ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Wo bringt ihr euren W211 zur Werkstatt?

Wo bringt ihr euren W211 zur Werkstatt?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 17. September 2015 um 22:51

Hallo W211 Fahrer,

Bin jetzt seit 6 Monaten stolzer W211 Besitzer.

Und nun sind ein paar Dinge zu reparieren.

Auspuff von Halterungen abgerostet - hängt ca. 1cm tiefer.

Traggelenke vorne ausgeschlagen.

Optional:

Elektrisch anklappbare Spiegel; ein Spiegel rastet nicht mehr ein und überdreht.

Elektirscher Kofferraum erleidet Stromausfall während des Öffnens. Bleibt auf halben Weg stehen und lässt sich dann nur noch von Hand schließen.

Meine Frage nun: Sucht ihr bei euren w211 die Fachwerkstatt auf? Oder nur für "spezielle Mercedes Teile z.B. Airmatic? Oder lässt ihr alles bei einer anderen Werkstatt machen? Wie groß sind die Preisunterschiede in etwa zwischen MB und Freier?

Vielleicht könnt ihr mir ja eine Werkstatt in Nordbayern empfehlen!

Danke,

Beste Antwort im Thema

Die Geschichte wird es weisen ...

Ich "bralle" hier nicht und hier "brallen" auch keine Welten aufeinander -- es sind einfach verschiedene Standpunkte und alle sind auf ihre Weise richtig.

Seinen eigenen Standpunkt darzulegen ist völlig okay, "Bekehrungsversuche" kommen jedoch meist nicht gut. Und wenn's dann in die Abwertung anderer geht -- egal ob Forenmitglieder oder Werkstätten mit teurer Fassade --, dann ist für mich die Grenze des guten Geschmacks überschritten.

88 weitere Antworten
Ähnliche Themen
88 Antworten

Zitat:

@saverserver schrieb am 21. Oktober 2015 um 01:09:13 Uhr:

@Mackhack

Es ist echt traurig, dass man bei MB schlechter bedient wird als in so manch einer Freien Bastelbude.

Aber am besten ist für mich immer selber machen, dann weiss man was man hat und beim nächsten Problem weiss man auch schon ein bisschen mehr.

Stimmt schon darum mache ich auch selbst was selbst geht. Nur in diesem Fall ging es nicht. Und leider ist es immer noch nicht so wie es sein sollte.

Ja, das ist einfach das Problem, dass man Reklamieren kann, bis man die Lust verloren hat und dann unzufrieden weiter rumfahren kann. Die Werkstatt hat ja Ihre Geld bereits, egal ob direkt aus deinem Geldbeutel oder von der Versicherung.

Solche Probleme kenne ich auch, aber eben von anderen Herstellern BMW, Opel und Ford. Wenn man einen Neuwagen kauft, muss man eben Zwangsweise in die Werkstatt. Wenn man dann das 7te mal den gleichen Fehler moniert und mann dann gesagt bekommt, dass das bei dem Auto so gehört und nicht abgestellt werden kann, ist man noch mehr frustriert. Daher bin ich auf Gebrauchtwagen umgestiegen, da muss ich wenigstens in keine bestimmte Werkstatt.

Über meine MB-Hauptniederlassung kann ich bis dato keine Beschwerden äussern, die haben alles was sie bisher machen durften zu meiner vollen Zufriedenheit erledigt.

Zitat:

@bothi schrieb am 23. September 2015 um 12:04:58 Uhr:

Das ist schon teilweise recht kurios. Wenn hier jemand nach einer Kaufberatung fragt, dann heißt es sehr häufig, kauf bloß ein scheckheft gepflegtes Fahrzeug, am besten natürlich von Mercedes. Dann wird das Auto gekauft und plötzlich heißt es, das Mercedes völlig überteuert ist und alles andere ist besser.

Letztendlich muss jeder selbst wissen, wo er sein Auto reparieren lässt, ich persönlich bin der Meinung, daß diejenigen, die das Auto gebaut haben, es auch reparieren sollen. Und meine Stammwerkstatt ist definitiv kein Glaspalast, sondern ein Zweigbetrieb von einem solchen. Der macht zwar von der Optik nichts her, aber mit der Arbeitsleistung bin ich seit fast 15 Jahren hochzufrieden. Ohne jegliche Ausnahme.

