ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. X3xDrive35d, Bj.12, Rückruf von BMW wegen Exx Fxx Dxx AGR-Kühler prüfen ggf. ersetzen

X3xDrive35d, Bj.12, Rückruf von BMW wegen Exx Fxx Dxx AGR-Kühler prüfen ggf. ersetzen

BMW X3 F25
Themenstarteram 4. Februar 2019 um 18:59

Da BMW in der Hardwarenachrüstungsfrage ehemalige Neuwagenkunden und deren Nöte aufs schändlichste ignoriert, kommen mir bei dem kostenlosen Nachrüstangebot, gerade bei die Abgasanlage betreffenden Komponenten erhebliche Zweifel an der Seriosität des Angebots. Hat irgendjemand dazu Informationen, ob es sich hierbei um eine Maßnahme handelt, die die Umrüstfähigkeit einschränkt oder gar unmöglich macht?

Solche Gedankengänge bei Kunden sollte dem Hersteller ein ernstes Warnsignal sein, da ich aber nur ein Privatkunde bin, der seinerzeit viel von seinem Netto dafür auf den Tisch gelegt hat wird das Interesse eher gering bis 0 sein.

Beste Antwort im Thema

Der Kühlmittelverlust ist sicherlich ein Problem. Aber die Brandgefahr hat vor allem eine andere Ursache.

Der Kühler hat eine kleine Bypassleitung. Diese wird benötigt wenn das Kühlwasser noch zu kalt ist nach dem Start und die Abgase am Kühler vorbei geleitet werden bis eine bestimmte Temperatur erreicht ist.

Das hat etwas mit der Taupunktunterschreitung zu tun. Also die Verhinderung der Kondensatbildung im AGR-Kühler und damit das Verkleben mit Ruß.

Wenn irgendwann der Ruß den Kühler zusetzt und das AGR Ventil verrußt ist und nicht mehr korrekt arbeitet bzw in einer Stellung fest steht , dann sucht sich der Abgasstrom den Weg des geringsten Widerstands und geht permanent durch den Bypass am Kühler vorbei und in die Ansaugbrücke.

Die Abgastemperatur ist dann ungekühlt (schätze mal so 700°C) und die Brücke aus Kunststoff diesen Temperaturen nicht gewachsen auf Dauer. Was zum Brand führen kann.

Ich bin diesen Donnerstag in der Werkstatt wegen eines def Blinkers, dabei soll der AGR Kühler gleich mitgemacht werden auf Kulanz wurde mit mitgeteilt. Bisher hatte ich keine Probleme bei aktuell 67000 km.

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Betrifft das nur den 35d? Oder auch den 30d?

Nachdem schon einige Bmw wegen dem defekten AGR Kühler abgebrannt sind, würde ich nicht ohne die Prüfung der Werkstatt ewig weiterfahren.

Ich wurde auch angeschrieben und werde mal bei der Werkstatt checken, wie lang das Auto in der Werkstatt bleiben muss.

Gruß

Wurde auch angeschrieben. Solange er kein Kühlwasser verliert, lasse ich nicht rummurksen. Die wollen doch nur ran um ein Software Update aufzuspielen. Der Dicke läuft wie ein Uhrwerk. Wieso also?

Zitat:

@xxlarge schrieb am 4. Februar 2019 um 23:31:40 Uhr:

Nachdem schon einige Bmw wegen dem defekten AGR Kühler abgebrannt sind, würde ich nicht ohne die Prüfung der Werkstatt ewig weiterfahren.

Ich wurde auch angeschrieben und werde mal bei der Werkstatt checken, wie lang das Auto in der Werkstatt bleiben muss.

Gruß

Themenstarteram 5. Februar 2019 um 16:34

laut Aussage des Kundendienstmitarbeiters ist dabei kein Softwareupdate vorgesehen.

Zitat:

@mikebluesky schrieb am 5. Februar 2019 um 16:34:11 Uhr:

laut Aussage des Kundendienstmitarbeiters ist dabei kein Softwareupdate vorgesehen.

