ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wo kauft Ihr ein?

Wo kauft Ihr ein?

Themenstarteram 7. Febuar 2015 um 10:06

hallo leute

wollte mal wissen wo ihr so eure Ersatzteile einkauft

grüße

Beste Antwort im Thema

Die Werkstatt, die das Lenkgetriebe eingebaut hat, wird von einem Meister betrieben, der lange Jahre bei einem Opel-Händler den Werkstattbetrieb geleitet hat und sich dann vor acht Jahren selbständig gemacht hat. Dem rennen die Opelaner aus der Umgebung die Bude ein.

Er ist nicht billig, aber eben preiswert und seine Mitarbeiter laufen nicht wie geschlagene Hunde durch die Gegend. Und dass Dinge nichts kosten dürfen, das ist auch nicht meine Fassung.

Aber wenn es bis 2005 Dichtungssätze bei Opel für Lenkgetriebe zu kaufen gab, man seitdem nur noch Komplettgetriebe für fast 1000 Euro statt 49 Euro für einen Dichtungssatz kaufen kann, und dann bietet dir jemand mit gutem Leumund ein praktisch gleichwertiges überholtes Getriebe an, das jetzt seit Jahren zuverlässig funktioniert, für etwa ein Viertel der 1000 Euro - dann hat Opel ein ganzes Stück selbst schuld.

(Das ist nämlich der ganze dreiste Hintergrund, warum man nach Möglichkeit kein Getriebe dort kaufen sollte... sollen die Heinis an ihren Getrieben ersticken, wenn sie den Hals nicht vollkriegen)

Und der Meister, den ich oben ansprach, hatte für mein Vorgehen vollstes Verständnis. Als mir der Kühler gerissen war im September beim Astra, da habe ich wiederum seinem Rat Vorzug gegeben und er hat einen originalen eingebaut, der kaum teurer ist als die Gleichteile auf dem freien Markt.

Ich möchte es preiswert, aber ich bin auch nicht irre... und ich habe kein Problem damit, wenn jemand von seiner Arbeit leben will.

Also diese Trumpfkarte mal bitte stecken lassen.

cheerio

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Meistens bei Kraft Autoteile oder Euro Part einiges auch bei Conrad oder Völkner. Teilweise aber auch bei Opel wenn es bei den anderen nicht zu bekommen ist.

Bandel Autoteile in Norderstedt. Die verschicken auch kostenlos innerhalb Deutschlands. Sind gerade dabei, nach Henstedt-Ulzburg umziehen (wird Ortskundigen etwas sagen). Da kriegt man noch anständige Ware.

Autoteile Belgardt für Toyota-Teile. Automega (Dello) für Opel-Teile.

Und dann noch bei einem Teilehändler um die Ecke, der eine kleine Werkstatt hat und seinen Hauptpart mit Zweiradtechnik und Fahrrädern hat.

Nicht empfehlen würde ich zwei große Firmen, die besonders bei e*ay mit großen drei Buchstaben auftreten wie

*TP oder *YP. Selbst schon schlechte Erfahrungen mit der Ersatzteilequalität gemacht und teuer war der Krempel auch noch.

cheerio

bei Autoteile Teufel,top Preis,schneller Versand und nur Markenware(Bosch etc)

Autoteilemann.de

PKWTeile.de

Autoteile-Teufel.de

Ersatzteile-Info.de

Lott.de

etc.

Ich kaufe auch viel bei Ebay. Aber ausschließlich Markenteile. Alles andere ist für mich Unsinn und ist am Ende dazu auch noch teurer.

Vor Ort kaufe ich keine Ersatzteile. Manche Händler liefern nur Billigware und können nichtmal anständige Marken liefern, wie Lemförder. Und wenn doch, dann zum doppelten oder dreifachen Preis. Der größte KFZ Laden in der Stadt hat sowieso nur Filter auf Lager. Alles Andere muss eh bestellt werden und wird dann auch gerne über UVP verkauft.

KFZTeile24 für 08/15 Kram. Bei Teilen, auf deren Marke / Herkunft ich wert lege (Bremsen) dort, wo es günstig ist.

Moin,

Stahlgruber in KS , seit 36 Jahren meine Top Adresse für Autoteile....,

Aber Bandel ist auch top....

Gruss aus Kassel

Stahlgruber oder Knoll Autoteile ,sowie Autoteile Wagner aus Berlin.

Bei uns hier vor Ort kaufe ich bei "Autoteile Gleich" oder "Eickel".

