ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. wo im Abgastrakt sind große Rohrdurchmesser sinnvoll?

wo im Abgastrakt sind große Rohrdurchmesser sinnvoll?

Themenstarteram 13. November 2005 um 11:40

Mahlzeit am Sonntag:D

Ich habe mit einem Arbeitskollegen mal zusammen überlegt, warum es wichtiger ist, ab Lader große Rohrdurchmesser im Auspuff zu haben als am ESD und warum ein Sportkat mehr bringt als ne komplette Sportabgasanlge dahinter.

Unsere Theorie lautet: wegen der deutlich höheren Abgastemperaturen in der ersten Hälfte des Abgastraktes haben die Abgase auch ein größeres Volumen und brauchen große Querschnitte plus wenig Restriktion vom KAT. Alles, was dahinter kommt, hat deutlich geringere Abgastemps und somit weniger Dichte. Da ist es dann nicht mehr so wichtig, große Fließquerschnitte zu haben.

Bei Saugmotoren z.B. ist es auch teilweise üblich, eine sehr große Abgasanlage ab Auslassventil zu verbauen und dann nach hinten hin immer kleiner zu werden. Das hat den Effekt, dass man untenrumm viel Drehmomment wegen Abgasgegendruck hat, aber trotzdem obenrumm einen guten Durchsatz zugunsten der Nennleistung erhält.

Was meinen die Fachleute zu meiner Theorie? Sind hier ein paar Thermodynamiker anwesend?:)

Gruß und noch einen schönen Sonntag.

Markus

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ja so ungefähr irgendwie. Sonen scheiß überleg ich mir grad auch. Aber der eine von meinen Chefs (promovierter Applikateur) meinte jedenfalls, dass sich der Abgasgegendruck hauptsächlich bei hohen Drehzahlen bemerkbar macht. Und der Unterschied zwischen nem 200er und nem 100er Kat wäre beim Gegendruck schon fast vernachlässigbar. Neben der Thermodynamik spielt da auch noch die Strömungslehre eine Rolle. Kannst Dir auf jedenfall den Druckverlust aufgrund der Rohreibung in Abhängigkeit von Strömungsgeschwindigkeit und sowas berechnen.

Es macht auf jedenfall Sinn, den Druckgradienten an der Turbine zu erhöhen, in dem Du den Druck hinter der Turbine senkst.

Ein 100Zeller Kat bringt auf jeden Fall was.

Die größte spürbare Leistung bei meinem war als ich die 100 Zeller Kats mit der 76mm Anlage verbaut hatte. Vor den Chip natürlich.

@Nos

Kauf dir einen 100 Zeller Kat, und du wirst staunen wie verstopft deine Abgasseite ist oder war :D

Gruss

Gianni

Zitat:

Original geschrieben von GiannisTTS

Ein 100Zeller Kat bringt auf jeden Fall was.

Die größte spürbare Leistung bei meinem war als ich die 100 Zeller Kats mit der 76mm Anlage verbaut hatte. Vor den Chip natürlich.

@Nos

Kauf dir einen 100 Zeller Kat, und du wirst staunen wie verstopft deine Abgasseite ist oder war :D

Gruss

Gianni

Ich bin auch schon ohne Kat gefahren und spüren tut man gar nix, hinten qualmt es dann wie Hölle! Nuu die Zahlen ändern sich ein bisschen!

Themenstarteram 13. November 2005 um 16:36

im ersten Schritt möchte ich auch zum Testen mal den KAT einfach leer machen bzw. ein Ersatzrohr einbauen:eek: Aber nur kurz zum Probieren;)

Ob der 100 bzw. 200 Zeller mehr bringt als ein Serienkat, ist für mich erstmal nebensächlich. Ich möchte die Abgastemps senken, damit ich mehr Zündung fahren kann und das bringt dann was:)

Mit 100 Zellenkat sollte er doch dann eigentlich auch gut brüllen oder ist da kein Unterschied zu VSD Attrappe ab Kat und Eisenmann SS? Mir macht nur diese scheiss 2te Lamdasonde Kopfweh. Ich hasse zuviel bastellei. :D

Kommt da nochmals viel an Sound, wenn ich bei mir noch nen 100Zeller reinmachen würde? Bzw. geht das ohne weiteres? Und was sagt der TÜV dazu? :) Und von wieviel mehrleistung sprechen wir da 10ps oder?