Was ich mit meiner Werkstatt habe, das weiß ich, was ich eventuell bekomme nicht.

Viele Grüße aus Köln

Ho bothi, da ich künftig wahrscheinlich auch MB Eigner aus Köln sein werde, wüdest du den Namen der von dir gepriesenen Werkstatt nennen?

Zitat:

@Vasi23 schrieb am 21. September 2015 um 21:24:36 Uhr:

Zitat:

@Osmin2 schrieb am 19. September 2015 um 11:53:02 Uhr:

Ich fahre nicht mehr zu MB direkt. Da stimmt imho einfach Preis/Leistung nicht mehr.

Am Anfang habe ich es noch gemacht, aber wirklich Ahnung vom W211 haben die auch nicht (mehr).

Jetzt habe ich einen Mercedes Experten etwa 50 km entfernt für die größeren und speziellen Sachen (Automatik, Airmatic etc.)

Und einen kleineren Schrauber für Ölwechsel und anderes Kleinzeug.

Da habe ich neulich die Ventildeckeldichtungen bei meinem E500 machen lassen. Für 190€ hätte ich wohl beim freundlichen nicht mal eine gewechselt bekommen ;)

[/

Mercedes berechnet für ventildeckeldichtung 1100 Euro, sprich Ca 6 Stunden werden berechnet..

Die Dichtung allein kostet nicht mal 25 Euro ??

Das mit 1100 Euro stimmt so nicht. Siehe meine Rechnung, ich hatte beim Setvice D gesamt 1000 gezahlt - Assyst D, Zündkerzen inkl Ersetzten, beide Hauben neu gedichtet und die ganzen Filter dazu, Öl hatte ich angeliefert.

Zitat:

@der_Abschlepper schrieb am 18. Dezember 2015 um 22:57:48 Uhr:

Zitat:

@Vasi23 schrieb am 21. September 2015 um 21:24:36 Uhr:

 

Das mit 1100 Euro stimmt so nicht. Siehe meine Rechnung, ich hatte beim Setvice D gesamt 1000 gezahlt - Assyst D, Zündkerzen inkl Ersetzten, beide Hauben neu gedichtet und die ganzen Filter dazu, Öl hatte ich angeliefert.

Meine Rechnungen für Service D und E kann man hier sehen

http://www.motor-talk.de/.../...ffung-fahren-und-pflegen-t5519507.html

Wohne am Ammersee und gehe seit vielen Jahren mit meinem E55 in die freie Werkstatt "Mayr´s Boxenstop". Sehr kenntnisreich und hilfsbereit zu akzeptablen Preisen. Nur die Inspektionen lasse ich von der MB-Werkstatt in Gauting b. München durchführen, aus Tradition, weil der Wagen bereits 376000 KM relativ sorgenfrei gelaufen ist und mein KD-Scheckheft bereits mit Einklebern dort fortgeführt wird.

Und was bekommst du bei MB was dein Freier nicht machen könnte außer eine überhöhte Rechnung? Was versprichst du dir noch von deinem alten Auto mit Aufklebern im Buch? Dass dir jemand dein Auto abkauft zu einem Preis weit über dem was er wert ist bei fast 400k km? Ist zwar dein Geld aber das würde ich lieber sparen für den Fall dass du zum Beispiel eine neue SBC brauchst, denn MB wird dir sicherlich keine auf Kulanz schenken.

Zitat:

@Mackhack schrieb am 19. Dezember 2015 um 17:08:16 Uhr:

Und was bekommst du bei MB was dein Freier nicht machen könnte außer eine überhöhte Rechnung? Was versprichst du dir noch von deinem alten Auto mit Aufklebern im Buch? Dass dir jemand dein Auto abkauft zu einem Preis weit über dem was er wert ist bei fast 400k km?

Was Alkohol eben aus Menschen machen kann...

Ich stimme Mackhack ausdrücklich zu.

(Aber habe schon andere lernresistente / unbelehrbare kennengelernt, wo kein Argument fruchtet. Also wenig Hoffnung auf Erkennung beim Vorposter.)

 

Ich beglückwünsche die MB-Werkstatt-Betreiber zu ihren leistungslosen / leistungsarmen Einnahmen!

