links.und nach knappen 30 Minuten war alles erledigt

Und was soll ich sagen? ich bin begeistert von den neuen Brennern Farbtemperatur 5000K ist der Hammer sind jetzt ca 15 Std im Betrieb und nach 30 Std Betriebsdauere haben die ihre leistung im vollen umfang.

da hat Mercedes ungewollt was gutes getan! etwas was man am Auto nocjh slber machen kann,grins

wenn man bedenkt die kosten fürs wechseln hat Mercedes in verschiedenen Niederlassungen mit 30-40€ angegeben lach mich weg

Jüngst hatte ich bei einer Nachtfahrt mit unserer B-Klasse (EZ 03.2007, aktuell 135tkm) den Eindruck, dass das Xenon-Licht nicht mehr so hell wie gewohnt schien. Heute habe ich mir das mal näher angesehen: Tatsächlich verändert sich das Licht auf der Fahrerseite wenige Sekunden nach dem Einschalten von 'hell weiß' in ein 'eher schwaches weiß mit violettem bis rotem Stich'. Augenscheinlich sind neue Brenner fällig.

Nun muss ich erläutern, dass das Fahrzeug mangels Tagfahrlicht permanent mit vollem Fahrlicht bewegt wird (ist so im Menue eingestellt = wenn Motor an, dann Licht an). Gekauft haben wir das Fahrzeug in 04.2010 mit 34 tkm, d.h. die Brenner haben allein bei uns einen Dauerbetrieb von 100.000 km ausgehalten. Das finde ich recht beachtlich.

Nun könnte ich die Brenner zum überteuerten Apotheker-Preis gewohnt attraktiven MB-Preis in der Werkstatt wechseln lassen. Oder es selbst machen, was ja ausweislich des vorherigen Posts nicht soooo schwierig zu sein scheint.

Nun meine Fragen:

Diejenigen, die mir antworten, dürfen zum Lohn die "Xenonlicht FAQ" unter http://www.tigergate.de/xenon-licht-faq/xenon-licht-faq.html lesen. Habe ich zufällig gefunden. Scheint schon älter zu sein, ist aber recht interessant.

Danke für Antworten

sagt der HHH1961

 

 

Mein bisher recherchierter Kenntnisstand, wobei ich mich auf OSRAM fokussiert und andere Marken sowie China-Kracher ausgeblendet habe:

  • Die ursprünglich verbauten OSRAM XENAR ORIGINAL sind mit etwa 70 EUR für das Paar erschwinglich (meine MB-Werkstatt faselte – vermutlich im Wahn – etwas von 200 EUR pro Seite zzgl Einbaukosten), zudem ist das von denen erzeugte Licht nach meiner Erfahrung bereits sehr gut.
  • Bei der OSRAM XENARC COOL BLUE INTENSE, das Paar ab etwa 90 EUR, wird mehr Licht gegenüber Standard-Xenon versprochen, aber die Ausleuchtung von nassen Straßen soll aufgrund der kalt-blauen Lichtfarbe wohl nicht so gut sein. Ist wohl eher etwas für Show-Ambitionierte, die Wert legen auf dieses besonders kalt wirkende Licht.
  • Gegen die mit 140 EUR am teuersten OSRAM XENARC NIGHT BREAKER UNLIMITED, die wie der Vorgänger SILVERSTAR sogar bis zu 70% mehr Licht bringen sollen, spricht, dass sie ein hohe Blendwirkung für andere Verkehrsteilnehmer haben sollen. Mir unverständlich, dass ein solches Produkt teilweise dennoch mit "sehr empfehlenswert" bewertet wird.

Hier nochmal alle OSRAM Brenner im Überblick: http://www.osram.de/.../index.jsp

Und hier werden Sie geholfen betreffend der für das Fahrzeug passenden ECE-Kategorie (vulgo Bauform, also D1S, D1R oder D2, 3, 4 tralala): http://am-application.osram.info/de

 

Summa summarum werde ich wohl wieder die XENAR ORIGINAL nehmen.

