ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wunschauto finanzieren - möglich ohne Risiko?

Wunschauto finanzieren - möglich ohne Risiko?

Themenstarteram 24. Oktober 2020 um 0:32

Hallo Zusammen,

Das Wunschmodell + Ausstattung ist gefunden, hat allerdings mit aktuell ca. 37,000 EUR einen für mich recht saftigen Preis (neues Modell als junger Gebrauchter/Jahreswagen/etc., verfügbar seit 09/2019).

Dass das Ganze alles andere als sinnvoll ist, weiß ich. Mir geht es nur um die Meinung erfahrenerer Menschen als mir, ob es bei meiner finanziellen Lage möglich ist.

Sofort verfügbar habe ich aktuell ca. 30,000 Euro auf dem Konto. Weitere 10,000 sind in Aktien investiert, an die ich im Notfall in frühestens 1,5 Jahren nach Anspruch rankomme.

Gehalt beziehe ich monatlich ca. 2,000 - 2,100 EUR.

Für meinen aktuellen PKW bekomme ich laut mobile.de 8,300 EUR, ich gehe mal von worst case 5,500 - 6,000 bei einem AH aus?

Laufende Ausgaben habe ich hochgerechnet 400 EUR (ich wohne noch Zuhause).

Ich habe geplant, in spätestens 3 Jahren ausgezogen zu sein. Dafür möchte ich mir um die 10,000 bis 12,000 zurücklegen. Ein Hauskauf ist auch längerfristig nicht geplant. Ich bin aktuell Single.

Somit bleiben mir monatlich ca 1500 im schlechtesten Fall zum Sparen u. Ausgeben.

Jetzt seid ihr dran. Ist es relativ risikofrei, sich dieses Auto zu finanzieren? Oder völliger Blödsinn?

Macht es Sinn, den weiteren Wertverfall des neuen Modells abzuwarten?

Vielen Dank im Voraus & Freundliche Grüße

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@gullof schrieb am 30. Oktober 2020 um 11:43:29 Uhr:

Auf Pump bedeutet Lohnkürzung.

Egal ob Leasing, Finanzierung oder sparen... Ich hab weniger Netto zu Verfügung.

Wow, du hast absolut recht! Ich werde noch heute einen alten VW T4 kaufen und von nun an darin leben. Durch die gesparte Miete hab ich wieder mehr vom netto! Vermieter hassen diesen Trick!

83 weitere Antworten
Ähnliche Themen
83 Antworten

Zitat:

meine Wunschkonfiguration sieht so aus, deswegen wohl auch der hohe Preis.

https://configure.bmw.de/de_DE/configid/f3k0y0s1

Wie gesagt, nochmal vielen Dank für euren Input. Das ist dann wohl eine Entscheidung zwischen Vernunft und Emotion

Sei mir nicht böse, in dieser Konfiguration steckt kein Funken Vernunft drin :( Kleinste Maschine, Handschaltung, fehlende Basisfaktoren wie Sitzheizung, dafür aber alle möglichen Optikfeatures... Für "neueste Technologie" müsstest du noch einige Kreuze mehr machen :o

 

Themenstarteram 24. Oktober 2020 um 16:48

dann habe ich euch die falsche Konfiguration geschickt, ich hatte Sitzheizung und das digitale Cockpit + größeren Bildschirm drin und Automatik - my bad. Das war dann die die ich nur für das Äußere gemacht habe.

Zitat:

@Lattementa schrieb am 24. Oktober 2020 um 11:48:20 Uhr:

Ein 3er mit kleinem Motor für den Preis? Ich dachte es geht wenigstens um nen Porsche Cayman oder so. Die Karre ist doch total überteuert. Nimm nen dreijährigen Leasingrückläufer für die Hälfte.

Oder gib das gleiche Geld aus und hab wenigstens ü300PS mit Sechszylinder.

37k€ für ne Wanderdüne, einfach nur nein.

Beitrag editiert, bitte beim Thema bleiben, Zimpalazumpala, MT-Moderator

Zitat:

@awkn81 schrieb am 24. Oktober 2020 um 12:29:32 Uhr:

ein 150ps Motor ist für mich völlig ausreichend.