Offiziell nicht! Aber es gibt bei MT zahlreiche Berichte, daß es doch gemacht wird!

Mein LCI 04/2014 30xda wurde direkt außer Betrieb gesetzt - hat 3 Monate gedauert, bis ich ihn mit neuem AGR zurück hatte.

Themenstarteram 7. Februar 2019 um 19:58

na super, das macht Mut

Ich habe keinen Kühlmittelverlust, ergo kommt mir auch kein Schrauber ran!

Die ganze Angelegenheit ist ohnehin mehr als suspekt!!

Bei mir wurde bei einem Aufenthalt in der Vertragswerkstatt auf AGR-Defekt geprüft.

Da defekt, riet man mir an, den Wagen stehen zu lassen.

BMW stellt einen Ersatzwagen. So war es zumindest bei mir.

Das Ersatzteil hat Lieferschwierigkeiten, was zu Verzögerungen führen kann, außer die Werkstatt hat eins im Lager liegen. Nach gut 10 Tagen hatte ich meinen Wagen wieder zurück. Fehler behoben. BMW hat bezahlt.

Hoffe ich konnte helfen.

Ist ein X3 3,5d, Bj. 2012

Meinen musste ich heute auch in der Werkstatt lassen. Zum Weiterfahren ist es laut Werkstatt zu gefährlich, da das Auto abbrennen könnte. Ein Mietwagen wurde gestellt, Wartezeit kann bis Mai dauern, bis ein Ersatzteil da ist.

Ist schon blöd, wenn man statt dem X3 jetzt mit net 320D touring unterwegs ist.

Aber wer trotz Werkstatt Aufruf einfach weiterfährt, handelt schon grob fahrlässig

Gruß

Meldet sich BMW bzw. das KBA von allein?

Auch bei Gebrauchtwagen?

Auch beim x20d?

Lasst euch doch nicht hysterisch machen. Und in der Tat, solange kein Kühlmittelverlust, kann auch nichts brennen.

Die ganze Angelegenheit ist undurchschaubar. Hier geht es nur darum, eine neue Software zur NoX Reduzierung (mit allen Nachteilen) aufzuspielen.

Zitat:

@12ab34 schrieb am 18. Feb. 2019 um 19:18:33 Uhr:

Die ganze Angelegenheit ist undurchschaubar. Hier geht es nur darum, eine neue Software zur NoX Reduzierung (mit allen Nachteilen) aufzuspielen.

Das ist eine nicht belegbahre Behauptung. Nicht alle Fahrzeuge erhalten ein Softwareupdate. Warum immer alles ins Negative drehen!!

Der Kühlmittelverlust ist sicherlich ein Problem. Aber die Brandgefahr hat vor allem eine andere Ursache.

Der Kühler hat eine kleine Bypassleitung. Diese wird benötigt wenn das Kühlwasser noch zu kalt ist nach dem Start und die Abgase am Kühler vorbei geleitet werden bis eine bestimmte Temperatur erreicht ist.

Das hat etwas mit der Taupunktunterschreitung zu tun. Also die Verhinderung der Kondensatbildung im AGR-Kühler und damit das Verkleben mit Ruß.

Wenn irgendwann der Ruß den Kühler zusetzt und das AGR Ventil verrußt ist und nicht mehr korrekt arbeitet bzw in einer Stellung fest steht , dann sucht sich der Abgasstrom den Weg des geringsten Widerstands und geht permanent durch den Bypass am Kühler vorbei und in die Ansaugbrücke.

Die Abgastemperatur ist dann ungekühlt (schätze mal so 700°C) und die Brücke aus Kunststoff diesen Temperaturen nicht gewachsen auf Dauer. Was zum Brand führen kann.

Ich bin diesen Donnerstag in der Werkstatt wegen eines def Blinkers, dabei soll der AGR Kühler gleich mitgemacht werden auf Kulanz wurde mit mitgeteilt. Bisher hatte ich keine Probleme bei aktuell 67000 km.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. X3xDrive35d, Bj.12, Rückruf von BMW wegen Exx Fxx Dxx AGR-Kühler prüfen ggf. ersetzen