ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. XC90 altes Modell: Dauerplus oder geschaltetes Plus?

XC90 altes Modell: Dauerplus oder geschaltetes Plus?

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 18. März 2020 um 15:58

Moin Leute, kurze Frage:

Habe vor was zu basteln (meinen Laden auf der Arbeit hat man vorläufig dicht gemacht...) und möchte daher wissen:

In der Konsole der Leselampen/Innenbeleuchtung/Schaltereinheit vorne am Innenspiegel des alten XC 90 suche ich entweder einen Anschluss an Dauerplus oder sogar noch besser ein mit der Zündung geschaltetes Plus.

Hat jemand einen Tipp für mich (Kabelfarbe? Steckerpin?), so dass ich nicht den ganzen Kabelstrang anpieksen muss auf der Suche?

Oder generell gefragt: Kann man irgendwo den Schaltplan runterladen?

Gruß von Hubert

Ähnliche Themen
23 Antworten

... so viel ich weiß sollte da Plus zu finden sein... geschaltet wird Masse... allerdings wohl keine hohen Stromstärken abzugreifen, da die Strippen ziemlich dünn sind und nicht hoch abgesichert.

Ich hab kürzlich ne Spiegel-Rückfahrkamera eingebaut und mir den Saft über Adapter lieber links am Armaturenbrett im Sicherungskasten geholt... ;)

http://52.mitten.guenterschrapp.de/2005-volvo-xc90-fuse-diagram.html

Themenstarteram 18. März 2020 um 17:13

Danke!

Viel Strom brauche ich zwar nicht (max. 2 A), aber der Tipp mit dem Sicherungskasten ist auch sehr gut!

Gruß von Hubert!

... geht zumindest beim XC70 kinderleicht... Kabel oben unter den Himmel stecken... an der A-Säule hinter die Verkleidung oder das Gummi der Türdichtung zur Verkleidung hin... sollte beim XC90 auch nicht wesentlich anders sein... ;)

Hilfe gibts eigentlich nur, wenn Du verrätst, was Du basteln willst ;)

Die richtigen Pläne gibts hier:

https://qclt.com/html/volvo_ewd_us_eng/index.html

2A ist nicht ohne, wenn Du das "irgendwo mit draufklemmen" willst.

Themenstarteram 18. März 2020 um 22:38

Zitat:

@eet2000 schrieb am 18. März 2020 um 17:45:07 Uhr:

Hilfe gibts eigentlich nur, wenn Du verrätst, was Du basteln willst ;)

Die richtigen Pläne gibts hier:

https://qclt.com/html/volvo_ewd_us_eng/index.html

2A ist nicht ohne, wenn Du das "irgendwo mit draufklemmen" willst.

Ich mache ein Foto, wenn "feddisch". Warte zur Zeit auf ein paar Bauteile. 2A ist worst case, im Mittel geht es nur um einige hundert mA...

Danke für den Link!

Gruß von Hubert und bleibt gesund!

Datenschutz... :D

Themenstarteram 25. März 2020 um 17:58

Sooo,

jetzt habe ich endlich konkrete Ergebnisse vorzuweisen, so dass das Geheimnis meiner Bastelei gelüftet werden kann:

Ich hasse es, wenn Kabel vor dem Schalthebel rumbaumeln, weil ich an den Zigarettenanzünder-Stecker muss, um z.B. eine Bluetooth-Freisprechvorrichtung, eine Dashcam oder was auch immer per USB gespeist wird, mit Strom zu versorgen.

Darum sann ich auf Abhilfe und beschloss, in die Dachhimmel-Konsole vorne beim kürzlich erstandenen Nutzfahrzeug XC90 ein paar Ladestecker einzubauen.

Passt gut ins Konzept, ich wurde ins Home-Office verbannt, betreibe beruflich aber ein Labor an einer Fachhochschule und Home-Labor ist nun mal schwierig... ;-)

Der erste Versuch scheiterte, denn ich hatte mich von der Optik blenden lassen, weil diese Dinger hier (Bild 1) zwar schön zur Farbe der Konsole gepasst hätten, ABER:

Ich wollte zwei Stück verbauen, da es sich um einen Fernost-Billiganbieter handelte, in weiser Voraussicht DREI Stück bestellt. Das war gut, der erste Ladeadapter sagte keinen Pieps.

Nun denn:

In meine Bastelbude und die Leerlauf-Stromaufnahme eines funktionierenden Adapters gemessen. (Bild 2): Sagenhafte rund 50 mA, bei zwei Stück wie geplant also 100 mA oder 0,1 A. Billigelektronik eben, für den Anschluss an Dauerplaus nicht geeignet, weil: Das würde bedeuten spätestens drei Wochen ohne Nachladen und die Volvo-Batterie ist mausetot...