Gruss Marcel

Hi,

mir hat man in der Lehre mitgeteilt das gerade Turbomotoren nach dem Lader einen großen Querschnitt brauchen um das Abgas schnellstmöglich abzuleiten. das Abgas hat ja Arbeit verrichtet in dem es den Lader antreibt und dabei Geschwindigkeit abgebaut. Meiner Meinung nach macht nur durchgehend gleich große Querschnitte beim T sinn.

Gruß

Klaus

Zitat:

Original geschrieben von Marcel_TT

Mit 100 Zellenkat sollte er doch dann eigentlich auch gut brüllen oder ist da kein Unterschied zu VSD Attrappe ab Kat und Eisenmann SS? Mir macht nur diese scheiss 2te Lamdasonde Kopfweh. Ich hasse zuviel bastellei. :D

Kommt da nochmals viel an Sound, wenn ich bei mir noch nen 100Zeller reinmachen würde? Bzw. geht das ohne weiteres? Und was sagt der TÜV dazu? :) Und von wieviel mehrleistung sprechen wir da 10ps oder?

Gruss Marcel

Also ich hab in meinem vorherigen Wagen Kat-Ersatzrohr gefahren und kann nur sagen das dat Soundtechnisch überhaupt nix geändert hat. War allerdings kein Turbomotor!

Naja, in sonem Kat is ja auch keine Dämmwolle drin. Wieso sollte das dann auch lauter werden wenn man den rausnimmt?!

Themenstarteram 13. November 2005 um 20:52

weil alles, wa restriktiv ist, den Sound auch dämpft (siehe Soundzuwachs, wenn man nur den kleinen Ansaugrüffel am Filterkasten entfernt)

Also großes Rohr defintiv nach dem Lader- mit möglichst wenig Rohrbiegungen und Schweißübergängen bis zum Kat- Von da sollte es aber im gleichen Durchschnitt weitergehen- kleiner drosselt auf jeden Fall- der Kat machts natürlich auch nicht besser- aber wir sind in Deutschland und da müssen wir mit kat fahren :)

Zitat:

Original geschrieben von i need nos

weil alles, wa restriktiv ist, den Sound auch dämpft (siehe Soundzuwachs, wenn man nur den kleinen Ansaugrüffel am Filterkasten entfernt)

Kann dir nur sagen das mein letzter Wagen definitiv nicht lauter geworden ist nach dem der Kat raus war. Vorm Kat hatte ich nen Supersprinz Fächer und nach hinten ne Motorsport Gruppe A von OMP. Vielleicht gings ja auch einfach nich mehr lauter? :D

also nach der Theorie Krümmer und Hosenrohr sehr wichtig?

Was is da für den K04 zu empfehlen?

Stellt sich nun auch die Frage, wie es um das Innenleben div. Anlagen bestellt ist. Gr. A oder auch 70mm Durchmesser ist zwar schön und gut, aber alles was man mit Gutachten bekommt, hat ja auch widerum div. Prallbleche o.ä. drin, um einerseits die Leistung nicht über das erlaubt Maß zu steigern und zum anderen den geräuschpegel im Zaum zu halten; ansonsten gäbe es ja kein Gutachten nach § 19.3.

Da ist jetzt halt die Frage, ob die ca. 8mm von Serie zu Gr. A den großen Unterschied reißen oder ob da nicht eine Atrappe im Seriendurchmesser, die aber komplett leer ist, nicht mind. genausogut ist? Ich weiß nicht obs beim Front-TT auch passen würde, aber zumindest gibt es im GolfIV-Regal eine ziemlich billig und v.a. unaufföllige Alternative zu den üblichen Atrappen: der 150PS TDI mit Frontantrieb hat auch einfach nur ein durchgehendes Rohr vom Kat zum ESD. Fällt selbst bei der HU 90% aller Prüfer nicht auf, da ja ein schönes VAG Symbol sowie 1J Teilenummer eingesprägt ist und kostet auch nur 45€ (und paßt auch wenigstens 100%ig im Gegensatz zu den Atrappen von MK usw.)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. wo im Abgastrakt sind große Rohrdurchmesser sinnvoll?