 

Harry

Ich werde den Wagen sicher nicht verkaufen, never ever. Es ist für mich sowieso ein Witz, wenn ich in der Zeitung lese, dass ein verranzter 911-er aus den 80-ern 100000 Euro kostet und dafür auch verkauft wird, ein Auto aber, dass selbst jeden 996 oder 997 längsdynamisch (E55 und unlimited) total deklassiert, für unter 10000 Euro vertickert wird. Durch dieses Tal der Tränen müssen jetzt wohl viele E55 durch, und meistens sorgt dort ein so ahnungsfreier wie nicht sonderlich liquider Pilot für das rasche Ende des Autolebens. Ach ja: ich bin mit meiner MB-Werkstatt sehr zufrieden, wer mit den Leuten vernünftig umgeht, der kriegt das auch gespiegelt. Mir geht es in punkto Scheckheft auch nicht ums Geld, sondern weil mir das gefällt.

Wer das nicht kapiert, der kanns ja machen wie er will.

Wer das nicht kann, sollte besser Polo fahren.

Zitat:

@fritz_kolb schrieb am 20. Dezember 2015 um 17:16:16 Uhr:

Ich werde den Wagen sicher nicht verkaufen, never ever. Es ist für mich sowieso ein Witz, wenn ich in der Zeitung lese, dass ein verranzter 911-er aus den 80-ern 100000 Euro kostet und dafür auch verkauft wird, ein Auto aber, dass selbst jeden 996 oder 997 längsdynamisch (E55 und unlimited) total deklassiert, für unter 10000 Euro vertickert wird. Durch dieses Tal der Tränen müssen jetzt wohl viele E55 durch, und meistens sorgt dort ein so ahnungsfreier wie nicht sonderlich liquider Pilot für das rasche Ende des Autolebens. Ach ja: ich bin mit meiner MB-Werkstatt sehr zufrieden, wer mit den Leuten vernünftig umgeht, der kriegt das auch gespiegelt. Mir geht es in punkto Scheckheft auch nicht ums Geld, sondern weil mir das gefällt.

Wer das nicht kapiert, der kanns ja machen wie er will.

Wer das nicht kann, sollte besser Polo fahren.

Der erste Teil deines Posts war 100% zutreffend, der zweite ein Witz.

Würde dir raten deinen Benz nicht in eine S&G Werkstatt zu bringen , ich war in dreien von S&G im Sangerhausen,Ascherslen und Lutherstadt Eisleben, die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich aber bei einer wurde ich mit kaputten Bremsen nach Hause geschickt, bei der nächsten hab ich durch Fehleinschätzungen viel Geld verloren und die dritte war preislich und beratungsmässig auch daneben.

Wo Reparaturen durchführen lassen?

Diese Frage muß jeder selbst beantworten.

Jeder Betrieb, einschließlich Niederlassungen, wird anders geführt und hat unterschiedliches Personal.

Ich habe letztens auch wieder gewechselt zur Niederlassung, aber dort nicht zu einem der drei Meister, die Probleme bereiteten. Bei einem wurde Benzin gestohlen (vom Niederlassungsleiter korrigiert), der andere hat die Frontscheibe schief und krumm eingesetzt, ich mußte zur Heilung 150 km fahren und der Meister hatte kein Wort der Entschuldigung oder des Bedauerns und der Dritte wollte für einen Getriebeölwechsel 650 € haben. Manche machen auch die Preise nach Titel und Ansehen des Kunden, ist mein Eindruck. Das ist aber nur ein Teil der Probleme, die es gab.

Jetzt habe ich dort einen neuen Meister gefunden, dessen Mitarbeiter anscheinend gut und verantwortungsvoll arbeiten. Ich hoffe, es bleibt so.

@alfisto156

RKG Euskirchen. Nachdem ich bei NDL Köln vor etlichen Jahren mal verschaukelt worden bin, bin ich in Euskirchen gelandet. Kein Glaspalast, aber das ist mir schnuppe, Leistung zählt und diesbezüglich bin ich dort noch nie enttäuscht worden.

Gruß aus Köln

nee... der RKG Palast steht in Bonn

Dann lieber zum CarsPoint auf der Beueler Seite

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Wo bringt ihr euren W211 zur Werkstatt?