Satz mit "X"? - War wohl nix.

Da tröstete mich auch nicht, dass der Stromverbrauch mit einem probeweise angeschlossenen Bluetooth-Freisprechgerät mit rund 285 mA (Bild 3) OK wäre.

Wat nu?

- Mehr investieren und die Optik passt auch noch halbwegs, bei Verwendung dieser Teile (Bild 4):

Die waren zwar teurer, nehmen aber im Leerlauf, also ohne angeschlossenen Verbraucher, nur lächerliche rund 2 mA Strom auf (Bild 5):

Also rund 25 mal weniger als die zuerst beschafften Ladeteile. Können also permanent unter Spannung bleiben, ohne die Batterie zu killen.

Zudem waren diese in der Ausführung mit 2 x USB-A- Stecker und auch mit 1 x USB-A-Stecker und 1 x USB-C-Stecker zu haben: Perfekt.

Die Dachkonsole sieht jetzt so aus (Bild 6)

Und wenn mir die Decke im Homeoffice wieder auf den Kopf fällt, dann mache ich mich dieser Tage an den Einbau in den Volvo-auf der Suche nach Plus und Minus gewissermaßen.

P.S.: Laut Schaltplan wird diese Konsole im Himmel mit gleich zwei Dauerplus-Leitungen versorgt, die mit 15 A abgesichert sind. Das halbe Ampere, das ich zusätzlich aufbürde, wenn ich irgendwas anschließe, fällt also kaum ins Gewicht.

Und noch was: Die Lämpchen werden mit Plus geschaltet, nicht mit Masse, das ist falsch laut Schaltplan und ich habe es nachgemessen...

Viele Grüße von Hubert

 

Bild 1
Bild 2
Bild 3
+3

... so weit so gut... ob es aber weniger nervt wenn max. vier USB Kabel vom Himmel vor dem Spiegel baumeln weiß ich auch nicht. Genügend Saft für Handy und co kann man sich auch gut vom 12V Anschluss hinten an der Konsole holen... Kabel liegt dann unauffällig zwischen Sitz und Tunnel. Ich hab da nen 220V konverter im Coladosen Format angeschlossen welcher in einem Cupholder steckt... jederzeit auch Saft für ein Laptop vorhanden und USB ist auch noch einer dran.

Aber als Coronabastelarbeit ganz nett... :D

Themenstarteram 25. März 2020 um 18:19

Ganz einfach: Es gibt ja auch kurze Lade-Kabel, z.B. 25 cm, so dass ich die Freispreche an der Sonnenblende damit betreiben kann. Da baumelt dann nix mehr.

Meine erste Idee war, so ein Ladegerät in die Sonnenblende einzubauen, denn da gibt es beleuchtete Kosmetikspiegel drin- also wäre der Saft mit mir gewesen.

Dabei macht man aber zu viel kaputt und dieses Riesenteil am Dachhimmel schrie geradezu nach technischer Aufrüstung... ;-)

Gruß von Hubert

und in die Abdeckung des mittleren Lautsprechers einbauen ging nicht?

Themenstarteram 25. März 2020 um 19:22

Da ist noch eine Abdeckung??? ;-)

Muss ich gleich nachsehen...

Bei mir steckt da ein Navi drin. Ist ja nicht bei jedem so.

Unter dem Gitter ist ja der Lautsprecher.

Auch das ist wieder abhängig vom Musiksystem.

Wenn der Stecker nicht so tief baut, sollte das kein Problem sein

... na ja... ob ich mir die Abdeckung zersäbeln würde um da stumpf oben auf dem Armaturenbrett ein Kabel einzustöpseln weiß ich auch nicht... hab sowas immer gerne dezent und rückbaufähig... beim XC90 z.B. in der Abdeckung unter dem Warnblinkschalter... ;)

Ja aber eure Alternativen kommen von unten - würde wieder ein Kabelvorhang bedeuten...

@motus:

Schön sieht aus - schade nur, dass du die nicht in hell bekommen hast - ist aber Geschmacksache.

Auf jeden Fall saubere Arbeit!

Wußte nicht, dass es auch C-Anschluss gibt...

Gibt es C-C Kabel?

Standardmäßig ist mir keiner unter die Finger gekommen...

Gruß Didi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. XC90 altes Modell: Dauerplus oder geschaltetes Plus?