Wer gute Argumente oder gar praktische Erfahrungen hat, die gegen diese Wahl sprechen, möge sprechen. Oder für immer schweigen.

Hallo,

hatte auch schon die 2 Emfehlungen der Autob**d für dich preislich in der Bucht recherchiert, als auch die von "Zickenwilli" erwähnten Osram Cool Blue Intense 5000K D1S.

Lag hier zwischen Preisen von 87,55 - 140 Euro im Duo für den damaligen Testsieger.

Evtl., da du ja die Leuchtweitenregulierung hast, würde ich sogar zum damaligen Testsieger greifen.

Wobei ich selbst diese weiß-blau leuchtenden "Funzeln" weniger mag. Bei Brechung des Lichts

ein sehr unangenehmes Empfinden für den entgegenkommenden Verkehr (Streulicht betreffend).

Ansonsten bleibt dir natürlich noch die Möglichkeit der Sicherheit, so nach dem Motto:

Was ich habe weiß ich, was ich bekomme nicht.

Lieber den sogenannten Spatzen in der Hand als die Taube auf dem Dach.

(Osram Xenar Original)

Zumal für die Xenon-Brenner ja mittlerweile im freien Handel recht moderate Preise aufgerufen werden.

(gegenüber den Testpreisen im von dir erwähnten Auto-Magazin. Und gegenüber den Preisen der

Apotheker von MB erst RECHT.

(die haben ja nun gar keine Hemmungen mehr, da ist schon einiges über Bord)

DAS Optimum wird man eh nie erreichen, handelt es sich beim Entscheid doch immer nur um eine

Momentaufnahme.

Kleine Weisheit noch für den Weg der Entscheidung:

Während die Weisen noch grübeln, stürmen die Dummen die Festung.

Gutes Gelingen und berichte bitte über Entscheid und Einbau ...

Munter bleiben ...

Zitat:

Original geschrieben von ottocar2013:

" ... , da du ja die Leuchtweitenregulierung hast ..."

Automatische Leuchtweitenregulierung haben doch alle Xenon, oder etwa nicht?

Entschieden habe ich mich übrigens schon, siehe weiter oben.

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961

Zitat:

Original geschrieben von ottocar2013:

" ... , da du ja die Leuchtweitenregulierung hast ..."

Automatische Leuchtweitenregulierung haben doch alle Xenon, oder etwa nicht?

Entschieden habe ich mich übrigens schon, siehe weiter oben.

Bin bei der Leuchtweitenregulierung (LWR) davon ausgegangen das diese bei Xenon mind. Serie ist.

Auch ich habe die LWR, nur eben halt kein Xenon.

Stand der Serien-Technik ? Zumindest bei MB scheint es so zu sein !!!

Kosten/Nutzen, nach meiner für dich munter aufbereiteten Argumentation, abgewogen, gehe ich davon aus, das du eine Weise und sichere Entscheidung getroffen haben wirst.

Verbleibt jetzt nur die Bestätigung des Einbaus der Brenner und ob dieses so zu bewerkstelligen war,

wie vom User "Zickenwilli" geschildert.

Hierbei die Zeit des Versands bis zur Ankunft des gewünschten Produktes berücksichtigend, verbleibe ich ... ;)

mit freundlichen Grüssen

ottocar

Zitat:

Original geschrieben von ottocar2013

Bin bei der Leuchtweitenregulierung (LWR) davon ausgegangen das diese bei Xenon mind. Serie ist.

Auch ich habe die LWR, nur eben halt kein Xenon.

Stand der Serien-Technik ? Zumindest bei MB scheint es so zu sein !!!

Die automatische LWR ist bei Xenon pflicht. Kein Einstellrad neben dem Lichtschalter vorhanden.

Die manuelle LWR ist bei MB Serienausstattung, wenn Halogenscheinwerfer verbaut sind. Zu erkennen am Einstellrad neben dem Lichtschalter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. T245
  7. Xenon Brenner wechseln????????