Einiges bei 2-3 zuverlässigen Original Teilehändlern bei ebay wie z.B. "ford-teileprofi".

Es darf aber auch mal beim Autoverwerter um die Ecke gekauft werden ,abhängig vom gesuchten E-Teil.;)

Wenn ich bei Bandel kauf, dann kauf ich nur bestimmte Markenteile. Billiggedöns nur, wenn es nicht drauf an kommt. Sprich: Teile die keine Sicherheitsrelevanz haben und leicht zu tauschen sind. Bei anderen "Hausmarken", habe ich bei Bandel die gleichen Probleme wie bei ATP. Die günstigen Teile für Bremse, Dämpfer, Fahrwerk und Co. kauf ich da nicht. Elektronik ebenfalls nicht! Nur Probleme gehabt bei Bandel.

Meine meisten Teile hole ich bei unserem örtlichen Teilehöker. Der hat ähnliche Preise wie die eBay&Inet-Händler! Da kann er gut mit halten. Bei Problemen muss ich mich nicht mit einem Inet-Händler ärgern. (Wenn man ein Teil in der Originalverpackung Bruch hat! z.B. Produktionsfehler, der durch die Kontrolle gerutscht ist!) Ich hatte mal einen Ausbruch an einer Bremsscheibe! War kein Transportschaden. Der Ausbruch war mit Korrosionsschutzlack versehen! Morgens angerufen und am gleichen Tag um 12 Uhr neue Scheiben gehabt.

Im Internet kaufe ich häufig nur noch Teile, die ich bei meinem Höker nicht zu dem Preis bekomme! Um 5€ geht es mir nicht! Aber, wenn ich für ein Teil im Netz 100€ zahle und bei ihm mehr als 150€ zahlen soll, kaufe ich im Netz.

PS: Nicht jeder Teilehändler kann Inet-Preise auffahren! Einige bei uns sind auch echte Abzocker! Da zahle ich im Netz 150€, bei meinem Höker 160€ und bei den anderen 250€ für Bremsscheiben und Klötze für den Focus! (Echt gehabt! Für identische Scheiben!)

MfG

Bei mir kommt es immer auf die Größe des Autos an.

Teufel

PV-Autoteile

Europart

Winkler

Hofmeister&Meincke (nur Bremern ein Begriff)

Springer (dito)

Ab und zu mal bei ebay

mfg

Beim FOH oder bei einer von mir persönlich bekannten freien Werke, bisher keine Probleme.

Einstieg hier und dann das was gefällt. Bisher immer gut gegangen zu meiner Zufriedenheit ohne Probleme.

TROST, Stahlgruber oder direkt beim :)

Mit Internethandel oder gar Ebay wäre mir der Aufwand einer Reklamation oder eines Umtauschs zu stressig.

Ebenso muss ich dann keinen Paket hinterherjagen, wenn mich der Zusteller nicht angetroffen hat.

Für mein Auto:

Elektronik, Elektrik (auch im Land des Wodkas wird nur noch mit Bosch gekocht) und kleineres Zubehör fürs Zubehör kaufe ich bei Autoteile Streb.

Es gibt rentablen Preisnachlaß über die Firma und wird vor allem direkt und praktisch spätestens am nächsten Tag zur Firma geliefert.

Kleinere Ersatzteile oder Bauteile mit "Kundenschutz" wie eine 6PK-Spannrolle für den Keilriemen kaufe ich bei meinem Markenhändler.

Teurere Ersatzteile wie letztens ein Frontscheinwerfer, der aufgrund eines defekten Blechclips der Höhenverstellung als (welch premiumorientierte Ingenieursleistung) Komplettbauteil ausgetauscht werden mußte, bestelle ich nach Vergewisserung, daß es sich um ein Originalteil handeln wird, bei einem Ersatzteilhändler aus dem Internet.

Bei den Motorrädern gibt es keine modellspezifischen Ersatzteile mehr, ich habe vor 20 Jahren die mich betreffenden Bestände des ausgelagerten und aufgelösten Zentrallagers aufgekauft. Speichen für Sonderräder lasse ich anfertigen, Rillenkugellager (außer Getriebeausgang), Ketten und Ritzel werden einzeln je nach Anforderung der Übersetzung im Motorradzubehör- oder Fachhandel gekauft.

Reifen für Motorräder kaufe ich über die Internetauftritte der Hersteller.

Autoreifen aufgrund der geringen Preisdifferenz beim (auch montierenden) Reifenhändler.

Deine Antwort
Ähnliche Themen