Für reinen Stadtverkehr und ein bischen Landstraße reicht das sicherlich, bei einem höheren Autobahnanteil macht sich das aber auf längere Sicht mit einem höheren Verbrauch negativ bemerkbar, da dort der mögliche Teillastanteil geringer ist als bei einer stärkeren Motorisierung.

Zitat:

@Timbow7777 schrieb am 25. Oktober 2020 um 20:44:32 Uhr:

Für reinen Stadtverkehr und ein bischen Landstraße reicht das sicherlich, bei einem höheren Autobahnanteil macht sich das aber auf längere Sicht mit einem höheren Verbrauch negativ bemerkbar, da dort der mögliche Teillastanteil geringer ist als bei einer stärkeren Motorisierung.

Das seh ich ein bisschen anders. In der Arbeit haben wir einen 318d Touring als Poolfahrzeug. Ich bin damit nach München und zurück gefahren. Auf der A9 konnte ich sowohl schnell als auch nur 130km/h fahren. Belohnt wurde ich am Ende mit einem Verbrauch von 6L. Das ist in Ordnung. Wenn man eher eine digitale Fahrweise hat schaut der Verbrauch natürlich anders aus. ;)

Der TE sagt aber das ihm das reicht und dann glaub ich ihm das auch :)

Ja nur könnte das ein F20 318d als 3 Jähriges Fahrzeug für die Hälfte des vom TE anvisierten Budgets genau so gut.

Ich persönlich finde auch, dass dieser im Straßenverkehr auch noch nicht wirklich alt aussieht.

Aber das muss der TE selbst entscheiden.

Dieses Angebot habe ich gefunden:

BMW 318d tour. A. Advantage +RFK+LEDER+NAVI+HIFI+GRA

Erstzulassung: 12/2017 Kilometerstand: 49.800 km Kraftstoffart: Diesel Leistung: 110 kW (150 PS)

Preis: 18.695 €

Beispielfahrzeug

Zitat:

@Timbow7777 schrieb am 25. Okt. 2020 um 20:44:32 Uhr:

Für reinen Stadtverkehr und ein bischen Landstraße reicht das sicherlich, bei einem höheren Autobahnanteil macht sich das aber auf längere Sicht mit einem höheren Verbrauch negativ bemerkbar, da dort der mögliche Teillastanteil geringer ist als bei einer stärkeren Motorisierung.

Kann das sein das du etwas übertreibst? Auch auf deutschen Autobahnen reichen 150 PS locker aus ohne das der Motor dauernd im Vollast bereich bewegt wird. Damit ist man auch nicht untermotorisiert. Sonst dürften von sämtlichen Autos ja nur die Top Motorisierungen rum fahren weil die weniger verbrauchen. Wir reden hier inzwischen über PS-Bereiche wo der Motor bei normalen Tempo absolut unterfordert ist. Sehe ich doch selbst bei meinem jetzigen Fahrzeug. Das alte war mit 140 PS im normalen Verkehr schon komplett übermotorisiert.

Beitrag editiert, Bezug wurde entfernt, Zimpalazumpala, MT-Moderator

Aber an den TE:

Gehe ich recht in der Annahme, dass Du noch relativ jung bist? Aus meiner eigenen Lebenserfahrung kann ich nur sagen, dass sich der Geschmack ändert. Man reift in seinen 20er-Jahren sehr!

Dinge, die mich mit Anfang 20 noch "angemacht" haben, gefallen mir heute nicht mehr. Dann fragt man sich "Warum habe ich das damals so gemacht?"

Meiner Meinung nach macht ein 3er Kombi (vor allem als Diesel) absolut keinen Sinn aufgrund des vielfach angeführten Wertverlustes. Da kann man das Geld gleich verbrennen oder aus dem Fenster schmeißen. Bitte nicht böse sein. Leisten kannst Du es Dir locker, und wenn es Dir so unter den Nägeln brennt, dann mach es. Es ist Deine Entscheidung, das kann Dir keiner abnehmen. Das ist die Bürde und zugleich die Freude daran Erwachsen zu sein. :)

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Wunschauto finanzieren - möglich ohne Risiko?