• Online: 3.357

Volvo XC90 2.4 D5 4WD Test

12.12.2012 12:32    |   Bericht erstellt von RFHe

Testfahrzeug Volvo XC90 1 (C) 2.4 D5 AWD
Leistung 185 PS / 136 Kw
Hubraum 2401
HSN 9101
TSN 911
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 138000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 12/2009
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von RFHe 3.0 von 5
weitere Tests zu Volvo XC90 1 (C) anzeigen Gesamtwertung Volvo XC90 1 (C) (2002 - 2014) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
33% von 3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Seit 2008 zwei Fahrzeuge gefahren. Das erste 2008 u. 2009 100.000 Km im Außendienst; das zweite 2010 - 2012 138.00 Km ebenfalls im Außendienst ( 60 % Landstraße, 40 % Autobahn). Außerdem diverse Urlaubsfahrten mit Wohnwagen. Einige Fahrten fanden auch in leichtem Gelände statt (Waldwege).

Karosserie

4.5 von 5

Absolut gute Sitze mit tollen Einstellmöglichkeiten von Memory bis Lordosenstütze. Lederbezug und Polsterung zeigen keine Abnützungserscheinungen bzw. Ermüdungserscheinungen des Polstermaterials. Allerdings war nach einem Jahr die Sitzheizung auf der Fahrerseite defekt und wurde auf Garantie repariert.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + schlicht und einfach, super Heizung
  • - empfindliche Stoßfänger vorn u. hinten,

Antrieb

1.0 von 5

Mit einem, von der Volvo-Werkstatt eingebauten Chip verringerte sich der Verbrauch um ca. 1.3 l/100 Km. Die ca. 16 PS Mehrleistung waren am Durchzug deutlich zu spüren. Die Endgeschwindigkeit lag aber nicht im Augenmerk und wurde nur einmal ausprobiert. Bei Tempomat-Fahrt, wann immer dies möglich war (Geschwindigkeitsbereich 120 - 150 Km/h), ging innerhalb von 80.000 Km zweimal der Turbolader kaputt (wurde anstandslos auf Kulanz repariert - beides Mal in einer anderen/fremden Volvo-Werkstatt). Bei 114.000 Km hatte der Motor in der gleichen Fahrsituation einen Totalschaden. Die Anschlußgarantie (nach zwei Jahren) griff bei den Materialkosten jedoch nur zu 80 % (100.000Km - 120.000 Km) - Eigenanteil mit allen nicht inbegriffenen Kleinteilen und Flüssigkeiten (Öle, Kühlwasserzusätze..) lag bei € 2.500 Brutto). Bei 122.000 Km Katalysator defekt - € 2000 (nicht durch Garantie abgedeckt).Von der Stamm-Werkstatt wurden hier € 1000 übernommen. 137.000 Km Zuheizer defekt - Kosten ca. € 800.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + kein Ölverbrauch
  • - zieht die Wurst nicht vom Teller

Fahrdynamik

2.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + sehr sicheres Fahrverhalten
  • - ohne Chip zu schwerfällig

Komfort

4.5 von 5

Tolle Sitze, genügend Platz (auch in dritter Reihe zwei vollwertige Sitze jedoch nur bis Körpergröße 170cm).

Durch den Zuheizer ist auch bei zweistelligen Minustemperaturen das Fahrzeug innerhalb kürzester Zeit aufgewärmt. Bei Automatikeinstellung der Klimaanlage bläst es unangenehm ins Gesicht. Diese wirkt anscheinend nur auf die Düsen in der Mittelkonsole und nicht auf den Fußraum und die Windschutzscheibe.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + top schnell aufgeheizt
  • - Klimaanlage im Sommer zu träge u. zeitweise ausgefallen

Emotion

3.5 von 5

Die Emotionen liegen eher im Verborgenen. Durch die hohe Sitzposition hat man ständig einen guten Überblick. Die elektronischen Helfer wie ABS, ESP und der Allradantrieb mit unterschiedlicher Kraftverteilunggaben mir stets ein sicheres Gefühl. Sei es bei einer Vollbremsung oder in heiklen Situationen beim Zugbetrieb mit Wohnwagen. Optik und Ausstattung sind unspektakulär.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Kernig, solide
  • - zu schwacher Motor und zu viele Reparaturen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 600-1.000 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 1.500-2.000 Euro
Gebrauchtwagengarantie über 24 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 3.000-5.000 Euro
Haftpflicht 400-500 Euro (60%)
Vollkasko 600-800 Euro 55%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - (4000 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ein Fahrzeug ohne unübersichtlichen und komplizierten Schnickschnack.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Die Motorisierung mit 185 PS ist zumindest für dieses Fahrzeug nicht ausreichend. Die Reichweite ist mit rd. 550 Km zu gering, d. h. der Tank mit 63 Litern zu klein.

Der Ärger mit Turbolader, Motor, Katalysator, Sitzheizung, Scheinwerfer-Reinigungsanlage, Zuheizer sind für ein knapp 3 Jahre altes Fahrzeug mit 140.000 Km nicht akzeptabel. - Und Volvo will in der oberen Liga der Marken mitspielen?!?

Dem Entgegenkommen und dem persönlichen Einsatz des Stamm-Volvo-Händlers ist es zu verdanken, dass mein nächstes Auto wieder ein Volvo wird, dann jedoch ein V 60.

Gesamtwertung: 3.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
33% von 3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests